• FYI entwickelt Pilotanlage in Richtung erstes HPA-Produkt weiter

    Wichtige Punkte
    – Pilotanlagenprogramm von FYI steht kurz vor Abschluss der Errichtung; Ergebnisse der Testarbeiten werden bis Ende Juni erwartet
    – Ergebnisse der Testarbeiten sind von unschätzbarem Wert für Verständnis der Prozess- und Betriebsparameter, die für Weiterentwicklung des Kaolinprojekts Cadoux wichtig sind
    – Pilotanlage sollte ausreichende Mengen HPA für Prüfung von Produktanwendungen durch potenzielle Endverbraucher und Kunden produzieren, die Ausverhandlung von Abnahmeabkommen und Projektfinanzierung unterstützen
    – Pilotanlage soll qualitativ hochwertiges, hochreines (99,99 % – 4N bzw. 99,999 % – 5N) Aluminiumoxid (Al2O3) für schnell wachsenden HPA-Markt mit hohen Spezifikationen produzieren
    – Pilotanlage treibt HPA-Strategie von FYI voran, ein vollständig integrierter, risikoarmer und kostengünstiger Hersteller von hochreinen 4N- und 5N-Aluminiumoxidprodukten zu werden
    – FYI wird erstes an der ASX notiertes HPA-Unternehmen sein, das Produkte in eigener Pilotanlage herstellt

    FYI Resources Ltd (ASX: FYI) (FYI oder das Unternehmen), ein Entwickler von hochreinem Aluminiumoxid (HPA), freut sich bekannt zu geben, dass das Pilotanlagenprogramm des Unternehmens kurz vor dem Abschluss der Implementierungsphase für die Prüfung von Rohstoffen zur Herstellung von hochreinem Aluminiumoxid (HPA) aus Kaolin beim zu 100 Prozent unternehmenseigenen Kaolinprojekt Cadoux in Western Australia steht.

    Die Pilotanlage wurde konzipiert und errichtet, um das von FYI entwickelte HPA-Produktionsfließschema zu testen, die unterstützende verfahrenstechnische Technologie zu bewerten und das Fließschema vor der Serienproduktion zu optimieren und dessen Risiko zu minimieren.

    Roland Hill, Managing Director von FYI Resources, sagte: Die Pilotanlage ist ein weiteres Schlüsselelement unserer disziplinierten HPA-Strategie, die sicherstellen wird, dass das Risiko des Kaolinprojekts Cadoux hinsichtlich der Produktion minimiert wird.

    Wir haben vereinbart, unseren potenziellen Kunden ausreichende Mengen des HPA-Produkts zu liefern, was bei der Ausverhandlung verbindlicher Abnahmeabkommen und vor allem bei der Projektfinanzierung sehr hilfreich sein wird.

    Wir freuen uns darauf, die Ergebnisse unserer Pilotanlagenversuche zu sehen und diese mit unseren Testarbeiten zu vergleichen, um unseren qualitativ hochwertigen HPA-Prozess zu validieren und vor allem unseren PFS- und BFS-Wirtschaftsfall zu unterstützen.

    Entwicklung und Errichtung von Pilotanlagen

    Die Planung des Fließschemas von FYI ist eine Zusammenarbeit zwischen Independent Metallurgical Operations (IMO, metallurgischer Projektleiter von FYI) und GR Engineering (GRES, Verfahrenstechnikleiter von FYI). Die Pilotanlage befindet sich im metallurgischen Labor von IMO, in einem für die Zwecke der Testarbeiten genehmigten Gebiet in Welshpool (Western Australia).

    Die Pilotanlage wurde konzipiert und errichtet, um qualitativ hochwertiges, hochreines (99,99 % – 4N bzw. 99,999 % – 5N) Aluminiumoxid (Al2O3) für den schnell wachsenden (kumulierte jährliche Wachstumsrate von etwa 17 Prozent) HPA-Markt mit hohen Spezifikationen zu produzieren. Es wird erwartet, dass die Pilotanlage das vom Unternehmen erstellte HPA-Fließschema optimiert und das Risiko der Betriebsleistung des Prozesses minimiert.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46808/20190521 FYI Pilot Plant Development_DE_PRCOM.001.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46808/20190521 FYI Pilot Plant Development_DE_PRCOM.002.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46808/20190521 FYI Pilot Plant Development_DE_PRCOM.003.jpeg

    Eigene Pilotanlage für Testarbeiten und verschiedene Testarbeitsgeräte treffen in Welshpool ein

    Zusammenfassung der Pilotanlage
    Posten Detail
    Planung, Konzipierung und November 2018 – März 2019
    Erwerb (abgeschlossen)

    Implementierung April 2019 (begonnen)
    Errichtung (abgeschlossen) Mai/Juni 2019
    und
    Erprobung

    Betriebszeit Kontinuierlich (rund um die
    Uhr)

    Betriebszeitraum 1. Juniwoche 2019
    Anlagenplanung Modular
    Produktion 170 kg (pro Woche)
    Zielgehalt > 99,99 % Al2O3

    Zeitplan der Pilotanlage
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46808/20190521 FYI Pilot Plant Development_DE_PRCOM.004.png

    Technische Informationen der Pilotanlage
    Die Pilotanlage wurde für die Erprobung des innovativen HPA-Fließschemas von FYI und des damit in Zusammenhang stehenden Risikomanagements und der Beobachtung von Prozessänderungen während der Aufskalierung der Produktion konzipiert. Mit zunehmender Größe eines Systems können sich die Systemeigenschaften, die von der Menge des Rohstoffs abhängen, ändern. Die genaue Art der Thermodynamik und die Reaktionskinetik des Prozesses ändern sich nicht auf lineare Weise. Die Pilotanlagenstudien werden es FYI ermöglichen, die besonderen Ergebnisse, die bei diesem Prozess einzigartig sind, zu erproben und zu beobachten.

    Zu den Faktoren, die sich beim Übergang zur Produktionsebene ändern könnten, die die Pilotanlage von FYI untersuchen wird, zählen Folgende:
    – Reaktionskinetik
    – Chemisches Gleichgewicht
    – Materialeigenschaften / Massen- und Energiebilanzen
    – Strömungsdynamik
    – Thermodynamik
    – Geräteauswahl und Einschränkungen
    – Gleichförmigkeit und Homogenität des Endprodukts (HPA)

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46808/20190521 FYI Pilot Plant Development_DE_PRCOM.005.png

    Schematische Darstellung der Pilotanlage von FYI für HPA-Testarbeiten

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Roland Hill—–
    Managing Director—-
    Tel.: +61 414 666 178—-
    Roland.hill@fyiresources.com.au–

    Simon Hinsley
    Investor & Media Relations
    Tel.: 0401 809 653
    simon@nwrcommunications.com.au

    Über FYI Resources Limited

    FYI positioniert sich derzeit als wichtiger Hersteller von hochreinem Aluminiumoxid (4N oder HA) auf dem sich rasch weiterentwickelnden Markt für LED, Elektrofahrzeuge, Smartphone- und Fernsehbildschirme und sonstigen verwandten Märkten für High-Tech-Produkte.

    Die Basis der HPA-Strategie von FYI sind die außerordentlich hohe Qualität der aluminiumhaltigen Tonlagerstätte (Kaolin) bei Cadoux sowie die außergewöhnlich positive metallurgische Resonanz des Rohmaterials auf das einfache HCl-Fließschema des Unternehmens mit mäßiger Temperatur und mäßigem atmosphärischem Druck. Die außergewöhnlichen qualitativen Eigenschaften der Strategie führen zu einem beträchtlichen Potenzial des HPA-Projekts.

    FYI entwickelt sich angesichts seiner bankfähigen Machbarkeitsstudien (Bankable Feasibility Study, die BFS) und Produktionsstudien hinsichtlich der Pilotanlage, die eine geplante Produktion von 8.000 Tonnen pro Jahr mit 4N- und 5N-HPA unterstützen, äußerst positiv.

    Zusammenfassung der Ergebnisse der PFS von FYI Resources

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46808/20190521 FYI Pilot Plant Development_DE_PRCOM.006.png

    Erklärung der kompetenten Personen

    Erzreserven
    Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Erzreserven beziehen, basieren auf Informationen von Steve Craig, eines Fellow von The Australasian Institute of Mining and Metallurgy. Steve Craig ist ein Vollzeitangestellter von Orelogy Consulting Pty. Ltd. und verfügt über eine ausreichende Erfahrung, die für diese Arten von Mineralisierungen und Lagerstätten sowie für seine Tätigkeiten erforderlich ist, um als kompetente Person (Competent Person) gemäß der Ausgabe von 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves definiert werden zu können. Die Informationen stammen aus der Bekanntmachung der Erzreserve am 29. Oktober 2018 und sind auf der Website des Unternehmens unter www.fyiresources.com.au verfügbar.

    Mineralressourcen
    Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Mineralressourcen beziehen, basieren auf Informationen, die von Grant Louw unter der Leitung und Aufsicht von Dr. Andrew Scogings zusammengestellt wurden, die beide Vollzeitangestellte von CSA Global sind. Dr. Scogings ist ein Mitglied des Australasian Institute of Mining and Metallurgy und des Australian Institute of Geoscientists. Er ist ein registrierter professioneller Geologe im Bereich Industriemineralien. Dr. Scogings kann eine ausreichende Erfahrung vorweisen, die für diese Art von Mineralisierung und Lagerstätte sowie für die Arbeiten, die er durchführt, erforderlich ist, um als kompetente Person (Competent Person) gemäß der Ausgabe von 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves qualifiziert zu sein. Die Informationen stammen aus der PFS-Meldung vom 25. September 2018 und sind auf der Website des Unternehmens unter www.fyiresources.com.au verfügbar.

    Metallurgie
    Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf die Metallurgie und metallurgische Testarbeiten beziehen, basieren auf Informationen, die von Daryl Evans, einer kompetenten Person (Competent Person) und eines Mitglieds des Australian Institute of Mining and Metallurgy (das AusIMM), geprüft und erstellt wurden. Herr Evans ist ein Angestellter von Independent Metallurgical Operations Pty. Ltd. und ein Vertragspartner von FYI. Herr Evans verfügt über eine ausreichende Erfahrung, die für diese Art von Verarbeitung und Lagerstätte sowie für seine Tätigkeiten erforderlich ist, um als kompetente Person (Competent Person) gemäß der Ausgabe von 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves definiert werden zu können. Meldungen von metallurgischen Ergebnissen stehen auf der Website des Unternehmens unter www.fyiresources.com.au zur Verfügung.

    Das Unternehmen bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten vorliegen, die sich erheblich auf die in den ursprünglichen Marktmitteilungen enthaltenen Informationen auswirken könnten, dass alle grundlegenden Annahmen und technischen Parameter, die die Ergebnisse in den entsprechenden Marktmitteilungen untermauern, weiterhin gelten und sich nicht grundlegend geändert haben und dass alle grundlegenden Annahmen und technischen Parameter, die die Schätzung in der entsprechenden Marktmitteilung untermauern, weiterhin gelten und sich nicht grundlegend geändert haben. Das Unternehmen bestätigt, dass die Form und der Kontext der enthaltenen Darlegung der Ergebnisse der Competent Person im Vergleich zur Meldung nicht grundlegend geändert wurden.

    Vorsorglicher Hinweis

    Inhalt der PFS
    Die in dieser Meldung genannte PFS ist eine Studie über die potenzielle Machbarkeit des Projekts Cadoux. Sie wurde erstellt, um die technische und wirtschaftliche Machbarkeit des Projekts zu ermitteln.

    Die PFS basiert auf den wesentlichen Annahmen, die in der am 25. September 2018 bei der ASX veröffentlichten PFS-Meldung beschrieben werden und in der Beschreibung und den Tabellen im Anhang des PFS-Dokuments (Anhänge 2 und 3) zusammengefasst sind. Diese beinhalten Annahmen hinsichtlich der Verfügbarkeit von Finanzierungen. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass alle Annahmen vernünftig sind, gibt es keine Gewissheit, dass sie sich als korrekt herausstellen werden oder dass die in dieser PFS angegebenen Ergebnisse erreicht werden.

    Um die Ergebnisse zu erreichen, die in der PFS angegeben sind, werden wahrscheinlich Finanzierungen in Höhe von 197 Millionen US-Dollar erforderlich sein. Investoren sollten beachten, dass es keine Gewissheit gibt, dass das Unternehmen in der Lage sein wird, diese Summe im Bedarfsfall aufzubringen. Es ist auch möglich, dass eine solche Finanzierung nur zu Bedingungen verfügbar ist, die den Wert der bestehenden Aktien des Unternehmens verwässern oder anderweitig beeinträchtigen könnten.

    Ebenso ist es möglich, dass das Unternehmen andere Wertschöpfungsstrategien verfolgt, wie etwa den Verkauf, den partiellen Verkauf oder ein Joint Venture des Projekts. In diesem Fall könnte die anteilsmäßige Eigentümerschaft des Unternehmens am Projekt erheblich verringert werden. Angesichts der Ungewissheiten sollten Investoren keine Investmententscheidungen treffen, die ausschließlich auf den Ergebnissen der PFS basieren.

    Allgemeine und zukunftsgerichtete Aussagen

    Der Inhalt dieser Mitteilung spiegelt verschiedene technische und wirtschaftliche Bedingungen, Annahmen und Eventualitäten wider, die auf Interpretationen der aktuellen Marktbedingungen zum Zeitpunkt der Erstellung basieren. Angesichts der Natur der Rohstoffindustrie können sich diese Bedingungen in relativ kurzen Zeiträumen erheblich und ohne Vorankündigung ändern. Daher können die tatsächlichen Ergebnisse von den in dieser Mitteilung genannten abweichen.

    Einige Aussagen in dieser Mitteilung über Schätzungen oder zukünftige Ereignisse sind zukunftsgerichtete Aussagen. Sie enthalten Angaben und Prognosen über zukünftige Erträge, Cashflows, Kosten und finanzielle Erfolge. Solche zukunftsgerichteten Aussagen dienen nur als allgemeiner Leitfaden und sollten nicht als Garantie für zukünftige Leistungen herangezogen werden. Wenn in dieser Mitteilung Wörter (sind aber nicht auf diese begrenzt) verwendet werden wie, „könnte“, „geplant“, „geschätzt“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „kann“, „Potenzial“, „sollte“, „projiziert“, „geplant“, „erwartet“, „glaubt“, „prognostiziert“, „prognostiziert“, „vorhersehen“, „vorgeschlagen“, “ zielt“, „Ziel“, „Chance“, „nominal“, „konzeptionell“ und ähnliche Begriffe sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen geäußerten Erwartungen angemessen sind, sind solche Aussagen mit Risiken und Unsicherheiten verbunden, und es kann nicht garantiert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden.

    Der Inhalt dieser Mitteilung unterliegt auch erheblichen Risiken und Unsicherheiten, zu denen unter anderem die mit der Erschließung und Produktion von Bergwerken verbundenen technischen Probleme, geologische, bergbauliche, metallurgische und verarbeitungstechnische Probleme, die fehlende Erteilung und Aufrechterhaltung von Bergbaulizenzen, Genehmigungen und anderen behördlichen Genehmigungen im Zusammenhang mit Bergbau- und Verarbeitungsbetrieben, der Wettbewerb um unter anderem Kapital, der Erwerb von Reserven, unbebautes Land und Fachpersonal, falsche Einschätzungen des Wertes von Projekten und Akquisitionen gehören, Änderungen der Rohstoffpreise und Wechselkurse, Währungs- und Zinsschwankungen und andere ungünstige wirtschaftliche Bedingungen, die potenzielle Unmöglichkeit, Produkte zu vermarkten und zu verkaufen, verschiedene Ereignisse, die den Betrieb und/oder den Transport von Mineralprodukten stören könnten, einschließlich Arbeitsniederlegungen und schlechter Witterungsbedingungen, die Nachfrage nach und die Verfügbarkeit von Transportdienstleistungen, Umweltprobleme, einheimische Eigentumsrechte, Erbe, Steuern und andere rechtliche Probleme, die potenzielle Unmöglichkeit, eine angemessene Finanzierung sicherzustellen, und die potenzielle Unmöglichkeit des Managements, die oben genannten Faktoren und Risiken vorherzusehen und zu bewältigen.

    Alle Personen sollten erwägen, bei der Prüfung dieser Mitteilung und aller anderen Informationen in Bezug auf das Unternehmen und bei der Bewertung der Geschäftstätigkeit, des finanziellen Ergebnisses und der Geschäftstätigkeit des Unternehmens eine angemessene professionelle Rechts-, Finanz- und Steuerberatung einzuholen. Weder die Bereitstellung dieser Mitteilung noch die in dieser Mitteilung enthaltenen oder später im Zusammenhang mit dieser Mitteilung an eine Person übermittelten Informationen stellen eine Anlage- oder Finanzberatung für eine Person dar oder sind als solche zu verstehen. Diese Mitteilung berücksichtigt nicht das individuelle Anlageziel, die finanzielle oder steuerliche Situation oder die besonderen Bedürfnisse einer Person.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    FYI Resources Limited
    Roland Hill
    53 Canning Highway,
    WA 6100 VICTORIA PARK
    Australien

    email : roland.hill@fyiresources.com.au

    Pressekontakt:

    FYI Resources Limited
    Roland Hill
    53 Canning Highway,
    WA 6100 VICTORIA PARK

    email : roland.hill@fyiresources.com.au

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    FYI entwickelt Pilotanlage in Richtung erstes HPA-Produkt weiter

    wurde veröffentlicht am 21. Mai 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 5 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: