• Die Corona-Pandemie zum Trotz: Die Menschen waren nach dem Jahr 2020 so reich wie nie gewesen. Erstmals konnten die weltweiten privaten Haushalte beim Bruttovermögen die Schallmauer von 200 Billionen Euro durchbrechen. Das geht aus dem Allianz Global Wealth Report hervor. Für das aktuelle Jahr sagen Allianz-Volkswirte eine weitere Steigerung um 7% voraus. Auffällig: Zu Beginn des Jahres 2022 befanden sich rund 85% des Gesamtvermögens im Besitz der reichsten 10% der Weltbevölkerung. Auch in Deutschland steigt das Bruttovermögen fast jedes Jahr weiter an. Im Jahr 2021 lag es bei 85.370 Euro pro Person. Das macht auf der Rangliste der 20 reichsten Länder Rang 19 vor Italien. Das Nettovermögen betrug demnach 61.760 Euro pro Kopf. Hierzulande besitzen die reichsten 10% der Bevölkerung rund 65% des Gesamtvermögens. Eine ungleiche Verteilung, die aber deutlich gesünder ist als die weltweite Verteilung.

    In Deutschland investieren die Menschen ihr Vermögen vor allem in drei Dinge: Immobilien, Aktien und Versicherungen. Im Jahr 2020 investierten deutsche Privatanleger zum ersten Mal seit 2000 mehr Geld in Aktien und Fonds als in Versicherungen. Während der Corona-Pandemie hielt dieser Trend an. Der Aktienmarkt schein traditionelle und klassische Anlageoptionen immer mehr zu verdrängen, eine jedoch nicht: die Immobilien. Das Betongold bleibt weiter das liebste Kind der wohlhabenden Deutschen, die ihr Vermögen investieren wollen. Das zeigt auch eine aktuelle Studie des Handelsblatt Research Institute, die im Auftrag von Multi Family Offices erstellt wurde. Diese ergab, dass 42,6% des Vermögens der befragten deutschen Privatanleger, die allesamt über ein Vermögen über 500.000 Euro besitzen, in Immobilien investiert sind. 24,6% stecken in Aktien und Fonds.

    Linus Digital Finance (ISIN: DE000A2QRHL6) als moderne Immobilien-Aktie

    Das Unternehmen aus Berlin steht für den modernen Aktienmarkt. Linus Digital Finance hat eine Plattform geschaffen, die sowohl institutionellen Anlegern als auch Privatanlegern spannende Investments auf dem Immobilienmarkt ermöglicht. Dadurch öffnet das FinTech die Branche für deutlich mehr Anlegerinnen und Anleger – auch für die, die sich womöglich keine Immobilie leisten können. Die digitale Plattform könnte einen Teil des modernen Immobilienmarktes darstellen. Seit der Gründung von Linus Digital Finance im Jahr 2016 konnte das Unternehmen das Kapital stets erhöhen. Auch den Weg an die Börse hat es bereits gefunden.

    SAP (ISIN: DE0007164600) als größtes deutsches Unternehmen an der Börse

    Wenn es um den deutschen Aktienmarkt geht, dann führt kein Weg an SAP vorbei. Der weltweit führende Anbieter von Geschäftssoftwarelösungen stellt das einzige börsennotierte Unternehmen aus Deutschland dar, welches eine Marktkapitalisierung über 100 Milliarden Euro aufweist.

    Allianz (ISIN: DE0008404005) als König der deutschen Versicherungen

    Die Allianz Versicherung blickt in Deutschland auf eine lange Tradition zurück. Über die Jahrzehnte hat sie sich auch weltweit zu einem führenden Versicherungs- und Finanzdienstleister entwickelt. Auch wenn Versicherungen keine leichte Zeit haben, die Allianz Versicherung dürfte weiterhin eine Rolle spielen.

    DWS Deutschland (ISIN: DE0008490962): Der deutsche Aktienfonds fasst viele Unternehmen zusammen, die in den drei großen Bereichen unterwegs sind. Neben der Allianz und SAP befinden sich außerdem andere wichtige deutsche Aktienunternehmen wie Siemens (ISIN: DE0007236101), Daimler (ISIN: DE0007100000), Bayer (ISIN: DE000BAY0017) und Deutsche Post (ISIN: DE0005552004).

    Immobilien und Aktien haben sich zu den zwei wichtigsten Anlagemöglichkeiten für deutsche Privatanlegerinnen und Privatanleger entwickelt. Das dürfte auch in Zukunft rund um das Vermögen der Deutschen gelten. Wer Immobilien-Aktien wie Linus Digital Finance ins Portfolio holt, der schlägt sogar zwei Fliegen mit einer Klappe.


    Quellen:
    www.private-banking-magazin.de/studie-zu-management-und-anlage-vermoegender-deutscher-investieren/
    www.businessinsider.de/wirtschaft/finanzen/alter-geschlecht-herkunft-was-wir-ueber-anleger-in-deutschland-wissen-und-welche-investitionsform-am-beliebtesten-ist-b/
    de.statista.com/statistik/daten/studie/37880/umfrage/geldvermoegen-der-privathaushalte-in-deutschland/#:~:text=Neuer%20H%C3%B6chststand%20erreicht%20%2D%20das%20Geldverm%C3%B6gen,etwa%20159%20Milliarden%20Euro%20gestiegen.
    www.businessinsider.de/wirtschaft/finanzen/studie-deutsche-haben-pro-kopf-61-760-euro-vermoegen-corona-jahr-macht-aus-aktien-muffeln-anleger-a/
    DGB-Verteilungsbericht 2021

    Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder Linus Digital? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte oder Linus Digital. Einfach per E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

    Disclaimer/Risikohinweis

    Interessenkonflikte: Mit der Linus Digital Finance existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Linus Digital Finance. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung.

    Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Linus Digital Finance abgerufen werden: www.linus-finance.com/investor-relations

    Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

    Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

    Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Linus Digital Finance vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

    Aktien von Linus Digital Finance können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

    Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    +49 (0) 69 1532 5857
    www.dr-reuter.eu

    Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt
    Deutschland

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Pressekontakt:

    Dr. Reuter Investor Relations
    Dr. Eva Reuter
    Friedrich Ebert Anlage 35-37
    60327 Frankfurt

    email : ereuter@dr-reuter.eu

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Dr. Reuter Investor Relations zu Immobilien, Aktien und Versicherungen: So ist das Vermögen in Deutschland verteilt – Linus Digital Finance, SAP und Allianz passen ins Bild

    wurde veröffentlicht am 6. Juli 2022 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 1 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: