• Calgary (Alberta), 17. Oktober 2019. Saturn Oil & Gas Inc. (TSX-V: SOIL, FWB: SMK) (Saturn oder das Unternehmen) freut sich, ein Betriebsupdate bereitzustellen, das die Ergebnisse des Bohrprogramms des Unternehmens im zweiten Halbjahr 2019 verdeutlicht, welche die Erwartungen übertroffen haben, sowie Informationen über die Teilnahme von Saturn an bevorstehenden, auf Investoren ausgerichteten europäischen Veranstaltungen und die Emission von Aktienoptionen.

    Viking-Bohrergebnisse

    Das Unternehmen freut sich, die Ergebnisse seines Bohrprogramms in der zweiten Jahreshälfte 2019 bekannt zu geben, wobei starke Volumina von vier (4,0 netto) horizontalen Viking-Leichtölbohrlöchern mit höherer Reichweite (ERH) erzielt wurden, die Ende August im Gebiet Prairiedale gebohrt und allesamt Anfang September fertiggestellt und in Betrieb genommen wurden. Die durchschnittlichen Kosten pro Bohrloch für Bohrung, Komplettierung, Ausrüstung und Anschluss beliefen sich auf 980.000 Dollar und lagen somit elf Prozent unter den Budgeterwartungen des Unternehmens von 1,1 Millionen Dollar pro Bohrloch. Zusammen lieferten diese vier Bohrlöcher über 450 Barrel Öl pro Tag mit einer steigenden Produktion im September, weshalb Saturn eine Spitzenproduktionsrate von 1.250 Barrel pro Tag erreichte und den Monat mit einer Produktion von über 1.000 Barrel pro Tag abschließen konnte. Basierend auf diesen Produktionsauswirkungen und unter Berücksichtigung der natürlichen Produktionsrückgänge in Zusammenhang mit der Flush-Förderung wird das aktuelle Produktionsvolumen von Saturn auf 904 Barrel pro Tag geschätzt, was einer Steigerung von 630 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2018 entspricht. Das Unternehmen hat entschieden, das fünfte Bohrloch, das im Rahmen des Programms gebohrt wurde, nicht abzuschließen und stattdessen stillzulegen.

    Wir sind mit dem Produktionsprofil der neuen Viking-Bohrlöcher, die vollständig aus dem Betriebs-Cashflow finanziert wurden und Kosten aufwiesen, die elf Prozent unter unserem ursprünglichen Budget lagen, sehr zufrieden, sagte John Jeffrey, CEO von Saturn. Diese Ergebnisse spiegeln die hervorragende Betriebs-Performance unseres Teams wider, die wir unter Aufrechterhaltung unserer starken Sicherheits- und Umweltbilanz erzielt haben. Wir freuen uns darauf, interessierten Investoren bis Ende 2019 bei drei führenden europäischen Veranstaltungen alle Erfolge von Saturn zu präsentieren.

    Bevorstehende Veranstaltungen in Europa

    Am 8. und 9. November 2019 wird das Team von Saturn auf der Internationalen Edelmetall- & Rohstoffmesse in München, der größten Veranstaltung dieser Art in Mitteleuropa, institutionellen Investoren, Privatanlegern und Branchenvertretern Rede und Antwort stehen.

    Von 25. bis 27. November 2019 wird John Jeffrey das Unternehmen auf dem Deutschen Eigenkapitalforum der Deutschen Börse AG in Frankfurt (Deutschland), einer der wichtigsten und bedeutsamsten Kapitalmarktveranstaltungen in Europa, im Rahmen zahlreicher persönlicher Treffen mit institutionellen Investoren, Analysten und Medienvertretern vorstellen.

    Am 11. und 12. Dezember 2019 wird Saturn schließlich an der 28. Münchner Kapitalmarkt Konferenz (die MKK) der GBC AG teilnehmen und seine Equitystory im Rahmen persönlicher Gespräche (one-on-one) mit Analysten und Investoren erzählen. Diese Veranstaltung ist die größte Investorenkonferenz in Süddeutschland für kleine und mittlere Unternehmen.

    Gewährung von Optionen

    Darüber hinaus gibt Saturn bekannt, dass es Directors gemäß dem Aktienoptionsplan des Unternehmens (der Plan) insgesamt 3.900.000 Aktienoptionen zu einem Preis von 0,15 Dollar pro Stammaktie gewährt hat. Gemäß dem Plan können die gewährten Optionen bis 15. Oktober 2024 ausgeübt werden und werden über einen Zeitraum von 18 Monaten ab dem Zeitpunkt der Gewährung emittiert. Die Gewährung der Optionen unterliegt einer Genehmigung der TSX Venture Exchange. Sämtliche Wertpapiere, die im Rahmen dieser Gewährung emittiert werden, unterliegen einer Haltefrist von vier Monaten und einem Tag nach dem Emissionsdatum.

    Über Saturn Oil & Gas Inc.

    Saturn Oil & Gas Inc. (TSX.V: SOIL) (FSE: SMK) ist ein börsennotiertes Energieunternehmen und fokussiert auf die Akquisition und Entwicklung von unterbewerteten und risikoarmen Gebieten. Saturn strebt den Aufbau eines starken Portfolios mit Cash-flow Gebieten in strategischen Regionen an. Risikobefreite Gebiete und kalkulierbare Umsetzung werden es Saturn ermöglichen, ein Wachstum der Vorkommen und Produktion durch anhaltende Einnahmen zu generieren. Saturns Portfolio wird der Schlüssel für Wachstum und bietet langfristige Stabilität für Aktionäre.

    Kontaktadresse für Anleger & Medien:
    Saturn Oil & Gas
    John Jeffrey, MBA – Chief Executive Officer & Chairman
    Tel: +1 (306) 955-9946
    www.saturnoil.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Informationen und Aussagen

    In bestimmten Aussagen in dieser Pressemeldung werden Begriffe verwendet wie z.B. prognostizieren, könnten, sollten, erwarten, versuchen, können, beabsichtigen, wahrscheinlich, werden, glauben sowie ähnliche Ausdrücke, die sich nicht auf historische Tatsachen beziehen. Solche Aussagen basieren auf unseren Annahmen, Absichten und Erwartungen hinsichtlich der Entwicklung, der Ergebnisse und der Ereignisse, die in der Zukunft eintreten werden oder könnten. Es handelt sich hier um zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, die auf bestimmten Annahmen und Analysen basieren, auf die wir uns aufgrund unserer Erfahrung und Wahrnehmung berufen. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung zählen unter anderem auch Aussagen zu folgenden Themen: erwarteter Cashflow aus dem laufenden Betrieb; zukünftige Investitionen, einschließlich deren Höhe und Verwendungszweck; Öl- und Erdgaspreis bzw. Nachfrage nach Öl und Erdgas; Expansion und andere Entwicklungstrends der Öl- und Gasbranche; Geschäftsstrategien und Ausblick; Ausbau und Wachstum unserer Geschäftsbeziehungen und unserer Betriebstätigkeit; Bindung bestehender Kunden, Lieferanten und Partner; Versorgungsschienen; Bewertungsmethoden; Kreditrisiken; und andere ähnliche Angelegenheiten.

    Sämtliche zukunftsgerichteten Informationen beruhen auf bestimmten Annahmen und Analysen, die wir aufgrund von Erfahrungen, Beobachtungen historischer Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen sowie anderen Faktoren unter den gegebenen Umständen als angemessen erachten. Risiken, Unsicherheiten und Annahmen sind schwer vorherzusagen und können die Betriebsführung beeinflussen. Dazu zählen unter anderem: Fremdwährungsschwankungen; Engpässe bei Maschinen und Geräten bzw. Arbeitskräften sowie inflationsbezogene Kosten; die allgemeine Wirtschaftslage; die Branchensituation; Änderungen bei den geltenden Umwelt- und Steuergesetzen bzw. bei anderen Gesetzen und Vorschriften, sowie die Auslegung und Umsetzung solcher Gesetze und Vorschriften; ob Öl- und Erdgasfirmen in der Lage sind, Finanzmittel zu beschaffen; Auswirkung von Witterungsverhältnissen auf Betrieb und Anlagen; betriebliche Risiken; Schwankungen bei den Öl- und Erdgaspreisen; Angebot und Nachfrage bei Öl- und Gasprodukten; Risiken in Zusammenhang mit der Fähigkeit des Unternehmens, einen ausreichenden Cashflow aus der Betriebstätigkeit zu generieren und aktuelle sowie künftige Auflagen zu erfüllen; Wettbewerbsverschärfungen; Schwankungen an den Aktienmärkten; verfügbare bzw. vom Unternehmen angestrebte Chancen; sowie weitere Faktoren, von denen viele nicht in unserem Einflussbereich liegen.

    Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge könnten erheblich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Informationen erwarteten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Sofern dies nicht per Gesetz festgeschrieben ist, hat Saturn weder die Absicht noch die Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Informationen aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren.

    Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Saturn Oil + Gas Inc.
    John Jeffrey
    Suite 325 — 744 West Hastings Street
    V6C 1A5 Vancouver
    Kanada

    email : jjeffrey@saturnoil.com

    Saturn Oil + Gas Inc. ist ein kanadisches Junior-Energieunternehmen, das eine Reihe von Erdöl- und Kohleprojekten in Saskatchewan und Manitoba erschließt

    Pressekontakt:

    Saturn Oil + Gas Inc.
    John Jeffrey
    Suite 325 — 744 West Hastings Street
    V6C 1A5 Vancouver

    email : jjeffrey@saturnoil.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Saturn Oil & Gas stellt Betriebsupdate bereit, welches starke Viking-Bohrergebnisse hervorhebt

    wurde veröffentlicht am 17. Oktober 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 1 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: