• Alles redet von Ernährung, doch wer weiß schon richtig Bescheid? Vor allem (werdende) Eltern sind durch die mediale Themenflut eher verunsichert und suchen Beratung.

    BildGesundheit ist ein Megatrend. Megatrends sind keine kurzfristigen Moden, sondern sie bedeuten epochale Veränderungen, die alle Lebensbereiche durchdringen und prägen. Die Pandemie hat das gesellschaftliche Bewusstsein für Gesundheit sogar noch weiter geschärft. Dabei geht es um mehr als die Abwehr von Krankheit. Es geht um körperliches und seelisches Wohlbefinden. Wichtige Basis dafür ist gesunde Ernährung. Vor allem Eltern beschäftigen sich damit, wie sie ihren Nachwuchs optimal versorgen können. Ihnen bietet die private, TÜV-zertifizierte Fernschule Online Trainer Lizenz (OTL) nun die neue Ausbildung zur/zum Ernährungsberater*in für Säuglinge und Kleinkinder an.

    Das Interesse an gesunder Ernährung geht tatsächlich so weit, dass sich zunehmend Menschen eine professionelle Ausbildung gönnen. „Doch nicht alle Teilnehmer*innen wollen sich unbedingt ein neues oder zweites berufliches Standbein aufbauen“, so OTL-Gründer und -Geschäftsführer Ben Sattinger. „Viele unserer Kund*innen lassen sich für ihr eigenes Ernährungsziel ausbilden, für ihre Familie, weil sie gerade Kinder bekommen haben oder nahestehenden Personen mit ihrem erworbenen Wissen helfen möchten.“

    Bildung zur Ernährung am beliebtesten
    Derzeit zählt das „Fernstudium Ernährungsberater*in“ zu den beliebtesten Fernstudiengängen Deutschlands.1 Vor Weiterbildung in Betriebswirtschaftslehre, gefolgt von „Fitnesstrainer*in“ und „Gesundheitsmanagement“. Das hat das Kölner Bewertungsportal FernstudiumCheck der OAK Online Akademie ermittelt.

    Auch bei OTL nimmt die Zahl der Absolvent*innen bei diesbezüglichen Ausbildungen kontinuierlich zu. Nun wurde das Portfolio um die staatlich geprüfte Online-Ausbildung zur/zum „Ernährungsberater*in für Säuglinge und Kleinkinder“2 erweitert. Sie ist von der ZFU geprüft, die bundesweit über die Zulassung von Fernlehrgängen entscheidet und auf Grundlage des Fernunterrichtsschutzgesetzes (FernUSG) arbeitet. Das garantiert einen fachlich korrekten, pädagogisch sinnvoll aufgebauten und insgesamt professionellen Fernlehrgang.

    Rat und Tat für (werdende) Mütter und Väter
    „Unsere neue Ausbildung qualifiziert dazu, Wissen für das eigene Kind zu erwerben oder hilfesuchende (werdende) Eltern zu beraten“, sagt Ben Sattinger. „Weil die Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern einige Besonderheiten mit sich bringt, eignet sie sich für Eltern ohne berufliche Weiterbildungsabsicht.“ Wer allerdings eine neue berufliche Perspektive sucht, wird viele Einsatzgebiete finden. Im privaten Umfeld kann man als Assistent*in und Diätberater*in für Kund*innen und/oder deren Kinder sein. Anbieten lassen sich Online-Ernährungscoachings, Einzelberatung oder mentale Unterstützung. Die Ausbildung stellt eine Ergänzung zur Ernährungsberater-Ausbildung bei OTL dar und setzt Grundwissen voraus. Sie richtet sich also an bereits lizensierte Ernährungsberater, die ihre Kompetenz erweitern möchten.

    Für private oder berufliche Zwecke
    Mütter oder Väter, die bereits ein Kind im Säuglingsalter haben und einfach nur privat mehr über potenziell kritische sowie wichtige Nährstoffe erfahren möchten, werden alles von Nährstoffbedarf, Ernährungsphasen, Stillen und Übergang zur Familienkost erfahren.

    Die wissenschaftlich fundierten Lehr-Inhalte reichen von Milchernährung und Beikost über ausgewogene Ernährung mit beispielsweise fertigen Lebensmitteln und, was bei Zutatenlisten unbedingt zu beachten ist, bis hin zu positiver Entwicklung des Essverhaltens und Ernährungserziehung sowie Allergien und ernährungsbedingten Erkrankungen.

    Wann und wo immer man will
    Für eine Online-Ausbildung bei OTL sind sechs Monate Zeit. Bei Bedarf kann diese Frist verlängert werden. In wöchentlichen Live-Webinaren klären Experten alle Fragen der Teilnehmer*innen. Eine digitale Zwischenprüfung dient der optimalen Vorbereitung zur Abschlussprüfung. Deren erster Teil findet mündlich als persönliches Webinar statt. Die 60-minütige schriftliche Online-Prüfung läuft via Zoom-Meeting.

    Voraussetzungen für die Ausbildung ist die Vollendung des 18. Lebensjahrs (ab 16 mit Erlaubnis der Eltern). Es gibt diverse Wege, sich die Ausbildung staatlich fördern zu lassen. Auch Arbeitgeber können die Kosten für die Mitarbeiter übernehmen.

    Die Ausbildung „Ernährungsberater*in für Säuglinge und Kleinkinder“ kostet ab 547 Euro plus 62,50 Euro für die Abschlussprüfung.

    Weitere Informationen:
    https://www.online-trainer-lizenz.de/ernaehrungsberater-saeuglinge-kleinkinder.html

    ___________________________

    1 https://www.fernstudiumcheck.de
    2 Die Prüfungen zu Ernährungsberater*innen-Ausbildungen finden zu 100 Prozent online statt.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Online Trainer Lizenz
    Herr Ben Sattinger
    Fridolinweg 6
    12683 Berlin
    Deutschland

    fon ..: +49 30 588 4909 4
    web ..: https://www.online-trainer-lizenz.de/
    email : support@otl.email

    Pressekontakt:

    FAKTOR 3 AG
    Frau Anna Hennig
    Kattunbleiche 35
    22041 Hamburg

    fon ..: +49 40 2109 136 12
    email : otl@faktor3.de

    Schlagwörter: , , , , , ,

    Neue Online-Ausbildung bei OTL: Ernährungsberater*in für Säuglinge und Kleinkinder

    wurde veröffentlicht am 12. Juli 2021 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: