• EMX schließt Vereinbarung über den Verkauf seines Projekts Gold Line in Schweden an Gold Line Resources für Lizenzgebühren- und Aktienbeteiligungen ab

    Vancouver, British Columbia, 4. April 2019 (TSX Venture: EMX; NYSE American: EMX) – EMX Royalty Corporation (das Unternehmen oder EMX) freut sich, den Abschluss einer Kaufvereinbarung nach dem Fremdvergleichsgrundsatz (die Vereinbarung) hinsichtlich des Verkaufs von dreizehn Explorationskonzessionen (die Konzessionsgebiete), die das Projekt Gold Line von EMX (das Projekt) in Mittelschweden ausmachen, an Gold Line Resources Ltd. (GLR), einem privaten Unternehmen aus British Columbia, bekannt zu geben. Gemäß der Vereinbarung erhält EMX eine Beteiligung von 9,9 % an GLR, Lizenzzahlungen, die im Voraus zu entrichten sind, und eine NSR-Lizenzgebühr (Net Smelter Return) von 3 % auf die Konzessionsgebiete.

    Die Konzessionsgebiete beinhalten mesothermale Erzganggoldmineralisierungen und/oder intrusionsbedingte Goldsysteme entlang der bekannten Gold Line (zu Dt.: Goldlinie) in der Bergbauregion Skellefteå in Mittelschweden. Die Konzessionsgebiete umfassen eine Reihe von Goldexplorationszielen im Frühstadium sowie weiter fortgeschrittene Projekte mit durch Bohrungen definierte Zonen mit Goldmineralisierung. Die Region wurde in den 1980er Jahren von der schwedischen Regierung intensiv exploriert, was zur Entdeckung einer Reihe von Goldlagerstätten und -vorkommen entlang eines etwa 200 Kilometer langen Trends in Nord-Süd-Richtung westlich von Skellefteå führte. Dieser Gürtel wurde bekannt als die Gold Line; dort wurden seither mehrere Minen erschlossen. Darüber hinaus laufen aktive Explorationsprogramme im nahegelegenen Projekt Barsele (als Joint Venture zwischen Agnico Eagle Mines Ltd. und Barsele Minerals Corp. betrieben) und dem Erschließungsprojekt Fäboliden (Dragon Mining Ltd.).

    EMX baute seinen Grundbesitz Ende 2016 und Anfang 2017 auf, bevor die Aktivitäten seiner Mitbewerber in der Region zunahmen. Seitdem hat EMX die historischen Informationen über das Projekt zusammengetragen sowie Erkundungsprobenahmen und Kartierungen durchgeführt, um Bohrziele zu ermitteln. EMX hat mittlerweile eine Reihe von vorrangigen Explorationszielen identifiziert, die von GLR weiter ausgebaut werden.

    PI Financial Corp. fungiert in Verbindung mit der Vereinbarung als Finanzberater von GLR.

    Überblick über die vertraglichen Rahmenbedingungen (alle Dollarbeträge in CAD, sofern nicht anders angegeben):

    – Bei Abschluss wird EMX seine dreizehn Explorationskonzessionen in der Region Skellefteå an GLR übertragen
    – Bei Abschluss wird GLR an EMX die Anzahl von GLR-Stammaktien begeben, die einer Beteiligung von 9,9 % an GLR entspricht; GLR ist weiterhin verpflichtet, zusätzliche Aktien an EMX zu begeben, sodass die 9,9 %-Beteiligung von EMX an GLR gewahrt wird, ohne dass EMX weitere Kosten entstehen, und zwar bis GLR ein Eigenkapital von insgesamt 5.000.000 Dollar eingeworben hat. Danach hat EMX das Recht, sich auf eigene Kosten an künftigen Finanzierungen zu beteiligen, um seine 9,9 %-Beteiligung an GLR aufrechtzuerhalten.
    – Bei Abschluss wird GLR EMX die im Voraus bezahlten Konzessionsgebühren für 2019/2020 in Höhe von insgesamt 101.390 US-Dollar erstatten.
    – GLR verpflichtet sich zudem, innerhalb von 6 Monaten nach der Unterzeichnung 600.000 Dollar zur Finanzierung der Explorationsprogramme 2019 im Projekt einzuwerben. Danach ist GLR verpflichtet, innerhalb von zwei Jahren des Abschlusses der Vereinbarung weitere 500.000 Dollar zu erheben, und wird dafür verantwortlich sein, den Status der Konzessionsgebiete gemäß den schwedischen Bergbauvorschriften aufrechtzuerhalten.
    – EMX wird eine unbegrenzte NSR-Lizenzgebühr von 3 % auf die Konzessionsgebiete erhalten. Innerhalb von sechs Jahren nach Abschluss hat GLR das Recht, die EMX zustehende Lizenzgebühr durch die Zahlung von 2.500 Unzen Gold oder ihres Barwerts an EMX um bis zu ein Drittel (1 %) zu reduzieren (wodurch EMX eine NSR-Lizenzgebühr von 2 % verbleibt).
    – EMX wird ab dem zweiten Jahrestag des Abschlusses jährliche im Voraus bezahlte Lizenzzahlungen (AAR-Zahlungen) von 30 Unzen Gold auf die Konzessionsgebiete erhalten, wobei die AAR-Zahlungen jedes Jahr um 5 Unzen Gold erhöht werden, bis maximal 75 Unzen Gold pro Jahr erreicht werden. Die AAR-Zahlungen können in Goldbarren, ihrem Barwert oder unter bestimmten Bedingungen in ihrem Gegenwert in Aktien von GLR entrichtet werden.

    Die Konzessionsgebiete im Überblick. Die Konzessionsgebiete beinhalten Explorationskonzessionen mit einer Grundfläche von 54.591 Hektar, die einen linearen Trend über 170 Kilometer in Nord-Süd-Richtung bilden. Hierzu gehören die Konzessionsgebiete Storjuktan, Paubacken, Paubacken Norra, Blabarliden, Rotjarnen und Kankberg Norra. Jedes dieser Konzessionsgebiete wurde aufgrund des Vorliegens einer gemeldeten Goldmineralisierung oder geologischer Merkmale ähnlich jener anderer bekannter Goldvorkommen und -lagerstätten in der Region erworben. Mehrere der Projekte von EMX weisen zutage tretende oder durch historische Bohrungen definierte Zonen mit Goldmineralisierung auf, die einer weiteren Bewertung bedürfen. Dazu gehört ein historischer Abschnitt von 6 Metern mit im Schnitt 11,2 g/t Gold in Bohrloch DH07-23 (wahre Mächtigkeit unbekannt), das 2007 von Lappland Goldminers AB Gemeldet in: Inbjudan Till Teckning av Aktier i Lappland Goldminers AB (publ), 2011; das Unternehmen ist der Ansicht, dass die historischen Ergebnisse zuverlässig und relevant sind; ein qualifizierter Sachverständiger hat jedoch keine ausreichenden Arbeiten durchgeführt, um die historischen Bohrergebnisse zu verifizieren.
    in der Konzession Blabarliden von EMX niedergebracht wurde.

    In den Konzessionen von EMX lagert die Goldmineralisierung generell in den granitischen Gesteinen der Svekofenniden (mittleres Proterozoikum) und den suprakrustalen Sedimenten. Die Sedimente bestehen in erster Linie aus feinkörnigen Siziliklastika, einschließlich von sulfidreichem schwarzem Schiefer. Es liegen auch einige Carbonateinheiten vor. Die Goldmineralisierung tritt gehäuft an oder in der Nähe des Kontakts zwischen den granitischen Intrusivgesteinen und den suprakrustalen Sedimentgesteinseinheiten auf.

    Die verschiedenen Mineralisierungstypen in den Konzessionen von EMX reichen von geschichteten Erzgangschwärmen, die sich entlang der Kontaktzonen zwischen den granitischen und den metasedimentären Gesteinen gebildet haben, bis hin zu mineralisierten Skarnen, die reich an Diopsid und anderen Kalksilikaten sind. In einem Fall scheint die Mineralisierung mit einer porphyritischen felsischen Einlagerung in Zusammenhang zu stehen. Die Mineralisierung scheint sich auch eher entlang wichtiger Strukturen zu bilden und konzentriert in der Umgebung von Falten und ausgeprägten Scherzonen aufzutreten.

    EMX plant, in der kommenden Feldsaison eng mit GLR zusammenzuarbeiten, um seine Explorationsziele zu erschließen und die Konzessionen auf Erkundungsbohrungen vorzubereiten.

    Dr. Eric P. Jensen, CPG, ein Mitarbeiter des Unternehmens, hat in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 die Fachinformationen in dieser Pressemeldung geprüft, verifiziert und genehmigt.

    Über EMX. EMX nutzt seine Projektbeteiligungen und sein Explorations-Know-how zum Aufbau von Partnerschaften, bei denen der Partner unsere Mineralkonzessionen erweitert und EMX Zahlungen in Vorbereitung auf die Produktion sowie Gebührenbeteiligungen erhält. EMX ergänzt seine Gebührengenerierungsinitiativen durch den Erwerb von Gebührenbeteiligungen und strategische Investments.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    David M. Cole
    President & Chief Executive Officer
    Tel: (303) 979-6666
    E-Mail: Dave@EMXroyalty.com

    Scott Close
    Director of Investor Relations
    Tel: (303) 973-8585
    E-Mail: SClose@EMXroyalty.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens hinsichtlich der zukünftigen Ergebnisse basieren. Diese zukunftsgerichteten Aussagen können auch Aussagen zu den wahrgenommenen Vorteilen der Konzessionsgebiete, zu den Explorationsergebnissen und Budgetierungen, zu den Schätzungen der Mineralreserven und -ressourcen, zu den Arbeitsprogrammen, zu den Investitionen, zur zeitlichen Planung, zu den Marktpreisen für Edel- und Basismetalle bzw. andere Aussagen, die sich nicht auf Tatsachen beziehen, beinhalten. Im Zusammenhang mit dieser Pressemeldung sollen Worte wie schätzen, beabsichtigen, erwarten, werden, glauben, Potenzial und ähnliche Ausdrücke auf zukunftsgerichtete Aussagen hinweisen, die aufgrund ihrer Beschaffenheit keine Gewähr für die zukünftige Betriebstätigkeit und Finanzsituation des Unternehmens darstellen. Sie sind von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren abhängig, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungsdaten, Prognosen oder Chancen des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu diesen Risiken, Unsicherheiten und Faktoren zählen möglicherweise auch die Nichtverfügbarkeit von finanziellen Mitteln, die Nichtauffindung von wirtschaftlich rentablen Mineralreserven, Schwankungen im Marktwert von Waren, Schwierigkeiten beim Erhalt von Genehmigungen für die Erschließung von Mineralprojekten, die Erhöhung der Kosten für die Erfüllung der behördlichen Auflagen, Erwartungen in Bezug auf die Projektfinanzierung durch Joint Venture-Partner und andere Faktoren.

    Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen, da diese lediglich unter Bezugnahme auf den Zeitpunkt der Erstellung dieser Pressemeldung bzw. einen in der Meldung gesondert angeführten Zeitpunkt getätigt wurden. Aufgrund von Risiken und Unsicherheiten, zu denen auch die in dieser Pressemeldung erwähnten Risiken und Unsicherheiten zählen, sowie anderen Risikofaktoren und zukunftsgerichteten Aussagen, die in den Erläuterungen und Analysen des Managements für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr (MD&A) und im zuletzt eingereichten Formular 20-F für das am 31. Dezember 2018 endende Geschäftsjahr angeführt sind, können die tatsächlichen Ereignisse unter Umständen wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Weitere Informationen über das Unternehmen – einschließlich MD&A, Formular 20-F und Finanzberichte des Unternehmens – sind auf SEDAR (www.sedar.com) und auf der EDGAR-Website der SEC (www.sec.gov) erhältlich.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver
    Kanada

    email : sclose@emxroyalty.com

    Pressekontakt:

    EMX Royalty Corp.
    Scott Close
    Suite 501 – 543 Granville Street
    V6C 1X8 Vancouver

    email : sclose@emxroyalty.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

    EMX schließt Vereinbarung über den Verkauf seines Projekts Gold Line in Schweden an Gold Line Resources für Lizenzgebühren- und Aktienbeteiligungen ab

    wurde veröffentlicht am 4. April 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 5 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: