• Für Neubau und Sanierung: JET-Gruppe entwickelt hochwertiges Glas-Lichtband für industrielle Anwendungen

    BildAuf der Weltleitmesse BAU 2019 stellte die JET-Gruppe (Hüllhorst) erstmals ihr neues Lichtbandsystem „JET-VARIO-GLAS“ vor. Für den primären Einsatz im gewerblichen Umfeld geeignet, bietet das System gleich mehrere Vorteile: So stehen beispielweise – dank verdeckter Verschraubungen und schmaler Aluminiumprofile – neben der gefälligen Optik auch sämtliche Daten BIM-konform zur Planung bereit. Mit dem JET-eigenen Konfigurator kann zudem die passende Ausführung des standardisierten Lichtbandes direkt online erstellt werden – das garantiert eine hohe Effizienz mit entsprechender Planungssicherheit.

    Gerade in der grauen Jahreszeit fällt sie besonders ins Gewicht: die ausreichende Versorgung mit Tageslicht. Da sich in den hiesigen Breitengraden – gerade im Herbst und Winter – der Hauptteil des Lebens drinnen abspielt, sind Möglichkeiten, Tageslicht in die Innenräume zu holen, wichtig. Denn natürliches Licht trägt zum Wohlbefinden bei und fördert die Konzentrationsfähigkeit. Einen besonders hohen Eintrag an Tageslicht realisieren entsprechende Elemente im Flachdach, wie beispielsweise Lichtbänder. Hier hat die JET-Gruppe aktuell ein neues System auf den Markt gebracht: das „JET-VARIO-GLAS“. „Dieses hochwertige Echtglas-Lichtband eignet sich auf Grund seiner guten energetischen Werte und hohen Sicherheit besonders für den Einsatz im industriellen Umfeld. Sowohl das Baukastenprinzip als auch die individuelle Konfigurierbarkeit sorgen für ein breites Anwendungsfeld des neuen Lichtbandsystems“, erklärt Christian Swiatkowski, verantwortlicher Produktmanager für Glassysteme bei JET.

    Ein gelungenes Design…

    … liegt vor, wenn Funktion und Optik eines Objektes perfekt zusammenspielen. Das ist der JET-Gruppe mit ihrem neuen Lichtbandsystem gelungen. In zwei unterschiedlichen Ausführungen – als Sattel- oder Pultlichtband – weist es beste bauphysikalische Werte auf. Dabei ermöglichen die thermisch getrennten, schmalen Aluminiumprofile nicht nur einen optimalen Tageslichteintrag: Die thermische Trennung verbessert zudem die energetischen Eigenschaften und verhindert Wärmebrücken. Versehen mit einer Zwei- oder Dreifach-Isolierverglasung erreicht das JET-VARIO-GLAS-Lichtband so Uw-Werte bis zu 1,0 W/(m²K). Verdeckte Verschraubungen ohne sichtbare Zug- und Druckverbindungen unterstützen zudem die hochwertige Ästhetik.

    Durchsturzsichere, großflächige Glasfelder in Kombination mit einer subtilen Profilarchitektur ermöglichen einen weiten Blick in den Himmel. Die stabile Gesamtkonstruktion mit statischem Nachweis hält Schneelasten von bis zu 2,2 kN/m² stand. Für den sommerlichen Wärmeschutz ist die Kombination mit einer zusätzlichen Außen-Verschattungsanlage möglich. Zur täglichen Lüftung, können optional die Systemflügel „VENTRIA 3“ in das Lichtband integriert werden. Diese ebenfalls großformatigen Öffnungselemente fügen sich problemlos in das optische Gesamtbild ein. Neben der Lüftungsfunktion können sie auch als Natürliche Rauchwärmeabzugsgeräte (NRWG) gemäß DIN EN 12101-2 eingesetzt werden. In einem Umfeld mit vielen Menschen – wie in Schulen oder Verwaltungsgebäuden – kann eine solche Anlage im Brandfall die nötige Zeit verschaffen, um alle Betroffenen aus einem Gebäude zu befreien.

    Gut geplant ist schon halb eingebaut

    Doch nicht nur in der Nutzungs- sondern bereits in der Planungsphase bringt das Lichtband JET-VARIO-GLAS Vorteile mit sich: Dank des innovativen JET-Produkt-Konfigurators für Lichtbänder ist die passende Ausführung des neuen Lichtbandes schnell erstellt. Zudem macht die unmittelbare Verfügbarkeit der BIM-Daten eine komfortable Projektplanung möglich. Auch die Einbindung in die Gesamtkonstruktion kann so ganz problemlos erfolgen. Von der Planung über Herstellung und Montage bis hin zur Wartung begleitet die JET-Gruppe das gesamte Projekt. Planer und Gebäudebetreiber bekommen so den gesamten Service aus einer Hand.

    Weitere Informationen zum neuen JET-VARIO-GLAS erhalten Planer und Gebäudebetreiber direkt bei der JET-Gruppe in Hüllhorst – bestellbar per Telefon: 05744-5030 oder E-Mail: info@jet-gruppe.de.

    Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JET-Gruppe
    Herr Bert Barkhausen
    Weidehorst 28
    32609 Hüllhorst
    Deutschland

    fon ..: 0 57 44 – 503-203
    web ..: http://www.jet-gruppe.de
    email : bbarkhausen@jet-gruppe.de

    Die „JET-Gruppe“ mit Hauptsitz in Hüllhorst (Ostwestfalen) ist ein europaweit führender Anbieter von Tageslicht-Lösungen sowie Rauch- und Wärmeabzugs-Systemen (RWA). Zu den Hauptprodukten zählen dabei insbesondere Lichtkuppeln und Lichtbänder, die schwerpunktmäßig im Industrie-, Gewerbe- und Kommunalbau eingesetzt werden. Europaweit werden zunehmend auch die Flachdächer von Büro-, Verwaltungs- und Wohnungsbauten mit Qualitäts-Produkten aus Glas von JET ausgestattet. Derzeit arbeiten rund 500 Beschäftigte für die deutsche JET-Gruppe – an insgesamt fünf Standorten im Bundesgebiet. Hinzu kommen Niederlassungen in Polen („JET Grupa Polska“), Dänemark („Multi-Lite A/S“), den Niederlanden („JET BIK Projecten B.V.“ und „JET BIK Producten B.V.“), Großbritannien („JET COX Ltd.“) sowie der Schweiz („JET Tageslichttechnik AG“). Die internationale JET-Group beschäftigt rund 650 Mitarbeiter.

    Pressekontakt:

    dako pr corporate communications
    Frau Iris Zahalka
    Manforter Straße 133
    51373 Leverkusen

    fon ..: 02 14 – 20 69 10
    web ..: http://www.dako-pr.de
    email : i.zahalka@dako-pr.de

    Schlagwörter: , , , , , , ,

    Lichtband mit gewissen Vorzügen

    wurde veröffentlicht am 5. März 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: