• HIGHLIGHTS

    – Der Handel mit Evolution-Aktien wurde am 28. April 2022 an der Frankfurter Börse aufgenommen.
    – Die Pläne von Evolution, das Chilalo-Graphitprojekt zu einer kohlenstofffreien Graphitmine zu entwickeln, werden voraussichtlich zu erheblichem Kunden- und Investoreninteresse auf dem zunehmend regulierten europäischen Kontinent führen.
    – Vorbehaltlich des laufenden kommerziellen Verifizierungsprogramms ASX-Ankündigung 14. Februar 2022 – Evolution zielt auf nachhaltige Batterieanodenmaterialien.
    , strebt das Unternehmen den Aufbau von Produktionskapazitäten für Batterieanoden in Europa an, um sich einen Anteil am fortschreitenden europäischen Batteriemarkt zu sichern, der bis 2025 auf 250 Milliarden Euro pro Jahr geschätzt wird. Quelle: European Battery Alliance www.eba250.com. zuletzt aufgerufen am 28 April 2022.

    – Die Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse soll das internationale Profil von Evolution stärken und europäischen Anlegern eine effiziente und kostengünstige Möglichkeit bieten, in das Unternehmen zu investieren.
    – Die von der Deutschen Börse AG betriebene Frankfurter Wertpapierbörse ist einer der größten Handelsplätze für Wertpapiere weltweit und die größte Börse in Deutschland.

    29. April 2022 – Evolution Energy Minerals (Evolution oder das Unternehmen) (ASX: EV1, FSE: P77) freut sich bekannt zu geben, dass der Handel seiner Aktien an der Frankfurter Börse („FSE“) unter dem Code (FSE: P77) aufgenommen wurde.

    Evolution führt ein kommerzielles Verifizierungsprogramm durch, um die Produktion von nachhaltigen Batterieanodenmaterialien zu evaluieren, wobei eine kommerziell bewährte thermische Reinigungstechnologie und eine firmeneigene Beschichtungstechnologie unter Verwendung von Graphit aus dem unternehmenseigenen Chilalo-Graphitprojekt in Tansania zum Einsatz kommen.1 Unter Anwendung dieser Technologie strebt Evolution die Entwicklung von Produktionskapazitäten für Batterieanoden in Europa an und hat erste Gespräche mit der European Battery Alliance („EBA“) geführt (Evolution wurde im Februar 2022 Mitglied der EBA), um diese Initiative voranzutreiben.

    Der Geschäftsführer von Evolution, Phil Hoskins, sagte dazu: Die EU hat Graphit 2017 zu einem strategisch wichtigen Mineral erklärt. Europa und insbesondere Deutschland hat sich als eine der am schnellsten wachsenden Regionen für Lithium-Ionen-Batterien weltweit herauskristallisiert und will eine entscheidende Rolle im europäischen Batteriesektor spielen. Es wird erwartet, dass diese Zweitnotierung an der Frankfurter Börse Investoren ansprechen wird, die die Rolle erkennen, die Evolution bei der Deckung des Bedarfs der europäischen Batteriehersteller spielen kann und ein Engagement in einem Markt ermöglicht, der sauberer Energie einen hohen Stellenwert einräumt und die zunehmende Bedeutung der Entwicklung von Ressourcenprojekten bei Mineralien wie Graphit schätzt.

    Um die Börsennotierung des Unternehmens zu unterstützen, hat Evolution die renommierte deutsche Investor-Relations-Gruppe Dr. Reuter Investor Relations engagiert. Dr. Reuter Investor Relations verfügt über ein Investor-Relations-Programm, das auf die Bedürfnisse von Small-Cap-Unternehmen zugeschnitten ist und diese Unternehmen dabei unterstützt, Investoren aus Zielgruppen wie Family Offices, vermögende Investoren und Kleinanleger anzuziehen. Dr. Reuter Investor Relations hat mit einer Reihe von anderen an der ASX notierten Unternehmen zusammengearbeitet, darunter Vulcan Energy Resources Limited und Arcadia Minerals Limited.

    Dr. Eva Reuter, von Dr. Reuter Investor Relations, kommentiert: Die Möglichkeiten für die nachgelagerte Graphitverarbeitung in Europa gewinnen an Dynamik, da die Fahrzeughersteller langfristige Liefervereinbarungen anstreben und die Gewissheit haben wollen, dass die Mineralien und Rohstoffe für Batterien aus nachhaltigen und ethischen Quellen stammen. Dies ist ein idealer Zeitpunkt für die Notierung von Evolution an der Frankfurter Börse, da wir glauben, dass das Unternehmen gut aufgestellt ist, um von dieser Dynamik und dem wachsenden Interesse europäischer Investoren an Graphit und Batteriemetallen zu profitieren.

    Dr. Reuter Investor Relations wird eine wichtige Rolle bei der Sensibilisierung der europäischen Investoren für Evolution’s Fokus auf die Herstellung von nachhaltigen Graphit- und Batterieprodukten spielen, einschließlich der Verpflichtung zu ESG und der Entwicklung des weltweit ersten Graphitprojekts mit einem Netto-Null-Kohlenstoffgehalt.

    Diese Mitteilung wurde vom Vorstand von Evolution zur Veröffentlichung freigegeben.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Phil Hoskins
    Managing Director
    phoskins@ev1minerals.com.au
    T: +61 8 9200 4960

    Michael Bourguignon
    Executive Director
    mbourguignon@ev1minerals.com.au
    T: +61 8 9200 4960

    Andrew Rowell
    White Noise Communications
    andrew@whitenoisecomms.com
    T: +61 400 466 226

    Eva Reuter (Germany)
    Dr Reuter Investor Relations
    e.reuter@dr-reuter.eu
    T: +49 69 1532 5857
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65542/Evolution_220429_DEPRcom.001.jpeg

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Evolution Energy Minerals
    Phil Hoskins
    Level 1, Emerald House, 1202 Hay Street
    6005 West Perth, WA
    Australien

    email : phoskins@ev1minerals.com.au

    Pressekontakt:

    Evolution Energy Minerals
    Phil Hoskins
    Level 1, Emerald House, 1202 Hay Street
    6005 West Perth, WA

    email : phoskins@ev1minerals.com.au

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Aufnahme des Handels von Evolution-Aktien an der Frankfurter Wertpapierbörse

    wurde veröffentlicht am 29. April 2022 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: