• Arbeitsunfälle durch herumliegende Kabel sind an der Tagesordnung in Büros und Werkstätten in Deutschland. Über 100.000 Unfälle werden pro Jahr in Deutschland gemeldet – durch simples Stolpern

    BildArbeitsunfälle in Büros sind keine Seltenheit. Meist gehen diese Unfälle glimpflich aus, trotzdem stellen sie ein ziemliches Ärgernis dar. In der Regel sind lose Kabel daran schuld, wenn so ein Unfall passiert. Es liegt daran, dass die Kabel einfach auf dem Boden umherliegen und die Mitarbeiter sich in diesen Kabeln verheddern und stürzen. Daher sollte das Motto für Sicherheitsverantwortliche in Büros lauten : Kabel – ab in die Wanne!

    Kabelboxen und Kabelwannen stehen für Sicherheit

    Kabelboxen sind in unterschiedlichen Größen, Montagevarianten und Farben erhältlich, damit diese sich unauffällig in die Büroausstattung eingliedern und bieten so die Möglichkeit, dass überschüssige Kabel optimal verstaut werden können. Eine hervorragende Alternative dazu sind die Kabelwannen, die für eine Montage unter dem Tisch sehr gut geeignet sind und Steckerleiste aufnehmen können, sowie die Kabel, die überschüssig sind. Einen Vorteil haben die Kabelwannen durch die Abschrägung. Dadurch haben die Kabel eine angenehme Lage, so dass man immer einen einfachen Zugriff auf die Kabel hat, falls nötig. Die Wanne wird unter den Tisch geschraubt und somit ist dafür gesorgt, dass man nicht mehr durch herumliegendes Kabelgewirr gestört wird.

    Eine Kabelbrücke bietet Komfort

    Kabelbrücken machen es möglich, dass man alle Kabel optimal verstauen kann und so die gefährlichen Stolperfallen beseitigt werden. Nicht nur Unfälle mit Verletzungen sind durch die Kabel vorprogrammiert, sondern auch Geräteschäden sind ein häufiges Problem. Wenn man über die Kabel stolpert, kann es passieren, dass die Geräte vom Tisch gerissen werden. Passiert so etwas im Büro, kann dies sogar, wenn es heftiger ausfällt, zu einem juristischen Streit werden. Die Kabelbrücken werden in den verschiedensten Materialien angeboten und auch Größen und Farben, ganz nach Bedarf.

    Werbeanzeige

    Infos und Onlineshop http://www.kabelordnung.de

    Über:

    Kabelordnung.com
    Herr Heinz W. Nothofer
    Plazerstrasse 2a
    81375 München
    Deutschland

    fon ..: 089/718 546
    web ..: http://www.kabelordnung.com
    email : info@nothofer.de

    Lose herumliegende und -hängende Kabel sehen unschön aus, führen leichter zu Funktionsstörungen der Computer oder des Systems und können zudem zu gefährlichen Stolperfallen werden – egal ob im Büro oder zuhause.

    Ein aufgeräumter PC-Arbeitsplatz, Telefonanschluss oder TV- und HiFi-Bereich ist machbar? Im Spezialshop zum Thema „Kabelordnung im Büro und zu Hause“ ist alles erhältlich, was zur Beseitigung des Kabelsalates notwendig ist:

    Sie können unsere Systeme einfach und schnell selbst montieren – darauf haben wir bei der Entwicklung ganz besonderen Wert gelegt.
    Sie profitieren von einer hohen Qualität und Langlebigkeit unserer Artikel, die zum großen Teil in Deutschland und Westeuropa produziert werden.
    Sie erhalten ein sorgfältig aufeinander abgestimmtes, umfassendes Sortiment, das wie ein „Baukastensystem“ problemlos miteinander ergänzt werden kann.
    Sie werden fachmännisch und ausführlich beraten – sowohl vor als auch nach dem Kauf bieten wir Ihnen unsere persönliche telefonische Unterstützung an.
    Sie fühlen sich wohl in einem ordentlichen Büro, mit dem übersichtlichen Arbeitsplatz zuhause und einem aufgeräumten Bereich rund um Fernseher und HiFi-Anlage.

    Pressekontakt:

    Der Pressetherapeut
    Herr Alois Gmeiner
    Rembrandtstraße 23/5
    1020 Wien

    fon ..: 0043/133 20 234
    web ..: http://www.pressetherapeut.com
    email : 2000@chello.at

    Ab in die Wanne – mit dem Kabel!

    wurde veröffentlicht am 29. Juli 2015 auf bekannt im Web in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 247 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: