• Russland ist ein interessantes, großes und sehenswertes Land, welches durch seine Größe und kulturelle Vielfalt für jeden etwas bereithält. Was Sie bei einer Reise nach Russland beachten müssen.

    BildEinreise nach Russland – so geht’s

    Russland ist ein wahres Paradies für Urlauber und Touristen. Lassen Sie sich nicht durch die Formalitäten für die Erlangung des Russland-Visums abhalten. Ein Visum für Russland kann man in Österreich im Visacenter-Wien oder im Visacenter-Salzburg beantragen. Damit die Russland-Reise reibungslos verläuft, stehen Ihnen die Mitarbeiter von russlandvisa.at gerne zur Seite. Russlandvisa.at ist auf die Beschaffung von Visa für Russland spezialisiert. Sie können individuell zwischen verschiedenen Services wählen. So können Sie sich entspannt zurücklehnen und Ihre Reise planen, während wir alle Formalitäten und bürokratischen Hürden für Sie übernehmen, damit die Russland-Reise wunschgemäß und unproblematisch verläuft. Wenn Sie Fragen haben, können Sie uns gerne telefonisch unter +43 662 23457 8066 oder per E-Mail unter office@russlandvisa.at erreichen.

    Die Natur Russlands – vom Gebirge bis zur Steppe

    Russlands Natur ist aufgrund der niedrigen Einwohnerdichte häufig unberührt und lädt sportbegeisterte Naturfreunde zu schönen Wanderungen ein. Russland bietet eine Vielfalt an landschaftlichen Highlights.

    Wer besonders sportlich und ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist, der ist im Kaukasusgebirge richtig aufgehoben. Rund um die Gebirgskette in der Nähe der russisch-georgischen Grenze im Süden Russlands gibt es viele Wanderrouten, welche von leichten Spazierrouten bis hin zu aufreibenden Gipfelbesteigungen reichen. Das große Highlight der Region ist der als aktiver Vulkan eingestufte Elbrus, welcher mit 5642 Metern (je nach geografischer Definition) der höchste Berg Europas ist. Mit einem Bergführer, guter Ausrüstung und einer guten körperlichen Verfassung kann der Elbrus vergleichsweise einfach erklommen werden, da die dortige Infrastruktur hervorragend ausgebaut ist. Durch die schwierigen Witterungsbedingungen im Winter empfiehlt sich ein Aufstieg nur in den wärmeren Monaten von Mai bis September.

    Alternativ bietet Russland weitere Naturspektakel, welche hautnah erlebt werden können. Als Reiseziel empfiehlt sich zum Beispiel auch das Tal der Geysire im Kronotzki Naturreservat. Dort sprudeln 90 Geysire im abgelegenen Kamtschatka warmes Wasser in die Luft. Die Geysire sind UNESCO Weltkulturerbe und bieten ein einzigartiges Erlebnis. Wer bei Russland nur an frostige Winterlandschaften denkt, der sollte unbedingt den feinen Sandstrand an der Ostsee in der russischen Exklave Kaliningrad besuchen. Dieser ist ebenfalls UNESCO Weltkulturerbe und lädt Besucher zum Baden ein. Natururlaub in Russland sollte generell gut geplant sein, da große Teile sehr dicht bewaldet sind und besonders im Winter durch extreme Kälte und Schnee schwer zugänglich sind. Wer aber gut plant, der kann in der wilden Natur Russlands atemberaubende und spektakuläre Erfahrungen sammeln.

    Kulturelle Highlights in den Städten Russlands

    Trotz der niedrigen Einwohnerzahl bezogen auf die Landmasse, weist Russland zahlreiche Metropolen und Knotenpunkte auf, welche durch monumentale Bauwerke, ein vielfältiges kulturelles Programm oder bekannte Sehenswürdigkeiten herausstechen.

    Eine besonders attraktive Stadt für Touristen ist Sankt Petersburg, welche mit 5,35 Millionen Einwohnern im Nordwesten die größte nördlichste Metropole der Welt ist. Eines der Highlights ist die Innenstadt an sich, welche durch 2300 Paläste, Prunkbauten und Schlösser Touristen weltweit in ihren Bann zieht. Besonders sehenswert ist die Auferstehungskirche, die Isaakskathedrale oder der Katharinenpalast, nur um ein paar Namen zu nennen.

    Für kulturbegeisterte Urlauber bietet Sankt Petersburg über 223 Museen, sodass jeder auf seine Kosten kommt. Besonders hervorzuheben ist in dem Zusammenhang die Eremitage, welche über fünf Häuser verteilt, eine Vielzahl an bedeutenden Kunstwerken ausstellt. Besonders die Abteilung der bildenden Künste ist weltweit bekannt. Das Museum zeigt außerdem die größte Juwelensammlung der Welt und ist laut zahlreichen Experten der international wichtigste Ausstellungskomplex.

    Neben Sankt Petersburg ist Moskau natürlich ebenfalls sehenswert. Wer jedoch nicht ausschließlich die Metropolen besuchen will, der ist beispielsweise auch in Wolgograd bestens aufgehoben. Wolgograd glänzt durch seine historische Bedeutung wie der Schlacht bei Stalingrad im Zweiten Weltkrieg. Dieser Schlacht wird auf dem Mamajew-Hügel in Form einer Gedenkstätte gedacht. Das Wahrzeichen der Stadt ist aber unumstritten die Mutter-Heimat-Statue, welche mit 85 Metern über der Stadt thront und allein wegen der Größe fasziniert. Sie ist außerdem ein wichtiges Zeichen des russischen Nationalstolzes.

    Allgemein zeichnen sich viele Russen durch eine starke Heimatverbundenheit aus und zeigen diese auch gerne in Form von traditionellen Festen und Paraden. Wer diese miterlebt, der bekommt einen beispiellosen Einblick in die Kultur Russlands.

    Russland ist eine Reise wert

    Alles in allem bietet Russland eine Vielzahl an touristischen Highlights. Die Flora und Fauna sowie das kulturelle Programm sind vielfältig und häufig auch einzigartig. Probieren Sie die obengenannten Russland-Reisetipps doch aus und überzeugen Sie sich selbst von der Schönheit Russlands.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Russische Visa Agentur KG
    Frau Elena Stadler
    Siezenheimer Strasse 35
    5020 Salzburg
    Österreich

    fon ..: +43 662 23457 8066
    web ..: https://www.russlandvisa.at
    email : office@russlandvisa.at

    Pressekontakt:

    Russische Visa Agentur KG
    Frau Elena Stadler
    Siezenheimer Strasse 35
    5020 Salzburg

    fon ..: +43 662 23457 8066
    web ..: https://www.russlandvisa.at
    email : office@russlandvisa.at

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Reisen nach Russland – Visum, Naturspektakel, Highlights

    wurde veröffentlicht am 15. Juli 2021 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: