• „Save Hamburg“ ist eine Schritte-Challenge mit Anregungen zu Umwelt & Energie. Allein oder im Team mitmachen und sich für den Erhalt der Antarktis inspirieren lassen.

    BildRobert Swan war der erste Mensch, der als erster beide Pole, den Nordpol und Südpol, zu Fuß erreicht hat. Auf seiner Reise hat er den Klimawandel hautnah erlebt, und sich seit dem dazu verschrieben, die Antarktis zu schützen. Mit der Gründung der Organisation „2041“ leistet er einen positiven Beitrag, um weltweit Menschen zu informieren, engagieren und inspirieren sich verantwortlich und nachhaltig für zukunftsträchtige Technologien und den Erhalt der Antarktis einzusetzen.

     

    Die Antarktis ist einzigartig und vermutlich eine der letzten und schönsten Wildnisse unserer Erde. Die besondere Bedeutung der Antarktis liegt darin, dass sie 90 % der weltweiten Eismasse und 70 % des Trinkwassers enthält. Anders als die Arktis befindet sich die Antarktis auf festem Untergrund. Sollte dieses Eis durch zunehmende Erderwärmung schmelzen, werden die küstennahen Städte überschwemmt. Dieses möchten wir verhindern. Und durch unsere Schritte-Challenge zum Botschafter der Mission „2041“ werden.

     

    Instingo kooperiert mit Robert Swan und der Organisation 2041 und wird mit einer Reihe von Challenges das Engagement unterstützen. Und zwar spielerisch: auf Basis unserer Schritte-Challenges. Immer nach dem Motto „Spielerisch Verhalten verändern“.  Wir möchten auf der Basis unserer Schritte-Challenges nicht belehren, nicht mit dem erhobenen Zeigefinger mahnen oder gar auf Verzicht drängen. Uns geht  es darum, Anregungen zu geben, nationale und globale Wege aufzuzeigen und auf die Einzigartigkeit der Antarktis hinzuweisen.

     

    Jeder kann als Einzelperson oder Team an den Challenges teilnehmen und mit seinen Schritten „Schritt für Schritt“ eine Stadt virtuell retten.  Der Schritte-Wettbewerb startet zunächst mit einer vierwöchigen Challenge „Save Hamburg“ und wird dann mit dem selben Motto für weitere Städte fortgeführt „Save N.Y. , etc. Bei der Schritte-Challenge „Save Hamburg“ sehen sie eine Ansicht von Hamburg unter Wasser und die Anzeige des Wasserstandes (Level) von 10 bis 1.  Sie haben die Möglichkeit, durch Ihre Schritte und Beantworten von Fragen den Wasserstand von Level 10 auf Level 1 zu verringern. Und die Stadt zu „retten“.

    Wie kann ich mitmachen?

    Um an der Challenge „Save Hamburg“ teilzunehmen, gehen Sie auf die Webseite www.instingo.de und klicken auf die Challenge „Save Hamburg“.  Hier erhalten Sie weitere Infos.

     

    Für die Teilnahme benötigen sie einen Fitness-Tracker (Garmin, Polar, Samsung oder Fitbit) oder ein Android Smartphone mit der GoogleFit App bzw. mit IOS/Apple und Apple Health.

     

    Auf der Webseite können Sie die Challenge für 25 Euro pro Person (inkl. MwSt.) direkt buchen. (20 % des Betrages spenden wir an die Organisation www.2041.com. )

     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    instingo UG (haftungsbeschränkt
    Herr Andreas Lenge
    Bergstr. 12
    82131 Gauting
    Deutschland

    fon ..: 089 89 79 67 42
    web ..: https://www.instingo.de
    email : lenge@instingo.de

    Instingo ist ein Gamification-Anbieter mit Sitz bei München. Und bietet Schritte-Challenges im betrieblichen Gesundheitsmanagement, Umwelt & Energie, für Marketing-Kommunikation oder öffentliche Veranstaltungen. Durch spielerische Anreize, Lob und Herausforderung, hilft es dabei, nachhaltige Verhaltensveränderung herbeizuführen. Das heißt: um etwas zu erreichen, beispielsweise sich mehr zu bewegen, Heizkosten zu sparen oder sich besser zu ernähren, wird nicht mahnend der Zeigefinger erhoben, sondern über Spaß, Freude und kleine, spielerische Aufgaben das Ziel erreicht.

    Pressekontakt:

    instingo UG (haftungsbeschränkt)
    Herr Andreas Lenge
    Bergstr. 12
    82131 Gauting

    fon ..: 01705231298
    email : lenge@instingo.de

    Schlagwörter: , , , , ,

    „Save Hamburg“ Schritte-Challenge

    wurde veröffentlicht am 27. September 2022 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 3 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: