• 23. März 2021, Rouyn Noranda, Quebec – Granada Gold Mine Inc. (TSXV: GGM) (das Unternehmen oder Granada) freut sich, die bedeutende Entdeckung von Scandium (Sc), Rubidium (Rb) und Cäsium (Cs) im Big Claim des Goldkonzessionsgebiets Granada in der kanadischen Provinz Quebec bekannt zu geben.

    Die Ergebnisse sind vorläufig und es wurden noch nicht alle Kernlängen aus zwei Bohrlöchern, die im Norden des Big Claim niedergebracht wurden, analysiert. Das Unternehmen stieß hier auf eine ungewöhnliche Fazies aus alteriertem Gestein, die in Teilen des Bohrkerns beprobt wurde. Die mineralisierten Anteile des Bohrkerns wurden auf 56 Metalle untersucht. Weitere Analyseergebnisse stehen noch aus. Aus Teilabschnitten der Bohrlöcher GR-20-20 und GR-20-22 wurden Proben gewonnen. Die Analyseergebnisse aus dem Bohrloch GR-20-22 sind noch ausständig. Basierend auf den jüngsten Analysen der beprobten Abschnitte werden auch die dazwischen liegenden Abschnitte zur Untersuchung an das Labor übergeben, um ein vollständiges Bild zu erhalten.

    Hier die besten Ergebnisse aus Bohrloch GR-20-20:

    – 13,5 ppm Cs, 101,8 ppm Rb und 21,0 ppm Sc auf 12,0 Meter zwischen 351,0 und 363,0 Metern Tiefe
    – 3,5 ppm Cs, 69,1 ppm Rb und 13,8 ppm Sc auf 98,0 Meter zwischen 451,0 und 549,0 Metern Tiefe
    – 1,1 ppm Cs, 42,1 ppm Rb und 12,2 ppm Sc auf 15,0 Meter zwischen 573,0 und 588,0 Metern Tiefe

    Die Kernlängen machen rund 40 Prozent der wahren Mächtigkeit aus.

    Der potenzielle Wert der Seltenerd- und Alkalimetalle pro ppm in US-Dollar beträgt wie folgt:

    – Cäsium (Cs): 63 US-Dollar pro ppm
    – Rubidium (Rb): 16,08 US-Dollar pro ppm
    – Scandium (Sc): 186 US-Dollar pro ppm
    – Gold (Au): 56 US-Dollar pro ppm
    – Silber (Ag): 0,84 US-Dollar pro ppm

    Quelle für Rohstoffpreise:

    – Institut für seltene Erden und strategische Metalle
    – USGS-Berichte 2021 und 2020
    – Alfa Aesar

    Das Unternehmen fühlt sich durch die beeindruckenden Ergebnisse aus zwei unabhängigen Labors bestätigt. Die NQ-Kernproben aus den Löchern GR-20-20 und GR-20-22 wurden bei ALS und die NQ-Kernproben aus Loch GR-20-22 bei SGS analysiert.

    Das Unternehmen wird mit der Beprobung des gesamten Bohrlochinhalts fortfahren, um die Offenlegung der mineralisierten Längen in Verbindung mit den Erzgehalten sowie die Untersuchung der Mineralogie zu ermöglichen, da die interessanten Erzgehalte nicht auf eine geologische Einheit beschränkt sind.

    Die Koordinaten dieser Bohrlöcher wurden mittels tragbarem GPS ermittelt und werden im Frühjahr vermessen.

    GR-20-20: 645 968E, 5 339 544N, 292Z, Azimut 183N, Fallwinkel -86 und Länge 588 m
    GR-20-22: 647 624E, 5 339 218N, 291Z, Azimut 360N, Fallwinkel -65 und Länge 1.600 m

    Qualitätskontrolle

    Mit der Einbindung von Leerproben und Normproben in das Programm zielte das Technikerteam auf die Goldanalyse ab. Allerdings stimmen die Ergebnisse der Qualitätskontrolle im Hinblick auf diese anomalen Elemente in beiden Labors mit den erwarteten Werten überein, sodass die Werte veröffentlicht werden können.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von Claude Duplessis, P.Eng., einem Mitarbeiter von GoldMinds Geoservices Inc. und Mitglied des Québec Order of Engineers, in seiner Funktion als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 geprüft.

    Cäsium

    Das Metall Cäsium findet in der Herstellung von Cäsiumverbindungen und potenziell auch in photoelektrischen Zellen Verwendung. Cäsiumbromid wird in Infrarot-Detektoren, in der Optik, in photoelektrischen Zellen, in Szintillationszählern und in Spektralphotometern verwendet. Cäsiumkarbonat kommt bei der Alkylierung von organischen Verbindungen und in Energieumwandlungsgeräten wie z.B. Brennstoffzellen, magnetohydrodynamischen Generatoren und Polymersolarzellen zum Einsatz. Cäsiumchlorid wird in der analytischen Chemie als Reagens, beim Hochtemperaturlöten, als Zwischenprodukt in der Cäsiummetallproduktion, in der isopyknischen Zentrifugation, als Radioisotop in der Nuklearmedizin, als Insektenschutzmittel in der Landwirtschaft sowie in Spezialgläsern eingesetzt. Cäsiumhydroxid wird als Elektrolyt in Alkali-Speicherbatterien verwendet. Cäsiumiodid wird in Durchleuchtungsgeräten, Fourier-Transformations-Infrarotspektrometern, als Eingangsleuchtstoff von Röntgenbildverstärkerröhren und in Szintillatoren verwendet. Cäsiumnitrat wird als Farbstoff und Oxidationsmittel in der pyrotechnischen Industrie, beim Cracken von Erdöl, in Szintillationszählern und in Röntgenleuchtstoffen verwendet. Cäsiumsulfate sind wasserlöslich und vor allem für den Einsatz in der Wasseraufbereitung, in Brennstoffzellen und zur Verbesserung der optischen Qualität von wissenschaftlichen Instrumenten vorgesehen.

    Rubidium (Alkalimetall)

    Anwendungsgebiete für Rubidium und seine Verbindungen sind die biomedizinische Forschung, die Elektronik, Spezialgläser sowie die Pyrotechnik. Spezialgläser sind der führende Markt für Rubidium. Rubidiumkarbonat wird verwendet, um die elektrische Leitfähigkeit zu reduzieren, was die Stabilität und Haltbarkeit in faseroptischen Telekommunikationsnetzwerken verbessert. Zu den biomedizinischen Anwendungen gehören: Rubidiumsalze, die in Antischockmitteln und in der Behandlung von Epilepsie und Schilddrüsenerkrankungen eingesetzt werden; Rubidium-82, ein radioaktives Isotop, das als Blutfluss-Tracer in der Positronen-Emissions-Tomographie verwendet wird; sowie Rubidiumchlorid, das als Antidepressivum zum Einsatz kommt. Rubidiumatome werden in der wissenschaftlichen Forschung eingesetzt. Sie spielen z.B. in der Entwicklung von Quantencomputern (Rechenmaschinen, die auf der Quantenmechanik basieren) eine Rolle. In diesem zukünftigen Einsatzgebiet zeichnet sich ein relativ hoher Verbrauch an Rubidium ab. Die Quantencomputer-Forschung nutzt ultrakalte Rubidiumatome in einer Vielzahl von Anwendungen. Quantencomputer, die in der Lage sind, komplexere Rechenaufgaben als herkömmliche Computer auszuführen, indem sie in zwei Quantenzuständen gleichzeitig rechnen, sollten bis zum Jahr 2025 in der Prototypenphase sein. Dank seiner photoemissiven Eigenschaften eignet sich Rubidium besonders für elektrische Signalgeneratoren in Bewegungsmeldern, Nachtsichtgeräten, photoelektrischen Zellen (Solarpaneele) und Photomultipliern. Rubidium wird als atomarer Resonanz-Frequenz-Referenz-Oszillator für die Synchronisation von Telekommunikationsnetzen verwendet und spielt in globalen Positionierungssystemen eine wesentliche Rolle. Rubidiumreiche Feldspäte werden wegen ihrer hohen Dielektrizitätskonstante in keramischen Anwendungen für Zündkerzen und elektrische Isolatoren eingesetzt. Rubidiumhydroxid wird in Feuerwerkskörpern verwendet, um Mischungen anderer Elemente zu oxidieren und violette Farbtöne zu erzeugen. (Quelle: USGS)

    Scandium (seltene Erden)

    Scandium ist ein strategisches Mineral, das in der Provinz Québec – gemäß den Zielsetzungen der Regierung von Québec für kritische und strategische Rohstoffe – zur Unterstützung des grünen Entwicklungsplans herangezogen wird.

    Über Granada Gold Mine Inc.
    Granada Gold Mine Inc. setzt die Erschließung des Goldkonzessionsgebiets Granada in der Nähe von Rouyn-Noranda (Quebec) fort. Bis dato wurden im Konzessionsgebiet etwa 120.000 Meter an Bohrungen abgeschlossen, deren Hauptaugenmerk vor allem auf die erweiterte Zone LONG Bars gerichtet war, die sich über zwei Kilometer in Ost-West-Richtung über eine potenzielle 5,5 Kilometer lange mineralisierte Struktur erstreckt. Der äußerst produktive Cadillac Break, der im vergangenen Jahrhundert über 75 Millionen Unzen Gold produzierte, durchschneidet den nördlichen Teil des Konzessionsgebiets Granada. Dies weist jedoch nicht zwangsläufig auf eine Mineralisierung hin, die sich im Konzessionsgebiet des Unternehmens befindet.

    Die Scherzone Granada und die Scherzone South enthalten, basierend auf detaillierten historischen Kartierungen sowie auf aktuellen und historischen Bohrungen, bis zu 22 mineralisierte Strukturen, die über fünfeinhalb Kilometer in Ost-West-Richtung verlaufen. Drei dieser Strukturen wurden früher über vier Schächte und drei Tagebaubetriebe abgebaut. Die historischen Untertagegehalte beliefen sich auf acht bis zehn Gramm Gold pro Tonne von zwei Schächten bis in eine Tiefe von 236 bzw. 498 Metern mit Tagebaugehalten von 3,5 bis 5 Gramm Gold pro Tonne.

    Neue Mineralressourcenschätzung

    Die aktualisierte Ressource auf dem Goldprojekt Granada des Unternehmens in Rouyn-Noranda (Quebec) wurde von SGS Canada geschätzt und in einer Pressemitteilung am 29. Januar 2021 beschrieben. Der Abschlussbericht wurde am 15. März 2021 eingereicht und erhielt am 15. Dezember 2020 Gültigkeit. Der NI 43-101-konforme Fachbericht mit dem Originaltitel Granada Gold Project Mineral Resource Estimate Update, Rouyn-Noranda, Quebec, Canada wurde von Yann Camus, P.Eng. und Maxime Dupéré, B.Sc, Géo. erstellt. Beide sind Mitarbeiter von SGS Canada Inc.

    Aktualisierte Mineralressourcenschätzung im Basisfall mit Einzelheiten zwischen dem Tagebaubereich und dem Untertagebaubereich
    Art Kategorie Tonnen Au Unzen Gold
    (g/t
    )

    innerhalb nachgewiesene 3.756.000 1,89 228.000
    der R.1
    Grube

    angedeutete R. 1.357.000 2,55 111.000
    nachgewiesene 5.113.000 2,06 339.000
    + angedeutete
    R.

    vermutete R. 34.000 11,2912.000
    unter Tag nachgewiesene 37.000 4,22 5.000
    R.

    angedeutete R. 807.000 4,02 104.000
    nachgewiesene 844.000 4,03 109.000
    + angedeutete
    R.

    vermutete R. 1.244.000 6,33 253.000
    1. Die Cutoff-Gehalte basieren auf einem Goldpreis von 1.600 US$ pro Unze, einem Wechselkurs von 0,76 USD für 1 CAD und einer Goldgewinnung von 93 %.
    2. Die auf die Tagebaugrube beschränkten Mineralressourcen werden mit einem Cutoff-Gehalt von 0,9 g/t Au innerhalb eines konzeptionellen Grubenmodells gemeldet.
    3. Unterirdische Mineralressourcen werden mit einem Cutoff-Gehalt von 3,0 g/t Au innerhalb eines abbaubaren Volumens angegeben.

    Das Unternehmen verfügt über alle Abbaugenehmigungen, die für den Beginn der ersten Abbauphase, den sogenannten Rolling Start, der es dem Unternehmen ermöglicht, bis zu 550 Tonnen pro Tag abzubauen, erforderlich sind. Weitere Informationen finden Sie unter www.granadagoldmine.com.

    Frank J. Basa
    Frank J. Basa P. Eng.
    President & Chief Executive Officer

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Frank J. Basa, P. Eng., President und CEO, Tel. 1-819-797-4144 oder
    Wayne Cheveldayoff, Corporate Communications, Tel. 416-710-2410 oder waynecheveldayoff@gmail.com

    2875 Ave Granada
    Rouyn Noranda, Québec J9Y 1Y1
    Tel : 819-797-4144 / Fax: 819-792-2306

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Granada Gold Mine Inc.
    Frank Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam
    Kanada

    email : fbasa@granadagoldmine.com

    Granada Gold Mine Inc. erschließt das Goldkonzessionsgebiet Granada unweit von Rouyn-Noranda, Quebec. Das Konzessionsgebiet beinhaltet die ehemalige Goldmine Granada, die in den 1930ern Jahren mehr als 50.000 Unzen Gold produzierte, bevor die Gebäude an der Oberfläche durch einen Brand zerstört wurden.

    Pressekontakt:

    Granada Gold Mine Inc.
    Frank Basa
    3028 Quadra Court
    V3B 5X6 Coquitlam

    email : fbasa@granadagoldmine.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Granada Gold entdeckt hochwertige Seltenerd- und Alkalimetalle

    wurde veröffentlicht am 23. März 2021 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 6 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: