• DIESE PRESSEMELDUNG IST NICHT ZUR WEITERGABE AN US-NACHRICHTENDIENSTE ODER VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN BESTIMMT

    31. März 2022 – Vancouver, British Columbia – Kodiak Copper Corp. (das Unternehmen oder Kodiak) (TSX-V: KDK, OTCQB: KDKCF, Frankfurt: 5DD1) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen seine Finanzierung auf Bought Deal-Basis (das Angebot) und seine nicht vermittelte Privatplatzierung (die Privatplatzierung), die zuvor am 8. und 9. März 2022 angekündigt wurden, abgeschlossen und damit einen Bruttoerlös von insgesamt 9,6 Millionen CAD eingenommen hat.

    Im Rahmen des Angebots wurden insgesamt 4.375.000 Charity Flow-Through-Stammaktien (die Charity FT-Aktien) zum Preis von jeweils 2,08 CAD begeben, womit das Unternehmen einen Bruttoerlös von 9,1 Millionen CAD erzielte. Dies umfasste auch die vollständige Ausübung der Mehrzuteilungsoption der Underwriter.

    Das Angebot war überzeichnet und stieß auf großes Interesse bei institutionellen Anlegern und bestimmten bestehenden Investoren. Teck Resources Limited (Teck) übte sein Beteiligungsrecht aus, um seine 9,9%ige Beteiligung an Kodiak aufrechtzuerhalten, und erwarb in Verbindung mit dem Angebot etwa 1,38 Millionen Aktien.

    Kodiak führte auch eine nicht vermittelte Privatplatzierung von Flow-Through-Stammaktien (die FT-Aktien) mit einem Bruttoerlös von 0,5 Millionen CAD durch (die Privatplatzierung), in deren Rahmen 260.417 FT-Aktien zum Preis von je 1,92 CAD begeben wurden. Bestimmte Insider des Unternehmens haben sich an der Privatplatzierung beteiligt.

    Claudia Tornquist, President und CEO von Kodiak, sagt dazu: Die Nachfrage nach dieser Finanzierung seitens der Investoren war groß und ich freue mich, mehrere anerkannte institutionelle Investoren mit langfristigem Anlagehorizont als neue Aktionäre von Kodiak begrüßen zu dürfen. Ich möchte auch unserem größten Aktionär, Teck, für seine anhaltende Unterstützung danken, ebenso wie unserem Chairman Chris Taylor und allen anderen Insidern, die sich an dieser Finanzierung beteiligt haben. Mit einem Kassenbestand von rund 18 Millionen CAD ist Kodiak nun sehr gut aufgestellt, um sein MPD-Projekt im Süden von British Columbia weiterzuentwickeln. Hier werden wir im Jahr 2022 die bislang größte Explorationskampagne auf dem Konzessionsgebiet durchführen, mit dem Ziel, sowohl die Zone Gate weiter auszubauen als auch weitere Entdeckungen zu machen. Ich sehe auch dem ersten Bohrprogramm auf unserem Projekt Mohave in Arizona in diesem Jahr entgegen.

    Das Angebot wurde von Cormark Securities Inc. unter Beteiligung von Paradigm Capital Inc. (zusammen die Underwriter) geleitet. Als Gegenleistung für ihre Dienste zahlt das Unternehmen den Underwritern eine Barprovision in Höhe von 6 % des Bruttoerlöses aus dem Angebot. Ausgenommen hiervon ist der Erlös, der von Zeichnern auf der sogenannten Presidents List stammt. Hierfür zahlt das Unternehmen eine Barprovision von 3,0 %. Das Unternehmen zahlt berechtigten Vermittlern, die Zeichner für die Privatplatzierung vermittelt haben, eine Barvermittlungsprovision (Finders Fees) in Höhe von 6 % des Bruttoerlöses aus diesen Zeichnungen. In Verbindung mit dem Abschluss des Angebots und der Privatplatzierung wird das Unternehmen in Übereinstimmung mit den Richtlinien der TSX Venture Exchange und den geltenden Wertpapiergesetzen Bar- und Vermittlungsprovisionen in Höhe von 467.647 CAD an unabhängige Vermittler zahlen.

    Die Charity FT-Aktien und die FT-Aktien gelten als Flow-Through-Aktien des Unternehmens im Sinne des kanadischen Einkommensteuergesetzes (Income Tax Act). Der Bruttoerlös aus dem Angebot und der Privatplatzierung werden für kanadische Explorationsausgaben verwendet, die sich auch als Flow-Through-Bergbauausgaben (gemäß der Definition dieser Begriffe im kanadischen Einkommensteuergesetz) auf den Projekten von Kodiak in British Columbia qualifizieren. Das Unternehmen wird diese Explorationsausgaben spätestens bis zum 31. Dezember 2022 gegenüber den Zeichnern der Charity FT-Aktien und FT-Aktien geltend machen.

    Insider des Unternehmens zeichneten insgesamt 167.708 FT-Aktien. Die Beteiligung von Insidern an der Privatplatzierung stellt eine Related Party Transaction (Transaktion mit einer nahestehenden Partei) im Sinne der Vorschriften TSX-V 5.9 und Multilateral Instrument 61-101 – Protection of Minority Security Holders in Special Transactions (MI 61-101) dar. Das Unternehmen hat in Bezug auf die Beteiligung einer nahestehenden Partei an der Privatplatzierung eine Befreiung von den Anforderungen betreffend die formelle Bewertung und die Genehmigung durch die Minderheitsaktionäre gemäß Abschnitt 5.5(a) und Abschnitt 5.7(1)(a) von MI 61-101 in Anspruch genommen, da weder der gemäß MI 61-101 ermittelte Marktwert des Gegenstands der Transaktion noch der Marktwert der Gegenleistung für die Transaktion in Bezug auf die nahestehende Partei mehr als 25 % der Marktkapitalisierung des Unternehmens (ermittelt gemäß MI 61-101) betrug.

    Die Charity FT-Aktien und die FT-Aktien sind an eine viermonatige Haltedauer gebunden, die am 1. August 2022 abläuft. Das Angebot und die Platzierung stehen unter dem Vorbehalt der endgültigen Genehmigung durch die TSX Venture Exchange.

    Diese Pressemeldung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar. Die Wertpapiere wurden und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der U.S. Securities Act) oder den Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert und dürfen weder innerhalb der Vereinigten Staaten noch an bzw. auf Rechnung oder zugunsten einer U.S.-Person (gemäß der Definition in Regulation S des U.S. Securities Act) angeboten oder verkauft werden, es sei denn, sie sind gemäß dem U.S. Securities Act und den geltenden Wertpapiergesetzen der einzelnen Bundesstaaten registriert oder es liegt eine Befreiung von dieser Registrierung vor.

    Für das Board of Directors:
    Kodiak Copper Corp.
    Claudia Tornquist
    President & CEO

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie:
    Nancy Curry, VP Corporate Development
    ncurry@kodiakcoppercorp.com
    +1 (604) 646-8362

    Kodiak Copper Corp.
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    Vancouver, BC, V6C 2V6
    Tel: +1 604.646.8351

    Über Kodiak Copper Corp.
    Kodiak ist auf seine Kupfer-Porphyr-Projekte in Kanada und den USA fokussiert, an denen das Unternehmen sämtliche Eigentumsanteile hält. Das fortgeschrittenste Projekt des Unternehmens ist das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im ertragreichen Quesnel Trough im südlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia, wo das Unternehmen 2020 hochgradige Mineralisierung innerhalb einer breiten mineralisierten Ummantelung entdeckt hat. Kodiak ist außerdem im Besitz des Kupfer-Molybdän-Silber-Porphyr-Projekts Mohave in Arizona (USA) unweit der erstklassigen Mine Bagdad. Beide Porphyrprojekte von Kodiak wurden in der Vergangenheit bebohrt und weisen bekannte Mineralentdeckungen mit dem Potenzial für große Lagerstätten auf.

    Als Gründer und Chairman von Kodiak zeichnet Chris Taylor verantwortlich, der für seine erfolgreichen Goldentdeckungen bei Great Bear Resources bekannt ist. Kodiak ist überdies Teil der Discovery Group, die von John Robins, einem der erfolgreichsten Bergbauunternehmer in Kanada, geleitet wird.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Mit der Verwendung von Begriffen wie prognostizieren, planen, fortsetzen, erwarten, schätzen, Ziel, können, werden, prognostizieren, sollten, vorhersagen, Potenzial und ähnlichen Ausdrücken soll auf zukunftsgerichtete Aussagen hingewiesen werden. Insbesondere sind in dieser Pressemeldung zukunftsgerichtete Aussagen zum Angebot und der Privatplatzierung, einschließlich der geplanten Verwendung des Erlöses und des erwarteten Erhalts der Genehmigungen durch die Behörden und die Börse, enthalten. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, basieren sie für gewöhnlich auf Annahmen und bergen sowohl Risiken als auch Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund einer Reihe von Annahmen, Faktoren und Risiken, von denen viele der Möglichkeiten des Unternehmens liegen, sie zu kontrollieren oder vorherzusagen, erheblich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Zu den Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse von den aktuellen Erwartungen bewirken können, zählen unter anderem auch der Zustand der Mineralexplorationsbranche, insbesondere die Verfügbarkeit von Gerätschaften und Arbeitskräften für Explorationsaktivitäten, Änderungen von Gesetzen oder Genehmigungsanforderungen, die Erfordernis, die behördlichen Genehmigungen einzuholen, sowie die Risiken, die in der jährlichen Management Discussion & Analysis des Unternehmens genannt werden.

    Die Unternehmensführung hat die oben zusammengefassten Risiken und Annahmen in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung angeführt, um den Lesern einen umfassenderen Einblick in die zukünftige Betriebstätigkeit des Unternehmens zu bieten. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens könnten erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen angekündigten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und das Unternehmen hat, sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert, keine Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung jeglicher zukunftsgerichteter Aussagen, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen bzw. Ergebnissen oder anderen Faktoren.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Kodiak Copper Corp.
    Christ Taylor
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : ctaylor@dunnedinventures.com

    Pressekontakt:

    Kodiak Copper Corp.
    Christ Taylor
    Suite 1020, 800 West Pender Street
    V6C 2V6 Vancouver, BC

    email : ctaylor@dunnedinventures.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Kodiak schließt überzeichnete aufgestockte Bought Deal-Finanzierung und nicht vermittelte Privatplatzierung mit einem Bruttoerlös von 9,6 Millionen CAD ab

    wurde veröffentlicht am 31. März 2022 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: