• Wer die eigenen vier Wände individuell gestalten möchte, kommt um die herrlichen Bilder an der Wand jetzt nicht mehr herum. Ganz neu und mit vielen tollen Fototapeten präsentiert sich der Anbieter .

    BildVerschiedene Materialien für Fototapeten

    Im Shop von Bernaunet können Kunden zwischen unterschiedlichen Materialien für die Fototapete wählen. Die Klassiker bestehen aus Papier oder aus hochwertigem Vlies.
    Die Foto-Papiertapete ist aus dünnem Material, vergleichbar mit handelsüblichem Papier. Geliefert wird auf Rolle oder aber in einzelnen Sets, bzw. Quadraten. Vlies-Tapeten von Bernaunet sind deutlich hochwertiger, reißfester und verfügen häufig über eine spezielle Struktur. Sie werden in Bahnen produziert und auch so an die Wand gebracht. Dazu gibt es die selbstklebenden Venyl-Fototapeten, die aus extra weicher PVC-Folie gefertigt werden.

    Die Geschichte der Fototapeten

    Bildliche Darstellungen auf Tapeten gibt es bereits seit Mitte des 17. Jahrhunderts. Richtig in Mode kam die Fototapete jedoch erst in den 1970er Jahren. In vielen Deutschen Haushalten wurden von nun an Wände mit tollen Strandmotiven, lauschigen Wäldern oder Bergpanoramen verschönert. Anfang der 1980er Jahre war dann Schluss mit dem Hype und erst jetzt feiert die schöne Wandgestaltung mit bildlichen Motiven ihr Comeback.

    Die Fototapete Wald ist der absolute Verkaufsrenner heutzutage. Immer mehr Menschen möchten sich ein Stück Natur ins Haus holen und erholsame Momente vor herrlicher Kulisse genießen. Doch auch die Fototapeten Strand / Meer haben viele Fans. Ist der Jahresurlaub noch fern, kann man sich das Ferienpanorama einfach mit einer Fototapete an die Wand kleben. Richtig edel sehen auch die Steintapeten von Bernaunet aus. Wer Sichtbeton liebt, jedoch keine Möglichkeit zum Mauern hat, bekommt mit diesen exklusiven Tapeten seine Wohlfühloase.

    Die richtige Verarbeitung macht´s!

    Im neuen Tapeten-Onlineshop Bernaunet finden Kunden nicht nur tolle Fotomotive oder die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden. Auch Tipps zum Anbringen lassen sich auf Wunsch einholen. Wer jetzt ans Werk gehen will und die eigenen Räumlichkeiten mit einer Fototapete verschönern möchte, braucht jedoch keine Angst zu haben. Meist geht es schneller und einfacher als bei der klassisch weißen Raufaser.

    Fototapeten mit Mustern

    Der Tapeten-Onlineshop Bernaunet liefert traumhaft schöne Fototapeten für Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Diele. Dazu gehen immer mehr Menschen dazu über, auch Türen mit den edlen Tapeten aufzuwerten. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Im neuen Shop finden Kunden Fototapeten mit Pusteblumen, Kaffeegedecken, Strand- und Waldmotiven oder in Steinoptik. Mit ein wenig handwerklichem Geschick lassen sich auch die kompliziertesten Muster zu einem Gesamtkunstwerk herrichten.

    Wer seine Wohnwelt gerne mal verändert, sollte regelmäßig im Fototapeten-Store Bernaunet vorbeischauen. Das Produktportfolio wird regelmäßig erweitert!

    https://fototapete.bernaunet.com/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Bernaunet
    Herr Rene Hilbert
    Riesaer Str. 18
    01665 Diera-Zehren
    Deutschland

    fon ..: 01626512350
    web ..: https://fototapete.bernaunet.com/
    email : hilbertrene@yahoo.de

    Unsere neue Webseite ist nach den neusten Platzierungen und Test Ergebnissen aufgelistet.

    Pressekontakt:

    Bernaunet
    Herr Rene Hilbert
    Riesaer Str. 18
    01665 Diera-Zehren

    fon ..: 01626512350
    web ..: https://fototapete.bernaunet.com/
    email : hilbertrene@yahoo.de

    Schlagwörter: , , , , ,

    Deutschland tapeziert – Fototapeten liegen 2020 im Trend!

    wurde veröffentlicht am 2. Juni 2020 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 7 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: