• FSX erwirbt bedeutendes Landpaket in Papua-Neuguinea zur Exploration von Mineralien

    Diese Pressemitteilung darf nicht über US-amerikanische Medienkanäle verbreitet werden.

    Vancouver, BC – 19. April 2023 – Fosterville South Exploration Ltd. (Fosterville South oder FSX oder das Unternehmen) (TSXV:FSX – WKN:A2QJKK – OTCQX:FSXLF) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen eine Vereinbarung mit dem Privatunternehmen Wild Dog Resources Inc. („WDR“) über den Erwerb eines bedeutenden 2166 km² großen Mineralexplorationslandpakets in Papua-Neuguinea („PNG“) einschließlich mehrerer Explorationslizenzen („EL“) und Explorationslizenzanträge („ELA“) abgeschlossen hat.

    Highlights:

    · 2166 Quadratkilometer Landposition durch den Erwerb einer Vielzahl von EL und ELAs
    · einschließlich eines 614 Quadratkilometer großen Projekts, das an die Explorationsgrundstücke von K92 Mining Inc. angrenzt und südöstlich davon liegt
    · einschließlich eines 130 Quadratkilometer großen Projekts, das an die Pachtgebiete von K92 Mining Inc. angrenzt und sich im Nordwesten befindet, 10 km vom Bergbaubetrieb entfernt
    · PNG EL und ELAs werden das umfangreiche Goldgrundstückspaket von FSX in Australien ergänzen

    Das gesamte PNG-Landpaket, das von FSX erworben werden soll, umfasst sowohl Explorationsziele im frühen als auch im fortgeschrittenen Stadium mit hochgradigen epithermalen Ader- und porphyrartigen Mineralisierungen. FSX verfügt über einen beträchtlichen Barmittelbestand und wird daher nach der Transaktion gut positioniert sein, um diese Projekte vor Ort voranzutreiben, nachdem der WDR in den letzten zwei Jahren bereits umfangreiche Feldarbeiten und die Entwicklung von Bohrzielen durchgeführt hat. Die Mitglieder des FSX-Teams verfügen über beträchtliche Erfahrung in südostasiatischen Inselbogen-Epithermal- und Porphyr-Mineralisierungsumgebungen, insbesondere in PNG.

    Bryan Slusarchuk, CEO von FSX, erklärt: „Papua-Neuguinea beherbergt mehrere Bergbau-, Erschließungs- und Explorationsprojekte von Weltklasse, und das Land beherbergt einige der unglaublichsten Geologien der Welt. Durch das rasche Wachstum von K92 Mining in PNG, die jüngste Ankündigung, dass Wafi-Golpu vorankommt, und natürlich die laufenden Unternehmensgespräche zwischen Newmont und Newcrest wird das erstaunliche Mineralienpotenzial von PNG immer mehr bekannt. Viele Aktionäre von FSX haben in den Bergbausektor von PNG investiert und wir sind zuversichtlich, dass sie die Begeisterung des Managements für diese Akquisition teilen werden.

    WDR hat beträchtliches Kapital und viel Zeit in den Erwerb und die Weiterentwicklung dieser Aktiva in PNG investiert, und die harte Arbeit und die starke technische Ausführung sowohl vor Ort als auch im Unternehmen haben eine hervorragende Grundlage für den Erfolg geschaffen, wenn wir weiter vorankommen.

    Alan Martin, CEO von Wild Dog Resources, erklärt: WDR hat eine hervorragende Landposition im Herzen einer der weltweit besten Regionen für Gold- und Kupferexploration aufgebaut. Die Zusammenstellung dieser Projekte, die Entwicklung hervorragender Beziehungen zu den Gemeinden und die anschließende Weiterentwicklung der Ziele durch Feldarbeit haben WDR in die Lage versetzt, jetzt den nächsten Schritt in PNG zu tun. Durch diese Transaktion mit FSX werden wir zu einem Unternehmen mit einer sehr starken Cash-Position, die wir vor Ort einsetzen können, und einem Team mit einer Erfolgsbilanz in PNG in einer ausgezeichneten Aktienstruktur. Die derzeitigen WDR-Aktionäre werden zu Großaktionären des kombinierten Unternehmens und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit innerhalb dieses gut finanzierten Unternehmens, um das Potenzial der Aktiva zu erschließen und nach Tier-1-Kupfer-Gold-Lagerstätten in PNG zu suchen.“

    Abbildung 1. Karte des Projektstandorts in Papua-Neuguinea. Falls das Bild nicht angezeigt wird, bitte hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_04_19_FSX_News1_d5f7d227d9.jpg

    Regionale Geologie von Kainantu, PNG

    Der Kainantu-Distrikt befindet sich innerhalb des Neuguinea-Schubgürtels, in der Nähe seines nördlichen Kontakts mit dem Finisterre-Terrain. Der Kontakt wird durch die nach Nordwesten verlaufende Ramu-Markham-Verwerfung markiert, eine wichtige Nahtzone, die den nördlichen Rand des australischen Kratons bildet. Der Schubgürtel von Neuguinea weist eine duktile, enge Faltung aus dem frühen Miozän oder älter auf, die von Intrusionen aus dem mittleren Miozän gefolgt wurde. Im späten Miozän kam es zu einer regional begrenzten Schubverwerfung, die mit der Kollision des Finisterre-Terrains zusammenhing. Der Gürtel ist durch eine Reihe von nord-nordöstlich verlaufenden Verwerfungszonen gekennzeichnet, die häufig große Lagerstätten beherbergen (K92 Mining).

    Das Kainantu-Gebiet wird von metamorphen Gesteinen der Bena-Bena-Formation aus dem frühen Miozän unterlagert, die diskordant von der Omaura-Formation aus dem Miozän überlagert werden, die aus Vulkan-Sediment-Einheiten und Kalksteinlinsen besteht. Die darüber liegende Yaveufa-Formation besteht aus basaltischen und andesitischen Strömen, Agglomeraten, vulkanoklastischem Sandstein und Kalkstein. Der Akuna-Intrusivkomplex aus dem mittleren Miozän besteht aus mehreren Phasen, die von Olivin-Gabbros, Doleriten, Hornblende-Gabbros und Biotit-Dioriten bis zu Granodioriten reichen. Elandora-Porphyr-Intrusionen und -Brekzien aus dem späten Miozän stehen in Zusammenhang mit der Mineralisierung und kommen in der Nähe einer großen, nach Nord-Nordosten verlaufenden Transferstruktur vor.

    Die bekannte Mineralisierung in diesem Gebiet besteht aus Gold- und Kupferskarn-Lagerstätten, Porphyr-Kupfer-Lagerstätten, Scher-Gold-Lagerstätten, epithermalen Ader-Lagerstätten und Gold-Seifenlagerstätten.

    In diesem Gebiet sind über 35 Hartgestein- und 18 Goldseifenlagerstätten bekannt. Von Bedeutung sind die scherhaltigen goldhaltigen Quarzadern von Kathnell; solche strukturell bedingten Adern sind möglicherweise weiter verbreitet als bisher angenommen und bieten ein neues Explorationsziel (Downes, 1993).

    Die Kainantu-Goldmine in der Provinz Eastern Highlands, Papua-Neuguinea, ist ein neu entdecktes und bedeutendes Beispiel für verschiedene Cu-Au-Mineralisierungsarten in einem porphyrischen Mineralsystem. K92 Mining ist Eigentümer und Betreiber von Kainantu und gab im März 2023 die Ressourcen der Mine mit 2,6 Moz zu 9,8 g/t AuEq (gemessen und angezeigt) und 2,9 Moz zu 9,2 g/t AuEq (abgeleitet) an. Darüber hinaus wird die abgeleitete Ressource bei der Porphyrlagerstätte K92 Blue Lake mit 10,8 Mio. Unzen zu 0,61 g/t AuEq angegeben. Die Mineralisierung auf dem Grundstück umfasst Au, Ag und Cu, die in epithermalen Au-Tellurid-Adern mit geringer Sulfidierung, Au-Cu-Ag-Sulfid-Adern mit Intrusion Related Gold Copper (IRGC“) Affinität, weniger erkundeten porphyrischen Cu-Au-Systemen und alluvialem Gold vorkommen. Die Mineralisierung in der Goldmine Kainantu ist nicht unbedingt ein Indikator für die Mineralisierung auf den WDR-Grundstücken

    Projekt Arau, Kainantu, PNG

    Das Projekt Arau besteht aus einer EL2651 und einer ELA in der Region Kainantu in der Provinz Eastern Highlands, PNG, die unmittelbar östlich der Goldmine Kainantu, die sich im Besitz von K92 Mining Ltd. befindet, liegen und an diese angrenzen.

    Erste Explorationsarbeiten durch frühere Betreiber haben zwei potenzielle Lagerstättentypen auf dem Projekt identifiziert:

    · Epithermales Gold (Sabudia Hill, Onga Hill und Erandora) und
    · Kupfer-Gold-Porphyr-Vorkommen (Mt. Victor, Mt. Aiyonka, Ebitara und P1-Vorkommen).

    Innerhalb des Lizenzgebiets erstreckt sich das Mt. Victor-Prospekt (Kupfer-Gold-Porphyr-Ziel) über eine Fläche von 800 mal 400 Metern; frühere Bohrungen deuten darauf hin, dass es sich bei dem Prospektionsgebiet um einen mehrphasigen Intrusionskomplex handelt, der Kupfer und Gold mineralisiert. Es handelt sich um ein bohrbereites Grundstück, in dem frühere Schlitzproben die folgenden hohen Goldgehalte identifiziert haben:

    · 38 m mit 2,64 g/t Au
    · 12 m mit 5,5 g/t Au
    · 18 m mit 2,4 g/t Au
    · 10m @ 3,7 g/t Au.

    Diese Schlitzproben befinden sich im zentralen Teil des Grundstücks Mt Victor südwestlich der ehemaligen Goldmine Mt Victor. Frühere Bohrungen wurden in den 1980er Jahren durchgeführt und alle Bohrlöcher waren vertikal, was für die subvertikalen Verwerfungszonen innerhalb der Schürfstelle möglicherweise nicht geeignet war.

    Tabelle 1 – Signifikante Bohrabschnitte auf dem Grundstück Mt Victor

    Hole E* N* DepFrom LengtAu Cu Notes
    ID th (m) h g/ ppm
    (m) t

    CRD583851929164.0 64.5 0.1106 granodiorite
    77 680 5 8 intruded by
    diorite

    DDH8938469291260234 5 0.8NA visible
    -1 50 308 5 disseminated
    copper
    mineralization

    DDH893849929130043 10 1.1NA under review
    -2 65 825 0

    DDH8938489291300213 10 1.2NA under review
    -3 73 562 0

    MVD073847929152.0 52.8 0.1384 altered pyritic
    46 253 8 0 diorite

    MVD083848929130 16 14 0.1373 argillic altered
    31 327 9 QFP

    MVD093848929136 34 2 0.2NA epidote altered
    53 333 9 intrusive

    MVD203849929175 0 75 0.3304 argillic altered
    00 345 4 brecciated
    porphyry

    MVD213848929148 0 48 0.4329 diorite/QFP
    90 353 1 brecciated
    contact

    MVD363850929124 22 2 14.463 altered pyritic
    32 456 70 porphyry

    MVD403849929138 0 38 3.11400silica epidote
    94 435 0 altered
    porphyry

    MVD463849929134.15 19.5 0.3117 epidote pyrite
    32 388 5 3 altered
    porphyry

    MVD503850929129 16 13 0.1722 clay altered
    68 469 3 granodiorite

    MVD523849929130 14 16 1.077 sericite epidote
    62 475 1 altered
    porphyry

    MVD623847929175 40 35 0.1287 kspar epidote
    04 152 2 altered
    porphyry

    MVD633845929148 0 48 0.7373 diorite intruded
    96 160 5 by pyritic
    porphyry

    Abbildung 2. Mt. Victor Prospect-Karte mit vorgeschlagenen Bohrstellen. Falls das Bild nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: www.investor-files.com/content/2023_04_19_FSX_News2_91e845c840.jpg

    Die ersten Bohrungen auf dem Projekt Arau werden fünf abgewinkelte Diamantbohrlöcher umfassen, die auf eine erfolgreiche elektromagnetische Untersuchung und frühere hervorragende geochemische Probenergebnisse folgen sollen.

    Projekt Wild Dog, Neubritannien, PNG

    Das Wild Dog-Projekt besteht aus zwei Explorationslizenzanträgen (EL2516 & EL2761) mit einer Gesamtfläche von 1424 km², die sich auf der Insel New Britain befinden und etwa 50 km südwestlich von Rabaul und Kokopo, PNG, liegen.

    Das Projekt Wild Dog liegt innerhalb einer großen, nach NNE verlaufenden Struktur mit einer Länge von mindestens 26 km, die offensichtliche vulkanische Calderastrukturen und Intrusionen durchquert. Während des Mio-Pliozäns waren mindestens drei vulkanische Zentren, die als Nengmutka-, Keravat- und Sikut-Caldera bekannt sind, entlang dieses Horstes und der Grabenzone lokalisiert. Dieser Strukturkorridor ist ein epithermales und porphyrisches hydrothermal-magmatisches Mineralisierungsfeld.

    Die Nengmutka-Caldera, in der sich die Wild Dog-Lagerstätte befindet, ist durch eine Reihe von kalkalkhaltigen Andesit-Brekzien und Aschefluss-Tuffen gekennzeichnet, die als Nengmutka-Vulkanite bekannt sind (Lindley, 1988). Diese Formation wurde auf einer Fläche von 600 km2 kartiert. Tonalit des Arabam-Diorits durchdringt die vulkanische Sequenz und scheint teilweise zeitgleich mit dem Vulkanismus in der Caldera aufzutreten.

    Die Edelmetallvorkommen sind mit epithermalen Adern verbunden, die Gold-Silber-Tellurid-Mineralisierungen (Au-Ag-Te) enthalten. Gold und Silber kommen als native Metalle und als Telluridmineralien vor. Porphyrische Kupfer-Gold-Mineralisierungen treten ebenfalls in Verbindung mit diesen Intrusionszentren auf, die in der Regel den epithermalen Systemen zugrunde liegen. Der gesamte anerkannte Gürtel befindet sich innerhalb der Wild Dog-Liegenschaften.

    Im zentralen Teil des Wild Dog-Projekts befindet sich ein bedeutender struktureller Korridor, der als „Wild Dog – Gunsap Corridor“ bezeichnet wird. Der Korridor ist mindestens 15 km lang und bis zu 4 km breit und beherbergt mindestens drei Porphyr-Kupfer-Gold-Lagerstätten sowie mehrere epithermale Goldlagerstätten und -lagerstätten.

    Die ursprüngliche epithermale Goldlagerstätte Wild Dog kommt innerhalb des „Wild Dog – Gunsap Corridor“ im zentralen Teil der Liegenschaften vor. Sie wurde 1983 entdeckt und zwischen 1983 und 2005 von verschiedenen Explorationsunternehmen durch umfangreiche Kartierungen, Schürfungen, Gesteinsproben und Bohrungen erkundet. New Guinea Gold Limited (NGGL) betrieb von 2007 bis 2011 einen kleinen Tagebaubetrieb. Seit der Schließung der Mine wurden keine Explorationen mehr durchgeführt.

    Abbildung 3. Karten des Standorts und der Grundstücke des Wild Dog-Projekts. Falls das Bild nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: www.investor-files.com/content/2023_04_19_FSX_News3_6d60ede5f9.jpg

    Historische Arbeiten, die von einem früheren Betreiber durchgeführt wurden, ergaben signifikante Goldgehalte. Kanalproben auf dem Kavursuki-Prospekt ergaben 4 m mit 9,41 g/t Au und auf der Kargalio-Ader 6 m mit 11,5 g/t Au.

    Die von früheren Explorationsunternehmen durchgeführten Bohrungen auf dem Grundstück Kavursuki, das sich innerhalb der Zone Wild Dog und nördlich der ehemaligen Mine Wild Dog befindet, ergaben ebenfalls positive hochgradige Ergebnisse.

    Tabelle 2 – Signifikante Bohrabschnitte auf dem Grundstück Kavursuki

    Hole N E RL DeptAzimDip From LengthAu Cu
    ID h (m) (m) g/t ppm

    90KVD0949053950078785.6101.-45.5.35 1.25 12.81200
    05 00 8 0 50 00 0

    90KVD0949083952275893.8101.-45.44.653.75 11.2639
    09 34 7 5 50 00 1

    10KVD0949043949779851.0101.-50.35.448.06 6.49194
    16 64 1 0 50 00

    10KVD0949043949779850.0101.-65.29.081.12 33.7120
    17 64 0 0 50 00 0

    11KVD0949043950380745.1101.-60.11.105.25 9.45167
    19 96 9 0 50 00

    11KVD0949053950480550.9101.-50.32.4511.05 3.18377
    20 37 5 0 50 00

    11KVD0949083952475245.2101.-50.14.758.15 18.72801
    25 09 1 0 50 00 7

    11KVD0949083952777651.7281.-60.33.805.10 14.7101
    26 10 2 0 50 00 0

    11KVD0949083952576756.1101.-50.30.701.90 10.346
    27 70 2 0 50 00 5

    Abgesehen von den Bohrungen, die in der ehemaligen Goldmine Wild Dog durchgeführt wurden, gibt es noch mehrere Bohrabschnitte, die außerhalb der Minenumgebung weiter erkundet werden müssen (siehe Tabelle unten), abgesehen von den verschiedenen Graben- und Schlitzprobenzielen.

    Tabelle 3 – Signifikante Bohrabschnitte im Schürfgebiet Wild Dog

    Hole IDN E RL DeptAzimDip FromLengAu Cu
    h th g/t ppm

    86WDD0294891439427983259.103.-60.129.7.705.28902
    0 1 8 35 50 00 35

    87WDD0294891139431965152.98.5-60.138.5.108.328556
    4 7 6 55 0 00 25

    87WDD0294891139432965200.98.5-60.117.6.2019.1786
    7 5 5 40 0 00 95 3

    87WDD0494892139432994280.103.-60.148.4.2012.54066
    0A 9 0 99 50 00 60 0

    87WDD0494892339428988300.103.-60.201.2.8516.932123
    5 5 7 20 50 00 30 4

    87WDD0594892439425985309.103.-60.253.6.057.292054
    1 9 7 10 50 00 95

    87WDD0594892839435977285.101.-60.147.12.44.966694
    8 5 9 90 50 00 00 5

    87WDD0694891739428100290.101.-60.158.14.92.73650
    4 9 9 1 60 50 00 00 5

    87WDD0694891639433996250.101.-60.142.4.655.493246
    5 0 0 10 50 00 70

    87WDD0694891339437991123.101.-60.88.57.757.127151
    9 9 5 50 50 00 5

    08WDD1194893939451906100.281.-60.48.47.105.47931
    1 3 3 00 50 00 0

    85WDD019488703942695486.2113.-51.48.25.259.7910863
    4 8 0 0 50 00 5

    86WDP019488833943090960.083.5-60.34.06.006.715047
    0 9 2 0 0 00 0

    87WDD0494892139432994280.103.-60.164.13.58.563056
    0A 9 0 99 50 00 55 0

    90WDD089488943943389079.078.5-50.18.411.216.23473
    6 8 7 0 0 00 5 5 2

    97WD0989489383944890539.098.5-45.12.08.009.73NA*
    9 7 0 0 00 0

    NA* – nicht untersucht oder nicht verfügbar.

    Tabelle 4 – Signifikante Bohrabschnitte im Mengmut-Projekt

    Hole IDNorthEast RL DeptAzimDip FromLengAu Cu
    h th g/t ppm

    MRC01 9487939387968 20.00.00-90.2.0018.03.053084
    63 1 0 00 0

    MRC02 9487939387971 30.00.00-90.0.0018.03.071053
    78 4 0 00 0

    90WDD0894880394081021 61.9101.-50.7.301.355.021650
    7 91 2 5 50 00

    90WDD0894881394071023 40.3101.-50.21.31.553.9525
    8 04 0 0 50 00 0

    MMD003 9486839353924 104.133.-50. 2.354.42NA*
    70 2 00 00 00

    MMD006 9486739347945 122.133.-50. 2.554.16NA*
    70 9 05 00 00

    Darüber hinaus ergaben mehrere Proben, die aus einer historischen Halde in der Nähe der Zone Wild Dog entnommen wurden, Bonanza-Gehalte an Gold und Kupfer, einschließlich der Probe 30104, die 242 g/t Au, 601 g/t Ag und 9,52 % Cu ergab, und der Probe 68001, die 122,5 g/t Au, 350 g/t Ag und 11 % Cu ergab.

    Abbildung 4. Nach Nordosten verlaufender struktureller Korridor Wild Dog – Gunsap, der sich mit äquidistanten Intrusionen und Caldera-Merkmalen deckt. Falls das Bild nicht angezeigt wird, bitte hier klicken: www.investor-files.com/content/2023_04_19_FSX_News4_e0deb67a45.jpg

    Abbildung 5. Historische Explorationsdaten im Wild Dog Projekt. Falls das Bild nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: www.investor-files.com/content/2023_04_19_FSX_News5_53e4c31e0a.jpg

    Das Explorationsprogramm bei Wild Dog wird sich zunächst auf die Bohrung des Kupfer-Gold-Porphyr-Ziels Magiabe sowie auf die Erprobung des potenziellen Vorhandenseins eines Pfeilspitzen-Intrusionskomplexes in der Tiefe unterhalb der Zone Wild Dog konzentrieren (Abbildung 5).

    Abbildung 6. Schematischer Schnitt durch die Wild Dog Zone, der die Lage des potenziellen „Arrowhead Intrusive Complex“ zeigt. Falls das Bild nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: www.investor-files.com/content/2023_04_19_FSX_News6_51f7eb310f.png

    Projekt Kesar Creek, Kainantu, PNG

    Das Projekt Kesar Creek besteht aus einer ELA2711 und befindet sich 10 km westlich der Goldmine Kora, die sich im Besitz von K92 Mining befindet und von diesem betrieben wird.

    Die Exploration bei Kesar Creek hat das Vorhandensein von halbmassiven Kupfersulfiden identifiziert, die in Quarzadern parallel zur Goldlagerstätte Kora verlaufen, sowie das Potenzial für eine Kupfer-Gold-Porphyr-Lagerstätte. Obwohl bei Kesar Creek bisher nur begrenzte Explorationsarbeiten durchgeführt wurden, ergaben erste Gesteinsprobenprogramme hochgradige Gold-Kupfer-Silber-Werte, darunter:

    · Gesteinsprobe Nr. 14128 mit 11,5 g/t Au
    · Gesteinsprobe Nr. A1428 mit 11,9 g/t Au
    · Gesteinsprobe Nr. 9231F mit 10,6 g/t Au
    · Gesteinsprobe Nr. 14236 mit 11,6 g/t Au, 29 g/t Ag, 360 ppm Cu
    · Gesteinsprobe Nr. A14023 mit 30,4 g/t Au, 240 g/t Ag, 1300 ppm Cu

    Abbildung 7. Historische Explorationsdaten auf dem Projekt Kesar Creek mit Graben-, Boden- und Gesteinsuntersuchungsergebnissen sowie wichtigen geologischen Merkmalen, die zuvor von Highlands Gold Ltd. und Barrick PNG Ltd. kartiert wurden. Falls das Bild nicht angezeigt wird, klicken Sie bitte hier: www.investor-files.com/content/2023_04_19_FSX_News7_f8b50689f7.jpg

    Bedingungen der Transaktion

    Durch die Unterzeichnung eines unverbindlichen Term Sheets haben sich Fosterville South und WDR darauf geeinigt, die Bedingungen eines endgültigen Aktienkaufvertrags auszuhandeln und zu regeln, wobei Fosterville South alle emittierten und ausstehenden Wertpapiere von WDR erwerben wird. Sowohl das Management von WDR als auch von FSX unterstützen diese Transaktion. Als Gegenleistung wird Fosterville South insgesamt 16,8 Millionen Stammaktien an die Aktionäre von WDR emittieren, 526.835 Aktienkauf-Warrants an die Inhaber von Warrants von WDR ausgeben und 1.553.520 Optionen an die Inhaber von Aktienoptionen von WDR gewähren. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die TSX Venture Exchange, des Abschlusses einer endgültigen Vereinbarung und der für ähnliche Transaktionen üblichen Bedingungen.

    Über FSX

    FSX begann mit zwei hochgradigen Goldprojekten, die sich zu 100 % in seinem Besitz befinden und als Lauriston- und Golden Mountain-Projekt bezeichnet werden. Seither hat FSX ein großes Gebiet an bewilligten und beantragten Grundstücken erworben, das weitere hochgradige epizonale (Niedrigtemperatur-) Goldmineralisierungen enthält und als Providence-Projekt bezeichnet wird, sowie eine große Gruppe an kürzlich konsolidierten Lizenzanträgen, die als Walhalla Belt-Projekt bezeichnet werden und eine Vielzahl an epizonalen und intrusionsartigen Goldmineralisierungen enthalten, die alle im australischen Bundesstaat Victoria liegen. Das Landpaket Fosterville South, das über einen Zeitraum von mehreren Jahren zusammengestellt wurde, umfasst insbesondere ein 600 Quadratkilometer großes Grundstück unmittelbar südlich und innerhalb desselben geologischen Rahmens, der die epizonalen Goldgrundstücke von Agnico Eagle in Fosterville beherbergt. Darüber hinaus verfügt Fosterville South über die Goldprojekte Moormbool und Beechworth, die sich ebenfalls im australischen Bundesstaat Victoria befinden. Das Projekt Moormbool weist eine epizonale Goldmineralisierung auf, während Beechworth eine mesozonale und intrusionsbezogene Goldmineralisierung aufweist. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Exploration von epizonalen Goldvorkommen, die der herausragenden Weltklasse-Goldmine Fosterville ähneln.

    Alle Grundstücke von FSX, mit Ausnahme von Moormbool, haben trotz begrenzter moderner Exploration und Bohrungen eine historische Goldproduktion aus Hartgestein. Die Exploration in Victoria konzentriert sich weiterhin auf bestimmte Schlüsselziele, deren bisherige Ergebnisse auf ein hervorragendes Explorationspotenzial hindeuten.

    Qualifizierte Person

    Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von WDR-Direktor Chris Muller, PGeo, einer qualifizierten Person im Sinne von National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects, geprüft, verifiziert und genehmigt. Mr. Muller ist für den technischen Inhalt dieser Pressemitteilung verantwortlich und hat vor Ort Zeit damit verbracht, die Probenahmeergebnisse zu überprüfen und die Arbeitsprogramme und Ergebnisse mit dem geologischen Personal und externen Beratern zu besprechen.

    Im Namen des Unternehmens:
    Rex Motton
    Chief Operating Officer und Director

    Kontakt:
    Adam Ross, Investor Relations
    Tel: +1-604-229-9445
    Gebührenfrei: +1-833-923-3334
    Email: info@fostervillesouth.com

    Über diese Pressemitteilung:
    Die deutsche Übersetzung dieser Pressemitteilung wird Ihnen bereitgestellt von www.aktien.news – Ihrem Nachrichtenportal für Edelmetall- und Rohstoffaktien. Weitere Informationen finden Sie unter www.akt.ie/nnews.

    Rechtliche Hinweise

    Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung basieren. Diese Aussagen spiegeln die aktuellen Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen des Managements wider. Sie sind keine Garantien für zukünftige Leistungen. Fosterville South warnt davor, dass alle vorausschauenden Aussagen von Natur aus unsicher sind und dass die tatsächliche Entwicklung von vielen wesentlichen Faktoren beeinflusst werden kann, von denen viele außerhalb der jeweiligen Kontrolle des Unternehmens liegen. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit der begrenzten Betriebsgeschichte von Fosterville South, den geplanten Explorations- und Erschließungsaktivitäten auf den Grundstücken Lauriston und Golden Mountain und der Notwendigkeit, Umwelt- und Regierungsvorschriften einzuhalten. Dementsprechend können sich die tatsächlichen und zukünftigen Ereignisse, Bedingungen und Ergebnisse erheblich von den Schätzungen, Überzeugungen, Absichten und Erwartungen unterscheiden, die in den vorausblickenden Informationen ausgedrückt oder impliziert werden. Abgesehen von den geltenden Wertpapiergesetzen verpflichtet sich Fosterville South nicht, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.

    Weder die TSX Venture Exchange noch deren Regulierungsdienstleister (wie dieser Begriff in den Richtlinien der Börse definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fosterville South Exploration Ltd.
    Jonathan Richards
    880 – 580 Hornby Street
    V6C 3B6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : jrichards@redfernconsulting.com

    Pressekontakt:

    Fosterville South Exploration Ltd.
    Jonathan Richards
    880 – 580 Hornby Street
    V6C 3B6 Vancouver, BC

    email : jrichards@redfernconsulting.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    FSX erwirbt bedeutendes Landpaket in Papua-Neuguinea zur Exploration von Mineralien

    wurde veröffentlicht am 19. April 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 29 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: