• OPPO, laut IDC einer der fünf weltweit führenden Hersteller von mobilen Geräten, hat sich für die 5G New Radio (NR)-Netzwerkemulationslösungen von Keysight Technologies (NYSE: KEYS) entschieden.

    Diese dienen zur Überprüfung der Protokoll- und Hochfrequenz (RF)-Leistung in Sub-6GHz-Frequenzbändern (FR1).

    Der chinesische Smartphone-Hersteller plant die Markteinführung seines ersten mobilen 5G-Geräts im Jahr 2019. OPPO nutzt die 5G-Testlösungen von Keysight und will damit die Entwicklung seiner 5G-Smartphones beschleunigen und seine strategischen Markteinführungsziele erreichen. Am 29. November nutzte OPPO die UXM-basierten 5G NR-Netzwerkemulationslösungen von Keysight, um erfolgreich einen 5G-Videoanruf aufzubauen und damit eine der weltweit ersten 5G-Signalisierungs- und Datenverbindungen auf Basis des kommerziell erhältlichen Mobiltelefons von OPPO zu realisieren.

    „Wir sind stolz auf unsere Fortschritte in der 5G-Forschung und die jüngsten öffentlichen Demonstrationen von 5G und freuen uns, mit Keysight als führendem Anbieter von 5G-Testlösungen zusammenzuarbeiten, um die Markteinführung unseres ersten kommerziellen 5G-Telefons zu beschleunigen“, sagte Levin Liu, Global Vice President und Leiter des OPPO Research Institute in Shenzhen, China.

    Führende Chipsatzhersteller und ihre Ökosysteme für mobile Geräte nutzen die 5G NR-Netzwerkemulationslösungen von Keysight, die den neuesten 3GPP 5G NR-Standards entsprechen, um die Entwicklung und Validierung neuer 5G-Designs zu beschleunigen. Diese Lösungen unterstützen sowohl Sub-6GHz als auch mm-Wellen-Frequenzen für leitungsgebundene und Over-the-Air (OTA)-Tests. Gemeinsame Entwicklungstools ermöglichen es den Anwendern, die gewonnenen Erkenntnisse über das Design in jeder Phase des Gerätelebenszyklus auszutauschen. Dadurch können Chipsatz- und Gerätehersteller die Markteinführung neuer 5G NR-Produkte beschleunigen.

    „Wir freuen uns, OPPO bei der Umsetzung seiner ehrgeizigen Einführungspläne unterstützen zu können“, sagte Peng Cao, Senior Director der Commercial Communications Group bei Keysight Technologies. „5G-Gerätehersteller wie OPPO profitieren von der Verwendung der gleichen Tools, die führende Chipsatzhersteller zur Validierung neuer 5G NR-Produkte verwenden, was zu einer schnelleren Markteinführung beiträgt.“

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Keysight Technologies Deutschland GmbH
    Herr Andrea Dodini
    Herrenberger Str. 130
    71034 Böblingen
    Deutschland

    fon ..: +49 7031 4640
    web ..: https://www.keysight.com
    email : keysight@prolog-pr.com

    Pressekontakt:

    Prolog Communications GmbH
    Herr Achim Heinze
    Sendlinger Str. 24
    80331 München

    fon ..: +49 89 800 77-0
    web ..: http://www.prolog-pr.com
    email : keysight@prolog-pr.com

    Schlagwörter: , , , , , , ,

    OPPO nutzt 5G-Netzwerkemulation von Keysight für schnellere Entwicklung von Endgeräten

    wurde veröffentlicht am 19. Dezember 2018 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 5 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: