• Ein Mörder schlägt in Urs Herzogs „Das Ende ist immer nahe 1“ erneut zu – und hinterlässt keinerlei Spuren.

    BildSo gut wie alle Mörder hinterlassen Spuren, und so gut wie alle Mörder haben ein Motiv. Vor allem Serienmörder scheinen sich ihre Opfer immer nach einem gewissen Muster auszusuchen. Doch der Mörder in Urs Herzogs „Das Ende ist immer nahe 1“ ist ein besonders schwerer Fall: er bringt Menschen nicht nur anscheinend wahllos um; er hinterlässt auch keine Spuren. Die Polizei steht vor einem Rätsel und eine schweizerische Kleinstadt wird von Angst von Schrecken beherrscht, denn jeder Bewohner könnte zum nächsten Opfer werden. Die Polizei sucht verzweifelt nach dem Mörder. Sie verwendet alle Mitteln und Methoden, oft auch am Rande der Legalität – und kommt doch keinen Schritt weiter.

    Deshalb sucht die Polizei in dem aufregenden Krimi „Das Ende ist immer nahe 1“ von Urs Herzog die Unterstützung eines Außenstehenden: eines Professors für Geschichte! Die Kriminalpolizei ist sich sicher, dass sie mit Hilfe dieses gebildeten Mannes den Verbrecher zur Strecke bringen und damit die Menschen von Angst und Schrecken befreien können. Doch was hat dieser Mann zu bieten, was die Polizei nicht kann? Kann er den Täter, der immer noch frei herum läuft, finden? Wird er das Motiv entdecken?

    „Das Ende ist immer nahe 1″ von Urs Herzog ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-04897-3 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags“ und Publikations“Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self“Publishing“Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch“ und Leser“Marketing.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Schlagwörter: , , ,

    Das Ende ist immer nahe 1 – ein packender Kriminalfall führt uns in die (blutige) Schweiz

    wurde veröffentlicht am 22. Juli 2020 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 4 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: