• Die Technologie ermöglicht die Entwicklung und Formulierung von Premium-Infusionsprodukten, bietet ein wiederholbares Verbrauchererlebnis und kann für den Massenmarkt produziert werden.

    VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA – 23. September 2019 – Nextleaf Solutions Ltd. (Nextleaf, OILS oder das Unternehmen) (CSE: OILS) (OTCQB: OILFF) (FWB: L0MA) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine Vereinbarung zum Erwerb von geistigem Eigentum an wasserlöslichen Cannabinoid-Formulierungen unterzeichnet hat. Die Technologie basiert auf einem Nano- und Mikroemulgierungsverfahren und macht sich Emulgatoren zunutze, die sich für den Einsatz in Lebensmitteln eignen und bereits von Health Canada zugelassen wurden. Diese wasserlöslichen Cannabinoide sind haltbar, verursachen keine Auftrennung der Inhaltsstoffe und überzeugen mit einem raschen und zuverlässigen Einsetzen der Wirkung nach durchschnittlich fünf bis 15 Minuten bei Getränken.

    Gemäß der Vereinbarung wird OILS die Verarbeitungsmethode und die Wirkstoffrezeptur von einem Privatunternehmen erwerben, das von einem Team mit umfangreichen Erfahrungen auf dem Gebiet der Emulgierung von hydrophoben Molekülen zu verschiedenen Matrixen geleitet wird. Die Entwickler kombinieren ihre Fachkenntnisse in technischer Chemie mit der langjährigen Erfahrung eines der größten kanadischen Molkereiprodukteerzeuger. Hier haben wir es mit einer cannabisspezifischen Innovation zu tun, die auf einer erprobten und validierten Lebensmittel- und Getränketechnologie aufbaut, so Ryan Ko, CTO von Nextleaf Solutions. Technologie und Rezeptur ermöglichen eine vielseitige Verwendung in heißen und kalten Flüssigkeiten sowie halbfesten oder festen Medien. Homogenität ist für ein zuverlässiges Kundenerlebnis unerlässlich; in jedem Biss und jedem Schluck muss immer die gleiche Menge an Cannabinoiden enthalten sein.

    Das urheberrechtlich geschützte Extraktions-, Reinigungs- und Veredelungssystem des Unternehmens, gepaart mit der neu erworbenen wasserlöslichen Rezeptur, bietet den Geschäftspartnern von Nextleaf einen überzeugenden Vorteil: die Produkte haben ein saubereres Wirkstoffprofil, wodurch nur eine minimale Menge an Zusatzstoffen zur Geschmacksmaskierung erforderlich ist. Das Unternehmen hat der Firma BevCanna Enterprises Inc. (CSE: BEV), einem in British Columbia ansässigen aufstrebenden Marktführer auf dem Gebiet der Cannabisgetränke, eine Exklusivlizenz gewährt, für die Nutzung des geistigem Eigentum im Zusammenhang mit wasserlöslichen Cannabinoiden für die Entwicklung, Herstellung und den Verkauf von BevCanna-Produkten.

    Es kommen immer mehr Firmen auf den Markt, die sich auf angereicherte Produkte spezialisieren. Was sie und OILS voneinander unterscheidet, ist die Skalierbarkeit und die Fähigkeit, Wirkstoffe bzw. Inhaltsstoffe zu standardisieren. Paul Pedersen, CEO von Nextleaf Solutions, erklärt: Im Zuge der Weiterentwicklung dieser Branche werden verstärkt komplexe Verarbeitungslösungen für die Formulierung von standardisierten Inhaltsstoffen nachgefragt.

    Vereinbarungsgemäß wird Nextleaf den Entwickler für das geistige Eigentum entsprechend entschädigen, sobald jeder einzelne der beiden Meilensteine erreicht wurde. Für den ersten Meilenstein, der noch nicht erreicht wurde, erhält der Entwickler von Nextleaf einen Barbetrag in Höhe von 100.000 Dollar sowie Nextleaf-Stammaktien mit einem Gesamtwert von 100.000 Dollar über die Ausgabe von 196.078 Aktien zum Preis von 0,51 Dollar pro Aktie. Sobald der Entwickler den zweiten Meilenstein erreicht, erhält dieser von Nextleaf einen weiteren Barbetrag in Höhe von 65.000 Dollar und ein weiteres Aktienpaket im Gesamtwert von 300.000 Dollar, wobei der Preis pro Aktie und die Anzahl der Aktien erst fixiert werden, wenn der zweite Meilenstein erreicht wurde.

    Über Nextleaf Solutions
    Nextleaf Solutions Ltd. (OILS) ist das erste börsennotierte Unternehmen, das ein US-Patent für die Extraktion und Reinigung von Cannabinoiden im industriellen Maßstab erhalten hat. OILS besitzt insgesamt acht (8) bereits erteilte Patente und 27 Patentanmeldungen, die sich auf die Herstellung von hochreinem, mit Cannabinoid angereichertem Destillat beziehen. Dieses Destillat ist ein Hauptbestandteil bei der Herstellung von standardisierten THC- und CBD-angereicherten Produkten. Sobald am 17. Oktober 2019 in Kanada Cannabiskonzentrate legalisiert werden, will das Unternehmen sein gesamtes geistiges Eigentum über IP-Lizenzen und B2B-Verarbeitungsleistungen vermarkten.

    Die Aktien von Nextleaf Solutions werden an der Canadian Securities Exchange unter dem Kürzel OILS (CSE: OILS), im OTCQB-Marktsegment in den Vereinigten Staaten unter dem Symbol OILFF (OTCQB: OILFF) und an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel L0MA (FWB: L0MA) gehandelt.

    Kontakt:
    Adel Fares, Investor Relations
    604-283-2301 (DW 201)
    investors@nextleafsolutions.com

    Nähere Informationen erhalten Sie unter www.nextleafsolutions.com oder wenn Sie OILS auf den einschlägigen Social-Media-Plattformen folgen: Twitter, LinkedIn, Facebook, Instagram und YouTube.

    VORSORGLICHER HINWEIS:
    Die hier beschriebenen Wertpapiere wurden bzw. werden weder nach dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (U.S. Securities Act) noch nach den Wertpapiergesetzen einzelner US-Bundesstaaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden bzw. dürfen US-Bürgern (in der Vorschrift S des U.S. Securities Act als U.S. Person bezeichnet) nicht angeboten oder verkauft werden, wenn die Registrierungsauflagen nach dem U.S. Securities Act und der geltenden einzelstaatlichen Wertpapiergesetze nicht eingehalten wurden bzw. wenn keine entsprechende Ausnahmegenehmigung vorliegt. Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf der Wertpapiere von Nextleaf Solutions in den Vereinigten Staaten dar. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Informationen gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen enthalten. Sämtliche Aussagen in dieser Pressemeldung, die keine Aussagen zu historischen Fakten darstellen – unter anderem zählen dazu Aussagen zu zukünftigen Betriebsmargen, zur zukünftigen Produktion und Verarbeitung, zu den Verarbeitungsergebnissen und zu den zukünftigen Plänen und Zielen von Nextleaf Solutions -, gelten als zukunftsgerichtete Informationen, die mit diversen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf einer Reihe von Faktoren und Annahmen, die bei der Erstellung der Informationen verwendet wurden, die sich aber als unrichtig erweisen könnten. Dazu zählen unter anderem auch Annahmen in Verbindung mit der Fortführung von Nextleaf Solutions und seinen Tochterunternehmen als Konzern, die allgemeine Wirtschafts- und Marktlage, die Preise für Biomasse, die Genauigkeit von Produktionsrohstoffschätzungen und die Leistung in den zukünftigen Betrieben von Nextleaf Solutions. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als korrekt herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse könnten unter Umständen erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Informationen erwarteten Ergebnissen und Ereignissen abweichen. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Erwartungen von Nextleaf Solutions abweichen, sind unter anderem: Änderungen der Wirtschaftslage oder Finanzmärkte; Kostensteigerungen; Rechtsstreitigkeiten; gesetzliche, umweltbezogene sowie andere rechtliche, behördliche, politische und wettbewerbsrelevante Entwicklungen; und technische oder betriebliche Schwierigkeiten. In dieser Liste sind nur einige der Faktoren aufgezählt, die Einfluss auf unsere zukunftsgerichteten Informationen nehmen könnten. Diese und andere Faktoren sollten sorgfältig abgewogen werden und die Leser dürfen solche zukunftsgerichteten Informationen nicht überbewerten. Für weitere Informationen hinsichtlich der Risikofaktoren, denen Nextleaf Solutions ausgesetzt ist, wird auf die laufenden Veröffentlichungen von Nextleaf Solutions verwiesen, die von Zeit zu Zeit bei den Wertpapierregulierungsbehörden eingereicht werden. Dazu zählt unter anderem auch das von der CSE geforderte Listing Statement von Nextleaf Solutions. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung gelten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemeldung. Nextleaf Solutions betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Informationen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Die CSE hat den Inhalt dieser Pressemitteilung weder geprüft noch genehmigt oder missbilligt.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Nextleaf Solutions Ltd.
    Paul Pedersen
    #304-68 Water Street
    V6B 1A4 Vancouver, BC
    Kanada

    email : paul@nextleafsolutions.com

    Pressekontakt:

    Nextleaf Solutions Ltd.
    Paul Pedersen
    #304-68 Water Street
    V6B 1A4 Vancouver, BC

    email : paul@nextleafsolutions.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Nextleaf Solutions erwirbt Technologie für wasserlösliche mit Cannabis angereicherte Produkte

    wurde veröffentlicht am 23. September 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: