• 7. Dezember 2020, Vancouver, British Columbia. GR Silver Mining Ltd. (TSXV: GRSL, FRANKFURT: GPE, OTCQB: GRSLF) (GR Silver Mining oder das Unternehmen ) meldet positive Ergebnisse der vorläufigen metallurgischen Testarbeiten nach Aufbereitung einer 2.700 Tonnen umfassenden Großprobe aus der Untertageerschließung des Gebiets San Juan – im Bereich des Erzgangs und der Brekzie San Juan -(Großprobe) auf dem Silberprojekt Plomosas (Abbildung 1) in Sinaloa (Mexiko).

    Die Großprobe wurde zur Aufbereitung zu einer externen Anlage geschickt, die 27 Tonnen hochgradiges Silber-Gold-Konzentrat erzeugte. Die Großprobe wurde aus einer Zone entnommen, die für die Ag-Au-Pb-Zn-führende hydrothermale Brekzie in den oberen Sohlen der Untertageerschließung repräsentativ ist, um vorläufige metallurgische Testarbeiten im Gebiet von San Juan einzuleiten. Für die historische Untertageerschließung in San Juan gibt es keine früheren Produktionsaufzeichnungen und das Unternehmen bohrt zurzeit in diesen Erschließungsbereichen.

    Abbildung 1: Probenahme – Verladung – Transport der Großprobe – Gebiet San Juan
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54555/20-12-07_GR-Silver-News-Release_DEPRcom.001.jpeg

    Die 2.700 Tonnen schwere Großprobe wurde zu einer externen Aufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 262 Tonnen pro Tag eines Drittunternehmens transportiert, um die metallurgischen Testarbeiten durchzuführen. Die Anlage befindet sich 3 km vom Minengelände entfernt und besteht aus einem Brecher mit P80 % – 74 Mikrometer Vermahlungsgrad und zweistufiger Flotationsreinigung. Es wurden Standardflotationsreagenzien verwendet. Die Testarbeiten an der Großprobe wurden ohne Verwendung von Kalk oder Cyanid durchgeführt.

    Marcio Fonseca, President und CEO von GR Silver Mining, kommentierte: Wir sind sehr ermutigt durch die Ergebnisse der ersten Großprobenahme aus der San Juan-Brekzie, die gezeigt hat, dass ein hochgradiges Silber-Gold-Konzentrat mittels Standardvermahlung und Flotationsaufbereitungstechnologie hergestellt werden kann. Unser aktueller Fokus liegt weiterhin darauf, auf dem Silberprojekt Plomosas die Über- und Untertagebohrungen mit fünf Diamantbohrgeräten voranzubringen. Wir führen auch vorläufige metallurgische Studien durch, um potenzielle metallurgische Arbeitsablaufdiagramme zu untersuchen. Dies zielt darauf, aus den zurzeit abgebohrten Gebieten hochgradige Konzentratendprodukte herzustellen.

    Die Großprobe sollte die Kontinuität der Mineralisierung im Streichen auf der oberen Sohle untersuchen und die anfängliche metallurgische Reaktion auf diese Art der Mineralisierung mittels eines standardmäßigen Aufbereitungsablaufdiagramms bewerten. Es wurde bereits sechs Gänge ermittelt, die das Gebiet San Juan bilden, und die 2.700 Tonnen schwere Großprobe repräsentiert nur einen eigenständigen Bereich eines dieser Gänge.

    Abbildung 2: Drohnenaufnahme des Gebiets San Juan – Lage der Untertageprobenahme
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2020/54555/20-12-07_GR-Silver-News-Release_DEPRcom.002.jpeg

    Tabelle 1 fasst die im SGS-Labor in Durango, Mexiko, gewonnenen Analyseergebnisse für 16 Proben aus dem Konzentratprodukt zusammen.

    Tabelle 1: Analyseergebnisse der Konzentratproben – Pressemitteilung vom 7. Dezember 2020

    KonzentratProbenge-Ag g/t Au g/t
    -probe wicht
    Nr. (kg)

    19382 1,42 15.189 48,6
    19383 1,24 15.184 45,5
    19384 1,31 15.254 46,2
    19385 1,23 15.620 45,8
    19386 1,15 15.197 44,4
    19387 0,88 15.029 45,8
    19389 1,36 15.549 46,0
    19390 1,60 15.090 44,7
    19391 1,43 15.068 48,0
    19393 1,43 14.956 45,4
    19394 1,03 15.011 44,6
    19395 1,49 14.975 47,1
    19396 1,58 15.447 46,1
    19397 1,66 14.947 49,2
    19398 1,50 14.930 45,5
    19400 1,46 14.964 44,6
    Gewichtete21,77** 15.147 46,2
    r
    Durchschn
    itt

    *Alle Zahlen sind gerundet. Die Ergebnisse sind nicht gedeckelt und unverdünnt. Bei der Berechnung eines gewichteten Durchschnitts wird jede Zahl im Datensatz mit dem vorgegebenen Gewicht jeder Probe multipliziert, bevor die endgültige Berechnung durchgeführt wird. **Gesamtgewicht der kombinierten Probe (kg) aus 16 Einzelproben, die aus 27 Tonnen Konzentrat (Nassgewicht) entnommen wurden, das in einer externen Anlage hergestellt wurde.

    Das Unternehmen ist der Ansicht, dass die erfolgreichen Ergebnisse der vorläufigen metallurgischen Testarbeiten an der Großprobe wertvolle Informationen und Inputs für die Definition eines metallurgischen Arbeitsablaufdiagramms für zukünftige Entwicklungen auf dem Silberprojekt Plomosas liefern. Das aktuelle Bohrprogramm wird weiterhin zusätzliche Schlüsseldaten sowohl für metallurgische Tests als auch für die Ressourcenabgrenzung liefern.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten in Zusammenhang mit dem Projekt Plomosas wurden unter der Leitung von Marcio Fonseca, P.Geo. geprüft und/oder erstellt. Er hat der Veröffentlichung hierin zugestimmt.

    Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QA/QC)

    Das Unternehmen hat QA/QC-Verfahren eingeführt, die das Hinzufügen von Leer- und Standardproben zu allen Probenchargen umfassen, die zur Probenvorbereitung und -analyse an die Laboreinrichtungen von SGS de México S.A. de C.V. in Durango (Mexiko) geschickt werden. Zu den Analysemethoden zählen ein Aufschluss aus vier Säuren, die optische Emissionsspektrometrie mittels induktiv gekoppelten Plasmas, eine Flammprobe (Bleischmelze) und ein gravimetrisches Verfahren zur Auswertung von Silberanteilen über dem Grenzwert (> 100 g/t). Im Falle der Goldanalyse kommen eine Bleischmelze, die Atomabsorptionsspektrometrie, eine Flammprobe (Bleischmelze) und ein gravimetrisches Verfahren zur Auswertung von Goldanteilen über dem Grenzwert (> 10 g/t) zum Einsatz. SGS de Mexico S.A. de C.V in Durango (Mexiko) wurde im Voraus darüber informiert, dass all diese Proben repräsentativ für ein Metallkonzentrat waren und so behandelt wurden, dass sie über dem Grenzwert liegende Silber- und Goldkonzentrationen enthalten. Daher wurden die Proben nur anhand Bleischmelze mit Brandprobe und abschließendem gravimetrischem Verfahren auf Silber und Gold analysiert.

    Über GR Silver Mining Ltd.

    GR Silver Mining Ltd. ist ein Unternehmen mit Schwerpunkt auf Mexiko, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen in seinen Hauptprojekten am östlichen Rand des Bergbaugebiets Rosario (Sinaloa, Mexico) befasst.

    Silberprojekt Plomosas

    GR Silver Mining hält sämtliche Rechte und Anteile am Silberprojekt Plomosas unweit des historischen Bergbaudorf La Rastra im Bergbaugebiet Rosario. Das Projekt ist ein in der Vergangenheit produzierendes Asset, bei dem nur eine Mine, die unterirdische Silber-Gold-Blei-Blei-Zink-Mine Plomosas, von 1986 bis 2001 in Betrieb war. Das Projekt erstreckt sich über eine Grundstücksfläche von 8.515 Hektar und befindet sich in strategisch günstiger Lage innerhalb von 5 km vom Silberprojekt San Marcial des Unternehmens im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa.

    Das im März 2020 übernommene Silberprojekt Plomosas verfügt über 563 historische und aktuelle Bohrlöcher, die sowohl an der Oberfläche als auch vom Untergrund aus absolviert wurden. Diese Bohrlöcher stellen eine umfangreiche Datenbank dar, die es dem Unternehmen ermöglicht, in naher Zukunft eine Ressourcenschätzung und potenzielle Projektentwicklung vorzunehmen.

    Das Unternehmen hat ein 11.900 m umfassendes Bohrprogramm aufgenommen, wobei sich die oberirdischen Bohrlöcher auf die Erweiterung der bekannten Mineralisierung in Streichrichtung in zunächst zwei Gebieten – dem Gebiet rund um die Mine Plomosas und dem Gebiet San Juan – konzentrieren. Die unterirdischen Bohrungen im Rahmen dieses Programms zielen auf die Erweiterung der kürzlich entdeckten Polymetallmineralisierungen auf der untersten Ebene (775 m RL oder rund 250 m unter der Oberfläche) im Gebiet Plomosas Mine sowie von sechs epithermalen Erzgängen mit geringer Sulfidierung im Gebiet San Juan ab. Für beide Gebiete wird nach Abschluss des Bohrprogramms eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung durchgeführt.

    Zu den zu 100% im Besitz befindlichen Aktiva gehören alle Einrichtungen und die gesamte Infrastruktur, darunter: Zufahrtsstraßen, Vereinbarung über Oberflächenrechte, Wassernutzungsgenehmigung, 8.000 m Untertagearbeiten, Wasserzugang, 60 km – 33 KV-Stromleitung, Büros, Geschäfte, 120-Personen-Lager, Krankenstation, Lagerhäuser und Untersuchungslabor, was etwa 30 Mio. USD früherer Kapitalinvestitionen entspricht. Die früheren Eigentümer investierten etwa 18 Millionen US-Dollar in die Exploration, einschließlich umfassender geophysikalischer und geochemischer Programme.

    Die Silber- und Goldmineralisierung in diesem Projekt weist die Alteration, die Beschaffenheit, die Mineralogie und die Lagerstättengeometrie auf, die für ein epithermales Silber-Gold-Basismetall-Erzgang-/Brekzien-Mineralisierungssystem mit geringer Sulfidierung charakteristisch ist. Die früheren Explorationen konzentrierten sich auf eine oberflächennahe polymetallische Pb-Zn-Ag-Au-Mineralisierung, die in Strukturen mit Nordwest-Südost-Ausrichtung in der Umgebung der Mine Plomosas lagert. Der von Osten nach Westen streichende Teil der Mineralisierung und die Erweiterungen für die Hauptverwerfung Plomosas in Nord-Süd-Richtung sind nach wie vor zu wenig erforscht.

    Zusätzlich zum Ressourcenpotenzial bei Plomosas hat eine Prüfung der bestehenden Bohrlochdatenbank, geophysikalischen Messungen und geochemischen Daten, die den Großteil des Konzessionsgebiets abdecken, zur Abgrenzung von 16 neuen Explorationszielen geführt, von denen 11 für zukünftige Explorationsprogramme hohe Priorität haben.

    Projekt San Marcial

    San Marcial ist ein oberflächennahes, hochgradiges Silber-Blei-Zink-Projekt, das für einen Tagebaubetrieb geeignet ist. Für das Projekt liegt eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung mit 36 Millionen Unzen Silberäquivalent in der angedeuteten Kategorie und 11 Millionen Unzen Silberäquivalent in der vermuteten Kategorie vor. Das Unternehmen hat vor Kurzem im Bereich der Ressource bei San Marcial unterirdische Erschließungen über 320 m durchgeführt. Von diesen Strecken aus sind unterirdische Bohrungen geplant, um die hochgradigen Teile der Ressource entlang des Einfallwinkels zu erweitern. Das Unternehmen hat kürzlich eine zusätzliche Mineralisierung im Liegenden, außerhalb der bestehenden Ressourcen entdeckt und wird auch in diesem Gebiet Bohrungen absolvieren. GR Silver Mining ist das erste Unternehmen, das seit über zehn Jahren Explorationen bei San Marcial durchführt. Die Ressourcenschätzung gemäß National Instrument 43-101 (San Marcial Project – Resource Estimation and Technical Report) wurde von WSP Canada Inc. am 18. März 2019 erstellt und am 10, Juni 2020 revidiert.

    Im Zuge der jüngsten Exploration wurde eine Silber- und Goldmineralisierung in Gebieten ermittelt, die zuvor als nicht mineralisierungshaltig eingestuft wurden. Dabei wurden Hinweise auf durchdringend alteriertes Gestein mit intensiver Verkieselung, Erzgängen und damit verbundenen mächtigen Zonen mit einer Silber- und Goldmineralisierung im Liegenden der NI 43-101-konformen Ressource entdeckt.

    Plomosas und San Marcial repräsentieren zusammen ein geologisches Umfeld, das dem Bergbaugebiet San Dimas mit mehreren Millionen Unzen ähnlich ist, das früher über einen Zeitraum von mehr als 100 Jahren über 600 Millionen Unzen Silber und elf Millionen Unzen Gold produziert hat.

    WEITERE PROJEKTE

    Die anderen Projekte von GR Silver Mining befinden sich in Gebieten im Umfeld von Plomosas und San Marcial im Bergbaugebiet Rosario, die für zukünftige Entdeckungen und Erschließungen attraktiv sind.

    Marcio Fonseca
    P. Geo, President & CEO von GR Silver Mining Ltd.

    Nähere Informationen:
    Tel: +1 (604) 202 3155
    E-Mail: info@grsilvermining.com

    GR Silver Mining Ltd.
    999 West Hastings St., 9th Floor
    Vancouver, BC, V6C 2W2

    Facebook LinkedIn Twitter

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sicht des Unternehmens wider. Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    GR Silver Mining meldet einen Konzentratgehalt von 15.147 g/t Silber nach Aufbereitung der Untertagegroßprobe aus dem Gebiet San Juan

    wurde veröffentlicht am 7. Dezember 2020 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: