• WPD Pharmaceuticals nimmt an Pre-Submission-Meeting mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur teil und erhält eine zweite Vorauszahlung von CAD 954.248 eines Gesamtzuschusses von CAD 7,4 Mio. für die Entwicklung von Berubicin

    Vancouver, British Columbia – 6. April 2021 – WPD Pharmaceuticals Inc. (CSE: WBIO)(FSE: 8SV1) (das Unternehmen oder WPD), ein pharmazeutisches Unternehmen in der klinischen Forschung, freut sich bekannt zu geben, dass es vom Polnischen Nationalen Zentrum für Forschung und Entwicklung (NCRD) eine Vorauszahlung in Höhe von rund CAD 954.248 (PLN3.000.000) für die weitere Entwicklung von Berubicin, dem Medikamentenkandidat des Unternehmens, der auf Glioblastom multiforme (GBM) abzielt, erhalten hat. Die erhaltenen Mittel entstammen einem Zuschuss einer Gesamthöhe von CAD 7,4 Mio. an WPD und werden für zwei klinische Studien verwendet, die im Rahmen des Projekts durchgeführt werden sollen: Neuer Ansatz zur Behandlung von Glioblastomen, der den kritischen, nicht erfüllten medizinischen Bedarf anspricht. Der Zuschuss wurde von der Europäischen Union im Rahmen des Smart Growth Operational Program 2014-2020 gewährt. Die genehmigte Vorauszahlung für die kontinuierliche Weiterentwicklung des Berubicin-Medikamentenkandidaten durch WPD bestätigt die wissenschaftliche Entwicklungsstrategie von WPD und die Unterstützung durch die Regierung und unterstützt WPD dabei, die Anforderungen gemäß ihrer Unterlizenzvereinbarung mit CNS Pharmaceuticals, Inc. zu erfüllen.

    Im Rahmen der Entwicklungsstrategie von Berubicin hat WPD bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) wissenschaftliche Beratung zur präklinischen und klinischen Entwicklung angefordert. Am 24. März 2021 nahm WPD an einem Pre-Submission-Meeting mit EMA-Experten teil, bei dem nützliche Informationen über die Vorbereitung der Dokumentation für das bevorstehende Treffen mit der Scientific Advice Working Party (SAWP) der EMA zur Verfügung gestellt wurden.

    Die EMA ermöglicht es Entwicklern von Arzneimitteln, während der anfänglichen Arzneimittelentwicklung wissenschaftliche Beratung anzufordern, bevor ein Zulassungsantrag gestellt wird. Die EMA hat SWAP eingerichtet, um Bewerbern wissenschaftliche Beratung zu bieten, indem sie auf der Grundlage der vom Entwickler bereitgestellten Dokumentation zu Qualitätsaspekten, Methodik und präklinischen und klinischen Entwicklung von Arzneimitteln berät.

    Mariusz Olejniczak, CEO von WPD, sagte: Wir sind sehr erfreut über die Ergebnisse unseres Pre-Submission-Meetings mit den EMA-Experten, da dies uns bei der Planung unseres Entwicklungsprogramms für Berubicin hilft. Als Ergebnis unserer Diskussion mit den Experten der EMA haben wir uns entschieden, die Ausweisung von Berubicin als Orphan-Arzneimittel zu beantragen. Die EU bietet eine Reihe von Anreizen an, um die Entwicklung designierter Orphan-Arzneimittel zu fördern und die Entwicklung und Zulassung von Arzneimitteln für seltene Krankheiten zu erleichtern. Medikamente, die sich in der Entwicklung befinden und die die Bezeichnung Orphan erhalten, profitieren von Protokollunterstützung, wissenschaftlicher Beratung speziell für bestimmte Orphan-Arzneimittel und Marktexklusivität, sobald das Medikament auf dem Markt ist. Gebührenermäßigungen können ebenfalls verfügbar sein.

    Über WPD Pharmaceuticals
    WPD ist ein biotechnologisches Forschungs- und Entwicklungsunternehmen mit dem Schwerpunkt Onkologie und Virologie, d.h. Forschung und Entwicklung von Arzneimitteln mit biologischen Verbindungen und kleinen Molekülen. WPD verfügt über 10 neuartige Arzneimittelkandidaten, von denen sich 4 in der klinischen Entwicklung befinden. Diese Arzneimittelkandidaten wurden an medizinischen Institutionen wie der Mayo Clinic und der Emory University erforscht und WPD arbeitet derzeit mit der Wake Forest University sowie führenden Krankenhäusern und wissenschaftlichen Zentren in Polen zusammen.

    WPD hat Lizenzverträge mit Wake Forest University Health Sciences und Unterlizenzverträge mit Moleculin Biotech, Inc. bzw. CNS Pharmaceuticals, Inc. abgeschlossen, die WPD jeweils eine exklusive, gebührenpflichtige Unterlizenz für bestimmte Technologien des Lizenzgebers gewähren. Solche Vereinbarungen gewähren WPD u.a. bestimmte Forschungs-, Entwicklungs-, Herstellungs- und Vertriebsrechte. Das Gebiet, auf das sich die Unterlizenzen von CNS Pharmaceuticals und Moleculin Biotech beziehen, schließt 30 Länder in Europa und Asien ein, darunter auch Russland.

    Für das Board:

    Mariusz Olejniczak

    Mariusz Olejniczak
    CEO, WPD Pharmaceuticals

    Kontaktadresse

    Investor Relations
    E-Mail: investors@wpdpharmaceuticals.com
    Tel: 604-428-7050
    Web: www.wpdpharmaceuticals.com

    Warnhinweisende Aussagen:
    Die Canadian Securities Exchange und die Investment Regulatory Organization of Canada übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die sich auf Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen beziehen, von denen das Unternehmen annimmt, dass sie in der Zukunft eintreten werden oder können. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten, dass wir Zugang zu den verbleibenden NCRD-Zuschüssen haben, dass unser Medikament Glioma den EU-Status als Arzneimittel für seltene Leiden erlangen könnte und dass die Medikamente von WPD zu neuartigen Behandlungsmethoden für Krebs entwickelt werden könnten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Erwartungen des Unternehmens auf der Grundlage der dem Management derzeit zur Verfügung stehenden Informationen wider und unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten Ergebnissen abweichen. Faktoren, die dazu führen können, dass die zukunftsgerichteten Aussagen nicht eintreffen, sind, dass Wettbewerber oder andere ein erteiltes Patent erfolgreich anfechten und das Patent ungültig werden könnte; dass wir nicht in der Lage sind, ausreichende Finanzmittel für unsere Forschung zu beschaffen; dass wir möglicherweise die Anforderungen nicht erfüllen, um die gewährten Zuschüsse oder den angestrebten Status als Arzneimittel für seltene Leiden zu erhalten; dass unsere Medikamente keine positive Wirkung zeigen oder, falls doch, die Nebenwirkungen schädlich sind; dass Wettbewerber bessere oder billigere Medikamente entwickeln könnten; und dass wir möglicherweise nicht in der Lage sind, die behördliche Zulassung für von uns entwickelte Medikamente zu erhalten. Die Leser sollten die Risikoerklärung einsehen, die regelmäßig in den auf SEDAR (www.sedar.com) veröffentlichten Unterlagen des Unternehmens enthalten ist. Obwohl das Unternehmen der Auffassung ist, dass die Annahmen, die diesen zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegen, angemessen sind, stellen solche Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und man sollte sich dementsprechend nicht auf sie verlassen. Es kann nicht gewährleistet werden, dass sich zukunftsgerichtete Aussagen als richtig erweisen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Datum dieser Pressemeldung und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, diese zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    WPD Pharmaceuticals Inc.
    Suite 1080, 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC
    Kanada

    Pressekontakt:

    WPD Pharmaceuticals Inc.
    Suite 1080, 789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, BC

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    WPD Pharmaceuticals nimmt an Pre-Submission-Meeting mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur teil und erhält eine zweite Vorauszahlung von CAD 954.248 eines Gesamtzuschusses …

    wurde veröffentlicht am 6. April 2021 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: