• Vancouver, British Columbia, Kanada, 6. September 2019 – GATLING EXPLORATION INC. (TSXV: GTR, OTC: GATGF) (das Unternehmen oder Gatling) gibt erfreut neue hochgradige Ergebnisse seines bislang längsten Step-Out-Bohrlochs auf der Lagerstätte Bear bekannt; darunter 10,6 g/t Au über 5,0 Meter. Dieses Step-Out-Bohrloch erweitert die hochgradige Mineralisierung auf der Lagerstätte Bear um 200 Meter westlich in Richtung der Lagerstätte Cheminis. Als Ergebnis hat die Zone North auf der Lagerstätte Bear jetzt eine Streichlänge von 600 Metern erreicht.

    Nathan Tribble, VP Exploration bei Gatling, sagte: Dass wir mit unserem längsten Step-Out-Bohrloch auf so starke Werte getroffen sind, ist äußert vielversprechend. Die erfolgreichen Ergebnisse markieren auch den Beginn einer neuen Phase der Step-Out-Bohrungen, die dazu konzipiert wurde, die Theorie zu überprüfen, dass alle unsere drei Lagerstätten – Fernland, Cheminis und Bear – miteinander verbunden sind und ein sehr großes mineralisiertes System bilden.

    Ergebnisse der Bohrlöcher
    Bohrloch-Nr.von (m)bis (m)Länge (mAu Zone
    ) (g/t)

    GTR-19-009 811,0 816,0 5,0 10,6 North
    916,0 917,0 1,0 1,2 South Flow
    *Die angegebenen Längen beziehen sich auf die erbohrten Kernlängen. Die wahren Mächtigkeiten werden auf 60 bis 80% der berichteten Kernlängenabschnitte geschätzt.

    Wichtigste Fakten

    – Bislang längstes Step-Out-Bohrloch. GTR-19-009 erweiterte die Zone North um 200 Meter nach Westen mit zahlreichen Vorkommen an sichtbarem Gold und Werten von 10,6 g/t Au über 5,0 Meter (Abbildung 1).
    – Step-Out-Bohrkampagne. Die Bohrungen auf der Lagerstätte Bear sind jetzt in eine neue Erweiterungsphase übergegangen und es werden weiterhin strategische Step-Out-Bohrungen im Westen entlang des Cadillac-Larder Break in Richtung Cheminis erfolgen. Gatling glaubt, dass die Lagerstätten Fernland, Cheminis und Bear Teil eines zusammenhängenden Systems sind (Abbildung 3). In dieser Phase der Exploration werden weiterhin zuvor ungetestete Areale entlang des Streichens der bekannten Mineralisierung exploriert werden.
    – Ressource der Lagerstätte Bear. Die abgeleitete Ressource von 2011 für die Lagerstätte Bear beträgt 683.600 Goldunzen mit 5,69 g/t Au. Es gibt drei Hauptzonen (North, Ultramafic und South Flow), welche die Gesamtressource ausmachen. Gatling hat Bohrungen von mehr als 30.000 Metern abgeschlossen, die in dieser Ressource nicht enthalten sind und in zukünftigen Modellen verwendet werden.
    – Erweiterung der Lagerstätte Bear. Die Lagerstätte Bear besteht aus drei mineralisierten Hauptzonen, deren aktuelle Dimensionen 600 Meter Streichlänge und mehr als 850 Meter in die Tiefe betragen (Abbildung 2). Aufgrund der starken Kontinuität auf allen 3 Zonen wird Gatling die Erweiterung der Mineralisierung im Laufe der Bohrungen genauer testen.

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48776/2019-09-06 GTR NR Bear Step Out-DEPrcom.001.jpeg

    Abbildung 1. Lagerstätte Bear: 200-Meter-Step-out, Querschnitt mit Blick Richtung Westen, zeigt Bohrloch GTR-19-009

    Weitere Einzelheiten

    GTR-19-009

    Die Zone North weist starke Silica-Serizit-Graphit-Alteration mit querschneidenden Gängen und durchweg brekziöser Struktur auf. Die oberen und unteren Kontakte sind beide scharf und die Zone North weist mehrere Vorkommen sichtbaren Goldes auf (Abbildung 1).

    Bohrlochstandorte
    Bohrloch-AzimutNeigunLänge (mUTM Ost UTM Nord Höhe (
    Nr. g ) m)

    GTR-19-00180 -67 1073 600750 5330946 329
    9
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48776/2019-09-06 GTR NR Bear Step Out-DEPrcom.002.jpeg

    Abbildung 2. Hybrid-Längsschnitt der Lagerstätte Bear mit den Zonen North und South

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48776/2019-09-06 GTR NR Bear Step Out-DEPrcom.003.jpeg

    Abbildung 3. Lageplan der Oberflächenbohrungen auf Goldprojekt Larder mit geologischem Umfeld

    Qualitätskontrolle

    Das Bohrkernmaterial wird protokolliert und es werden Proben direkt auf dem Gelände des Projekts Larder gewonnen. Die Bohrkernproben aus dem Programm werden mit einer Diamantsäge halbiert. Die eine Hälfte wird zur Analyse an das Labor ActLabs in Timmins, Ontario, geschickt. Die andere Hälfte wird gesichert und vor Ort aufbewahrt. Der Goldgehalt sämtlicher Proben wird mittels Brand-Atomabsorptionsspektroskopie bestimmt. Bei Proben mit einem Goldgehalt über 5,0 g/t kommt standardmäßig die Brandprobe bzw. Gravimetrie zum Einsatz. Im Rahmen der Qualitätskontrolle werden bei Gatling zertifizierte Normproben und Leerproben zu Referenzzwecken routinemäßig dem Probenstrom beigefügt.

    Über Gatling Exploration

    Gatling Exploration ist ein kanadisches Goldexplorationsunternehmen, das sich auf den Ausbau des im ressourcenreichen Grünsteingürtel Abitibi im Norden der Provinz Ontario gelegenen Goldprojekts Larder konzentriert. Das Konzessionsgebiet Larder beherbergt drei hochgradige Goldlagerstätten, die sich – 35 Kilometer östlich von Kirkland Lake gelegen – entlang einer Diskontinuität, dem Cadillac-Larder Lake Break, erstrecken. Das Projekt wird zu 100 % von Gatling kontrolliert und besteht aus patentierten und nicht patentierten Claims, Pachtkonzessionen und Bergbaulizenzen, die über das Gebiet der Townships McVittie und McGarry verteilt sind. Das 3.370 Hektar große Projektgelände liegt 7 Kilometer westlich der Mine Kerr Addison, aus der 11 Millionen Unzen Gold gefördert wurden. Alle Bereiche des Konzessionsgebiets Larder sind mit dem LKW bzw. mit geländegängigen Fahrzeugen über nicht gewartete Straßen und Zufahrtswege erreichbar.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Der fachliche Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Nathan Tribble, P. Geo., der bei Gatling Exploration als VP Exploration und als qualifizierter Sachverständiger (QP) gemäß der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 verantwortlich zeichnet, geprüft und freigegeben.

    FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

    Nav Dhaliwal, President & CEO
    Gatling Exploration Inc.

    Nähere Informationen über Gatling erhalten Sie über unser Anlegerservice
    Telefon: 1-888-316-1050
    E-Mail: ir@gatlingexploration.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen: Aussagen in dieser Pressemitteilung, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen und unterliegen einer Reihe von bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten sowie sonstigen Faktoren, welche dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in unseren zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen Ergebnissen abweichen. Obwohl wir der Ansicht sind, dass die Erwartungen in unseren zukunftsgerichteten Aussagen auf vernünftigen Annahmen basieren, können die tatsächlichen Ergebnisse davon abweichen und wir können daher keine Garantie für zukünftige Ergebnisse, Aktivitäten, Leistungen oder Erfolge abgeben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Gatling Exploration
    Suite 1680 – 200 Burrard Street
    V6C 3L6 Vancouver, BC
    Kanada

    Pressekontakt:

    Gatling Exploration
    Suite 1680 – 200 Burrard Street
    V6C 3L6 Vancouver, BC

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Gatling erweitert Lagerstätte Bear um 200 m mit 10,6 g/t Au über 5,0 m auf Goldprojekt Larder

    wurde veröffentlicht am 7. September 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 4 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: