• GOLDMINING MELDET RESSOURCENSCHÄTZUNG FÜR DAS GOLDPROJEKT YELLOWKNIFE IN DEN NORTHWEST TERRITORIES, KANADA

    Die wichtigsten Punkte:

    – Aktualisierte Mineralressource für das Projekt Yellowknife umfasst eine erkundete und angezeigte Ressource von 1.059.000 Unzen bei einem Gehalt von 2,33 g/t Gold und eine geschlussfolgerte Ressource von 739.000 Unzen bei einem Gehalt von 2,47 g/t Gold (Tabelle 1).

    – Diese Ressourcenschätzung erhöht GoldMinings gesamte erkundete und angezeigte Ressource auf 10.530.000 Unzen Gold (13.429.000 Unzen Goldäquivalent) und die gesamte geschlussfolgerte Ressource von 12.444.000 Unzen Gold (14.896.000 Unzen Goldäquivalent). Dies führt auf allen Projekten des Unternehmens zu einer Zunahme der Kategorien erkundet und angezeigt um 13 % und der Kategorie geschlussfolgert um 11 % (Tabelle 2).

    – Auf dem Projekt durchgeführte umfangreiche historische Explorationsarbeiten umfassen Kernbohrungen (1.061 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 231.600 m), untertägige Entwicklungsarbeiten (2.399 m), Großproben (10.200 Tonnen) und positive metallurgische Studien.

    – Das Projekt ist über eine genehmigte Winterstraße zugänglich, die von Yellowknife über 95 km nach Norden verläuft. Nahegelegene Infrastruktur umfasst Strom aus Wasserkraft, Lufttransport, Dienstleister und qualifizierte Arbeitskräfte.

    – Das Projekt liegt in der bergbaufreundlichen Rechtsprechung der Northwest Territories, wo sich große Minen befinden, die von DeBeers, Rio Tinto und The Washington Companies betrieben werden.

    Vancouver, British Columbia – 4. März 2018. GoldMining Inc. (das Unternehmen oder GoldMining – www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298220) (TSX-V: GOLD, OTCQX: GLDLF) gibt eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung für ihr sich vollständig in Unternehmensbesitz befindliches Goldprojekt Yellowknife (das Projekt Yellowknife oder das Projekt) in den Northwest Territories, Kanada, bekannt. Die Mineralressourcenschätzung wurde von SRK Consulting (U.S.) Inc. (SRK) durchgeführt und umfasst eine erkundete und angezeigte Ressource von 14.108.000 Tonnen mit einem Gehalt von 2,33 g/t Gold (1.059.000 Unzen) und eine geschlussfolgerte Ressource von 9.302.000 Tonnen mit einem Gehalt von 2,47 g/t (739.000 Unzen) bei einem variablen Cut-off-Gehalt von 0,5 und 1,5 g/t Gold für auf Tagebaugruben bzw. auf den Untertageabbau begrenzte Ressourcen.

    Diese Ressourcenschätzung aktualisiert die bisherige veröffentlichte historische Ressourcenschätzung, die vom früheren Besitzer des Projekts durchgeführt wurde, und was noch wichtiger ist, sie repräsentiert eine Zunahme der erkundeten und angezeigten Ressource gegen über der historischen Schätzung um 18 %. Seit der Akquisition des Projekts hat GoldMining zahlreiche Gebiete für eine Exploration sowie zusätzliche Ziele für Nachfolgearbeiten innerhalb ihres großen Landpakets identifiziert.

    Garnet Dawson, CEO von GoldMining äußerte sich zur heutigen Pressemitteilung: Das Goldprojekt Yellowknife liegt im nur wenig erkundeten Yellowknife Greenstone Belt (Grünsteingürtel), der historische Goldminen beherbergt einschließlich der Minen Con und Giant, die an die Stadt Yellowknife grenzen sowie der Mine Discovery, die sich auf GoldMinings Liegenschaft befindet. Seit Erwerb des Projekts hat sich das Unternehmen auf die Zusammenstellung der umfangreichen historischen Datensammlung, die Aktualisierung der historischen Ressourcenschätzung und auf die Beantragung der neuen Landnutzungsgenehmigungen und Wasserlizenzen konzentriert, die für zukünftige Explorationsprogramme notwendig sind. Mit der heute bekannt gegebenen aktualisierten Ressourcenschätzung und der in den nächsten paar Monaten erwarteten notwendigen behördlichen Genehmigungen ist das Projekt in einer guten Position zur nächsten Phase der ökonomischen Untersuchung zu avancieren.

    Das Projekt Yellowknife umfasst fünf Goldlagerstätten mit Ressourcenschätzungen: Nicholas Lake, Bruce, Ormsby, Goodwin Lake und Clan Lake liegen 50 bis 95 km nördlich der Stadt Yellowknife. An die Lagerstätte Ormsby grenzt ein winterfestes Camp für 50 Personen, das von Yellowknife aus über eine Winterstraße oder aus der Luft (das Camp verfügt über eine 1.000 m lange unbefestigte Landebahn) erreichbar ist.

    Die Goldvererzung auf Nicholas Lake ist in einer subvertikalen Scherzone beherbergt, die von Osten nach Westen über einen Granodioritkörper streicht oder innerhalb von Metasedimentgesteinen in der Nähe des Granodiorits vorkommt. Die Scherzone enthält Quarz-Sulfid-Gänge mit vergesellschafteter Goldvererzung innerhalb einer Silikazone und eines Granodiorits mit Serizitalteration. Die Zone ist ungefähr 125 m breit, hat eine Streichlänge von 225 m und ist in der zurzeit erkundeten Tiefe von 450 m unter der Oberfläche offen. Die Lagerstätte wird durch 141 übertägige und untertägige Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 27.590 m und 820 m an untertägigen Entwicklungsarbeiten definiert.

    Die Lagerstätten Bruce und Ormsby sind in einer subvertikalen, nach Nordosten streichenden Scherzone beherbergt, die sich entlang des Amphibolitrandes in der Nähe des Kontakts zu den angrenzenden Metasedimentgesteinen erstreckt. Quarz-Sulfid-Gänge und damit vergesellschaftete Vererzung besitzen mehrere Orientierungen und streichen typischerweise mit AZ 3200 bis AZ 3400 und fallen mit 100 bis 500 nach Südwesten ein. Die Breite der Lagerstätte Ormsby schwankt zwischen 75 und 150 m, sie hat eine Streichlänge von 1.000 m und ist in der zurzeit erkundeten Tiefe von 550 m offen. Die Lagerstätte wird durch 707 übertägige und untertägige Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 157.570 m und 1.579 m an untertägigen Entwicklungsarbeiten definiert.

    Die Lagerstätte Goodwin Lake ist in einer subvertikalen, nach Nordosten streichenden Scherzone beherbergt, die den Gabbro kreuzt. Ähnlich wie in den Lagerstätten Bruce und Ormsby besitzen die Quarz-Sulfid-Gänge und damit in der Scherzone vergesellschaftete Goldvererzung mehrere Orientierungen, wobei markantere Gänge nach Nordosten streichen und parallel zur Scherzone steil einfallen. Flacher einfallende, kreuzende Gänge streichen nach Nordwesten. Die Breite der Lagerstätte schwankt zwischen 25 und 75 m, sie hat eine Streichlänge von 350 m und wurde von Bohrungen bis in eine Tiefe von 200 m durchteuft, wo die Lagerstätte offenbleibt. Die Lagerstätte Goodwin Lake wird durch 28 übertägige Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 5.930 m definiert.

    Die Lagerstätte Clan Lake ist in einer subvertikalen nach Nordwesten streichenden Scherzone beherbergt, die felsische bis mafische Metavulkanite kreuzt. Die Quarz-Sulfid-Gänge mit der vergesellschafteten Goldvererzung unterscheiden sich stark in der Orientierung und die Gesamtkontrolle der Ganggeometrie ist nur wenig bekannt. Die Gänge besitzen häufig Silika- und Serizit-Alterationshöfe. Die Hauptzone auf Clan Lake beherbergt den Großteil der Ressource. Die Breite der Lagerstätte schwankt zwischen ungefähr 125 bis 250 m, sie hat eine Streichlänge von 1.200 m und wurde von Bohrungen bis in eine Tiefe von 400 m unter der Oberfläche durchteuft, wo die Lagerstätte offenbleibt. Eine zweite Zone, genannt die 330 Zone wurde im Südwesten der Hauptzone abgegrenzt, die steil nach Nordosten einfällt und eine Streichlänge von möglicherweise 600 m besitzt. Die durchschnittliche Mächtigkeit beträgt weniger als 5 m. Die Lagerstätte Clan Lake wird durch185 übertägige Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 40.515 m definiert.

    Die Sulfidmineralogie auf Ormsby, Bruce, Goodwin Lake und Clan Lake setzt sich zusammen aus Magnetkies, Pyrit und Arsenkies mit untergeordnet Kupferkies, Zinkblende und Bleiglanz. Auf Nicholas Lake umfasst die Sulfidmineralogie Arsenkies, Pyrit, Magnetkies, Zinkblende, Bleiglanz, Kupferkies und Scheelit.

    Metallurgische Testarbeiten wurden an zusammengesetzten Bohrkernen und Sammelproben aus den Lagerstätten Nicholas Lake, Ormsby und Clan Lake durchgeführt.

    Schätzungsmethodik

    Die folgende Tabelle legt die geschätzte Mineralressource für das Goldprojekt Yellowknife dar,

    Tabelle 1: Mineralressourcen-Statement1, Goldprojekt Yellowknife, Northwest Territories, SRK Consulting (U.S.) Inc., 1. März 20192.
    LagerstätLagerstättRessourcenkQuantDurchscEnthaltene
    tentyp enbereich ategorie ität hnitt s
    Metall
    tauseGehalt tausend
    nd

    TonneAu g/t Au Unzen
    n

    In TagebaOrmsby3,4 Erkundet 1,1762.12 80
    ugrube

    Zwischensu1,1762.12 80
    mme

    Ormsby3,4 Angezeigt 10,562.25 766
    8

    Bruce3,4 244 1.85 15
    Clan Lake30 0.00 0
    ,4

    Nicholas 1,5502.72 137
    Lake
    3,4
    Zwischensu12,362.31 917
    mme 2

    ZwischensuErkundet u.13,532.29 997
    mme 8
    Angezeigt
    Ormsby3,4 Geschlussfo1,3822.30 102
    lgert

    Bruce3,4 591 1.80 34
    Clan Lake31,5481.82 91
    ,4

    Goodwin 870 1.18 33
    Lake
    3,4
    Nicholas 1,0732.15 74
    Lake
    3,4
    Zwischensu5,4641.90 334
    mme

    UntertageOrmsby5,6 Angezeigt 524 3.41 57
    abbau

    Bruce5,6 37 2.87 3
    Clan Lake50 0.00 0
    ,6

    Nicholas 10 2.95 1
    Lake
    5,6
    Zwischensu571 3.36 62
    mme

    Ormsby5,6 Geschlussfo1,4233.69 169
    lgert

    Bruce5,6 502 2.94 48
    Clan Lake51,2262.74 108
    ,6

    Nicholas 687 3.59 80
    Lake
    5,6
    Zwischensu3,8383.28 405
    mme

    Alle Gesamt Erkundet u.14,102.33 1,059
    8
    Angezeigt
    Gesamt Geschlussfo9,3022.47 739
    lgert

    Tabelle 1. Anmerkungen:

    1. Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert. Es gibt keine Sicherheit, dass die gesamten oder Teil der Mineralressourcen in Mineralvorräte umgewandelt werden. Die Schätzung der Mineralressourcen kann durch Umweltgenehmigungen, Rechts-, Besitzanspruchs-, Steuerfragen, soziopolitische Fragen, Marketing-Fragen oder andere relevante Probleme wesentlich beeinflusst werden.
    2. Alle Mengenangaben sind gerundet, folglich können die Summenangaben abweichen.
    3. Auf Tagebaugruben beschränkte Ressourcen mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden mit einem Cut-off-Gehalt von über 0,50 g/t Au angegeben.
    4. Optimierung der Tagebaugrube basiert auf einem angenommenen Goldpreis von 1.500 USD/Unze, metallurgischer Ausbringung von 90 %, Abbaukosten von 2,00 USD/Tonne und Aufbereitungs- und G&A-Kosten von 23,00 USD/Tonne.
    5. Untertägige Ressourcen mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden innerhalb von Goldgehalten über einem Cut-off-Gehalt von 1,50 g/t Au angegeben.
    6. Tonnage der Mineralressource und Gehalte mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden als unverwässert berichtet und reflektieren eine Strossenhöhe von 3,0 m.

    SRK bezog die Datenbestände der Bohrungen aus archivierten Dateien, die für die Mineralressourcenschätzung der Machbarkeitsstudie im Jahr 2012 verwendet wurden. Die Dateien wurden in Seequent Leapfrog® Geo (Leapfrog) importiert, womit SRK standardmäßige Validierungstests durchführte, um die Integrität der Datensammlung zu gewährleisten. Geologische und vererzte Domänen (Gitterrahmen) wurden für jede Lagerstätte basierend auf übertägigen Kartierungen, Bohrkernprotokollen und historischen Aufzeichnungen konstruiert. Geologische Domänen und Goldgehaltdomänen wurden unter Verwendung dreidimensionaler implizierter und explizierter Modellierung neben identifizierten historischen Vererzungstrends konstruiert.

    Die mit Leapfrog produzierten Gitterrahmen wurden zusammen mit den Datenbeständen der Bohrungen anschließend für die Blockmodellschätzung in die Datamine Studio RM Software (Datamine) importiert. Blockmodelle wurden für jede Lagerstätte unter Verwendung von Blockabmessungen von 3 x 3 x 3 m konstruiert, ähnlich der Blockgrößen, die in der Schätzung im Jahr 2012 verwendet wurden, um die selektive Abbaueinheit zu reflektieren. Goldproben wurden innerhalb jeder Domäne auf 1,5 m Länge zusammengestellt, was die Grenzen der Domäne anerkennt. Erratische hochgradige Goldausreißer wurden in jeder der Lagerstätten mittels der Phinar Softwares X10 Software analysiert. Anschließend wurden sie visuell und statistisch auf Diskontinuitäten im Trend analysiert. Wichtige Diskontinuitäten im Goldgehalt wurden überprüft und der Prozentanteil der Proben gedeckelt. Die Auswirkung auf den Mittelwert des Gehalts und die Abnahme des Variationskoeffizienten wurden vermerkt. Die Variografie wurde zur Modellierung der Gehaltskontinuität und zur Bestimmung der Orientierungen der Suchellipsen und Abmessungen für die Interpolation in jeder Lagerstätte verwendet.

    SRK führte gewöhnliches Kriging, Inverse Distance Squared und Nearest Neighbor Estimates für jede Lagerstätte durch. Das gewöhnliche Kriging wurde als primäres Schätzungsverfahren für alle Lagerstätten außer Clan Lake ausgewählt, die eine relativ schlechte geostatistische Kontinuität zeigte und man die Inverse Distance Squared zur Interpolation verwendete. Dieses niedrigere Vertrauen wurde in der Klassifizierung geschlussfolgert für die Lagerstätte reflektiert. Die Gehalte wurden mittels einer zwei- oder dreimal durchgeführten Schätzungsmethodik unter Verwendung ständig zunehmender Suchellipsen für jeden Durchgang in jeden Block interpoliert. Die Validierung des Modells erfolgte durch Vergleich des Blockmodells mit den Bohrlochgehalten durch Sichtprüfung in Sektionen und Draufsichten der Lagerstätte.

    Ressourcenklassifikation

    Blockmodellgrößen- und Gehaltsschätzungen für das Projekt wurden gemäß den Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum Definition Standards for Mineral Resources and Mineral RReserves (Mai 2014) durchgeführt.

    SRKs Klassifizierungssystem ist jenem ähnlich, das für die Schätzung im Jahr 2012 verwendet wurde mit Anpassungen bei einigen Lagerstätten aufgrund einer Neuinterpretation der Geologie.

    Nicholas Lake

    Angezeigte Mineralressourcen waren Blöcke innerhalb der modellierten Erzgänge oberhalb von 150 m, die entweder im ersten oder zweiten Suchdurchgang auf mindestens 2 Bohrungen beruhten.

    Geschlussfolgerte Mineralressourcen waren Blöcke in dem Modell, die die Kriterien für angezeigte Ressourcen nicht erfüllen und beruhten auf mindestens 1 Bohrung im zweiten oder dritten Schätzungsdurchgang.

    Ormsby und Bruce

    Erkundete Mineralressourcen (nur Ormsby) waren Blöcke, die auf mindestens 2 Bohrungen mit einem Bohrabstand von 122,5 m beruhten und es wurde angenommen, dass ausreichend geologisches Vertrauen besteht, um die Gehaltskontinuität zu bestätigen.

    Angezeigte Mineralressourcen waren Blöcke, die auf mindestens 2 Bohrungen beruhten, die innerhalb entweder der erkundeten oder angezeigten Klassifizierungskörper liegen und entweder im ersten oder zweiten Schätzungsdurchgang geschätzt werden.

    Geschlussfolgerte Mineralressourcen waren Blöcke in dem Modell, die die Kriterien für angezeigte Ressourcen nicht erfüllen und beruhten auf mindestens 1 Bohrung im \dritten Schätzungsdurchgang.

    Goodwin Lake

    Alle Blöcke wurden aufgrund der großen Bohrabstände als geschlussfolgerte Mineralressourcen klassifiziert.

    Clan Lake

    Alle Blöcke wurden aufgrund der großen Bohrabstände, dem Fehlen der geologischen Kontinuität wie in der Varographie und des geologischen Modellierungsverfahrens angezeigt als geschlussfolgerte Mineralressourcen klassifiziert.

    Angemessene Perspektiven für eine wirtschaftliche Extraktion der Ressource wurden erfüllt durch Ausweisung der Ressource in der konzeptionellen Tagebaugrube unter Verwendung eines Cut-off-Gehalts von 0,5 g/t Gold und Ressourcen unter der Tagebaugrube mittels eines Cut-off-Gehalts von 1,5 g/t Gold. Konzeptionelle Tagebauumrisse wurden mittels der Maptek Lerchs Grossman Software für eine Tagebaugrubenoptimierung generiert. Die in der konzeptionellen Tagebaugrube abgegrenzte Ressource wird innerhalb eines konzeptionellen Tagebauumrisses unter Verwendung eines angenommenen Goldpreises von 1.500 USD/Unze, metallurgischer Ausbringung von 90 %, Abbaukosten von 2,00 USD/Tonne und Aufbereitungs- und G&A-Kosten von 23,00 USD/Tonne angegeben. Untertägige Ressourcen mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden als jene angegeben, die innerhalb von Bereichen mit Goldgehalten über einem Cut-off-Gehalt von 1,50 g/t Au liegen.

    Die von SRK im Jahr 2019 angegebene erkundete und angezeigte Ressource sah einen Rückgang der in situ Unzen um 38 % aber eine Zunahme des Gesamtgehalts um 18 %, während die geschlussfolgerte Ressource eine Zunahme der in situ Unzen um 52 % sah, aber eine Abnahme des Gesamtgehalts um 6 % zeigte, verglichen mit der Ressourcenschätzung von SRK im Jahr 2012. SRK führt diese Veränderungen auf ein konservativeres geologisches Modell, Blockmodellinterpolationsparameter und Klassifizierung zurück.

    Weitere Einzelheiten hinsichtlich der obigen Schätzung einschließlich der Schätzungsmethoden und Verfahren werden im NI 43-101 konformen technischen Bericht zur Verfügung stehen, der bei SEDAR (www.sedar.com) unter dem Profil des Unternehmens innerhalb von 45 Tagen nach dieser Pressemitteilung eingereicht wird.

    Programm zur Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung

    Obige Ressourcenschätzung basiert auf Bohrprogrammen, die von früheren Betreibern durchgeführt wurden. In die Bohrprogramme wurden als Teil ihres Programms zur Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung Kontrollproben aufgenommen einschließlich Leerproben, Doubletten und Standards. Die Kontrollproben aus den Bohrprogrammen wurden von qualifizierten Personen (wie hier definiert) überprüft und verifiziert und die Analysenergebnisse wurden für eine Ressourcenschätzung als geeignet betrachtet.

    Qualifizierte Person

    Die hier veröffentlichte Ressourcenschätzung für das Projekt Yellowknife wurde für GoldMining von Ben Parsons, B.Sc., M.Sc., MAusIMM (CP) von SRK Consulting (U.S.), Inc. und Mr. Dominic Chartier, P.Geo. (APGO #2775 and OGQ #874) von SRK Consulting (Canada) Inc. angefertigt. Herr Parsons and Herr Chartier sind gemäß NI 43-101 qualifizierte Personen und unabhängig vom Unternehmen. Sie haben die Offenlegung hinsichtlich der hier veröffentlichten Ressourcenschätzung für das Projekt Yellowknife geprüft und genehmigt. Herr Chartier besuchte das Projekt Yellowknife vom 25. bis 26. September 2018.

    SRK hatte bereits im Jahr 2012 eine Ressourcenschätzung auf dem Projekt als Teil einer Machbarkeitsstudie für den früheren Besitzer durchgeführt. Seit der letzten Schätzung oder dem Stichtag dieser Schätzung, 1. März 2019, wurden auf dem Projekt keine neuen Explorations- oder Bohrarbeiten durchgeführt.

    Paulo Pereira, President von GoldMining, hat die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung überprüft und freigegeben. Herr Pereira hat einen Bachelor-Abschluss in Geologie von der Universidade do Amazonas in Brasilien, ist als qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101 tätig und Mitglied der Association of Professional Geoscientists in Ontario.

    Warnhinweis

    Die Investoren seien gewarnt, nicht davon auszugehen, dass irgendein Teil oder die gesamte Minerallagerstätte in den Kategorien erkundet, angezeigt und geschlussfolgert jemals zu Mineralvorräten mit demonstrierter Wirtschaftlichkeit umgewandelt werden oder die geschlussfolgerten Mineralressourcen durch weitere Bohrungen in die Kategorie erkundet und/oder angezeigt hochgestuft werden. Ferner beinhaltet die Schätzung der geschlussfolgerten Ressourcen eine viel größere Unsicherheit für ihr Bestehen und Wirtschaftlichkeit als die Schatzung anderer Ressourcenkategorien. Laut kanadischer Vorschriften dürfen die Schätzungen von geschlussfolgerten Mineralressourcen nicht die Basis von Vormachbarkeits- oder Machbarkeitsstudien bilden.

    Über GoldMining Inc.

    GoldMining ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, das sich auf den Erwerb und die Erschließung von Goldprojekten auf dem amerikanischen Kontinent spezialisiert hat. Durch ihre disziplinierte Akquisitionsstrategie kontrolliert GoldMining jetzt ein diversifiziertes Portfolio von sich auf der Ressourcenstufe befindlichen Gold- und Gold-Kupfer-Projekten in Kanada, in den USA, in Brasiliren, Kolumbien und Peru. Ferner besitzt GoldMining eine 75%-Beteiligung am Uranprojekt Rea im westlichen Athabasca-Becken im Nordosten der kanadischen Provinz Alberta.

    Tabelle 2: GoldMinings gesamte Mineralressource auf allen ihren Projekten1,2,3
    LagersCut-TonnGehalt Enthaltenes Metall
    tätte off age
    4
    (g/t(Mio
    ) .
    t
    )
    GolSilKupfGoldGold SilberKupferGold
    d b er (Mio. (Mio. (Mio.
    er Äq Unzen Unzen Pfund Äq
    (g/(g/(%) (g/t) ) ) (Mio
    t) t) ) .

    Unze
    n
    )
    Erkundete Ressourcen
    Titiri0.3 51.60.4- 0.170.780.820 – 195.1 1.29
    bi 0 9 0
    5 0
    Yellow0.5/1.172.1- – 2.100.080 – – 0.08
    knife 1.5 6 0 0
    13
    Gesamt 0.900 – 195.1 1.37
    0

    Angezeigte Ressourcen
    Titiri0.3 234.0.5- 0.090.653.820 – 459.3 4.93
    bi 20 1 0
    5 0
    Sao 0.3 14.41.5- – 1.540.715 – – 0.71
    Jorge 2 4 5
    6 0
    Cachoe0.3517.41.2- – 1.230.692 – – 0.69
    ira 7 3 2
    7 0
    Whistl0.3 110.0.51.70.140.791.765 6.130 343.1 2.79
    er 28 0 6 7
    8 0
    La 0.2528.10.71.70.241.120.667 1.607 150.2 1.01
    Mina 7 4 7 3
    9 0
    Crucer0.4 30.61.0- – 1.000.993 – – 0.99
    o 5 0 3
    12 3
    Yellow0.5/12.92.3- – 2.350.979 – – 0.97
    knife 1.5 33 5 9
    13
    Gesamt 9.630 7.737 952.7 12.0
    59

    Erkundete und Angezeigte Ressourcen
    Gesamt 10.5307.737 1,147.13.4
    8 29

    Geschlussfolgerte Ressourcen
    Titiri0.3 207.0.4- 0.020.513.260 – 77.9 3.44
    bi 90 9 0
    5 0
    Sao 0.3 28.11.1- – 1.141.035 – – 1.03
    Jorge 9 4 5
    6 0
    Cachoe0.3515.61.0- – 1.070.538 – – 0.53
    ira 67 7 8
    7
    Whistl0.3/311.0.42.20.110.684.626 22.617713.5 6.73
    er 0.6 26 7 6 1
    8 0
    La 0.2512.30.61.70.271.070.260 0.697 73.3 0.42
    Mina 9 5 5 7
    9 4
    Boa 0.5 8.471.2- – 1.230.336 – – 0.33
    Vista 0 3 6
    10
    Surubi0.3 19.40.8- – 0.810.503 – – 0.50
    m 4 1 3
    11 0
    Crucer0.4 35.71.0- – 1.001.147 – – 1.14
    o 79 0 7
    12
    Yellow0.5/9.302.4- – – 0.739 – – 0.73
    knife 1.5 2 7 9
    13
    Gesamt 12.44423.311864.7 14.8
    96

    Tabelle 2 Anmerkungen:

    1. Mineralressourcen sind keine Mineralvorräte und haben keine Wirtschaftlichkeit demonstriert. Es gibt keine Sicherheit, dass die gesamten oder Teil der Mineralressourcen in Mineralvorräte umgewandelt werden. Die Schätzung der Mineralressourcen kann durch Umweltgenehmigungen, Rechts-, Besitzanspruchs-, Steuerfragen, soziopolitische Fragen, Marketing-Fragen oder andere relevante Probleme wesentlich beeinflusst werden.
    2. Obige Tabelle mit den gesamten Ressourcenschätzungen ist nur zu Informationszwecken und repräsentiert nicht die Wirtschaftlichkeit irgendeines Projekts auf eigenständiger oder globaler Basis. Die Exploration und Entwicklung eines jeden Projekts, die Projektgeologie und die Annahmen und andere Faktoren, die jeder Schätzung zugrunde liegen, sind nicht gleichförmig und ändern sich von Projekt zu Projekt. Beziehen Sie sich bitte auf den technischen Bericht eines jeden entsprechenden Projekts, wie hier angegeben, für detaillierte Informationen hinsichtlich eines jeden einzelnen Projekts.
    3. Alle Mengenangaben sind gerundet, folglich können die Summenangaben abweichen.
    4. Gold-Cut-off-Gehalte für alle Projekte außer für Whistler, was einen Goldäquivalent-Cut-off-Gehalt hat.
    5. Anmerkungen für Titiribi:
    – Basiert auf technischen Bericht mit Titel „Technical Report on the Titiribi Project Department of Antioquia, Colombia“ angefertigt von Joseph A. Cantor und Robert E. Cameron von Behre Dolbear & Company (USA), Inc., Stichtag 14. September 2016, erhältlich bei www.sedar.com unter GoldMinings SEDAR Profil.
    – Schätzung Goldäquivalent anhand von $ 1.300 pro Unze Gold bei einem Gewinnungsgrad von 83 % und von $ 2,90 pro Pfund Kupfer bei einem Gewinnungsgrad von 90 %.
    6. Anmerkungen für Sao Jorge:
    a. Basiert auf technischen Bericht mit Titel „Technical Report and Resource Estimate on the São Jorge Gold Project, Pará State, Brazil“ angefertigt von Porfirio Rodriguez und Leonardo de Moraes von Coffey Mining Pty Ltd. („Coffey“), Stichtag 22. November 2013, erhältlich bei www.sedar.com unter GoldMinings SEDAR-Profil.
    7. Anmerkungen für Cachoeira:
    a. Basiert auf technischen Bericht mit Titel „Technical Report and Resource Estimate on the Cachoeira Property, Para State, Brazil“ angefertigt von Gregory Z. Mosher, P.Geo. of Tetratech, Inc. Stichtag 17. April 2013, abgeändert und neu formuliert am 2. Oktober 2013, erhältlich bei www.sedar.com unter GoldMinings SEDAR-Profil..
    8. Anmerkungen für Whistler:
    a. Basiert auf technischen Bericht mit Titel „Technical Report on the Whistler Project“ angefertigt von Gary Giroux of Giroux Consultants Inc., Stichtag 24. Maerz 2016, erhältlich bei www.sedar.com unter GoldMinings SEDAR-Profil.
    b. Das Projekt Whistler umfasst drei Lagerstätten: Whistler, Raintree West und Island Mountain.
    c. Beim Goldäquivalentgehalt für die Whistler-Lagerstätte wurden Metallpreise von US $ 990/Unze Gold, US $ 15,40/Unze Silber und US $ 2,91/Pfund Kupfer und Gewinnungsgrade von 75 % für Gold und Silber und 85 % für Kupfer zugrunde gelegt.
    d. Beim Goldäquivalentgehalt für die Raintree-West-Lagerstätte wurden Metallpreise von US $ 1.250/Unze Gold, US $ 16,50/Unze Silber und US $ 2,10/Pfund Kupfer und Gewinnungsgrade von 75 % für Gold, 85 % für Kupfer und 75 % für Silber zugrunde gelegt.
    e. Beim Goldäquivalentgehalt für die Lagerstätte Island Mountain wurden Metallpreise von US$1.250/Unze Gold, US$16,50 /Unze Silber und US$2,10/Pfund Kupfer sowie Ausbringungsraten von 75 % für Gold, 85 % für Kupfer und 25 % für Silber (Ausbringung in Kupferkonzentrat) zugrunde gelegt.
    f. Ein Goldäquivalent-Cut-off-Gehalt von 0.3 g/t wurde in der Schätzung als ein möglicher Tagebau-Cut-off-Gehalt (Whistler, Raintree-Shallow und Island Mountain) hervorgehoben und ein Goldäquivalent-Cut-off-Gehalt von 0.6 g/t wurde in der Schätzung als ein möglicher Untertagebau-Cut-off-Gehalt (Raintree-Deep) hervorgehoben.
    9. Anmerkungen für La Mina:
    a. Basiert auf technischen Bericht mit Titel „Technical Report on the La Mina Project“ angefertigt von Scott E. Wilson, C.P.G. von Metals Mining Consultants, Inc. („MMC“) Stichtag 24. Oktober 2016, erhältlich bei www.sedar.com unter GoldMinings SEDAR-Profil.
    b. Beim Goldäquivalentgehalt für das Projekt La Mina wurden Metallpreise von US$1.275/Unze Gold, US$17,75/Unze Silber und US$2,75/Pfund Kupfer bei Gewinnungsraten von 93 % für Gold und 90 % für Kupfer.
    10. Anmerkungen für Boa Vista:
    a. Basiert auf technischen Bericht mit Titel „Technical Report on the Boa Vista Project and Resource Estimate on the VG1 Prospect, Tapajos Area, Para State, Northern Brazil“ angefertigt von Jim Cuttle, Gary Giroux und Michael Schmulian, Stichtag 22. November 2013, erhältlich bei www.sedar.com unter GoldMinings SEDAR-Profil.
    11. Anmerkungen für Surubim:
    a. Basiert auf technischen Bericht mit Titel „Technical Report on the Rio Novo Gold Project and Resource Estimate on the Jau Prospect, Tapajos Area, Para State, Northern Brazil“ („Surubim Project“) angefertigt von Jim Cuttle und Gary Giroux, Stichtag 22. November 2013, erhältlich bei www.sedar.com unter GoldMinings SEDAR-Profil.
    12. Anmerkungen für Crucero:
    a. Auf Tagebaugrube beschränkte Ressourcenschätzung basiert auf US$1.500/Unze Gold, Abbaukosten von US$1,60/t, Aufbereitungskosten von US$16,00/t und einer Neigung der Grubenwände von 47 Grad.
    b. Basiert auf technischen Bericht mit Titel Technical Report on the Crucero Property, Carabaya Province, Peru“ angefertigt von Greg Z. Mosher, Stichtag 20. Dezember 2017, erhältlich bei www.sedar.com unter GoldMinings SEDAR-Profil.
    13. Anmerkungen für Yellowknife:
    a. Auf Tagebaugruben beschränkte Ressourcen mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden mit einem Cut-off-Gehalt von über 0,50 g/t Au angegeben.
    b. Optimierung der Tagebaugrube basiert auf einem angenommenen Goldpreis von 1.500 USD/Unze, metallurgischer Ausbringung von 90 %, Abbaukosten von 2,00 USD/Tonne und Aufbereitungs- und G&A-Kosten von 23,00 USD/Tonne.
    c. Untertägige Ressourcen mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden innerhalb von Goldgehalten über einem Cut-off-Gehalt von 1,50 g/t Au angegeben.
    d. Tonnage der Mineralressource und Gehalte mit begründeten Aussichten auf möglicherweise wirtschaftliche Extraktion werden als unverwässert berichtet und reflektieren eine Strossenhöhe von 3,0 m.
    e. Ein technischer Bericht über die Ressourcenschätzung auf Yellowknife wird unter anderem zu gegebener Zeit eingereicht und wird bei www.sedar.com unter GoldMinings SEDAR-Profil erhältlich sein.

    Die obige Angabe der Gesamtressource dient nur zu Informationszwecken. Für projektspezifische Faktoren hinsichtlich jeder Ressourcenschätzung sollten sich die Investoren auf die zugrundeliegenden oben erwähnten technische Berichte beziehen.

    Nähere Informationen erhalten Sie über:

    GoldMining Inc.
    Amir Adnani, Chairman
    Garnet Dawson, CEO
    Tel.: (855) 630-1001
    Email: info@goldmining.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Dieses Dokument enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, welche die derzeitigen Ansichten und/oder Erwartungen von GoldMining im Hinblick auf die Geschäftstätigkeit des Unternehmens sowie auf zukünftige Ereignisse, einschließlich der Erwartungen und zukünftige Pläne hinsichtlich des Projekts und die Durchführung einer aktuellen Ressourcenschätzung durch GoldMining auf dem Projekt. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Erwartungen, Ansichten, Annahmen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich des Geschäfts und der Märkte, auf denen GoldMining tätig ist. Investoren werden darauf hingewiesen, dass alle zukunftsgerichteten Aussagen Risiken und Ungewissheiten in sich bergen, einschließlich der Risiken in Zusammenhang mit der Mineralressourcenschätzung, der Exploration und Erschließung von Mineralkonzessionsgebieten; der Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Interpretation von Explorations- oder Erschließungsarbeiten; der Geologie, des Gehalts und der Beständigkeit von Minerallagerstätten; der Möglichkeit, dass zukünftige Explorations-, Erschließungs- oder Abbauergebnisse nicht den Erwartungen von GoldMining entsprechen; Unfälle; Equipment-Ausfälle; besitz- und genehmigungsbezogener Angelegenheiten; Arbeitsstreitigkeiten oder anderer unerwarteter Schwierigkeiten, die zu Unterbrechungen der Betriebe führen; Schwankungen von Metallpreisen; unerwarteter Kosten und Ausgaben; der Ungewissheiten in Zusammenhang mit der Verfügbarkeit und den Kosten von künftig benötigten Finanzierungen einschließlich der Finanzierung etwaiger Explorationsprogramme auf dem Projekt, dass GoldMining nicht in der Lage sein könnte, die historischen Explorationsergebnisse zu bestätigen oder eine aktuelle Ressourcenschätzung für das Projekt zu erstellen. Diese und andere Risiken, einschließlich jener Risiken, die in den von GoldMining bei den kanadischen Börsenaufsichten eingereichten Unterlagen beschrieben sind, könnten dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Ereignisse erheblich abweichen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen zu verlassen. Es gibt keine Gewissheit dafür, dass sich zukunftsgerichtete Informationen oder die wesentlichen Faktoren und Annahmen, die zur Erstellung solcher zukunftsgerichteten Informationen verwendet werden, als richtig erweisen werden. GoldMining ist nicht verpflichtet, etwaige Änderungen von freiwillig bereitgestellten zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu aktualisieren, es sei denn, dies ist in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    GoldMining Inc.
    Jochen Staiger
    Suite 1830 – 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : info@resource-capital.ch

    GoldMining ist ein börsennotiertes Mineralexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf dem Erwerb und der Erschließung von Goldaktiva in Nord- und Südamerika liegt.

    Pressekontakt:

    GoldMining Inc.
    Jochen Staiger
    Suite 1830 – 1030 West Georgia Street
    V6E 2Y3 Vancouver, BC

    email : info@resource-capital.ch

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    GoldMining meldet Ressourcenschätzung für das Goldprojekt in Yellowknife in den Northwest Territories, Kanada

    wurde veröffentlicht am 5. März 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: