• Toronto (Kanada), 24. September 2020 – Datametrex AI Limited (TSX-V: DM, FWB: D4G, OTC: DTMXF) freut sich bekannt zu geben, dass es mit einem der weltweit größten Medien- und Unterhaltungskonzerne ein Dienstleistungsabkommen (das Abkommen) vom 21. September 2020 hinsichtlich seiner Kinofilme und TV-Shows in Vancouver und Toronto unterzeichnet hat. Gemäß den Bedingungen des Abkommens wird das Unternehmen COVID-19-Tests mit Testsätzen und damit in Zusammenhang stehenden Dienstleistungen je nach Bedarf durch nachfolgende Arbeitserklärungen bereitstellen, in denen der spezifische Leistungsumfang und die Dollarbeträge für die unterschiedlichen Projekte festgelegt werden.

    Das Unternehmen wird nachfolgende Pressemitteilungen veröffentlichen, sobald diese Arbeitserklärungen gemäß dem Abkommen abgeschlossen sind, in denen die wesentlichen Bedingungen dieser Dienstleistungen beschrieben werden. Anhand der aktuellen Gespräche, die das Management des Unternehmens mit diesem Medien- und Unterhaltungsunternehmen führt, geht es davon aus, dass der gesamte Dollarbetrag des Umsatzes im Rahmen dieses Abkommens in den ersten neun Monaten voraussichtlich über 20 Millionen kanadische Dollar betragen wird, da eine Nachfrage nach COVID-19-Tests und damit in Zusammenhang stehenden Dienstleistungen zu erwarten ist. Es gibt keine Gewissheit oder Garantie, dass der Dollarbetrag der Dienstleistungen gemäß diesem Abkommen zu diesem oder einem anderen Umsatzbetrag für das Unternehmen führen wird.

    Die gemäß diesem Abkommen durchzuführenden Dienstleistungen sollen unverzüglich beginnen. Datametrex geht davon aus, dass in Zusammenhang mit dem Import und Verkauf dieser Testsätze nur geringe oder keine Vorlaufkosten verbunden sein werden. Das Unternehmen ist einer der größten Medien- und Unterhaltungskonzerne mit mehreren Tochtergesellschaften und einer weltweiten Präsenz.

    Laut dem Global Entertainment & Media (E&M) Outlook von PwC hat die COVID-19-Pandemie die anhaltenden Veränderungen im Verbraucherverhalten beschleunigt und verstärkt, die digitale Revolution vorangetrieben und in der Branche Wendepunkte herbeigeführt, die über viele Jahre hinweg nicht erreicht worden wären.

    Infolgedessen ist die Unterhaltungs- und Medienwelt im Jahr 2020 kontaktfreier, virtueller, fließender, persönlicher und – zumindest im Moment – stärker auf das Zuhause ausgerichtet. Gewinner und Verlierer werden daran gemessen werden, ob sie in der Lage sind, die Basistechnologie so einzusetzen, dass sie wirklich unverkennbare Inhalte und Erfahrungsoptionen bietet und gleichzeitig behördliche und datenschutzrechtliche Hürden überwindet. Quelle: Global Entertainment & Media Outlook von PwC

    Laut Creative BC ist Vancouver das drittgrößte Produktionszentrum Nordamerikas mit einem Wert von etwa 3,2 Milliarden kanadischen Dollar in den Jahren 2018/19. British Columbia ist die Heimat mehrerer erstklassiger Film- und Fernsehstudios, einschließlich Bridge Studios, Mammoth Studios, Vancouver Film Studios, North Shore Studios, Ironwood Studios, Canadian Motion Picture Park und The Crossing Studios.

    Die gesamte Film- und Fernsehproduktion in Kanada weist ein Produktionsvolumen von etwa 8,92 Milliarden Dollar sowie 179.000 äquivalente Vollzeit-Arbeitsplätze auf. Im März 2020 wurde die Branche weltweit stillgelegt. In Vancouver und den umliegenden Gebieten wurden 46 Produktionen gedreht, was 37 % aller kanadischen Produktionen entspricht, wobei der Markt für TV-Werbung nicht berücksichtigt wird. Jede der Shows hatte ein Filmteam von mindestens 100 Personen.

    Der nächstgrößte Film- und Fernsehmarkt ist Ontario mit einem Anteil von 34 % an allen kanadischen Produktionen. Im Jahr 2019 beschäftigte die Film- und Fernsehindustrie in Toronto direkt über 28.000 Personen mit einem Gesamtwert von etwa 3,17 Milliarden Dollar.

    Da in Kanada laut den von der Johns Hopkins University zusammengestellten Daten pro Kopf wesentlich weniger Fälle von COVID-19 auftreten als in den USA, zeigt dies außerdem, dass Kanada eine sicherere Rechtsprechung für Filmaufnahmen ist, da unsere Testsätze, Abholdienste und Labors bereits eingerichtet sind.

    Da die Produktionen aus Vancouver rasch in die Studios zurückkehren und gedreht werden, sind wir der Auffassung, dass dies die nur Spitze des Eisbergs für neue COVID-19-Vorführungen in der Produktionsindustrie ist, sagte Marshall Gunter, CEO des Unternehmens.

    Über Datametrex

    Datametrex AI Limited ist ein technologieorientiertes Unternehmen, das über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Nexalogy (www.nexalogy.com) in den Bereichen künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen engagiert ist. Die Aufgabe von Datametrex besteht darin, Hilfsmittel bereitzustellen, die Unternehmen bei der Erfüllung ihrer Betriebsziele, einschließlich Gesundheit und Sicherheit, mit auf Vorhersagen und Prävention ausgerichteten Technologien zu unterstützen. Das Unternehmen bietet durch seine Zusammenarbeit mit Unternehmen bei der Festlegung neuer Standardprotokolle durch künstliche Intelligenz und Gesundheitsdiagnostik fortschrittliche Lösungen zur Unterstützung der Lieferkette. Weitere Informationen zu Datametrex finden Sie unter www.datametrex.com

    Weitere Informationen erhalten Sie über:
    Marshall Gunter – CEO
    Tel: (514) 295-2300
    E-Mail: mgunter@datametrex.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten „zukunftsgerichtete Informationen“ oder stellen „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze dar. Solche zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen werden zur Verfügung gestellt, um über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft zu informieren. Die Leser werden aufgefordert, sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. In einigen Fällen können zukunftsgerichtete Informationen durch Wörter oder Ausdrücke wie können, werden, erwarten, wahrscheinlich, sollten, würden, planen, antizipieren, beabsichtigen, potentiell, vorgeschlagen, schätzen, glauben oder die Verneinung dieser Begriffe oder andere ähnliche Wörter, Ausdrücke und grammatikalische Variationen davon oder durch Aussagen, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden, oder durch Strategiediskussionen, einschließlich des Dollar-Betrags der im Rahmen der Vereinbarung erwarteten Einnahmen, identifiziert werden.

    Zukunftsgerichtete Aussagen oder Informationen basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen, die verschiedene Risiken und Ungewissheiten bergen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den vom Unternehmen erwarteten und in den vorausblickenden Aussagen oder Informationen beschriebenen Ergebnissen abweichen. Diese Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen oder Informationen beschriebenen vorausschauenden Aussagen oder Informationen abweichen.

    Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die vorstehende Liste nicht alle möglichen Risiken und Ungewissheiten abdeckt. Die Leser werden außerdem hingewiesen, diese und andere Faktoren, Ungewissheiten und potenzielle Ereignisse sorgfältig zu berücksichtigen und sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Informationen zu verlassen. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen wurden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung erstellt und basieren auf den Überzeugungen, Schätzungen, Erwartungen und Meinungen des Managements zum Zeitpunkt der Erstellung dieser zukunftsgerichteten Informationen. Das Unternehmen übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, Schätzungen oder Meinungen, zukünftiger Ereignisse oder Ergebnisse oder aus anderen Gründen, oder wesentliche Unterschiede zwischen späteren tatsächlichen Ereignissen und zukunftsgerichteten Informationen zu erklären, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsorgane (wie dieser Begriff in den Richtlinien der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    DataMetrex AI Limited
    Jeffrey Stevens
    4711 Yonge Street
    M2N 6K8 Toronto, Ontario
    Kanada

    email : jstevens@datametrex.com

    Pressekontakt:

    DataMetrex AI Limited
    Jeffrey Stevens
    4711 Yonge Street
    M2N 6K8 Toronto, Ontario

    email : jstevens@datametrex.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Datametrex unterzeichnet Abkommen mit größerem, weltweit tätigem Medien- und Unterhaltungsunternehmen hinsichtlich COVID-19

    wurde veröffentlicht am 24. September 2020 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: