• Das biopharmazeutische Unternehmen strebt nach positiven Studienergebnissen mit einer firmeneigenen liposombasierten Plattform erste Partnerschaften an.

    Anwendungen für cannabisbasierte Wirkstoffe haben sich zu einem wachsenden Markt entwickelt. Das in Israel und Kanada ansässige InnoCan Pharma hat dabei verschiedene Zielmärkte im Visier. Diese reichen von der medizinischen Behandlung von Schmerzen und Atemwegserkrankungen bis kosmetischen Anwendungen, beispielsweise als Gesichtsmaske gegen Hautfalten. Aufgrund ihres hohen Sicherheitsprofils eignen sich Substanzen, die die in der Cannabispflanze vorhandenen Cannabinoid-Extrakte enthalten, für eine Vielzahl von Anwendungen. Das Geschäftsmodell von InnoCan baut auf verschiedene Plattformen, die alle die Bioverfügbarkeit des Wirkstoffs Cannabidiol (CBD) verbessern. Herkömmliche CBD-basierte Substanzen haben eine niedrige Bioverfügbarkeit zwischen sechs und 35 Prozent.

    Die LPT-Plattform von InnoCan Pharma greift auf eine Technologie zurück, die eine kontrollierte und verlängerte Freisetzung von CBD in den Blutbahnen ermöglicht. Indem die Cannabidiol-Moleküle in Liposomen verpackt werden, lassen sich Dosierung und Zeitpunkt der Freisetzung genau festsetzen. Liposomen sind kugelförmige Bläschen die aus einigen Schichten von biologischen Fettmolekülen bestehen und Wirkstoffe durch die Blutgefäße transportieren können. In Tiermodellen zeigte sich nach der Verabreichung von CBD mit zwei Injektionen eine Freisetzung der Substanz über einen Zeitraum von mehr als 40 Tagen.

    Wie bei den Insulinspritzen für Diabetespatienten gelangen die CBD-Moleküle durch intramuskuläre Injektion in den menschlichen Organismus. InnoCan hält die weltweiten Rechte für die Lizanzierung der Studienergebnisse und Produkte, welche auf dieser Technologie basieren. Um das künftige Marktpotenzial unserer LPT-Plattform auszuschöpfen wollen wir als nächsten Schritt den Bereich der Tiermedizin angehen, erklärt Iris Bincovich, die Vorstandsvorsitzende von InnoCan Pharma.

    In den letzten neun Monaten hat das Unternehmen enorme Fortschritte erzielt. Im August 2021 zeigte die LPT-Technologie in Studien, dass hohe Konzentrationen von CBD über einen Zeitraum von wenigstens drei Wochen im Blutplasma vorhanden waren. Drei Monate danach lieferte eine schmerzlindernde Therapie Resultate, die den finalen Durchbruch für die LPT-Plattform bedeuten könnte. Dabei wurde ein Hund ergänzend zu einem Behandlungsmittel für Osteoarthritis mit einer injizierbaren Formulierung von liposomaler CBD auf Basis der LPT-Technologie behandelt. Die Studie zeigte nach einer einmaligen Gabe über einen Zeitraum von mindestens sechs Wochen erhöhte Plasmakonzentrationen mit CBD. Der Abschlussartikel, der das Studiendesign und die Resultate beschreibt, wurde gerade für die Publizierung in der renommierten Fachzeitschrift Frontiers Veterinary Scientific Journal angenommen.

    Weil die Aufnahme von medikamentösen Wirkstoffen bei Hunden der von Menschen sehr ähnelt, sind die positiven Resultate eine wichtige Etappe für künftige klinische Studien mit CBD auf Grundlage der LPT-Plattform bei menschlichen Patienten. Mit der Erweiterung der Anwendung in der Tiermedizin streben wir eine baldige Marktreife an und arbeiten unermüdlich darin, über kommerzielle Schritte Wachstum zu erzielen, erläutert CEO Iris Bincovich. Aufgrund des hohen medizinischen Nutzens will InnoCan mit den Verhandlungen für Partnerschaftsabkommen in diesem Jahr beginnen.

    Im Geschäftsjahr 2021 erzielte InnoCan Pharma einen Umsatz von fast 0,2 Millionen US-Dollar, nachdem das Unternehmen im Vorjahr lediglich 8,000 US-Dollar an Einnahmen verbucht hatte. Der Nettoverlust hatte sich von 9,95 Millionen US-Dollar auf 10,05 Millionen US-Dollar leicht vergrößert. Sollte es InnoCan in diesem Jahr gelingen, eine Partnerschaft für die klinische Entwicklung oder die Vermarktung von CBD-Substanzen auf Grundlage der LPT-Plattform abzuschließen, würde das den Aktienkurs positiv beeinflussen. Seit dem Börsengang im September 2019 an der Börse Toronto hat sich die Marktkapitalisierung auf umgerechnet rund 105 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Innocann Pharma
    ISIN: CA45783P1027
    WKN: A2PSPW
    innocanpharma.com
    Land: Kanada / Deutschland
    Marktkapitalisierung: 152,12 Mio. CAD
    Kurs (Frankfurt): 0,44 Euro
    52W Hoch: 1,37 Euro
    52W Tief: 0,22 Euro

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit InnoCan Pharma existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von InnoCan Pharma. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung InnoCan Pharma vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von InnoCan Pharma abgerufen werden: innocanpharma.com/investors/?lang=de

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung InnoCan Pharma vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von InnoCan Pharma können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Dr. Reuter Investor Relations: InnoCan erreicht Schlüsseletappe mit Cannabis-Wirkstoff

    wurde veröffentlicht am 19. April 2022 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: