• Ohne zu hungern nahm Michael Römer innerhalb von einem Dreivierteljahr 18 Kilogramm ab. Dieses Gewicht hält er nun bereits seit über 10 Jahren. Das WIE ist eigentlich kein großes Geheimnis.

    BildVollkornprodukte, viel frisches Obst und Gemüse stehen bei Herrn Römer an oberster Stelle. Wichtig hierbei ist, so Herr Römer, dass man achtsam isst. Denn wer langsamer isst, länger kaut und so jeden Bissen bewusst genießt, bei dem trete früher ein Sättigungsgefühl ein.

    Zudem solle auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von 1,5 bis 2 Litern am Tag geachtet werden. Kräutertees und Wasser unterstützen die Gewichtsabnahme, während auf zuckerhaltige Getränke verzichtet werden solle. Sehr oft sei ein Hungergefühl zudem eigentlich nur ein Hinweis darauf, dass der Körper Flüssigkeit benötige. Daher reiche es oftmals aus, einfach ausreichend Wasser oder Tee zu trinken.

    „Um nachhaltig abzunehmen, muss keineswegs gehungert werden“, so Herr Römer. „Als kleiner Snack zwischendurch sind z.B. Samen und Nüsse durchaus erlaubt. Denn sie enthalten hochwertige Fette und Ballaststoffe. Auch geht es nicht darum, komplett auf Genussmittel zu verzichten, sondern diese zu reduzieren und die Flüssigkeit- und Nahrungszufuhr für den Körper zu optimieren.“

    Zu Beginn der Ernährungsumstellung kann es dabei passieren, dass das Verlangen nach Nahrung steigt. Dem soll unbedingt nachgegeben werden. Denn der Körper erkennt, dass hier ein Nährstoffmangel vorliegt, der ausgeglichen werden muss. Eine vollwertige Ernährung beseitigt in der Regel gerade diesen Mangel. Da Vollwertkost wesentlich stärker sättigt als eine nicht-vollwertige – und dies, ohne anzusetzen – wird der Appetit mit der Zeit immer geringer.

    Unterstützend für Herrn Römers Erfolg war zudem ein frühes Abendessen. Ab etwa 17 Uhr nahm er keine feste Nahrung mehr zu sich.

    „Gerade im Hinblick auf die Mondphasen ist dies sehr spannend. Denn bei zunehmendem Mond nimmt der Körper alles intensiver auf. Alles, was in dieser Phase zu sich genommen wird, verstoffwechselt der Körper besser und man nimmt schneller zu“, erklärt Herr Römer. „Hören Sie bei zunehmendem Mond mit der Nahrungsaufnahme etwas früher auf. Auf diese Art und Weise nehmen sie am Anfang ab, und zwar so lange, bis sie ihr persönliches Idealgewicht haben. Anschließend werden Sie das Gewicht halten.“

    Bei abnehmendem Mond hingegen verliere der Körper leichter Gewicht und leite Gifte besser aus. Daher sei es ratsam, bei abnehmendem Mond etwas mehr Tee zu trinken, um Schadstoffe auszuspülen.

    Wichtig für die Motivation sei es, sich nicht ständig auf die Waage zu stellen und Gewichtsschwankungen zu akzeptieren. Denn diese können immer wieder auftreten, insbesondere bei zunehmendem Mond oder nach Festivitäten.

    Wenn man die Tipps von Herrn Römer, ehemaliger Ingenieur und heutiger Inhaber des Gesundheitsblogs https://www.gesundheitsmond.de, beherzigt, kann es also so leicht sein, dauerhaft abzunehmen und das Idealgewicht zu erreichen. Seinen nachhaltigen Erfolg verdankt er nur der vollwertigen und bewussten Ernährungsweise sowie dem Mondrhythmus, an dem er sich seit vielen Jahren orientiert. Und das, ohne dabei auf Genuss zu verzichten.

    Viele weitere spannende Gesundheitstipps, auch zum Thema Abnehmen, sind auf der Website zu finden.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    ROMANUS
    Herr Michael Römer
    Winnender Str. 48
    73630 Remshalden
    Deutschland

    fon ..: 07151/9453318
    fax ..: 07151/9453319
    web ..: http://www.gesundheitsmond.de
    email : info@gesundheitsmond.de

    Michael Römer ist der Mond-Ingenieur und erstellt den einmaligen Gesundheitsmond-Mondkalender.

    Pressekontakt:

    ROMANUS
    Herr Michael Römer
    Winnender Str. 48
    73630 Remshalden

    fon ..: 07151/9453318
    web ..: http://www.gesundheitsmond.de
    email : info@gesundheitsmond.de

    Schlagwörter: , , ,

    Dauerhaft abnehmen, ohne zu hungern!

    wurde veröffentlicht am 29. Oktober 2019 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 0 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: