• Liberty Defense wird Hexwave auch an der Universität von Wisconsin testen

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Madison WI, und Vancouver, BC – 18. Oktober 2019 – Liberty Defense Holdings, Inc. (Liberty) (TSXV: SCAN; FRA: A2PG58; ISIN: CA530044R1073), eines der führenden Unternehmen in der Sicherheitsindustrie und bei Lösungen zur Detektion von versteckten Waffen, hat angekündigt, dass das Unternehmen eine Kooperationsvereinbarung (Collaboration Agreement, CoA) mit der Campuspolizei der Universität von Wisconsin (UWPD) abgeschlossen hat, in dessen Rahmen Hexwave auf dem Campus getestet werden soll.

    Die Universität von Wisconsin in Madison gilt als einer der Top-Universitäten der Vereinigten Staaten und ist die älteste und größte öffentliche Universität in Wisconsin. Sowohl der akademische, als auch der sportliche Erfolg der Universitätsteams lockt jährlich zehntausende Personen auf den Campus.

    Hexwave verwendet 3D Radarbilder und künstliche Intelligenz um in erster Linie Waffen, sowie Bedrohungen und Anomalien erkennen und identifizieren zu können, ohne dabei die Bewegungsfreiheit von größeren Menschengruppen einzuschränken. Hexwave bietet dabei eine mehrschichtige Abwehrstrategie, die den Sicherheitsteams mehr Zeit dabei gibt, Gefahren innerhalb des Bereichs des Grundstücks zu erkennen.

    Für uns ist es ein Privileg mit der Universität von Wisconsin und seiner Campuspolizei zusammenzuarbeiten, da es sich bei der Universität um eine der berühmtesten und meist respektierten Bildungseinrichtungen des Landes handelt, so Bill Riker, der CEO von Liberty Defense. Wir haben vor, unsere Kenntnisse auch in Bezug auf Bildungseinrichtungen zu erweitern, und dazu gehört auch der offene Universitäts-Campus. Wir sind stolz, dass wir hier die Möglichkeit erhalten, der Universität zu helfen und zudem gleichzeitig auf die Erfahrungen der Campuspolizei zurückgreifen zu können.

    Universitäten sind ein wichtiger Bestandteil des öffentlichen Raums, was die Zusammenarbeit für Liberty mit Bezug auf die Weiterentwicklung von Hexwave zu einer ganz Besonderen macht.

    Die Sicherheit unseres Campus ist für uns natürlich oberste Priorität, so Kristen Roman, der Chief of Police der Campuspolizei der Universität von Wisconsin. Wir können es kaum erwarten, als erster Universitätscampus die Möglichkeit zu bekommen um diese neue Technologie zu testen. Wir verstehen zudem, wie wichtig es für Einrichtungen wie unsere ist, auch im Bereich der Sicherheit innovativ zu denken. Wir freuen uns darauf, das System ab 2020 hier zu testen.

    Die aktuelle Beta-Testphase ist ein wichtiger Bestandteil von Hexwave´s Entwicklungsprozess. Durch die Tests unter realen Bedingungen in bestehenden Einrichtungen kann sichergestellt werden, dass das Produkt den Marktanforderungen entspricht. Die Beta-Tests sollen gegen Jahresende 2019 beginnen und bis ins Jahr 2020 andauern. Liberty Defense wird Hexwave unter anderem in der Allianz Arena des FC Bayern München, in der Rogers Arena in Vancouver, British Columbia, im Camden Yards Complex der Maryland Stadium Authority, im Bundesstaat Utah, in der Virginia Division der Capitol Police, in den Shopping Centern von Sleiman, in einem Hindutempel, sowie im Metro Toronto Convention Center und dem Toronto Pearson International Airport testen.

    Für Liberty Defense
    Bill Riker
    CEO & Director

    Über Liberty Defense

    Liberty Defense bietet Lösungen für die Sicherheitsindustrie an und dort besonders im Bereich der Detektion versteckter Waffen innerhalb von Zonen mit erhöhtem Fussgängeraufkommen. Durch eine exklusive Lizenz hat Liberty mit dem MIT Lincoln Laboratory eine Vereinbarung über den Transfer von Technologien abgeschlossen, die es dem Unternehmen erlaubt mehrere MIT Patente im Bereich der aktiven 3D Imaging Technologie bei der Herstellung des Hexwave Produktes zu benutzen. Das Hexwave System selbst ist designed um möglichst diskret, modular und skalierbar eine größtmögliche und vielschichtige Detektion zu gewährleisten. Dadurch wird die Möglichkeit geboten, sich proaktiv möglichen städtischen Bedrohungen entgegenzustellen. Die Sensoren sind mit aktiver 3D Imaging Technologie ausgestattet und die durch künstliche Intelligenz optimierte automatische Erkennungsfunktion kann sowohl metallische und nicht-metallische Handfeuerwaffen, Messer, Sprengstoffe und weitere Gefahren erkennen. Liberty fühlt sich bei seinen Aktivitäten außerdem dem Gemeinwohl verpflichtet und will mit seinen ausgezeichneten Erkennungsmethoden den Menschen etwas Sicherheitsgefühl zurückgeben. Mehr über Liberty Defense erfahren Sie unter libertydefense.com

    Über die Universität von Wisconsin (UW)

    Die Universität von Wisconsin ist eine öffentliche Bildungseinrichtung in Madison im Bundesstaat Wisconsin. Die Universität wurde im gleichen Jahr 1848 gegründet, in dem auch Wisconsin zu einem US-Bundesstaat wurde. Die UW ist die offizielle Staatsuniversität von Wisconsin und der Flagship-Campus innerhalb der Einrichtungen der Universität. Die UW war zudem die erste in Wisconsin ins Leben gerufene Universität und ist bis heute die älteste und größte öffentliche Universität des Bundesstaats.

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:
    Liberty Investor Relations:
    Adam Ross
    Telefon: +1 604 3369820 x1
    Gebührenfrei (USA): +1 883 9233334
    Email: info@libertydefense.com

    Liberty Media Relations:
    Brittany Whitmore
    Telefon: +1 778 2386096
    Email: brittany@exvera.com

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von Aktien.news, dem Börsenportal für deutsche Finanznachrichten.

    Rechtliche Hinweise

    Der Gebrauch der Begriffe schätzen, vorhersagen, glauben, annehmen, vorhaben, erwarten, planen, könnte, sollte sowie die Verneinungen dieser Begriffe oder alle Arten von Variationen dieser oder vergleichbarer Terminologie dienen dazu, in die Zukunft gerichtete Aussagen und Informationen hervorzuheben. Obwohl Liberty, in Anbetracht der Erfahrungen durch das Management und die Direktoren, davon ausgeht dass die aktuelle Situation und die zu erwartenden zukünftigen Entwicklungen sowie weitere Faktoren ausreichend berücksichtigt wurden und dass die in diesem Statement gemachten Erwartungen und Informationen angemessen sind, ist vom uneingeschränkten Vertrauen in die gemachten Aussagen unbedingt abzuraten, da keine der beteiligten Parteien die Zusicherung geben kann, dass diese Angaben sich als korrekt erweisen. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen und Informationen in dieser Pressemitteilung beinhalten auch Informationen in Bezug auf WSB-TV. Diese Angaben und Informationen reflektieren die aktuellen Einschätzungen von Liberty. Es liegen Risiken und Ungewißheiten vor die dafür sorgen können, dass die letztendlichen Ergebnisse wesentlich von den Ergebnissen abweichen, welche in diesen in die Zukunft gerichteten Aussagen und Informationen gemacht wurden.

    Es liegt in der Natur von in die Zukunft gerichteten Aussagen, dass diese bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren enthalten können, die dafür sorgen können dass unsere offiziellen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder zukünftige Geschehnisse wesentlich von den Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen können, die in diesem die Zukunft betreffenden Statement gemacht wurden. Solche Faktoren beeinhalten u.a. die folgenden Risiken: es gibt keine Zusicherung, dass WSB-TV den Beitrag zu Liberty auf seiner Webseite weiterhin live stellen wird. Es gibt eine Anzahl von wichtigen Faktoren die dafür sorgen könnten, dass Liberty´s eigentliche Ergebnisse wesentlich von den hier angegebenen bzw. vorausgesagten Ergebnissen abweichen können. Bei diesen Faktoren handelt es sich u.a. um Währungsschwankungen, zu kurze Geschäftsbeziehungen der Parteien in der Vergangenheit, Disruptionen oder Veränderung am Kredit- oder Aktienmarkt, Ergebnisse der operativen Aktivitäten und Projektentwicklung, Überschreitungen der vorhergesagten Projektkosten und -ausgaben, sowie das generelle Markt- und Industrieumfeld. Die Parteien verpflichten sich in keiner Weise dazu, auf Analysen, Erwartungen oder Statements durch Dritte in Bezug auf den Aktienkurs oder diesbezügliche finanzielle und operative Ergebnisse zu antworten.

    Liberty weist auf die Möglichkeit hin, dass die vorherige Liste der wichtigen Faktoren nicht vollständig sein kann. Wenn Investoren und andere Personen also diese von Liberty in Bezug auf zukünftige Entwicklungen gemachten Aussagen für ihre Entscheidungen zu Grunde legen wollen, müssen sie dabei die vorangegangenen Faktoren und anderen Ungewißheiten sowie potentielle Ereignisse berücksichtigen. Liberty geht davon aus, dass die oben genannten wichtigen Faktoren auf die im vorherigen Paragraph eingegangen wurde nicht dafür sorgen werden, dass die auf die Zukunft gerichteten Angaben wesentlich von den letztendlichen Resultaten und Ergebnissen abweichen werden. Dennoch weisen wir darauf hin, dass die genannte Liste nicht abschließend ist und zudem regelmäßig geändert und angepasst werden kann. Es gibt keine Zusicherung, dass die gemachten Annahmen durch das eigentliche Ergebnis wiedergespiegelt werden. Die in dieser Pressemitteilungen gemachten und sich auf zukünftige Entwicklungen beziehenden Aussagen spiegeln die Erwartungen von Liberty zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung wieder und können dementsprechend Anpassungen ab diesem Datum unterliegen. Liberty wird die hier gemachten Informationen zu keinem Zeitpunkt updaten oder anpassen, außer in den Fällen wo dies rechtlich vorgeschrieben ist.

    Alle Beträge in diesem Statement sind in Kanadischen Dollar denominiert, falls nicht anderweitig angezeigt.

    Weder der TSX Venture Exchange noch der angeschlossene Regulation Services Provider (Begriffserklärung in den AGBs des TSX Venture Exchanges) akzeptieren in irgendeiner Weise ein Verantwortung für die Angemessenheit und Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Liberty Defense Holdings Inc.
    789 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver
    Kanada

    Pressekontakt:

    Liberty Defense Holdings Inc.
    789 – 999 West Hastings Street
    V6C 2W2 Vancouver

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Liberty Defense wird Hexwave auch an der Universität von Wisconsin testen

    wurde veröffentlicht am 18. Oktober 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 2 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: