• Lösungen von Dantech Freezing Systems für das Anfrosten beim österreichischen Marktführer seit einem Jahr bewährt: Tunnelfroster sorgt bei Steirerfleisch für mehr Effizienz beim Pressen und Verpacken

    BildBissendorf (Landkreis Osnabrück) / Wolfsberg (Österreich). Gerade beim Export von Fleischprodukten nach Asien sind Kompromisse bei der Qualität für den österreichischen Marktführer, die Steirerfleisch GmbH, ein absolutes Tabu. Insbesondere in der japanischen und der koreanischen First-Class-Gastronomie gelten Erzeugnisse wie der Schweinebauch aus Wolfsberg als Top-Delikatesse.

    Ein wichtiges Glied in der Produktionskette ist das Pressen und Verpacken der Schweinebäuche. „Wir legen im gesamten Produktionsprozess Wert auf größtmögliche Sorgfalt in Risiko-Management und Qualitätskontrolle. Entsprechend zuverlässig muss unser Maschinenpark arbeiten“, sagt Alois Strohmeier, Inhaber und CEO des Traditionsunternehmens.

    Vor dem Versand werden die Bäuche in Form gebracht und gefroren, sodass die Weiterverarbeitung in Fernost nach exakten Parametern und stets gleichbleibend erfolgen kann. Mit einer Formpresse der Hoegger AG aus dem schweizerischen Flawil erhalten sie die hierfür geforderten exakten Abmessungen. Damit dieses gelingt, müssen die Bäuche zuvor thermisch konditioniert und mit einer stabilen und umlaufend homogenen Frostkante versehen werden.

    Exaktes Temperieren ist entscheidend

    Dabei ist exakt der Temperaturbereich einzustellen, der das formstabile Pressen ermöglicht. Ist das Produkt zu warm, verliert es nach dem Pressen rasch wieder die Form, ist es zu kalt, treten durch Versprödung vor allem in der Fettschicht Risse und Verwerfungen auf.

    Die Konditionierung vor der Presse erfolgt bei Steirerfleisch seit Mitte 2019 im direkten Durchlauf mit zwei Ultraflow Super Hygiene Tunnelfrostern von Dantech Freezing Systems – zur größten Zufriedenheit des Fleischproduzenten. Nach Meinung des Inhabers Alois Strohmeier haben sich die Anlagen eindeutig bewährt.

    Das hier wirkende Impingement-Verfahren beschleunigt die Kaltluft bei -35°C auf 40 m/s und bläst sie von oben und unten homogen über das Produkt. Dieser für die Qualität des Endproduktes entscheidende Anfrostvorgang läuft durch die hohe Luftgeschwindigkeit und gezielte Luftführung bedeutend schneller ab als bei herkömmlichen vergleichbaren Anlagen anderer Hersteller. Pro Stunde können bei Steirerfleisch auf diese Weise an zwei Linien bis zu 5.000 kg Schweinebauch pro Stunde verarbeitet werden.

    Ursprünglich für das Portionieren und Slicen konzipiert

    „Als wir unsere Tunnelfroster für das Anfrosten verschiedenster Produkte konzipierten, haben wir in erster Linie an eine Vorbehandlung gedacht, die das Lebensmittel für das Portionieren bzw. Slicen perfekt vorbereitet. In den meisten Anwendungsfällen ist dies auch so. Sowohl Steirerfleisch als ein weiterer Kunde aus Italien setzen unseren Froster jedoch vornehmlich in der Linienproduktion für das Pressen bzw. Verpacken ein. Hier zeigt sich, wie vielseitig die Lösungen ,made in Denmark‘ für die Lebensmittelindustrie sind“, sagt Jens Westerheide, Geschäftsführer der Dantech Freezing Systems GmbH mit Sitz in Bissendorf bei Osnabrück, die den Vertrieb in der D-A-CH-Region sowie in den Benelux-Ländern organisiert.

    Für den Kunden Steirerfleisch besteht ein weiterer Vorteil in der Bauweise der Tunnelfroster, die sich dank der sehr kompakten Abmessungen – mit einer Arbeitsbodenfläche von lediglich ca. 10 x 3,5 m – perfekt in das Produktions-Layout einfügen und sich dank der hebbaren Haube besonders leicht reinigen lassen.

    Die Tunnelfroster sind auf die Pressen von Hoegger ideal abgestimmt und bilden somit eine perfekte Einheit. Aber auch mit Maschinen anderer Hersteller ist das System kompatibel.

    Weitere Infos: http://dantechfreezing.com/de; https://steirerfleisch.at/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dantech Freezing Systems GmbH
    Herr Jens Westerheide
    Gewerbepark 18
    49143 Bisendorf
    Deutschland

    fon ..: 05402-701658
    web ..: http://dantechfreezing.com/de
    email : j.westerheide@dantechfreezing.com

    Maßgeschneiderte Lösungen für das schnelle und energiesparende Einfrieren per IQF-Verfahren, Heißluft-Garen und Pasteurisieren in der Lebensmittelindustrie

    Als Partner der Lebensmittelindustrie entwickelt Dantech Freezing maßgeschneiderte Systeme für die Verarbeitung hochwertigster hygienisch einwandfreier Produkte. Das Portfolio umfasst Spiralfroster und -kühler, Tunnelfroster und -kühler, Garöfen (Thermalöl-Heißlufttechnik) sowie Spiralpasteure.

    Den Schwerpunkt bilden Maschinen für das Einfrieren im Individual-Quick-Freezing-Verfahren (IQF). Die Dantech-Systeme sind für das Tiefkühlen, Einfrieren, Kühlen, Temperieren, Kochen, Haltbarmachen und Auftauen von Fleisch- und Fischprodukten, Meeresfrüchten, Backwaren und Gemüse sowie von bereits komplett vorkonfektionierten Convenience-Produkten konzipiert. Hierbei garantiert das international aufgestellte Unternehmen seinen Auftraggebern die geringsten Frostkosten je kg Produkt.

    Vom Produktionsstandort in Aalborg (Dänemark) aus liefert Dantech Freezing Systems die maßgeschneiderten und aufeinander abgestimmten Systeme in alle Märkte. Mit dem global aufgestellten Vertriebs- und Servicenetz sind die Ansprechpartner auf allen fünf Kontinenten bei Bedarf zeitnah vor Ort, um einen jederzeit reibungslosen Betrieb der Anlagen zu gewährleisten.

    Den Vertrieb der Dantech Freezing Produkte in Österreich organisieren die Maschinenbauer über die Leidenfrost Lebensmitteltechnik GmbH, Hartkirchen (Oberösterreich).

    Pressekontakt:

    Perfect Sound PR
    Herr Frank Beushausen
    Gewerbepark 18
    49143 Bisendorf

    fon ..: 05402-701651
    web ..: http://www.perfectsoundpr.de
    email : info@perfectsoundpr.de

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

    Klare Frostkante für perfekte Schweinebauch-Produkte

    wurde veröffentlicht am 14. Juli 2020 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 5 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: