• Das World Gold Council hat eine Hitliste erstellt. Dabei landete Deutschland nur auf Platz sieben.

    BildBei der Frage welches Land bei der Pro-Kopf-Goldnachfrage vorne liegt, stehen die Bewohner Hong Kongs mit 5,3 Gramm (im Gesamtjahr 2019) an der Spitze, gefolgt von den Vereinigten Arabischen Emiraten (3,6 Gramm), Schweiz (3,5 Gramm) und Kuwait (3,3 Gramm).

    In diesen Zahlen ist der gesamte private Konsum enthalten, also Goldbarren, Münzen und Schmuck. Im Jahr 2011 führte übrigens noch die Schweiz die Liste mit 12,3 Gramm an. Deutschland war und ist immer noch auf Platz sieben mit 1,2 Gramm im vergangenen Jahr.

    Der meiste Goldschmuck wird in China und Indien verkauft. Nach einem Rückgang beim Goldschmuck-Handel in China hat sich aktuell im dritten Quartal die Nachfrage wieder erholt, liegt aber immer noch gut 25 Prozent unter dem Vorjahresquartal. Pandemie-bedingt wurden nämlich viele Hochzeiten auf das dritte und vierte Quartal verschoben.

    Auch in Indien war die Schmucknachfrage stark zurückgegangen, ein Rekordtief im zweiten Quartal musste aufgrund Covid-19 verzeichnet werden. Eine wenn auch noch bescheidene Erholung ist auch hier festzustellen, so das World Gold Council. Die Schmucknachfrage war dagegen in den USA ziemlich stabil, so lag sie in diesem dritten Quartal nur drei Prozent niedriger als im dritten Quartal 2019. Ebenfalls nur eine um fünf Prozente geringere Goldschmucknachfrage gab es in Japan.

    Ist die Pandemie erst einmal im Griff, ob mit Medikamenten oder Impfungen, dann sollte sich auch die Schmucknachfrage weltweit wieder erholen. Um dennoch mit Gold etwas Positives zu bewirken, sich gegen die aktuellen Unsicherheiten und Nullzinsen zu behaupten, kommt ein Investment in Goldunternehmen wie etwa Ximen Mining oder Condor Gold in Frage.

    Ximen Mining – https://www.youtube.com/watch?v=zA8SiS2cMc8 – ist in British Columbia aktiv. Neben dem Gold Drop- und dem Brett Gold-Projekt, arbeitet das Unternehmen noch am Treasure Mountain Projekt, an der Kenville Mine und am Amelia Goldprojekt. Letzteres brachte jüngst Goldgehalte bis zu 103,5 Gramm Gold und bis zu 122 Gramm Silber je Tonne Gestein zutage.

    Condor Gold – https://www.youtube.com/watch?v=F8Wic2dYUMs&t=32s – besitzt in Nicaragua das Goldprojekt La India, etwa 1,12 Millionen Unzen Gold (Tagebau) soll das Projekt enthalten. Die Umweltgenehmigung wurde bereits erteilt.

    Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

    Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg
    Deutschland

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Pressekontakt:

    JS Research UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Jörg Schulte
    Bergmannsweg 7a
    59939 Olsberg

    fon ..: 015150268438
    web ..: http://www.js-research.de
    email : info@js-research.de

    Schlagwörter: , , ,

    Wer liebt Gold am meisten

    wurde veröffentlicht am 5. November 2020 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: