• NICHT ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN ODER ÜBER US-NACHRICHTENDIENSTE BESTIMMT. BEI NICHTEINHALTUNG DIESER EINSCHRÄNKUNGSBESTIMMUNG KANN EINE VERLETZUNG DER US-WERTPAPIERGESETZE ENTSTEHEN.

    Calgary, AB, 27. Januar 2020 High Tide Inc. (High Tide oder das Unternehmen) (CSE:HITI) (OTCQB:HITIF) (Frankfurt:2LY) – ein in Alberta ansässiges und auf den Einzelhandel spezialisiertes Cannabisunternehmen, das sein Geschäftsfeld auf die Herstellung und den Großhandel von Raucherbedarfsartikel und Cannabis-Lifestyleprodukten erweitert hat – konnte die Transaktion zur Übernahme (die Transaktion) des Canna Cabana-Geschäftsstandorts in Hamilton, Ontario (der Laden in Hamilton) erfolgreich abschließen. Die Übernahme des Geschäftes in Hamilton, der zu einer limitierten Anzahl von Geschäftsstandorten für den Verkauf von Cannabis in Premiumqualität in der Provinz zählt, markiert den ersten Schritt des Unternehmens auf seinem Weg, sich sämtliche Beteiligungen an den drei aktuellen Canna Cabana-Verkaufsstandorten in Ontario zu sichern. Der Laden in Hamilton ist ein besonders umsatzstarker Betrieb, der in den neun Monaten seit seiner Eröffnung am 20. April 2019 einen nicht testierten Bruttoumsatz in Höhe von 14 Millionen Dollar, mit einer Bruttomarge von rund 28 %, erwirtschaften konnte.

    Als Gegenleistung für die Übernahme hat High Tide dem Verkäufer einen Barbetrag in Höhe von 2.097.816 Dollar bezahlt und 4.761.904 Stammaktien aus dem Aktienkapital des Unternehmens (HITI-Aktien) auf den Verkäufer übertragen. Die Transaktion wurde mit Genehmigung der Alcohol and Gaming Commission of Ontario (die AGCO) abgeschlossen, nachdem bestimmte Einschränkungen hinsichtlich der Änderung von Mehrheitsbeteiligungen nicht mehr in Kraft sind. Diese Einschränkungen waren von der AGCO am 11. Januar 2019 im Rahmen der ersten Verlosung von Cannabis-Verkaufsstandorten eingeführt worden (die erste Verlosung). In Zusammenhang mit der Transaktion hat das Unternehmen sämtliche ausgegebenen und ausstehenden Aktien einer als Nummer eingetragenen Firma (Newco) erworben, die zu 100 % dem Inhaber einer von der AGCO im Rahmen der ersten Verlosung zugewiesenen Cannabis-Geschäftslizenz gehörte.

    High Tide freut sich außerordentlich, sein unternehmenseigenes Portfolio von Geschäftsstandorten mit dem Geschäft in Hamilton erweitern zu können. Der Laden verfügt über einen großen und treuen Kundenstamm und zählt mit seiner finanziellen Performance zu den Besten der Branche, meint Raj Grover, President & Chief Executive Officer von High Tide. Wir freuen uns schon darauf, unsere Marktpräsenz in Ontario im kommenden Jahr weiter ausbauen zu können und wollen so rasch wie möglich die maximal zulässige Anzahl von 10 Geschäftsstandorten pro Betreiber erreichen, fügt Herr Grover hinzu. Mit dieser Transaktion hat High Tide den ersten erfolgreichen Schachzug ausgeführt, um sein Einzelhandelsnetzwerk in der bevölkerungsreichsten Provinz Kanadas in weiterer Folge deutlich zu expandieren.

    Überdies hat das Unternehmen eine Vergleichsvereinbarung zur Tilgung von Forderungen eines unabhängigen Dienstleisters, für den der Fremdvergleichsgrundsatz gilt, unterzeichnet. Mit dieser Vereinbarung soll ein geschuldeter Betrag in Höhe von bis zu 103.435 Dollar durch die Emission von bis zu 574.639 HITI-Aktien getilgt werden. Das Unternehmen rechnet mit dem erfolgreichen Abschluss der Tilgungstransaktion rund um den 29. Januar 2020.

    Über High Tide Inc.

    High Tide ist ein in Alberta ansässiges und auf den Einzelhandel spezialisiertes Cannabisunternehmen, das sein Geschäftsfeld auf die Herstellung und den Großhandel von Raucherbedarfsartikel und Cannabis-Lifestyleprodukten erweitert hat. Es handelt sich um ein vertikal integriertes Unternehmen auf dem kanadischen Cannabismarkt mit Portfolio-Tochtergesellschaften, einschließlich Canna Cabana Inc., KushBar Inc. Grasscity.com, Smoker’s Corner Ltd., RGR Canada Inc. und Famous Brandz Inc.. Die Strategie von High Tide als Muttergesellschaft besteht darin, seine ganzheitliche Wertschöpfungskette zu erweitern und zu stärken und gleichzeitig ein vollständiges Kundenerlebnis zu bieten sowie den Aktionärswert zu maximieren. Zu den wichtigsten Investoren von High Tide in dieser Branche zählen Aphria Inc. (TSX: APHA) (NYSE: APHA) und Aurora Cannabis Inc. (NYSE: ACB) (TSX: ACB) (FRA: 21P).

    Angesichts der Deregulierung von Cannabis zur Freizeitanwendung durch Erwachsene in ganz Kanada sind Canna Cabana Inc. und seine 27 Markenläden ein beträchtliches Einzelhandelsunternehmen mit einem ausgeklügelten und dennoch spielerischen Kundenerlebnis. KushBar Inc. ist ein zweites Cannabis-Einzelhandelsgeschäft mit drei aktiven Läden in Alberta, die eine moderne Erfahrung bieten, die auf den wachsenden Kundenstamm in Alberta und Ontario ausgerichtet ist. Grasscity.com, das seit 2000 in Amsterdam ansässig ist, ist mit etwa 5,8 Millionen Besuchern pro Jahr der weltweit führende und meistgesuchte Online-Händler für Rauchzubehör und Lifestyle-Cannabisprodukte. Smokers Corner, das 2009 gegründet und von der Canadian Franchise Association genehmigt wurde, ist mit zurzeit elf Niederlassungen die größte kanadische Gegenkulturkette. RGR Canada Inc., das den Kern des Geschäfts von High Tide darstellt, ist ein qualitativ hochwertiger und innovativer Designer, Hersteller und Vertriebshändler von Cannabiszubehör. Famous Brandz Inc. ist durch Partnerschaften mit Prominenten und Unterhaltungsunternehmen wie Snoop Dogg und Paramount Pictures ein führender Hersteller lizenzierter Lifestyle-Accessoires. Die Produkte von Brandz werden weltweit an Groß- und Einzelhändler verkauft.

    Weitere Informationen über High Tide Inc. finden Sie unter www.hightideinc.com sowie auf seiner Profilseite auf SEDAR unter www.sedar.com.

    Zukunftsgerichtete Informationen, Zukunftsgerichtete Finanzinformationen und Nicht-IFRS-Maßnahmen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung sind zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Aussagen in Bezug die Fähigkeit des Unternehmens, auf seiner bestehenden Cannabis-Einzelhandelsstrategie aufzubauen, um der Marktnachfrage und den Bedürfnissen der Mainstream-Cannabiskonsumenten gerecht zu werden, sowie die Wachstums- und Expansionsaussichten und -aussichten des Unternehmens. Solche Informationen und Aussagen, die hierin als „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezeichnet werden, werden zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung oder zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der in dieser Pressemitteilung beschriebenen Informationen abgegeben. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder zukünftige Entwicklungen und spiegeln aktuelle Schätzungen, Vorhersagen, Erwartungen oder Annahmen über zukünftige Ereignisse wider. Aussagen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Prognosen, Ziele, Annahmen oder zukünftige Ereignisse oder Leistungen zum Ausdruck bringen oder betreffen (im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von Wörtern wie „voraussichtlich“, „erwartet“, „beabsichtigt“, „prognostiziert“, „antizipiert“, „plant“, „projiziert“, „schätzt“, „annehmen“, „geht davon aus“ identifiziert werden, „Bedürfnisse“, „Strategie“, „Ziele“, „Zielsetzung“ oder Variationen davon, oder dass bestimmte Aktionen, Ereignisse oder Ergebnisse „kann“, „können“, „könnte“, würde“, „dürfte“ oder “ wird “ ergriffen, eintreten oder erreicht werden, oder das Negativ eines dieser Begriffe oder ähnlicher Ausdrücke und anderer ähnlicher Terminologie) keine Aussagen über historische Fakten sind und zukunftsgerichtete Aussagen sein können.

    Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen, die sich als falsch erweisen könnten. Dazu zählen unter anderem auch Aussagen darüber, dass das Unternehmen seinen Geschäftsplan umsetzen kann bzw. dass das Unternehmen eine oder mehrere Lizenzen von der Gaming, Liquor & Cannabis Commission in Alberta, vom Liquor Distribution Branch in British Columbia, von der Liquor, Gaming and Cannabis Authority in Manitoba, von der Alcohol and Gaming Commission in Ontario oder von der Liquor and Gaming Authority in Saskatchewan erhalten wird, die dem Unternehmen die Fortsetzung des Geschäftsbetriebs von Canna Cabana Inc. und KushBar Inc. ermöglichen. Das Unternehmen hält diese Annahmen unter den gegebenen Umständen für angemessen. Es kann jedoch nicht garantiert werden, dass eine oder mehrere der hierin dargelegten staatlichen, branchenspezifischen, marktbezogenen, operativen oder finanziellen Ziele erreicht werden. Den zukunftsgerichteten Aussagen innewohnen bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder Branchenergebnisse wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausdrücklich oder implizit enthalten sind.

    Diese Pressemitteilung enthält auch bestimmte zukunftsorientierte Finanzinformationen und finanzielle Ausblicke (zusammenfassend „FOFI“) im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze. Der FOFI wurde vom Management des Unternehmens unter Berücksichtigung aller relevanten Daten bis zum 21. Januar 2020 erstellt, um die zugrunde liegende Leistung des Hamilton Stores und die Vorteile der Transaktion für die Aktionäre aufzuzeigen. Das Management des Unternehmens ist der Ansicht, dass der FOFI auf einer angemessenen Grundlage erstellt wurde, die die besten Schätzungen und Beurteilungen widerspiegelt und auf einer Reihe von Annahmen basiert, die das Management für angemessen hält, sowie auf den Informationen, die dem Unternehmen vom Verkäufer zur Verfügung gestellt wurden. Da diese Informationen jedoch sehr subjektiv sind und zahlreichen Risiken unterliegen, einschließlich der oben diskutierten Risiken, sollte man sich nicht unbedingt auf diese Informationen als Anhaltspunkt für künftige Ergebnisse verlassen. Sollten eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten oder sollten sich die dem FOFI zugrunde liegenden Annahmen als unrichtig erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den hier als beabsichtigt, geplant, vorausgesehen, geglaubt, geschätzt oder erwartet beschriebenen Ergebnissen abweichen. Obwohl das Management des Unternehmens versucht hat, wichtige Risiken, Ungewissheiten und Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, kann es andere geben, die dazu führen könnten, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt sind.

    Der in dieser Pressemitteilung enthaltene FOFI kann auf bestimmten, nicht nach internationalen Rechnungslegungsstandards („IFRS“) ermittelten Finanzkennzahlen basieren, darunter EBITDA, EBIT vor Sonderfaktoren und EBITDA vor Sonderfaktoren, bereinigter Nettogewinn, bereinigter Gewinn pro Aktie und freier Cashflow. Diese nicht-IFRS-Kennzahlen haben keine standardisierten Bedeutungen, die von den IFRS vorgeschrieben werden, und daher können andere, die diese Begriffe verwenden, sie anders definieren. Das Unternehmen hat solche Nicht-IFRS-Maßnahmen ausschließlich dazu verwendet bzw. aufgenommen, um Anlegern einen zusätzlichen Einblick in die zugrunde liegende Performance des Hamilton Stores und der geplanten Transaktion zu geben, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass die hierin enthaltenen (oder in den hierin enthaltenen FOFI aufgenommenen) Nicht-IFRS-Maßnahmen möglicherweise für keinen anderen Zweck geeignet sind. Diese Nicht-IFRS-Kennzahlen sollten nicht isoliert oder als Ersatz für Leistungsmessungen, die in Übereinstimmung mit den IFRS erstellt wurden, betrachtet werden.

    Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und FOFI sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung aktuell. Mit Ausnahme der gesetzlich vorgeschriebenen Bestimmungen ist das Unternehmen nicht verpflichtet, eine Person zu informieren, wenn ihr ein unzutreffendes oder fehlendes Ergebnis einer zukunftsgerichteten Aussage und FOFI bekannt wird, noch beabsichtigt oder übernimmt sie eine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen und FOFI zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neue Ereignisse oder Umstände widerzuspiegeln. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen und FOFI sind ausdrücklich durch diese Erklärung eingeschränkt und werden, sofern nicht anders angegeben, zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung abgegeben.

    Quelle: High Tide Inc.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Raj Grover, President & Chief Executive Officer of High Tide Inc.; Tel: (403) 770-9435; Email: Raj@HighTideInc.com ; Web: www.HighTideInc.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    High Tide Inc.
    #111-113, 11127 15th Street NE
    T3K 2M4 Calgary, AB
    Kanada

    Pressekontakt:

    High Tide Inc.
    #111-113, 11127 15th Street NE
    T3K 2M4 Calgary, AB

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    High Tide übernimmt umsatzstarken „Canna Cabana“-Cannabisverkaufsstandort und stärkt damit seine Präsenz in Ontario

    wurde veröffentlicht am 27. Januar 2020 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 10 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: