• Fosterville South erhält zahlreiche hochgradige Goldresultate aus Proben beim Beechworth Projekt

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Vancouver, BC – 2. Juli 2021 – Fosterville South Exploration Ltd. (Fosterville South oder das Unternehmen) (TSXV:FSX – WKN:A2P2JF – FWB:4TU) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen sehr positive Ergebnisse, einschließlich mehrerer hochgradiger Goldproben, aus den jüngsten Probenahmen bei Beechworth erhalten hat. Das aktuelle Programm wurde in Vorbereitung auf die Bohrung zusätzlicher Ziele zum aktuellen Taff- und Bon Accord Prospect-Bohrprogramm, das nun im Gange ist, innerhalb des großen Beechworth-Projektgebiets durchgeführt.

    Highlights:

    · Gesteinssplitteruntersuchungen von 173 Proben aus 45 Goldprospekten ergaben Goldgehalte einschließlich 54 g/t Au
    · Rasterbasierte Bodenprobenentnahme von 2515 Proben auf 10,5 km2 abgeschlossen
    · Ein 68 Bohrlöcher umfassendes Bohrprogramm wurde basierend auf diesen Feldforschungsergebnissen entworfen

    Anhand der Ergebnisse dieser Feldarbeiten wurde ein Bohrprogramm entworfen, um mehrere Ziele mit hoher Priorität innerhalb des Goldprojekts Beechworth zu testen.

    Gesteinssplitteruntersuchungen von 173 Proben aus 45 Goldzielen ergaben Goldgehalte, die 54 g/t Au beinhalteten. Die Proben wurden entlang von Abbaulinien aus Quarz und Haldenmaterial (Mullock) entnommen.

    Rasterbasierte Bodenproben von 2515 Proben haben 10,5 km2 der insgesamt 22,7 km2 von EL4697 abgedeckt. Alle Proben wurden mit einem tragbaren RFA-Gerät auf Arsen, Antimon und andere Nicht-Edelmetalle analysiert. Von diesen Proben wurden 1227 Proben auf Gold mit einer Nachweisgrenze von 1ppb analysiert. Die Goldproben dieser Bodenproben reichen bis zu 521 ppb Au (0,52 g/t Au), wobei die meisten Goldproben diese Woche eintrafen.

    Diese Ergebnisse haben anomale geochemische Au-As-Ziele generiert, die mit alten Abbaustätten auf etwa 20 separaten subparallelen Strukturen in Verbindung stehen. Die Bodenproben wurden als Mittel verwendet, um sich auf die besseren und breiteren mineralisierten Ziele im Bereich der historischen Abbaustellen zu konzentrieren.

    Neben dem aktuellen Bohrprogramm bei Hillsborough auf den Taff- und Bon Accord-Prospekten werden zwei separate LIEP-Bohrgenehmigungsprogramme (Low Impact Exploration Permit) vorgeschlagen, die aus 68 Bohrlöchern innerhalb von 8 separaten Standorten bestehen. Die Bohrungen des ersten Durchgangs werden sich auf 4200 m belaufen, wobei vorgesehen ist, dieselben Bohrflächen zu verwenden, um in einer zweiten Phase tiefer zu bohren, entweder durch RC- oder Diamantbohrungen.

    Es wird angestrebt, dass die ersten Genehmigungen für diese zusätzlichen Bohrungen Mitte bis Ende Juli eintreffen, wodurch die Bohrungen an das aktuelle Bohrprogramm auf den Zielen Bon Accord und Taff Reefs in Beechworth anschließen können, für die die Genehmigungen bereits vorliegen.

    Die geplanten 68 Bohrlöcher konzentrieren sich hauptsächlich auf die Riffe Birthday, Perfect Cure, Von Moltke und Perseverance. Das Birthday Reef liegt bei Hillsborough und soll 2425 Tonnen für 1638 Unzen produziert haben. Auf der langgestreckten Struktur bei Perfect Cure finden umfangreiche Arbeiten statt, aber Produktionsaufzeichnungen sind nicht verfügbar.

    Es wird auch ein separates Bohrprogramm für etwa 20 zusätzliche Bohrlöcher auf verschiedenen Schürfstellen aufgrund unterschiedlicher Landstatus-Klassifizierung eingereicht.

    Abbildung 1 Überblick über das Projekt Beechworth und partielle geochemische Golduntersuchungen

    (Falls Abbildung nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte auf folgenden Link:
    www.investor-files.com/content/Figure_1_a5df001170.jpg)

    Abbildung 2 Beechworth: Hillsborough Area Gold Geochemie

    (Falls Abbildung nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte auf folgenden Link:
    www.investor-files.com/content/Figure_2_c322a986fc.jpg)

    Das Beechworth-Goldprojekt

    Das Beechworth Goldprojekt ist ein bohrbereites hochgradiges Goldprojekt im Nordosten des umfangreichen Landpakets des Unternehmens im Bundesstaat Victoria. Das Beechworth-Goldprojekt besteht aus einer erteilten Explorationslizenz (Beechworth-Lizenz) und drei Konzessionsanträgen (Myrtleford, Harrietville und Lady Jane), die eine Fläche von 459 km2 umfassen. Eine große Anzahl von Prospekten wurde im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert abgebaut.

    Geologisch gesehen liegt das gesamte Beechworth-Goldprojekt innerhalb der Tabberabbera-Zone am östlichen Rand mit den Omeo-Zonen des Lachlan Fold Belt in Victoria. Das Muttergestein sind marine Sedimente aus dem unteren Ordovizium der Pinnak Sandstone Formation, die Sandstein, Schluffstein und Schiefer umfassen. Das Hillsborough-Goldfeld kommt in der hängenden Wand der großen regionalen Sawpit Gully Fault Zone vor, die die Tabberabbera-Zone von der Omeo-Zone trennt. Die Mineralisierung ist typisch für orogenische Goldlagerstätten. Die Goldlagerstätten stehen charakteristischerweise in Zusammenhang mit deformierten (komprimierten, gefalteten und verformten) und metamorphosierten (chemisch oder thermisch veränderten) mittelkrustigen Blöcken, insbesondere in der Nähe von größeren Krustenstrukturen (wie größeren Verwerfungen oder Scherzonen im Grundgestein). Mineralisierte Verwerfungszonen streichen im Allgemeinen in Richtung Norden bis Nordwesten, wobei gelegentlich Brekzienröhren am Schnittpunkt von anastomosierenden Verwerfungszonen entwickelt werden.

    Beechworth-Lizenz

    Mehrere wichtige Goldvorkommen und damit verbundene Verwerfungsstrukturen wurden innerhalb der Beechworth-Lizenz identifiziert, basierend auf umfangreichen geochemischen Probenahmen, geologischen und LIDAR-Kartierungen und sehr geringen früheren Bohrungen. Dazu gehören verschiedene historische produzierende Minen innerhalb des Goldfeldes Hurdle Flat (21.715 Unzen Produktion mit 15,32 g/t Au) und des Goldfeldes Hillsborough (47.492 Unzen Produktion mit 17,48 g/t Au).

    Innerhalb des Hurdle Flat Goldfeldes, auf dem Wallaby Grundstück, erschließt der bestehende Stollen die 200 m unter der Oberfläche liegenden Abbaustätten, einschließlich eines alten Tagebaus. Die historisch bearbeiteten mineralisierten Körper sind große subvertikale tafelförmige und röhrenförmige Strukturen. Der größte historische mineralisierte Ausläufer hatte eine Streichenlänge von 145 m, eine vertikale Ausdehnung von mindestens 170 m, eine Breite von 13 m und einen Durchschnittsgehalt von 15 – 20 g/t Au. Wiederholungen dieser Erzausläufer treten entlang des Streichens und wahrscheinlich auch in der Tiefe auf.

    Auf einigen Schürfstellen in der Beechworth-Lizenz wurden von früheren Explorern umfangreiche Schlitzproben entnommen, und zwar

    – Wallaby Schürfstelle. 25 Meter mit 7,05 g/t Gold; und 5 m mit 25,9 g/t Gold.

    – Bon Accord Schürfstelle. 10 Meter mit 23,7 g/t Gold

    – Kingston Schürfstelle. 10 Meter mit 7,16 g/t Gold.

    Frühere Bohrungen für Tiefenfortsetzungen rund um diese alten Abbaustellen ergaben bedeutende Abschnitte in relativ geringen Tiefen und beinhalten:

    – Kingston Prospektionsgebiet. W03: 8m @ 8,88 g/t Au aus 18m

    – Hope Prospektionsgebiet. W06: 4m @ 22,0 g/t Au aus 38m Bohrlochabschnitten.

    – Homeward Bound Prospektionsgebiet. HB04: 1,2m @132 g/t aus 154,3m und HB09: 1,25m @ 31,5 g/t Au aus 145,6m.

    Anträge für die Myrtleford, Harrietville und Lady Jane Liegenschaften

    Das Harrietville-Lizenzgebiet von Fosterville South umfasst 247 km2 und befindet sich 33 km südlich der Beechworth-Lizenz. Innerhalb des Konzessionsgebiets Harrietville wurden mehrere wichtige Goldvorkommen identifiziert, die auf früheren Goldproduktionen basieren. Auf keinem dieser Grundstücke hat eine moderne Exploration stattgefunden. Die einzigen Explorationsbohrungen, die durchgeführt wurden, wurden von BHP Minerals auf der Suche nach alluvialen Goldvorkommen durchgeführt, wobei im Gebiet Smoko 20 Bohrlöcher mit Kabelgeräten gebohrt wurden. Kleinere geochemische Probenahmen, wie Bachsedimente, haben zuvor stattgefunden. Die historische Produktion aus diesen wichtigen Minen betrug 11.836 Unzen mit 17,68 g/t Au.

    Das Myrtleford-Grundstücksgesuch besteht aus 118 km2. Das Gebiet liegt östlich und südlich der Beechworth-Lizenz und grenzt teilweise an die Beechworth-Lizenz und an das Grundstück Myrtleford, das sich im Besitz von E79 Resources Inc. befindet.* Innerhalb von Myrtleford wurden mehrere wichtige Goldvorkommen identifiziert, die auf früheren Goldproduktionen basieren. Auf keinem dieser Grundstücke wurden moderne Explorationen oder Bohrungen durchgeführt. Kleinere geochemische Bachsedimentproben wurden entnommen. Die historische Produktion ergab 24.745 produzierte Unzen mit 15,14 g/t Au.

    *Die Mineralisierung auf dem Grundstück Myrtleford, das sich im Besitz von E79 Resources Inc. befindet, ist nicht notwendigerweise indikativ für die Mineralisierung auf der Beechworth-Lizenz und den Myrtleford- und Lady Jane-Grundstücksanträgen, die sich im Besitz von Fosterville South befinden.

    Das Konzessionsgesuch Lady Jane besteht aus 58 km2. Das Gebiet befindet sich westlich des Antragsgebiets Harrietville und des Grundstücks Myrtleford, das sich im Besitz von E79 Resources Inc.* befindet, und grenzt teilweise daran an. Auf keinem dieser Grundstücke wurden moderne Explorationen oder Bohrungen durchgeführt. Kleinere geochemische Bachsedimentproben wurden entnommen.

    Die geologischen Gegebenheiten dieser Grundstücke ähneln denen der Beechworth-Lizenz; das Muttergestein ist dieselbe Pinnak-Sandstein-Formation aus dem unteren Ordovizium mit nordwestlich verlaufenden mineralisierten Störungszonen.

    Über Fosterville South Exploration Ltd.

    Fosterville South begann mit zwei hochgradigen Goldprojekten, die sich zu 100 % im Besitz von Fosterville South befinden, den Projekten Lauriston und Golden Mountain, und hat seither ein großes Gebiet an bewilligten und beantragten Grundstücken erworben, die eine weitere hochgradige epizonale (Niedrigtemperatur-) Goldmineralisierung enthalten: das Providence Projekt, und eine große Gruppe an kürzlich konsolidierten Lizenzanträgen, das Walhalla Belt Projekt, das eine Vielzahl an epizonalen und intrusionsartigen Goldmineralisierungen enthält, alle im Bundesstaat Victoria, Australien. Das Landpaket von Fosterville South, das über einen Zeitraum von mehreren Jahren zusammengestellt wurde, umfasst insbesondere ein 600 Quadratkilometer großes Grundstück, das unmittelbar südlich und innerhalb desselben geologischen Rahmens liegt, der auch die epizonalen Goldgrundstücke von Kirkland Lake Golds Fosterville-Mine beherbergt. Darüber hinaus verfügt Fosterville South über goldfokussierte Projekte namens Moormbool und Beechworth, die sich ebenfalls im Bundesstaat Victoria, Australien, befinden. Das Moormbool Projekt weist eine Goldmineralisierung im epizonalen Stil auf, während Beechworth eine Goldmineralisierung im mesozonalen und intrusionsbezogenen Bereich aufweist.

    Alle Grundstücke von Fosterville South, mit der möglichen Ausnahme von Moormbool, weisen trotz begrenzter moderner Explorationen und Bohrungen eine historische Goldproduktion aus Hartgestein auf.

    Qualifizierte Person

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Rex Motton, AusIMM (CP), COO und Director von Fosterville South, einer qualifizierten Person gemäß NI 43-101, überprüft, verifiziert und genehmigt. Historische Aufzeichnungen wurden durch die Durchsicht von Jahres- und Quartalsberichten aus Regierungsunterlagen durch die qualifizierte Person verifiziert.

    Im Namen des Unternehmens:
    Rex Motton
    Chief Operating Officer & Director

    Kontakt:
    Adam Ross, Investor Relations
    Tel: +1-604-229-9445
    Gebührenfrei: +1-833-923-3334
    Email: info@fostervillesouth.com

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von www.aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter www.akt.ie/nnews.

    Rechtliche Hinweise

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Fosterville South warnt davor, dass alle vorausschauenden Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächliche Entwicklung von vielen wesentlichen Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der jeweiligen Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der begrenzten Betriebsgeschichte von Fosterville South, den geplanten Explorations- und Erschließungsaktivitäten auf den Grundstücken Lauriston und Golden Mountain und der Notwendigkeit, Umwelt- und Regierungsvorschriften einzuhalten. Dementsprechend können sich die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen unterscheiden, die in den vorausblickenden Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Abgesehen von den geltenden Wertpapiergesetzen verpflichtet sich Fosterville South nicht, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Börse definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fosterville South Exploration Ltd.
    Jonathan Richards
    880 – 580 Hornby Street
    V6C 3B6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jrichards@redfernconsulting.com

    Pressekontakt:

    Fosterville South Exploration Ltd.
    Jonathan Richards
    880 – 580 Hornby Street
    V6C 3B6 Vancouver, BC

    email : jrichards@redfernconsulting.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Fosterville South erhält zahlreiche hochgradige Goldresultate aus Proben beim Beechworth Projekt

    wurde veröffentlicht am 2. Juli 2021 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: