• CEO und President beantworten Fragen im Hinblick auf das verstärkte Interesse seitens der internationalen Anleger

    Engagement Labs sichert sich Verträge

    New Brunswick, NJ/Montreal, QC – 31. Juli 2019 – Engagement Labs Inc. (TSXV: EL) (das Unternehmen) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen mit einem der größten Medien- und Unterhaltungskonzerne mit Sitz in den USA erfolgreich zwei Verträge im Wert von 187.149 CAD abschließen konnte. Die Verträge im Wert von 187.149 CAD betreffen eine Zusammenarbeit über mehrere Netzwerke für das restliche Jahr 2019.

    Das Unternehmen ist mit dem jüngsten Neuzugang – dem ersten Unternehmen für Videospiele – weiter gewachsen und hat in der Unterhaltungsbranche insgesamt weiter an Dynamik zugelegt. Das Unternehmen betreut mit seiner Fachkompetenz verschiedenste Kunden der Unterhaltungsbranche: Gaming-Firmen, Anbieter von OTT-Diensten, internationale Betreiber von Nachrichten- und Unterhaltungsmedien und TV-Sender.

    Die Medienbranche ist stark von Konversationen geprägt. Die Medienvielfalt und auch die Auswahl, wann, wo und auf welchem Gerät man Inhalte konsumieren möchte, werden immer größer. So ist auch der Konsument im Allgemeinen immer mehr auf der Suche nach Tipps und Empfehlungen von anderen. Immer mehr Konsumenten wechseln von Kabel- und Antennenfernsehen hin zu kabellosen Varianten (im Englischen auch als Cord Cutting bezeichnet). In diesem Umfeld kann man nur dann erfolgreich sein, wenn man weiß, welche Unterhaltungsprogramme sich sozusagen von der Masse abheben und zum Gespräch der Leute werden. Außerdem ist es ganz wesentlich zu wissen, was Menschen dazu bewegt, sich über bestimmte Dinge zu unterhalten, und wie man solche Gespräche in Gang bringt, erklärt Ed Keller, CEO von Engagement Labs. Die Markenunternehmen entdecken immer mehr die Macht der Gespräche zwischen Konsumenten und wie sie diese gewinnbringend in ihre bezahlte Werbung einbauen können. Auf diesem Denkansatz fußt auch die Partnerschaft mit dem Joint Venture MRI-Simmons, über die wir vor kurzem berichtet haben.

    Keller meint abschließend: Wir freuen uns über die Fortsetzung unserer Partnerschaft mit diesem Branchenführer, der uns mit aussagekräftigen Daten über den Einfluss sozialer Kontakte versorgt und dessen Geschäftsentwicklung wir positiv mitgestalten. Wir freuen uns auf eine weitere fruchtbare Zusammenarbeit in den kommenden Jahren.

    Wie Sie Ihre Marketingrenditen und Umsatzzahlen durch soziale Intelligenz steigern können, erfahren Sie auf totalsocial@engagementlabs.com.

    CEO und President beantworten Fragen im Hinblick auf das verstärkte Interesse seitens der internationalen Anleger

    Was ist Engagement Labs?
    Engagement Labs ist eine branchenführende Daten- und Analysefirma, die mit TotalSocial® eine einzigartige Social-Analytics-Plattform anbietet und damit Fortune 500-Unternehmen hilft, die Macht von Kundenkonversationen und sozialen Netzwerken zur Stärkung ihrer Marke, zur Umsatzsteigerung und zur Optimierung ihrer Marketingrenditen zu nutzen.

    Unter den Hunderten von Social-Analytics-Angeboten am Markt ist TotalSocial das einzige Produkt, das die Gespräche von Kunden über Marken sowohl online als auch offline tagtäglich erfasst und analysiert. Eine weitere Funktion der Plattform ist die prädiktive Analyse auf Basis der gesammelten Daten, mit der Umsatzzuwächse, die Wirksamkeit von Medieninstrumenten, die Markengesundheit und andere Auswirkungen von Marketingmaßnahmen prognostiziert werden.

    Wie sieht das Geschäftsmodell aus?
    Engagement Labs wendet ein sogenanntes PaaS-Geschäftsmodell (Platform-as-a-Service) an, bei dem sich die meisten Kunden über mehrere Jahre hinweg vertraglich binden. Seit die Plattform TotalSocial im Jahr 2016 auf den Markt kam, hat das Unternehmen Verträge über mehr als 12 Millionen Dollar abgeschlossen und kann eine Vertragserneuerungsrate von über 80 % verbuchen.

    Welche Kunden werden von Engagement Labs angesprochen?
    Der Schwerpunkt von Engagement Labs liegt auf Fortune 500-Unternehmen. Wir haben sehr erfolgreich eine ganze Reihe von Verträgen mit großen, multinationalen Organisationen abgeschlossen. Der Aspekt, der uns in Bezug auf unseren Erfolg am meisten begeistert, ist die Vielfalt an Branchen, in denen unsere TotalSocial-Plattform Anklang findet; unsere Kunden kommen aus dem Telekom-Bereich, aus Sport und Medien, aus dem Finanzsektor, dem Einzelhandel, der Technologiebranche und einzelnen Sparten für Verbraucherartikel wie Getränke und Schönheitspflege.

    Wie unterscheidet sich Engagement Labs von anderen ebenfalls erfolgreichen Marktteilnehmern im Marketingdaten und -analysesektor?

    Es gibt da ein paar Dinge, die uns einzigartig machen.

    Die TotalSocial-Plattform ist das erste und einzige Produkt am Markt, das Offline- und Online-Daten miteinander kombiniert. Die Plattform beinhaltet eine Technologie und Datenbankarchitektur, die bereits zum Patent angemeldet wurde und effiziente, aussagekräftige Modelle und Diagnoseinstrumente mit raschen Ergebnissen auf Basis der künstlichen Intelligenz bzw. des maschinellen Lernens entwickelt. Mit diesen werden die Kunden bei ihrer Entscheidungsfindung unterstützt. Es ist auch das einzige Produkt am Markt, das sich der prädiktiven Analyse zur Erstellung von Umsatzprognosen bedient.

    Können Sie uns bitte erklären, was Sie unter Offline-Word-of-Mouth-Daten (Anm.: Offline-Mundpropaganda-Daten) verstehen und wie diese zur Wertschöpfung beitragen?

    Das Unternehmen besitzt das erste und einzige Produkt am Markt, das mit einem Datenbestand zu geschützten Marken, Branchen und Marktinformationen aus 10 Jahren punkten kann. Hier sind soziale Daten zu mehr als 1000 Marken aus den unterschiedlichsten Branchen verfügbar. Damit wird der Online-Datenpool zu denselben Marken ergänzt. Durch die Verwendung dieser Daten sind wir in der Lage, unsere Kunden mit Analysen zu versorgen, die sie für Ausblicke auf die zukünftige Performance nutzen können.

    Die essentielle Bedeutung beider Komponenten gemeinsam ergibt sich daraus, dass im Rahmen der Analyse gezeigt werden konnte, dass Online-Daten zu rund 9 % auf die Umsatzzahlen einer Marke schließen lassen, während Offline-Daten zusätzlich 10 % zu dieser Prognose beitragen können. Zudem gibt es keine Korrelation zwischen den beiden; nur wenn eine Marketingfirma sowohl über Offline- als auch über Online-Daten verfügt, kann sie sich ein vollständiges Bild von der Situation machen. Wenn Daten aus sozialen Medien nicht mit Offline-Daten kombiniert werden, kann es tatsächlich passieren, dass falsche Entscheidungen getroffen werden.

    Hat die Plattform im Markt schon einen Bekanntheitsgrad erlangt?

    Engagement Labs wurde schon oft von renommierten Branchenexperten und Publikationen – darunter auch Harvard Business Review, New York Times, USA Today und Wall Street Journal – zitiert und bewertet und die Technologie des Unternehmens dabei in den Blickpunkt gerückt. Die Effektivität der Analysen von Engagement Labs wurde auch in Hillary Clintons Buch mit dem Titel What Happened lobend erwähnt und zitiert. Engagement Labs wurde unter anderem von der Advertising Research Foundation mit dem Best Paper Award 2017 ausgezeichnet und erhielt auch den Wommy Award 2017.

    Ed, welche Funktion hatten Sie vor ihrer Rolle bei Engagement Labs?

    Ich war CEO und Gründer eines Unternehmens namens Keller Fay Group, das auf die Messung von Offline-Mundpropaganda spezialisiert war. Davor zeichnete ich als CEO von Roper ASW, einer der größten und renommiertesten Marktforschungsfirmen weltweit, verantwortlich.

    Steve, welche Funktion hatten Sie vor ihrer Tätigkeit bei Engagement Labs?

    Ich war 25 Jahre lang in der Digitalbranche tätig, wobei ich in den letzten 10 Jahren vor allem für SaaS- und PaaS-Firmen gearbeitet habe. Zuletzt war ich Chief Revenue Officer bei Viewlift und SVP bei Neulion. Beides sind führende PaaS-Firmen.

    Was hat sie dazu bewogen, bei Engagement Labs einzusteigen?

    [Ed]: Was mich bewogen hat, bei Engagement Labs einzusteigen, war die Chance, das Offline-Datenmaterial von Keller Fay zu nutzen, dieses mit Social-Media-Daten zu verknüpfen und das Gesamtprodukt dann über eine Technologieplattform zur Verfügung zu stellen. Die TotalSocial-Plattform, die wir gemeinsam geschaffen haben, entspricht der Vision, die ich hatte, als ich bei Engagement Labs eingestiegen bin.

    [Steve]: Ich habe beobachtet, dass Fortune 500-Unternehmen vermehrt Daten aus sozialen Medien für die Lösung von Problemen und zur Umsatzsteigerung heranziehen. Die meisten Firmen konzentrieren sich auf das Abhören von Gesprächen in sozialen Netzwerken. Das ist zwar interessant, diese Ziele kann man damit aber nicht erreichen. Als mich Ed mit der TotalSocial-Plattform vertraut machte, wusste ich, dass wir hier etwas hatten, was Fortune 500-Unternehmen benötigten.

    Wo liegen die Chancen für Engagement Labs?

    Der Gesamtmarkt, den man ansprechen kann (Total Addressable Market/TAM), ist riesig. In diesen ersten zwei Jahren haben wir uns vor allem darauf konzentriert, Verträge mit führenden Marken quer über verschiedene vertikale Märkte an Land zu ziehen. Nachdem wir diese Branchenführer für uns gewinnen konnten, suchen wir nun in jedem vertikalen Markt aktiv nach weiteren Markenunternehmen und halten ein exponentielles Wachstum durchaus für möglich.

    Gibt es wichtige Partner, die Engagement Labs auf seinem Wachstumsweg nutzen kann?

    Für Engagement Labs eröffnet die Partnerschaft mit der Firma Kantar eine enorme Geschäftschance. Die Firma operiert unter dem Dach von WPP, dem zweitgrößten Marktforschungs- und Marktdatenunternehmen der Welt. Die Partnerschaft beinhaltet eine zweijährige Lizenzvereinbarung, die uns die Exklusivrechte am Verkauf von Engagement Labs Plattform TotalSocial® im Vereinigten Königreich sichert und die Entwicklung von einzigartigen Kantar/TotalSocial-Produkten, die in den USA vermarktet werden, ermöglicht. Nach einer eingehenden Branchenanalyse hat Kantar entschieden, dass die TotalSocial-Plattform die innovativste und differenzierteste Plattform ist, die es derzeit auf dem Markt gibt.

    Darüber hinaus haben wir vor kurzem eine Partnerschaft mit der Firma MRI-Simmons angekündigt, die als führendes Marktforschungsunternehmen den amerikanischen Konsumenten und sein Medienverhalten erforscht. MRI-Simmons wurde im Jahr 2019 als Joint Venture von GfK und der Symphony AI Group gegründet. GfK ist Mehrheitseigentümer des Joint Ventures. Dieses Abkommen ist Teil der übergeordneten Wachstumsstrategie von Engagement Labs, die auf den weiteren Ausbau des Kundenstamms und auf die Steigerung der Umsätze abzielt.

    Welches war das bisher überraschendste Einsatzgebiet der Technologie von Engagement Labs?

    Einer unserer Kunden im Telekom-Sektor hat sehr ambitionierte Wachstumsziele und will unbedingt die Nummer Eins unter den Mitbewerbern am Markt werden. Für ihn ist die Kundenberatung der Schlüssel. Sie mussten neue Marketingkanäle sondieren und bei den Kunden bestimmte Zielgruppensegmente ansprechen, um der Marke zu Wachstum zu verhelfen. TotalSocial hat unserem Kunden folgende Hilfestellungen geboten:

    1) Die Plattform ermöglichte Einblicke in das Kundenverhalten und damit ein besseres Verständnis dafür, welche Triebkräfte für die Akquise von Neukunden und das Wachstumsniveau bei den bestehenden Kunden verantwortlich sind.
    2) Die Plattform half bei der Ermittlung neuer Zielgruppen am Markt einschließlich Altersverteilung sowie sozioökonomischen und kulturellen Faktoren.
    3) Die Plattform empfahl die Entwicklung eines Produkts, bei dem der Preispunkt tiefer angesetzt wird; ein solches hat das Unternehmen auch auf den Markt gebracht.
    4) Die Plattform empfahl zudem die Einrichtung einer Messaging- und Medienplattform für die Markteinführung eines neuen Produkts; der Vorschlag wurde vom Unternehmen aufgegriffen.

    Welche Prioritäten haben Sie sich für 2019 gesetzt?

    Unsere Prioritäten für 2019 sehen wir beim Umsatz- und Einnahmenwachstum über den Direktverkauf, bei der Sondierung neuer Partnerschaften, um das Wachstum weiter zu forcieren, und bei der Gründung von Aktivierungs-Partnerschaften, die unsere Kunden in die Lage versetzen, über das Datenmaterial und die Analyseinstrumente, die TotalSocial bereitstellt, die richtigen Kunden zu erreichen.

    Interview mit:
    Ed Keller, CEO Engagement Labs
    Steven Brown, President Engagement Labs

    ###

    Über Engagement Labs
    Engagement Labs (TSXV: EL) ist ein branchenführendes Daten- und Analyseunternehmen, das Fortune 500-Marken und -Unternehmen mit Social Intelligence-Lösungen unterstützt.

    Mehr unter: www.engagementlabs.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Medienanfragen richten Sie bitte an:
    Vanessa Lontoc / Ed Keller, CEO
    Engagement Labs
    vanessa.lontoc@engagementlabs.com / ed.keller@engagementlabs.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Engagement Labs Inc.
    Gilbert Boyer
    5605 avenue de Gaspé Suite 201
    H2T2A4 Montreal
    Kanada

    email : info@engagementlabs.com

    Pressekontakt:

    Engagement Labs Inc.
    Gilbert Boyer
    5605 avenue de Gaspé Suite 201
    H2T2A4 Montreal

    email : info@engagementlabs.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Engagement Labs sichert sich Vertrag mit einem der größten US-Medienhäuser

    wurde veröffentlicht am 31. Juli 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: