• Vancouver (British Columbia), 7. Juli 2022. Recharge Resources Ltd. (CSE: RR, OTC: RECHF, Frankfurt: SL5) (Recharge oder das Unternehmen) freut sich, erhöhte Magnesiumgehalte von Neuuntersuchungen beim zu 100 % unternehmenseigenen Projekt Pinchi Lake bekannt zu geben, das sich etwa 20 km nordwestlich von Fort St. James und 120 km nordwestlich von Prince George im Zentrum von British Columbia befindet. Neuuntersuchungen mit erhöhten maximalen Schwellenwerten für Magnesium wurden durchgeführt, um den wahren hohen Gehalt zu ermitteln, was zu erhöhten Magnesiumgehalten bis zu 27,16 % gegenüber den zuvor gemeldeten Probennahmeergebnissen führte, die den vorherigen Schwellenwert von 15 % auf dem für die Probennahme verwendeten Datensatz überschritten hatten.

    Darüber hinaus plant das Unternehmen, die Möglichkeit der Kohlenstoffbindung durch ultramafischem Gestein wie jenem im Konzessionsgebiet Pinchi Lake zu erkunden, das eine magnesium- und nickelreiche Mineralisierung beherbergt, die laut jüngsten Studien von UBC, FPX Nickel, Inomin Mines und Natural Resources Canada zu den größten Kohlenstoffbindung und -speichervorkommen der Welt zählen könnte. Ultramafische Minenabraum können mit Kohlendioxid (CO2) reagieren und bietet daher das Potenzial, Treibhausgase (THG) zu reduzieren oder zu beseitigen.

    David Greenway, CEO und Director von Recharge Resources, sagte: Wir sind angesichts der erhöhten Magnesiumgehalte bei Pinchi Lake äußerst zuversichtlich und werden durch unser gesamtes Portfolio an Batteriemetallaktiva auf einem der vielversprechendsten Batteriemetallmärkte der Geschichte weiterhin einen Wert schaffen. Angesichts mehrerer aktiver Explorationsprogramme und globaler Initiativen hinsichtlich sauberer Energie stellen Pinchi Lake und der erhöhte Magnesiumgehalt eine großartige Gelegenheit für weitere Explorationen dar.

    Hintergrund der Kohlenstoffbindung durch ultramafischem Gestein

    Die Tests, die von Forschern der University of British Columbia (UBC) in Zusammenarbeit mit Inomin Mines Inc. (TSX-V: MINE) durchgeführt wurden, verdeutlichen, dass Proben von der kritischen Mineralentdeckung von Inomin 2021 wesentliche Mineralien enthalten, die CO2 aus der Atmosphäre binden. Recharge wird versuchen, in seinem Konzessionsgebiet Pinchi Lake Vergleichswerte zu ermitteln. Siehe Pressemitteilung hier (inominmines.com/wp-content/uploads/2022/06/2022-06-27-UBC-Beaver-Testing.pdf).

    Vor den jüngsten Studien von Inomin hat FPX Nickel (FPX-v), ein Unternehmen, das die Nickelregion Decar erkundet – mit Schürfrechten, die sich über 245 km² des ultramafischen bzw. Ophiolithkomplexes Mount Sidney Williams erstrecken, der 90 km nordwestlich von Fort St. James im Zentrum vom British Columbia sowie etwa 60 km vom Konzessionsgebiet Pinchi Lake von Recharge entfernt liegt -, ebenfalls das Potenzial der Kohlenstoffbindung durch ultramafischem Gestein untersucht. Seit 2016 ist FPX führend bei der Erforschung von Technologien zur Maximierung der Reaktion zwischen CO2 und Brucit (einer hochgradig CO2-reaktiven Mineralform von Magnesiumhydroxid), die im Muttergestein der unternehmenseigenen Nickelregion Decar sowie in seinen sekundären Konzessionsgebieten in British Columbia und Yukon vorkommt. In einem natürlichen Prozess, der als Kohlenstoffmineralisierung bezeichnet wird, reagiert CO2 mit Brucit und in wesentlich geringerem Maße mit Serpentinmineralien im Abraum sowie im Taubgestein und bindet das CO2 in einem günstigen, festen Magnesiumcarbonat, das auf einer geologischen Zeitskala stabil ist. Siehe Pressemitteilung hier (bit.ly/3Axqj9).

    3 Probennahmezonen im Konzessionsgebiet Pinchi Lake
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66612/2022_07_07RRNRINCREASESMAGNEISUMLEVELS_dePRcomn.001.jpeg

    Erste Analyseergebnisse der Probennahmen bei Pinchi Lake
    Element Nickel DTR Ni Magnesium Chrom Kobalt Mg
    Methode GE_ICP40Q12 Davis Tube GE_ICP40Q12 GE_ICP40Q12 GE_ICP40Q12 GO_XRF72
    Untergrenze 1 0,01 1 1 0,01
    Obergrenze 10.000 15 ### 10.000 %
    Einheit ppm % % ppm ppm
    ERKENNUNGSEINHEITEN DER
    ANALYSEMETHODE

    C00183651 2224 > 15,00 798 106 C00183651 23,68
    C00183652 2467 > 15,00 727 116 C00183652 26,08
    C00183653 2474 > 15,00 730 117 C00183653 25,34
    C00183654 2322 > 15,00 679 116 C00183654 23,75
    C00183655 2288 > 15,00 786 108 C00183655 23,38
    C00183656 2142 > 15,00 580 99 C00183656 22,62
    C00183657 2297 > 15,00 586 108 C00183657 23,32
    C00183658 2123 > 15,00 811 102 C00183658 22,77
    C00183659 2171 > 15,00 770 105 C00183659 23,22
    C00183660 1617 > 15,00 1156 89 C00183660 18,41
    C00183661 2174 > 15,00 799 105 C00183661 22,75
    C00183662 2432 0,007 > 15,00 841 132 C00183662 24,2
    C00183663 2170 0,005 > 15,00 906 105 C00183663 22,46
    C00183664 2113 0,002 > 15,00 1007 111 C00183664 22,24
    C00183665 2140 0,003 > 15,00 1117 107 C00183665 22,52
    C00183666 1962 0,002 > 15,00 1143 105 C00183666 20,83
    C00183667 2305 > 15,00 694 108 C00183667 23,14
    C00179852 1568 > 15,00 727 84 C00179852 16,39
    C00179855 2273 > 15,00 720 108 C00179855 23,96
    C00179856 2254 > 15,00 634 108 C00179856 24,61
    C00179857 2319 > 15,00 884 111 C00179857 24,43
    C00179858 2187 > 15,00 746 106 C00179858 23,17
    C00179859 2182 > 15,00 718 108 C00179859 22,61
    C00179861 1687 > 15,00 858 107 C00179861 21,17
    C00179862 2050 0,003 > 15,00 936 106 C00179862 22,99
    C00179863 2066 0,002 > 15,00 844 102 C00179863 23,06
    C00179864 2082 0,003 > 15,00 745 104 C00179864 23,46
    C00179865 1800 0,003 > 15,00 1005 98 C00179865 22,09
    C00179866 1727 > 15,00 510 82 C00179866 18,66
    C00179867 1124 > 15,00 450 60 C00179867 18,61
    C00179868 2042 > 15,00 676 97 C00179868 21,43
    C00179869 1475 > 15,00 381 73 C00179869 16,99
    C00179870 610 > 15,00 34 11 C00179870 27,16
    C00179872 2525 0,021 > 15,00 1005 117 C00179872 22,67
    C00179874 2218 > 15,00 683 109 C00179874 24,15
    C00179875 2261 > 15,00 566 112 C00179875 23,96
    *REP-C00183652 26,1
    LEERPROBE < 0,01
    SARM06 26,2
    SRM 88b 12,67
    *REP-C00179867 18,6
    *REP-C00179869 16,96
    SRM 88b 12,63
    LEERPROBE < 0,01
    SARM06 26,17

    Im Rahmen des Explorationsprogramms 2021 wurden im Konzessionsgebiet Murray Ridge insgesamt 42 Gesteinsproben entnommen. Die Gesteinsproben wurden in durchsichtige Polybeutel gegeben, mit der Probenidentifikation beschriftet und in Reissäcke verpackt. Es wurde eine Aufzeichnung hinsichtlich der Produktkette erstellt und mit der Lieferung gesichert, die von Smithers in British Columbia mit Bandstra Transport zu SGS Labs in Burnaby in British Columbia gebracht wurde.

    Im Analyselabor wurde das Gestein gewogen, fein gebrochen, gesiebt und gespalten. Das Gestein wurde mittels eines Aufschlusses aus mehreren (vier) Säuren mit ICP-OES-Abschluss (SGS-Methode ICP40Q12) auf 33 Elemente analysiert, einschließlich Ag, Al, As, Ba, Be, Bi, Ca, Cd, Co, Cr, Cu, Fe, K, La, Li, Mg, Mn, Mo, Na, Ni, P, Pb, S, Sb, Sc, Sn, Sr, Ti, V, W, Y, Zn und Zr.

    Für den Probensatz wurde ein Qualitätskontrollverfahren durchgeführt, bei dem Standard- und Leerproben hinzugefügt wurden. Zusätzlich zu den internen Laborstandards wurden drei Referenzmaterial- und Leerproben nach dem Zufallsprinzip zum Fluss der Gesteinsprobenanalyse hinzugefügt. Die Ergebnisse der Kontrollproben liegen hinsichtlich Genauigkeit, Präzision und allgemeine Leistung der zertifizierten Materialien innerhalb der akzeptierten Parameter. Die verwendeten Analysestandards stammen von CDN Resource Laboratories Ltd. aus Langley in British Columbia und ORE RESEARCH & EXPLORATION (OREAS) aus Victoria in Australien.

    Nickelwerte, die in Silicatmineralien eingeschlossen sind, können mit der zurzeit verfügbaren Technologie nicht wirtschaftlich gewonnen werden. Die Davis-Tube-Analyse ist eine Methode der magnetischen Abscheidung, die zur Ermittlung des Nickelanteils in Awaruit, einer natürlichen Nickel-Eisen-Legierung, die einfach gewonnen werden kann, eingesetzt wird.

    Insgesamt 30 Gesteinsproben, die von den drei Schürfrechten entnommen worden waren, wurden von SGS Laboratories in Burnaby in British Columbia für eine magnetische Abscheidung mittels Davis-Tube-Analyse ausgewählt. Die Proben wurden anhand der höchsten Nickelwerte ausgewählt, die in den ursprünglichen ICP-AES/MS-Analyseergebnissen gemeldet worden waren. Eine 40-g-Teilprobe wurde durch den Davis Tube geleitet und vier Minuten lang gerüttelt. Das magnetische Konzentrat wurde anschließend gesammelt, gefiltert, getrocknet und gewogen. Eine etwa 10 g schwere Teilprobe der Davis-Tube-Konzentrate wurde mittels RFA analysiert. Insgesamt wiesen 20 der 30 Proben keine gewonnene magnetische Fraktion auf, was auf geringe Mengen magnetischer Mineralien in diesen Proben hinweist. In den Proben mit magnetisch gewonnenen Fraktionen liegen die Nickelwerte der magnetischen Teile zwischen 0,19 und 0,46 %, wobei die Werte des Davis Tube Recoverable- (DTR)-Nickels zwischen 0,002 und 0,021 % liegen.

    Proben mit magnetisch gewinnbarem Nickel, die im Konzessionsgebiet Murray Ridge entnommen wurden, scheinen zu verdeutlichen, dass der erhöhte DTR-Nickelgehalt in der Schürfrechtegruppe Pinchi Lake Nickel am höchsten ist. Von den eingereichten Proben enthielten neun von der Gruppe Pinchi Lake Nickel zwischen 0,002 und 0,007 % DTR-Nickel.

    In anderen Bereichen des Konzessionsgebiets sind die DTR-Nickelwerte insgesamt relativ niedrig und nur eine einzige Probe innerhalb der Pinchi Mt. Nickel-Schürfrechte lieferte eine ausreichende magnetische Fraktion für die Analyse. Der höchste DTR-Nickelwert wurde vom Schürfrecht Pinchi Mt. Nickel entnommen, das bis zu 0,021 % DTR von einem Ausbiss mit feinkörnigem, stark magnetischem und durchdringend serpentinisiertem ultramafischem Gestein ergab. Keine der von den Pinchi Lake Nickel East-Schürfrechten entnommenen Proben enthielt einen ausreichenden magnetischen Gehalt für eine DTR-Analyse.

    Qualifizierte Person

    James M. Hutter, P.Geo., eine qualifizierte Person gemäß National Instrument 43-101, ist für die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung verantwortlich. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass die Informationen in dieser Pressemitteilung hinsichtlich des Konzessionsgebiets von FPX Nickel Corp. nicht zwangsläufig auf die Mineralisierung im betreffenden Konzessionsgebiet hinweisen.

    Über Murray Ridge (Pinchi Lake)

    Die Nickelprojekte Murray Ridge und Pinchi Lake befinden sich etwa 15 bis 30 km nordwestlich von Fort St. James bzw. 120 km nordwestlich von Prince George im Zentrum von British Columbia. Das Projekt wurde früher von Nanton Nickel Corp. erkundet. Die Projekte bestehen aus drei separaten Schürfrechteblöcken mit einer Gesamtfläche von 3.917,326 ha (9.679,92 ac), die sorgfältig ausgewählt wurden, um die besten Probennahmeergebnisse (über 0,20 % Nickel in Gestein) zu umfassen, die von Nanton Nickel Company im Jahr 2013 kurz nach der Entdeckung des Nickelkonzessionsgebiets Decar im Besitz von FPX Nickel Corp. bekannt gegeben wurden. Es wurde bestätigt, dass Awaruit ein Bestandteil der Nickelwerte ist.

    Die geologische Beschaffenheit des Nickelprojekts Decar, das 60 km weiter südwestlich liegt, ist eine analoge Reihe von ultramafischen Intrusionen, die eine umfassend disseminierte, grobkörnige Awaruitmineralisierung beherbergen. Awaruit (Ni2Fe-Ni3Fe) besteht zu etwa 75 % aus Nickel, zu 25 % aus Eisen und zu 0 % aus Schwefel und wird daher als natürlicher Stahl erachtet. Da es keinen Schwefel enthält, kann das Konzentrat direkt an die Stahlwerke geliefert werden, ohne dass Verhüttungs- und Raffinationskosten anfallen, weshalb die Umweltauswirkungen minimal sind. Weitere Details zum Projekt finden Sie auf der Website des Unternehmens oder in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 3. August 2021.

    Pinchi Lake Nickel: recharge-resources.com/projects/murray-ridge-pinchi-lake/#Summary

    Über Recharge Resources

    Recharge Resources ist ein kanadisches Rohstoffexplorationsunternehmen, das sich auf die Exploration, Erschließung und Förderung von hochwertigen Batteriemetallen konzentriert, um daraus umweltfreundliche, erneuerbare Energie zu erzeugen und so den Anforderungen des Wachstumsmarktes für Elektrofahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge gerecht zu werden.

    Für das Board of Directors,
    David Greenway
    David Greenway, CEO

    Weitere Informationen erhalten Sie über:

    Recharge Resources Ltd.
    Herr Joel Warawa
    Tel: 778-588-5473
    E-Mail: info@recharge-resources.com
    Website: recharge-resources.com

    Recharge Resources Ltd.
    #600 – 535 Howe St
    Vancouver, BC, V6Z 2Z4 Canada

    Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Haftungsausschluss für zukunftsgerichtete Informationen

    Bestimmte Aussagen in dieser Mitteilung sind zukunftsgerichtete Aussagen, die die Erwartungen des Managements hinsichtlich der Absicht von Recharge widerspiegeln, weiterhin potenzielle Transaktionen zu identifizieren und bestimmte Unternehmensveränderungen und -anwendungen vorzunehmen. Zukunftsgerichtete Aussagen bestehen aus Aussagen, die nicht rein historisch sind, einschließlich aller Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft. Solche Aussagen unterliegen Risiken und Unwägbarkeiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Entwicklungen erheblich von den in den Aussagen enthaltenen abweichen. Es kann nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ereignisse eintreten werden oder, falls sie eintreten, welche Vorteile Recharge daraus ziehen wird. Diese zukunftsgerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Ansichten des Managements wider und beruhen auf bestimmten Erwartungen, Schätzungen und Annahmen, die sich als falsch erweisen können. Eine Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen, einschließlich von Recharges Ergebnisse der Exploration oder Überprüfung von Konzessionsgebieten, die Recharge erwirbt. Diese zukunftsgerichteten Aussagen werden zum Datum dieser Pressemitteilung gemacht und Recharge übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder die Gründe zu aktualisieren, warum die tatsächlichen Ergebnisse von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten abweichen, außer in Übereinstimmung mit den geltenden Wertpapiergesetzen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Recharge Resources Ltd.
    David Greenway
    #600 – 535 Howe Street
    V6Z 2Z4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@recharge-resources.com

    Pressekontakt:

    Recharge Resources Ltd.
    David Greenway
    #600 – 535 Howe Street
    V6Z 2Z4 Vancouver, BC

    email : info@recharge-resources.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Recharge Resources steigert Magnesiumgehalte und erkundet Potenzial hinsichtlich Kohlenstoffbindung bei seinem Projekt Pinchi Lake

    wurde veröffentlicht am 7. Juli 2022 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: