• Ralf Bäzol eröffnet den Lesern in „Waterloo 1815 – Hougoumont“ einen neuen Blickwinkel auf eine der berühmtesten Schlachten der Vergangenheit.

    BildIn der Schlacht von Waterloo fanden tausende Tragödien statt. Die Überreste eines dereinst prachtvollen Gutshofs spielen dabei eine wichtige Rolle. Diese Schlacht wurde bereits so intensiv erforscht wie kaum eine andere Schlacht der Weltgeschichte. Trotzdem steckt dieses historische Ereignis nach wie vor voller Mythen, Rätsel und Geheimnissen. Die Sieger hatten einen Unbesiegbaren geschlagen, der Unbesiegbare ging endgültig unter. Diese Vorkommnisse lassen Raum für heldenhafte Überhöhung, für Verheimlichung und Schuldzuweisungen. Der Hougoumont ist stummes und mahnendes Zeugnis dieser Geschichte. Wie kam es zu dieser Tragödie? Waren der Kampf und die Opfer an diesem Ort wirklich gewollt? War es die „Schlacht in der Schlacht“, so wie die Geschichtsschreibung sie später nannte? Gab es Fehler und Versäumnisse, die von den beteiligten Feldherren verschwiegen und beschönigt wurden?

    Das historische Buch „Waterloo 1815 – Hougoumont“ von Ralf Bäzol bietet einer Vielzahl von Zeitzeugen Platz. Der Autor erzählt darin die Geschichte aus dem Blickwinkel von Menschen, die das Kampfgeschehen erlebten, überlebten und ihre Erinnerungen niederschrieben. Diesen Berichten stellt Bäzol die offiziellen Darstellungen, die Memoiren und Dokumente der Feldherren gegenüber. Beides bietet Spannung und vieles, was zwischen den Zeilen zu lesen ist. Ralf Bäzol präsentiert spannende, neue Blickwinkel auf die blutige Tragödie, beleuchtet kritisch die althergebrachten Interpretationen und Darstellungen. Sein Fokus gilt nicht nur einer Seite. Sein kritisches Buch berücksichtigt alle Beteiligten und Schriftstücke, Erinnerungen und Geschehnisse. Der Hougoumont: immer noch ein Ort für Geheimnisse und Kontroversen.

    „Waterloo 1815 – Hougoumont“ von Ralf Bäzol ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-8454-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

    Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

    Pressekontakt:

    tredition GmbH
    Frau Nadine Otto
    Halenreie 40-44
    22359 Hamburg

    fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
    web ..: https://tredition.de
    email : presse@tredition.de

    Schlagwörter: , , , , ,

    Waterloo 1815. Hougoumont – packende Analyse der Schlacht von Waterloo

    wurde veröffentlicht am 21. Januar 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 5 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: