• Der gebürtige Berliner Autor Ulrich Paul widmet sich in seinem neuen Buch „Der Mauerfall“ einem aktuellen Thema. Denn der Mauerfall jährt sich in diesem Jahr zum 30. Mal.

    BildDas Buch „Der Mauerfall“ führt seine Leser durch die jüngere Geschichte Berlins und gibt spannende Einblicke in das Leben der Hauptstadt. So erzählt Paul, wo die Betonteile für die Berliner Mauer gefertigt wurden und wie es möglich war, dass die D-Mark auch Ost-Berlin erreichte. Zudem erfährt der Leser, warum die Grenzöffnung für den damaligen Bürgermeister West-Berlins, Walter Momper, nicht überraschend war und es eigentlich nicht vorauszusehen war, dass die Revolution friedlich würde. Am Ende des Buches liefert der Autor einen Vorher-Nachher-Vergleich, der die Entwicklung der Stadt Berlin nach dem Mauerfall dokumentiert.

    Neben zahlreichen kurzen Texten findet der Leser in „Der Mauerfall“ zahlreiche Fotos, die die Ereignisse vom 09. November 1989 bis zur Wiedervereinigung am 03. Oktober 1990 dokumentieren. Dabei geht es vor allem um die Ereignisse in der Nacht des Mauerfalls, die der West-Berliner Autor Ulrich Paul mit seiner Kamera am ehemaligen Grenzübergang Invalidenstraße dokumentierte.

    Nach seinem Studium der Publizistik, Geschichte und Politologie an der Freien Universität Berlin ist Ulrich Paul als Journalist tätig. Seit 1991 ist er Redakteur der Berliner Zeitung, wobei sein Themengebiet die Stadtentwicklung ist. „Der Mauerfall“ ist sein Debüt.

    „Der Mauerfall“ von Ulrich Paul ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-3287-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto-De Giovanni
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Schlagwörter: , , , , , , , , ,

    Der Mauerfall – Berlin vom 9. November 1989 bis zur Wiedervereinigung

    wurde veröffentlicht am 25. Oktober 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: