• 8. August 2022 – Vancouver, BC – GR Silver Mining Ltd. (GR Silver Mining oder das Unternehmen) (TSXV|GRSL, OTCQB|GRSLF, Frankfurt|GPE) – freut sich, eine neue Silber(Ag)-Entdeckung im ersten Bohrloch bekannt zu geben, das 250 m südöstlich des Ressourcengebiets San Marcial auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Plomosas-Projekt in Sinaloa (Mexiko) niedergebracht wurde. Das Oberflächenbohrloch SMS22-10 durchteufte 101,6 m mit 308 g/t Ag (ab 98,5 m bohrlochabwärts), einschließlich mehrerer Abschnitte mit einem Gehalt von über 1.000 g/t Ag. Das Bohrloch wurde 250 m südöstlich des Ressourcengebiets San Marcial gebohrt, wo das Unternehmen die Ausdehnung des Zielkontakts zwischen den oberen und unteren vulkanischen Einheiten erkundet hat, der typischerweise die Ag-Mineralisierung der San Marcial-Brekzie beherbergt, zusammen mit starken magnetischen Bodenanomalien, die im Jahr 2021 eingegrenzt wurden. Die bisherigen Bohrungen im neuen Gebiet haben eine ausgedehntere Brekzien- und Stockwork-Mineralisierung mit hohem Ag-Gehalt unmittelbar unterhalb der Kontaktzone und eine Erweiterung der Mineralisierung weit unterhalb der ursprünglichen Zielzone identifiziert. Dieser neue, breite, hochgradige Silberfund fällt mit einem Knick im von NW nach SO verlaufenden Kontakt zusammen, wo er sich mit zwei wichtigen von NO nach SW verlaufenden Verwerfungen kreuzt (Abbildung 1). Dies markiert ein äußerst aussichtsreiches Ziel für weitere Bohrungen, sowohl entlang des Streichens als auch neigungsabwärts.

    Highlights der neuen Entdeckung in der Southeast Area (siehe auch Tabelle 1):

    – Das Oberflächenbohrloch SMS22-10 hat ein ausgedehntes hydrothermales Brekzien- und Stockwork-System mit mehreren hochgradigen Ag-Abschnitten identifiziert

    – SMS22-10: 101,6 m mit 308 g/t Ag (ab 98,5 m bohrlochabwärts), einschließlich
    § 0,8 m mit 7.139 g/t Ag (ab 98,5 m)
    § 0,3 m mit 3.065 g/t Ag (ab 102,9 m)
    § 0,2 m mit 1.774 g/t Ag (ab 116,1 m)
    § 0,2 m mit 1.508 g/t Ag (ab 118,3 m)
    § 0,3 m mit 1.285 g/t Ag (ab 134,4 m)
    § 4,1 m mit 1.004 g/t Ag (ab 149,8 m)
    § 0,4 m mit 1.579 g/t Ag (ab 156,3 m)
    § 0,3 m mit 1.017 g/t Ag (ab 171,5 m), und
    § 16,2 m mit 414 g/t Ag (ab 184,0 m), einschließlich
    § 1,3 m mit 1.405 g/t Ag (ab 198,3 m)

    – Die jüngsten detaillierten Kartierungen des Unternehmens haben wichtige von NO nach SW verlaufende Verwerfungen im Südosten des Ressourcengebiets San Marcial identifiziert (Abbildung 2). Die Verwerfungen stimmen mit Ag-Anomalien in der Oberflächengeochemie und tieferen Anomalien in unserer jüngsten geophysikalischen Bodenuntersuchung überein und bilden einen Knick, der wahrscheinlich eine Ag-Mineralisierung unterhalb der nach Nordosten einfallenden Kontaktzone beherbergt, die typischerweise die San Marcial-Brekzie beherbergt

    – Zusätzliche Bohrungen werden zurzeit entlang des Streichens und neigungsabwärts im neuen Entdeckungsgebiet Southeast Area sowie auf sieben geochemischen Ag-Anomalien in der 1,5 km langen Zielzone durchgeführt

    Der Chairman und CEO von GR Silver Mining, Eric Zaunscherb, sagte: Die Entdeckung einer ausgedehnten, hochgradigen Silbermineralisierung in diesem neuen Gebiet ist nicht nur ein Beweis für das Explorationspotenzial des Plomosas-Projekts, sondern auch ein Beleg für die Eignung des von unseren Geologen entwickelten Explorationsmodells. Sie hatten eindeutig das richtige Gespür und sind ohne genaue Anhaltspunkte mit Hilfe moderner Explorationsinstrumente und -konzepte auf eine beeindruckende Mineralisierung gestoßen. Wir freuen uns auf weitere Explorationserfolge und Neuigkeiten aus den laufenden Bohrungen, die im ersten Quartal 2023 zu einer aktualisierten Mineralressourcenschätzung des Projekts führen werden. Wir sind zuversichtlich, dass die höheren Gehalte, die bei den jüngsten Bohrungen angetroffen wurden, zusätzlich zu den breiten Abschnitten, die zu einer Steigerung der Tonnage führen, in der bevorstehenden Ressourcenaktualisierung ebenfalls von Bedeutung sein werden.

    Abbildung 1: Lage der Bohrlöcher 2022 – Southeast Area und San Marcial-Ressourcengebiet
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66971/GRSL_08AUG2022_DEPRcom.001.jpeg

    Die Entdeckung in der Southeast Area

    Bohrloch SMS22-10 ist eine neue Entdeckung in der Southeast Area (Abbildung 1), wo zuvor keine Bohrungen durchgeführt wurden. In diesem Gebiet hat das Unternehmen seit einiger Zeit die Erweiterung der Kontaktzone ins Visier genommen, die die Brekzien-Mineralisierung im Ressourcengebiet San Marcial beherbergt. Das Entdeckungsbohrloch führte durch die obere vulkanische Einheit, die in erster Linie aus andesitischem block and ash besteht, bevor es eine hydrothermale Brekzie (ähnlich dem Brekzien-Mineralisierungsstil von San Marcial) am Kontakt mit der darunter liegenden (unteren) vulkanischen Sedimenteinheit erreichte. Dies deckt sich mit dem strukturellen Umfeld, das die mineralisierte San-Marcial-Brekzie im nahe gelegenen San-Marcial-Ressourcengebiet enthält. Eine nur mit Silber mineralisierte, stark brekziöse und hydrothermal alterierte Zone, die unmittelbar unter der typischen San Marcial-Brekzien-Mineralisierung durchteuft wurde, beherbergt eine breite, hochgradige Zone mit einer Länge von 101,6 m und einem Durchschnittsgehalt von 308 g/t Ag (Tabelle 1). Diese mineralisierte Zone besteht aus einer Einlagerung von hydrothermalen Brekzien und Quarzgängen/-strömen, die Ag-Sulfide (Akanthit) und möglicherweise andere Ag-Sulfosalze enthalten.

    Der breite, hochgradige Abschnitt begann bei einer Tiefe von 98,5 m bohrlochabwärts mit der typischen Brekzie im Stil von San Marcial, die im Kontakt zwischen der oberen vulkanischen und der unteren vulkanisch-sedimentären Einheit liegt (Abbildung 4). Diese hydrothermale Brekzie besteht aus feinem Hämatit, der vor allem die Fragmente der unteren Vulkansedimenteinheit zusammenhält, mit verstreuten Sulfiden sowohl in der Matrix als auch in den Fragmenten. Dieser Abschnitt ergab außergewöhnliche Ag-Gehalte von 7.139 g/t Ag über 0,8 m (ab 98,5 m). Zu den sichtbaren Sulfiden gehören Bleiglanz und Sphalerit, während die Ag-Sulfide häufig feinkörnig sind und möglicherweise im Hämatit eingeschlossen sind. In 102,9 m Tiefe folgte auf diese hochgradige Ag-Brekzie ein Abschnitt mit 3.065 g/t Ag über 0,3 m.

    Die Mineralisierung, die unterhalb der San Marcial-Brekzie entdeckt wurde, weist im Abschnitt von 106 bis 171 m, in dem Spuren und disseminierte Ag-Sulfosalze vorhanden sind, überwiegend Ag auf. Daraus ergibt sich ein breiter, durchgängig mineralisierter Ag-Abschnitt, der hochgradigere Abschnitte wie 1.774 g/t Ag über 0,2 m (ab 116,1 m), 1.004 g/t Ag über 4,1 m (ab 149,8 m) und 1.579 g/t Ag über 0,4 m (ab 156,3 m) enthält. Das Vorhandensein eines Quarzsulfid-Vorkommens, das sich häufig in subvertikalen, Ost-West- und Nord-Ost-orientierten Strukturen entwickelt, die die Brekzien im San Marcial-Stil und die vulkanisch-sedimentäre Einheit durchschneiden, beschreibt eine durchgängige Stockwork-Brekzien-Zone (Abbildung 3).

    Von 171 bis 202 m enthält die Stockwork-Brekzien-Zone mehr Quarz als Hämatit und weist sowohl subvertikale als auch 45° bis 55° Neigungswinkel mit Querschnittsbeziehungen über, die möglicherweise mit dem Vorhandensein von schmalen subvertikalen Erzgängen zusammenhängen. Diese Mineralisierungsstufe besteht aus einer eher polymetallischen Quarz-Serizit-, Akanthit-, Argentit- und einer geringfügigen Galena-Sphalerit-Anordnung (Tabelle 1), die eine beständige Mineralisierung von bis zu 414 g/t Ag über 16,2 m (von 184 m) aufweist, einschließlich 1.405 g/t Ag, 1,9 % Zn und 0,8 % Pb (von 198,3 m) (Abbildung 4).

    Die Entdeckung erweitert das bekannte mineralisierte System 250 m vom Rand des San-Marcial-Ressourcengebiets entfernt (Abbildung 2). Jüngste Kartierungen haben größere regionale NO-SW-Verwerfungssysteme identifiziert, die wahrscheinlich zwischen dem San-Marcial-Ressourcengebiet und der Entdeckungszone Southeast Area liegen.

    Abbildung 2: Längsschnitt San Marcial und Southeast Area – Pierce Points Gehalt x Mächtigkeit
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66971/GRSL_08AUG2022_DEPRcom.002.jpeg

    Nachfolge-Bohrprogramm

    Die Entdeckung einer neuen breiten, hochgradigen Ag-Zone in der Southeast Area von San Marcial eröffnet das Potenzial für eine beträchtliche zusätzliche Mineralisierung im Südosten des San Marcial Ressourcengebiets. Dieser Bohrerfolg bestätigt die hervorragende Zielerfassungsarbeit des technischen Teams des Unternehmens in den letzten zwei Jahren, die detaillierte Kartierungen, Interpretationen einer kürzlich durchgeführten geophysikalischen Bodenuntersuchung und geochemische Anomalien aus einem intensiven litho-geochemischen Probenahme-Programm kombiniert.

    GR Silver Mining hat mehrere zusätzliche Ziele in der Southeast Area identifiziert. Die Bohrlöcher SMS22-11 bis SMS22-13 wurden vor kurzem abgeschlossen und werden derzeit protokolliert und beprobt. Die Laboranalyse für diese Bohrungen steht noch aus. Das Bohrloch SMS22-12 wurde unterhalb des Entdeckungsbohrlochs SMS22-10 gebohrt, während sich ein weiteres Bohrloch (SMS22-15) derzeit in einem frühen Stadium der Bohrung unterhalb von SMS22-12 befindet (Abbildung 3). Das Unternehmen geht davon aus, dass die Bohrungen in den kommenden Monaten mit zwei Bohrgeräten in der Southeast Area von San Marcial fortgesetzt werden.

    Tabelle 1: San Marcial Southeastern Area – Highlights der Ergebnisse von SMS22-10 (individuelle Ag-Ergebnisse finden Sie in Tabelle 3)

    Bohrloch-Nr. Von (m) Bis (m) Scheinbare Ag g/t Au g/t Pb % Zn %
    Mächtigkeit (m)
    SMS22-10 55,0 81,2 26,2 2 0,12 na na
    98,5 200,1 101,6 308 0,02 0,1 0,3
    einschließlich 98,5 99,3 0,8 7,139 0,04 1,6 1,3
    und 102,9 103,2 0,3 3,065 na 0,1 0,2
    und 116,1 116,3 0,2 1,774 0,01 na 0,1
    und 118,3 118,5 0,2 1,508 na na 0,1
    und 134,4 134,7 0,3 1,285 0,04 0,1 0,5
    und 149,8 153,9 4,1 1,004 0,06 0,2 0,3
    und 156,3 156,7 0,4 1,579 0,06 na 0,1
    und 171,5 171,8 0,3 1,017 0,15 0,4 0,7
    und 184,0 200,1 16,2 414 0,05 0,4 0,9
    einschließlich 198,3 199,6 1,3 1,405 0,20 0,8 1,9
    Zahlen können gerundet sein. Die Ergebnisse sind uncut und undiluted. Die tatsächliche Mächtigkeit wird nicht geschätzt, da das Unternehmen nicht über ausreichende Daten aus dieser neuen mineralisierten Zone verfügt, um die tatsächliche Mächtigkeit der Bohrlochabschnitte mit Sicherheit zu bestimmen.
    „na“ = kein signifikantes Ergebnis.

    Abbildung 3: Querschnitt durch die San Marcial Southeast Area – SMS22-10 (B – B‘ siehe Abbildung 1)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66971/GRSL_08AUG2022_DEPRcom.003.jpeg

    Abbildung 4: Ausgewählter mineralisierter Bohrkern SMS22-10 – Discovery Zone (Ag-Gehalte)

    Bohrkern von 97,15 m bis 117,3 m
    Kontakt zwischen oberem und unterem Vulkangestein mit Ag-mineralisierter, hämatitischer Brekzie im San-Marcial-Stil, die sichtbaren Bleiglanz, Sphalerit und Ag-Sulfide enthält und in Stockwork/Brekzie übergeht.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66971/GRSL_08AUG2022_DEPRcom.004.png

    Bohrkern von 193,95 m bis 199,55 m
    Tiefer im Ag-mineralisierten Abschnitt, wo Stockwork/Brekzien mehr Quarz-Serizit als Hämatit zusammen mit polymetallischem Akanthit, Argentit und einer geringen Bleiglanz-Sphalerit-Mineralisierung enthalten.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/66971/GRSL_08AUG2022_DEPRcom.005.png

    Tabelle 2: Bohrprogramm 2022 bei San Marcial – Details der Bohrlöcher in der Southeast Area

    Bohrloch Rechtswert (m) Hochwert (m) RL (m) Neigung () Azimut () Tiefe (m) Status Ergebnisse
    SMS22-09 * 450815 2545982 877 -50 220 18,0 Ausstehend
    SMS22-10 441442 2545868 709 -50 250 235,8 Erhalten
    SMS22-11 441442 2545868 709 -45 205 160,9 Ausstehend
    SMS22-12 451501 2545921 700 -60 240 337,5 Ausstehend
    SMS22-13 451523 2545781 697 -50 220 229,3 Ausstehend
    Anmerkung: alle Bohrungen wurden von der Oberfläche aus gebohrt; WGS84 Datum – * Bohrung wurde als Erweiterung des Ressourcengebiets steil abfallend abgeschlossen

    Tabelle 3: SMS22-10 Individuelle Silber-Untersuchungsergebnisse (ppm)

    Von Bis Länge Ag Von Bis Länge Ag Von Bis Länge Ag From To Length Ag
    ppm ppm ppm ppm
    0 55 55 na 103,15 103,45 0,3 206 145,9 146,7 0,8 15 186.3 186.8 0.5 934
    55 55,55 0,55 3 103,45 103,8 0,35 303 146,7 147,45 0,75 50 186.8 187.5 0.7 152
    55,55 56,35 0,8 3 103,8 104,6 0,8 18 147,45 148,15 0,7 25 187.5 188 0.5 129
    56,35 57,15 0,8 1 104,6 104,8 0,2 599 148,15 149,1 0,95 274 188 188.75 0.75 131
    57,15 58 0,85 1 104,8 105,45 0,65 16 149,1 149,8 0,7 659 188.75 189.5 0.75 28
    58 58,3 0,3 2 105,45 106,05 0,6 6 149,8 150,15 0,35 1530 189.5 190.3 0.8 217
    58,3 59 0,7 2 106,05 106,35 0,3 87 150,15 150,9 0,75 1197 190.3 190.75 0.45 133
    59 60 1 1 106,35 107,1 0,75 27 150,9 151,55 0,65 463 190.75 191.4 0.65 567
    60 60,85 0,85 1 107,1 107,75 0,65 83 151,55 152,1 0,55 1265 191.4 192.1 0.7 844
    60,85 61,65 0,8 1 107,75 108,75 1 20 152,1 152,75 0,65 209 192.1 192.35 0.25 433
    61,65 62 0,35 1 108,75 109,15 0,4 315 152,75 153,45 0,7 1329 192.35 192.8 0.45 316
    62 62,95 0,95 2 109,15 109,95 0,8 72 153,45 153,85 0,4 1427 192.8 193.2 0.4 231
    62,95 63,6 0,65 1 109,95 110,7 0,75 39 153,85 154,2 0,35 955 193.2 194.2 1 135
    63,6 64,15 0,55 3 110,7 111 0,3 243 154,2 154,7 0,5 407 194.2 194.55 0.35 129
    64,15 65 0,85 3 111 112 1 150 154,7 155,3 0,6 177 194.55 195.1 0.55 567
    65 65,9 0,9 2 112 112,7 0,7 15 155,3 155,85 0,55 676 195.1 195.7 0.6 358
    65,9 66,7 0,8 1 112,7 113,7 1 440 155,85 156,3 0,45 437 195.7 196.3 0.6 313
    66,7 67,5 0,8 1 113,7 114,55 0,85 118 156,3 156,65 0,35 1579 196.3 197.05 0.75 729
    67,5 68,2 0,7 1 114,55 115,3 0,75 27 156,65 157,65 1 340 197.05 197.65 0.6 518
    68,2 68,8 0,6 2 115,3 116,05 0,75 243 157,65 158,5 0,85 523 197.65 198.25 0.6 801
    68,8 69,4 0,6 1 116,05 116,25 0,2 1774 158,5 159,5 1 183 198.25 198.6 0.35 2088
    69,4 69,95 0,55 3 116,25 117,3 1,05 33 159,5 160,1 0,6 273 198.6 199.55 0.95 1154
    69,95 70,9 0,95 1 117,3 118,3 1 56 160,1 160,75 0,65 123 199.55 200.1 0.55 167
    70,9 71,75 0,85 1 118,3 118,5 0,2 1508 160,75 161,25 0,5 125 200.1 200.8 0.7 20
    71,75 72,6 0,85 2 118,5 119,5 1 60 161,25 161,9 0,65 278 200.8 201.2 0.4 15
    72,6 73,05 0,45 2 119,5 120,1 0,6 117 161,9 162,85 0,95 185 201.2 202.05 0.85 64
    73,05 74,1 1,05 3 120,1 121 0,9 61 162,85 163,35 0,5 112 202.05 202.75 0.7 122
    74,1 75,1 1 1 121 122 1 253 163,35 164,25 0,9 16 202.75 203.35 0.6 45
    75,1 75,8 0,7 5 122 123 1 53 164,25 164,8 0,55 105 203.35 204.05 0.7 28
    75,8 76,45 0,65 4 123 124 1 124 164,8 165,2 0,4 30 204.05 204.7 0.65 5
    76,45 77,3 0,85 5 124 125 1 87 165,2 165,7 0,5 101 204.7 204.9 0.2 19
    77,3 77,65 0,35 4 125 125,8 0,8 51 165,7 166,7 1 233 204.9 205.75 0.85 10
    77,65 78,55 0,9 3 125,8 126,6 0,8 87 166,7 167,75 1,05 51 205.75 206.4 0.65 11
    78,55 79,4 0,85 2 126,6 127,25 0,65 93 167,75 168,8 1,05 12 206.4 207.3 0.9 7
    79,4 80,3 0,9 4 127,25 127,5 0,25 187 168,8 169,1 0,3 49 207.3 208.2 0.9 6
    80,3 81,15 0,85 5 127,5 128,05 0,55 134 169,1 169,8 0,7 48 208.2 209.1 0.9 6
    81,15 82 0,85 2 128,05 128,6 0,55 166 169,8 170,6 0,8 19 209.1 210 0.9 14
    82 82,85 0,85 2 128,6 129,45 0,85 311 170,6 171,45 0,85 31 210 210.9 0.9 7
    82,85 83,15 0,3 3 129,45 130,25 0,8 445 171,45 171,75 0,3 1017 210.9 211.8 0.9 3
    83,15 83,75 0,6 2 130,25 130,75 0,5 149 171,75 172,2 0,45 155 211.8 212.7 0.9 4
    83,75 84,3 0,55 1 130,75 131,35 0,6 223 172,2 172,65 0,45 28 212.7 213.6 0.9 3
    84,3 84,9 0,6 2 131,35 131,9 0,55 379 172,65 173,45 0,8 86 213.6 214.6 1 5
    84,9 85,9 1 1 131,9 132,6 0,7 233 173,45 173,65 0,2 147 214.6 215.5 0.9 5
    85,9 86,9 1 3 132,6 133,3 0,7 366 173,65 174,3 0,65 531 215.5 216.45 0.95 3
    86,9 87,9 1 3 133,3 134 0,7 238 174,3 174,65 0,35 127 216.45 217.4 0.95 4
    87,9 88,7 0,8 4 134 134,2 0,2 197 174,65 174,9 0,25 169 217.4 218.3 0.9 2
    88,7 89,5 0,8 2 134,2 134,4 0,2 250 174,9 175,2 0,3 44 218.3 219.2 0.9 3
    89,5 90,2 0,7 4 134,4 134,7 0,3 1285 175,2 176,1 0,9 82 219.2 220.1 0.9 4
    90,2 91 0,8 11 134,7 135,55 0,85 129 176,1 176,35 0,25 454 220.1 221.1 1 1
    91 91,9 0,9 4 135,55 135,9 0,35 142 176,35 177 0,65 29 221.1 222.1 1 3
    91,9 92,8 0,9 3 135,9 136,35 0,45 364 177 177,75 0,75 10 222.1 223.1 1 4
    92,8 93,7 0,9 1 136,35 137,35 1 166 177,75 178,3 0,55 70 223.1 224.1 1 2
    93,7 94,6 0,9 3 137,35 138,3 0,95 223 178,3 179,25 0,95 58 224.1 225 0.9 2
    94,6 95,4 0,8 3 138,3 139,2 0,9 133 179,25 179,95 0,7 53 225 225.8 0.8 4
    95,4 96,2 0,8 15 139,2 140,1 0,9 110 179,95 180,5 0,55 88 225.8 226.8 1 1
    96,2 97 0,8 5 140,1 140,7 0,6 110 180,5 180,95 0,45 24 226.8 227.8 1 1
    97 97,85 0,85 6 140,7 141,3 0,6 539 180,95 181,25 0,3 244 227.8 228.8 1 2
    97,85 98,5 0,65 4 141,3 142,2 0,9 20 181,25 181,75 0,5 52 228.8 229.8 1 1
    98,5 98,85 0,35 10550 142,2 142,75 0,55 64 181,75 182,2 0,45 23 229.8 230.8 1 1
    98,85 99,3 0,45 4486 142,75 143,4 0,65 21 182,2 182,7 0,5 30 230.8 231.6 0.8 4
    99,3 100,2 0,9 204 143,4 143,85 0,45 322 182,7 183,3 0,6 20 231.6 232.3 0.7 84
    100,2 100,8 0,6 86 143,85 144,1 0,25 193 183,3 183,95 0,65 57 232.3 233.1 0.8 1
    100,8 101,5 0,7 87 144,1 144,55 0,45 105 183,95 184,35 0,4 252 233.1 233.9 0.8 5
    101,5 101,95 0,45 189 144,55 144,95 0,4 45 184,35 185,3 0,95 83 233.9 234.8 0.9 4
    101,95 102,9 0,95 61 144,95 145,25 0,3 45 185,3 185,9 0,6 82 234.8 235.8 1 1
    102,9 103,15 0,25 3065 145,25 145,9 0,65 197 185,9 186,3 0,4 32
    Zahlen können gerundet sein. Die Ergebnisse sind uncut und undiluted. Die angegebenen Intervalle sind Bohrlochintervalle.
    „na“ = kein signifikantes Ergebnis.

    Qualitätssicherungsprogramm und Qualitätskontrollverfahren (QA/QC)

    Das Unternehmen hat QA/QC-Verfahren eingeführt, die das Hinzufügen von Leer-, Doppel- und Standardproben zu allen Probenchargen umfassen, die zur Probenvorbereitung und -analyse an die Laboreinrichtungen von SGS de México S.A. de C.V. im mexikanischen Bundesstaat Durango geschickt werden. Proben mit Ergebnissen von über 100 Teilen Silber pro Million (über dem Messwert) werden von SGS de Mexico direkt an SGS Canada Inc. in Burnaby in British Columbia übermittelt. Die Analysemethoden sind ein Aufschluss aus vier Säuren sowie eine optische Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma mit Bleifusionsbrandprobe mit gravimetrischem Abschluss für Silber oberhalb der Grenzwerte. Bei der Goldanalyse sind die Analysemethoden eine Bleifusions- und Atomabsorptionsspektrometrie-Bleifusionsbrandprobe sowie ein gravimetrischer Abschluss für Gold oberhalb der Grenzwerte.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Daten in Zusammenhang mit dem Projekt Plomosas wurden unter der Leitung von Marcio Fonseca, P.Geo. geprüft und/oder erstellt. Er hat der Veröffentlichung hierin zugestimmt.

    Über GR Silver Mining Ltd.

    GR Silver Mining ist ein in Kanada ansässiges, auf Mexiko fokussiertes Junior-Mineralexplorationsunternehmen, das sich mit der kosteneffektiven Erweiterung von Silber-Gold-Ressourcen auf seinen zu 100 % im Besitz befindlichen Projekten beschäftigt, die sich am östlichen Rand des Bergbaudistrikts Rosario im Südosten des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa befinden. GR Silver Mining kontrolliert 100 % von zwei Edelmetallminen im Untertage- und Tagebau, die in der Vergangenheit produziert wurden. Diese befinden sich innerhalb des erweiterten Plomosas-Projekts, das das integrierte San Marcial-Gebiet und den Erwerb von La Trinidad umfasst. In Verbindung mit einem Portfolio an im frühen bis fortgeschrittenen Stadium befindlichen Explorationszielen besitzt das Unternehmen 734 km² an Konzessionen, die mehrere Strukturkorridore mit einer Streichlänge von insgesamt über 75 Kilometern enthalten.

    GR Silver Mining Ltd.
    Eric Zaunscherb
    Chairman & CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    Brenda Dayton
    VP Corporate Communications
    Tel.: +1.604.417.7952
    E-Mail: bdayton@grsilvermining.com

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Informationen

    Dieser Pressebericht enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze und Informationen, die auf den Annahmen der Unternehmensführung basieren und den aktuellen Erwartungen des Unternehmens entsprechen. Im Rahmen dieser Pressemeldung sollen mit der Verwendung von Wörtern wie schätzen, prognostizieren, glauben, erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, können oder sollten bzw. der verneinten Form dieser Wörter oder Abwandlungen davon bzw. ähnlichen Wörtern zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen ausgedrückt werden. Solche Aussagen und Informationen spiegeln die aktuelle Sicht des Unternehmens wider. Risiken und Ungewissheiten können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen und Informationen in Betracht gezogen werden. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen naturgemäß bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und sonstigen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens bzw. sonstige zukünftige Ereignisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden.

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC
    Kanada

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Pressekontakt:

    GR Silver Mining Ltd.
    Marcio Fonseca
    Suite 900 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver, BC

    email : marcio@goldplayexploration.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    GR Silver Mining meldet Entdeckung einer breiten, hochgradigen Silberzone mit 101,6 m mit 308 g/t Ag, einschließlich mehrerer Abschnitte >1.000 g/t Ag

    wurde veröffentlicht am 8. August 2022 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 1 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: