• Toronto, Ontario – 22. März 2021 – Doré Copper Mining Corp. (das Unternehmen oder Doré Copper) (TSXV: DCMC; OTCQB: DRCMF; FRA: DCM) freut sich bekannt zu geben, dass es Optionsvereinbarungen (die Optionsvereinbarungen) zum Erwerb einer 100%igen Beteiligung am ehemaligen produzierenden Goldminengrundstück Norbeau und dem angrenzenden Konzessionsgebiet Beaurox, einem großen Landpaket von insgesamt rund 1.400 Hektar (die Konzessionsgebiete), unterzeichnet hat, die 15 Straßenkilometer nördlich von der unternehmenseigenen Mühle Copper Rand im Bergbaulager Chibougamau im Nordwesten von Québec/Kanada (Abbildung 1), liegen. Alle Dollarbeträge sind in Kanadischen Dollar angegeben.

    Eckpunkte

    – Barzahlungen in Höhe von insgesamt $465.000 über drei Jahre ($135.000 im ersten Jahr)
    – Ausgabe von Stammaktien des Unternehmens (Aktien) in Höhe eines Gegenwerts von insgesamt $675.000 über drei Jahre
    – Barzahlungen in Höhe von insgesamt $175.000 und Ausgabe eines weiteren Aktienäquivalents in Höhe von $950.000 bei Erfüllung bestimmter technischer Meilensteine
    – Ausgabenverpflichtungen von $800.000 über einen Zeitraum von 30 Monaten
    – Historische Goldproduktion der Mine Norbeau von ca. 160.000 Unzen (380.000 Tonnen mit 13,77 g/t) in den Jahren 1965 bis 1969; Lac Minerals teufte einen 780 Fuß (238 Meter) langen Schacht, der schließlich auf 1.580 Fuß (482 Meter) vertieft wurde.
    – Auf dem Konzessionsgebiet Beaurox im Osten identifizierten Grabungen und begrenzte oberflächennahe Bohrungen zusätzliche Erzgänge (nicht abgebaut) mit Abschnitten von 4,1 g/t Au auf 6 Metern und 4,8 g/t Au auf 2,8 Metern beim Erzgang Sharpe Vein und 10,8 g/t Au auf 2 Metern und 2,4 g/t auf 14 Metern bei dem Erzgang New Vein (zusammengesetzte Werte)
    – Begrenzte oder keine Bohrungen tiefer als 150-200 Metern in den Erzgängen Sharpe Vein und New Vein
    – 2019 Grabungen bei der New Vein ergaben sichtbares Gold (Abbildung 2)
    – Seit den späten 1980er Jahren gab es keine Bohrungen oder Explorationen auf den Gebieten

    Ernest Mast, Präsident und CEO, sagte: Die Konzessionsgebiete bieten die Gelegenheit, unsere Position im Bergbaugebiet Chibougamau mit hochgradigen Kupfer- und Goldaktiva weiter zu festigen und unsere Strategie zur Schaffung eines kurzfristigen, profitablen Hub-and-Spoke-Betriebs mit unserer zentralisierten 2.700-tpd-Mühle auszubauen. Das hochgradige Gold, das in der Vergangenheit in Norbeau abgebaut wurde und die seit den 1980er Jahren begrenzten und altmodischen Explorationsarbeiten, bieten eine einzigartige kostengünstige Explorationsmöglichkeit, insbesondere östlich der Mine Norbeau mit den Erzgängen Sharpe Vein und New Vein.

    Nächste Schritte

    Das Unternehmen wird eine detaillierte Zusammenstellung aller verfügbaren Daten zu den Konzessionsgebieten anfertigen und plant zunächst, sowohl den Erzgang New Vein als auch den Erzgang Sharpe Vein zu untersuchen. Doré Copper plant außerdem eine geophysikalische Flugvermessung im zweiten Quartal 2021.

    Optionsvereinbarungen
    Gemäß den Bedingungen der Optionsvereinbarungen kann das Unternehmen unter den folgenden Bedingungen eine 100%ige Beteiligung an den Konzessionsgebieten erwerben:

    Norbeau Konzessionsgebiet
    – $50.000 Barzahlungen und $175.000 Gegenwert in Aktien nach Erhalt der Genehmigung der TSX Venture Exchange, $50.000 Barzahlungen und $75.000 Gegenwert in Aktien am ersten Jahrestag, $65.000 Barzahlungen und $100.000 Gegenwert in Aktien am zweiten und dritten Jahrestag für insgesamt $230.000 Barzahlungen und $450.000 Gegenwert in Aktien
    – $100.000 an Aufwendungen in den ersten 16 Monaten und $100.000 in den darauffolgenden sechs Monaten
    – $100.000 Gegenwert in Aktien bei Einreichung eines NI 43-101 Technical Reports der Rohstoffvorkommen und einen weiteren $250.000 Gegenwert in Aktien, wenn die Rohstoffvorkommen (alle Kategorien) mehr als 300.000 Unzen Gold übersteigen.
    – $150.000 Gegenwert in Aktien bei Beginn der kommerziellen Produktion und ein weiterer $350.000 Gegenwert in Aktien nach der Produktion von 100.000 Unzen Gold
    – 2 % NSR-Lizenzgebühr (Net Smelter Return, NSR), von denen 1 % für $2.000.000 zurückgekauft werden können

    Beaurox Konzessionsgebiet
    – $35.000 Barzahlungen und $25.000 Gegenwert in Aktien nach Erhalt der Genehmigung der TSX Venture Exchange, $50.000 Barzahlungen und $50.000 Gegenwert in Aktien am 6-Monats-Jubiläum und am ersten, zweiten und dritten Jahrestag für insgesamt $235.000 Barzahlungen und $225.000 Gegenwert in Aktien
    – $300.000 für Aufwendungen in den ersten 18 Monaten und $300.000 in den folgenden sechs Monaten
    – $75.000 Barzahlungen bei Bohrbeginn und $100.000 in Barzahlung nach Fertigstellung von 5.000 Metern
    – 5.000 Meter Bohrungen oder kumulative gleichwertige Aufwendungen vor dem dritten Jahrestag
    – $100.000 Gegenwert in Aktien bei Einreichung eines NI 43-101 Technical Reports der Rohstoffvorkommen
    – $150.000 Gegenwert in Aktien zu Beginn der kommerziellen Produktion
    – 2 % NSR-Lizenzgebühren, von denen 0,75 % für $3.000.000 zurückgekauft werden können, und etwa $60.000 an Vorab-Lizenzgebühren ab dem dritten Jahr

    Die Bedingungen der Optionsvereinbarungen unterliegen dem Erhalt aller erforderlichen Genehmigungen, einschließlich der Zustimmung der TSX Venture Exchange. Aktien, die gemäß den Optionsvereinbarungen ausgegeben werden, unterliegen einer viermonatigen Haltefrist gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen.

    Informationen zu den Konzessionsgebieten
    Das Konzessionsgebiet Beaurox umfasst 28 nicht patentierte Bergbau-Claims mit einer Gesamtfläche von etwa 1.000 Hektar und das Konzessionsgebiet Norbeau umfasst 11 Claims mit einer Gesamtfläche von 386 Hektar.

    Die Mine Norbeau (siehe Hinweis 1)
    Die Mine Norbeau produzierte in den Jahren zwischen 1965 und 1969 rund 160.000 Unzen Gold mit einem Gehalt von 13,77 g/t Au. Etwa 80 % der Produktion stammten aus der Hauptader (Vein #1) und 20 % aus Vein #4. Der Schacht erstreckt sich auf 1.580 Fuß (482 Meter) mit 10 Ebenen, aber wenig oder keine Entwicklung auf den letzten beiden Ebenen. In den Jahren 1980 bis 1981 wurde die Mine Norbeau bis in eine Tiefe von 1.580 Fuß entwässert und es wurden 13 Untertagebohrlöcher auf insgesamt 762,2 Metern fertiggestellt, um die Vein #9, eine niedriggradige Ost-West-Struktur im Grundbereich der unteren Stollen, zu erproben. Im Jahr 1987 schloss Westminer Mines Ltd. sechs Oberflächenbohrlöcher mit insgesamt 3.426 Metern ab, um die Erweiterung der Vein #4 unterhalb der 10..Ebene der Mine zu durchteufen. Vein #4 wurde nicht durchteuft, aber in den oberen Ebenen und unterhalb der 10. Ebene wurden neue goldhaltige Erzgänge gefunden. Der beste Abschnitt des Programms ergab 9,09 g/t auf 2,6 Metern (0,265 oz/t auf 8,6 ft) in Vein #9 von 1.265,8 bis 1.274,4 Fuß. Nach diesem Zeitraum wurden für die Mine Norbeau keine weiteren Arbeiten gemeldet.

    New Vein (siehe Hinweis 2)
    Die New Vein (auch als Shecapio Vein bezeichnet), die sich etwa 500 Meter östlich des Norbeau-Schachts befindet, wurde im Jahr 1980 entdeckt und tritt auf einer Länge von etwa 250 Metern mit einer durchschnittlichen Breite von 3 Metern zutage. Zwischen 1980 und 1981 wurde die New Vein durch Schlitzproben erprobt und 42 kurze Oberflächenbohrlöcher auf insgesamt 2.900 Metern entlang einer Ost-West-Streichlänge von 300 Metern gebohrt. Bedeutende Abschnitte umfassten 10,8 g/t Au auf 2 Metern (N-81-35), 2,4 g/t Au auf 14 Metern (N-81-11) und 11,2 g/t Au auf 2 Metern, einschließlich 95,3 g/t Au auf 0,2 Metern (N-81-22). Die New Vein wurde in Tiefen unter 100-150 Metern nicht erprobt.

    Sharpe Vein (siehe Hinweis 3)
    Die ostwestlich verlaufende Sharpe Vein, die sich 500 Meter weiter östlich befindet, wurde von Beaurox Mines Limited im Jahr 1982 auf der 203,8 Meter langen Gangexposition durch Schlitzproben erprobt. Der Gehalt wurde mit 6,86 g/t (0,20 oz/t) Au auf einer durchschnittlichen Breite von 2,9 Metern (unverdünnt und alle Proben mit Cut-off bei 1,00 oz/t Au) ermittelt, einschließlich 124,8 Metern mit einem Gehalt von 8,23 g/t (0,24 oz/t) Au auf einer durchschnittlichen Breite von 3,29 Metern. Im Jahr 1985 wurde eine systematische Neubeprobung der Sharpe Vein mit 87 Schlitzproben und 21 Bohrlöchern auf insgesamt 1.128 Metern auf einer Streichlänge von etwa 350 Metern durchgeführt (einschließlich 18 Kurzbohrlöchern auf insgesamt 873,9 Metern auf 50 Fuß Abschnitten, die 50 Fuß unter der Oberfläche testeten). Bedeutende Abschnitte umfassten 4,1 g/t Au auf 6 Metern (SH-9-85) und 4,8 g/t Au auf 2,8 Metern (N-98). Im Jahr 1987 wurden zwei Bohrlöcher auf insgesamt 354,8 Metern gebohrt, um die Sharpe Vein bis in eine Tiefe von 100 Metern zu testen, ohne nennenswerte Goldabschnitte. Die Sharpe Vein wurde in Tiefen unter 100-150 Metern nicht erprobt.

    Vein #5 (siehe Hinweis 4)
    Weitere Adern sind die Vein #5, die sich am westlichen Ende der Sharpe Vein befindet und nordwestlich verläuft. Im Jahr 1985 wurden sieben Bohrlöcher auf einer Streichlänge von 140 Metern gebohrt. Der beste Wert war 5,0 g/t (0,146 oz/t) Au auf 1 Meter (Bohrloch 5-4-85). Die Vein #5 wurde im Jahr 2015 auf einer Streichlänge von 45 Metern relativ systematisch erprobt. Die Probenahmen ergaben durchschnittlich 6,84 g/t Au auf einer Länge von 45,4 Metern mit durchschnittlichen Breiten von 1,61 Metern.

    Referenzhinweise
    Die historische Produktion der Mine Norbeau und die historischen Schlitzprobennahmen und Bohrergebnisse, die in dieser Pressemitteilung zu den Konzessionsgebieten veröffentlicht wurden, entstammen folgenden Quellen:

    1. Ministry of Energy and Natural Resources, SIGEOM Datenbankdatei GM46081 – Progress Report on the 1987 Norbeau Mine Exploration Program by Luke Evans, B.A.Sc., M.Sc., April 1987
    2. Ministry of Energy and Natural Resources, SIGEOM Datenbankdatei GM39252 – Diamond Drill Record, Norbeau Property (1981) and GM39252PLAN_1-2
    3. Ministry of Energy and Natural Resources, SIGEOM Datenbankdatei GM43254 – Diamond Drilling Program on the Sharpe Vein, Norbeau Property by Jean-Pierre Berube, Ing., December 1985
    4. Ministry of Energy and Natural Resources, SIGEOM Datenbankdatei GM69396 – 2015 Exploration Program, Limited Channel Sampling on the No. 5 Vein, Norbeau Property Vein (Preliminary Compilation of Data) Beaurox Mines Ltd. Mining Claims (Dave Malouf), Norbeau Property by Claude P. Larouche, Ing., December 2015

    Die wissenschaftlichen und fachlichen Informationen in dieser Pressemeldung wurden von Andrey Rinta, P.Geo., Exploration Manager des Unternehmens, in seiner Funktion als ein qualifizierter Sachverständiger im Sinne der kanadischen Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft und genehmigt.

    Abbildung 1: Lageplan der Konzessionsgebiete Norbeau und Beauroux
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57400/DCMC2021-03-21NRDoreCopper_DE_PRCOM.001.jpeg

    Abbildung 2: Sichtbares Gold aus dem Schürfgraben New Vein (Quelle: D. Malouf, 2018).

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/57400/DCMC2021-03-21NRDoreCopper_DE_PRCOM.002.png

    Über Doré Copper Mining Corp.

    Doré Copper Mining Corp. ist ein Kupfer-Gold-Erkundungs- und -Erschließungsunternehmen in der Region Chibougamau in der kanadischen Provinz Quebec. Doré Copper hat ein großes Landpaket im produktiven Abbaugebiet Lac Doré / Chibougamau konsolidiert, das früher 1,6 Milliarden Pfund Kupfer und 3,2 Millionen Unzen Gold produziert hat. Darüber hinaus besitzt das Unternehmen eine Option auf die hochgradige Goldmine Joe Mann (historische Produktion von 1,17 Millionen Unzen mit einem Gehalt von 8,26 Gramm Gold pro Tonne). Das Landpaket umfasst 13 vormals produzierende Minen, Lagerstätten und Ressourcenzielgebiete innerhalb eines 60-Kilometer-Radius der unternehmenseigenen Mühle mit einer Kapazität von 2.700 Tonnen pro Tag (Copper Rand Mill).

    Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist zurzeit auf die Erweiterung der Mineralressourcen und die erneute Erschließung der hochgradigen Lagerstätten Corner Bay (Kupfer-Gold), Cedar Bay (Gold-Kupfer) und Joe Mann (Gold) gerichtet. Das Unternehmen hat sein Bohrprogramm bei Corner Bay fortgesetzt, was zu einer aktualisierten Mineralressourcenschätzung im zweiten Quartal 2021 und einer PEA in der zweiten Jahreshälfte 2021 führen wird.

    Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website des Unternehmens unter www.dorecopper.com, konsultieren Sie die Einreichungen von Doré Copper auf SEDAR unter www.sedar.com oder kontaktieren Sie:

    Ernest Mast-
    President und Chief Executive Officer-
    Telefon: (416) 792-2229-
    E-Mail: emast@dorecopper.com-

    Laurie Gaborit
    Vice President, Investor Relations
    Telefon: (416) 219-2049
    E-Mail: lgaborit@dorecopper.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen
    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen gemäß der geltenden kanadischen Wertpapiergesetzgebung. Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten Vorhersagen, Projektionen und Prognosen und sind oft, aber nicht immer, durch die Verwendung von Wörtern wie anstreben, antizipieren, glauben, planen, schätzen, prognostizieren, erwarten, potenziell, projizieren, anvisieren, zeitlich planen, budgetieren und beabsichtigen sowie durch Aussagen, wonach ein Ereignis oder ein Ergebnis eintreten oder erreicht werden kann, wird, sollte, könnte oder dürfte, sowie durch andere ähnliche Ausdrücke und deren Verneinungen gekennzeichnet. Alle Aussagen in dieser Pressemitteilung, die keine historischen Fakten darstellen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Aussagen über den Zeitpunkt und die Fähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen behördlichen Genehmigungen zu erhalten, sowie über die Pläne, den Betrieb und die Aussichten des Unternehmens und seiner Konzessionsgebiete, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die zwar als vernünftig erachtet werden, jedoch bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu diesen Faktoren zählen unter anderem die tatsächlichen Explorationsergebnisse, Änderungen der Projektparameter im Zuge der weiteren Verfeinerung der Pläne, zukünftige Metallpreise, die Verfügbarkeit von Kapital und Finanzierungen zu akzeptablen Bedingungen, die allgemeine Wirtschafts-, Markt- oder Geschäftslage, nicht versicherte Risiken, regulatorische Änderungen, Verzögerungen oder die Unfähigkeit, erforderliche behördliche Genehmigungen zu erhalten, gesundheitliche Notfälle, Pandemien und andere Explorations- oder sonstige Risiken, die hierin und regelmäßig in den vom Unternehmen bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben wurden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass solche Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die erwartet wurden. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von denen abweichen können, die in solchen Aussagen erwartet werden. Dementsprechend sollte der Leser kein unangemessenes Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen setzen. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dore Copper Mining Corp.
    Gavin Nelson
    130 King Street West
    M5X 1E3 Toronto, Ontario
    Kanada

    email : gnelson@halstone.ca

    Pressekontakt:

    Dore Copper Mining Corp.
    Gavin Nelson
    130 King Street West
    M5X 1E3 Toronto, Ontario

    email : gnelson@halstone.ca

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Doré Copper konsolidiert und optiert die hochgradigen Norbeau Goldkonzessionsgebiete im Bergbaugebiet Chibougamau (Quebec)

    wurde veröffentlicht am 22. März 2021 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 5 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: