• Ein Berliner Verfassungsschützer erhält in Dietmar Peitschs „Der Kalif von Berlin“ den Hinweis, dass ein Islamist einen Anschlag in Berlin begehen will.

    BildHeiko Peikert, ein Berliner Verfassungsschützer, erhält im Mai 2016 eine beunruhigende Nachricht. Anscheinend will Fahed Brahini, ein Islamist, am 16. Juli des Jahres einen Anschlag in Berlin begehen. Ein unbekannter Mann, der von Brahini „Kalif“ genannt wird, scheint der Hintermann zu sein. Am selben Tag will die rechtsextremistische Terrororganisation „Mitteldeutsche Heimatfront“ Flüchtlinge ermorden. Darüber hinaus plant ein Sozialhilfeverein am 16. Juli eine Benefizgala in der Deutschen Oper. Heiko Peikert ergreift sofort Maßnahmen, um genaue Informationen zu gewinnen. Observationen werden durchgeführt, Lauschmaßnahmen angeordnet, Telefone abgehört. Jedoch sind die Ermittlungen erfolglos und die Nervosität wächst, je näher der 16. Juli heranrückt. Die Situation spitzt sich dramatisch zu, als Peikert eine geheime Unterkunft von Mitgliedern des „Friendship Departments“ aufspürt und dort festgehalten wird.

    Wird der 16. Juli in „Der Kalif von Berlin“ von Dietmar Peitsch zu einem Tag, an dem ein Terroranschlag viele Leben zerstört, oder wird es dem Verfassungsschützer gelingen, rechtzeitig zu entkommen und eine Lösung für das Problem zu finden? Der Berlin-Krimi mit politischem Hintergrund wird von Kapitel zu Kapitel spannender und fesselt die Leser durch gekonntes Erzählen und interessante Wendungen bis zum finalen Showdown an die Buchseiten.

    „Der Kalif von Berlin“ von Dietmar Peitsch ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-9449-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

    Der Kalif von Berlin – ein politischer Berlin-Thriller

    wurde veröffentlicht am 26. Juli 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: