• Höhepunkte

    – Jüngste Analyseergebnisse von Bohrkernen von sechs historischen Bohrlöchern bestätigen erweiterte Zonen der Seltenerdmetall-(REE) Mineralisierung bei Korsnäs

    – Abschnitte beinhalten:
    o KR-289: 18,3 m mit 13.201 ppm an gesamtem Seltenerdmetalloxid (TREO Die gesamten Seltenerdoxide (TREO) beinhalten: La2O3, Ce2O3, Pr2O3, Nd2O3, Sm2O3, Eu2O3, Gd2O3, Tb2O3, Tb2O3, Dy2O3, Ho2O3, Er2O3, Yb2O3, Lu2O3, Y2O3
    ) ab 51,7m
    o M124256R85: 10,9 m mit 5.634 ppm TREO ab 56,3 m
    o M124256R126: 16,0 m mit 2.296 ppm TREO ab 86,5 m

    – Bohrloch KR-289, das westlich von der historischen Mine Korsnäs liegt, bestätigt das Vorkommen mehrerer mineralisierter Zonen im Konzessionsgebiet

    – Starke Neodym/Praseodym- (NdPr)-Anreicherung NdPr-Anreicherung ist der Anteil des gesamten Seltenerdmetalloxids, einschließlich Nd2O3 und Pr2O3
    mit durchschnittlich 26 % in den beprobten Bohrlöchern

    – Bergelagereinrichtung von Mine Korsnäs wurde aufgrund von Analyse von vier Schürfproben mit durchschnittlich 4.140 ppm als vorrangiges Ziel für Seltenerdmetalluntersuchungen identifiziert

    – Weitere Aufzeichnungen und Probenahmen am historischen Bohrkern von Korsnäs sind geplant

    14. Juni 2023 / IRW-Press / – Prospech Limited (ASX: PRS, Prospech oder das Unternehmen) freut sich, den Erhalt von vielversprechenden Seltenerdmetall-Ergebnissen von Proben historischer Bohrkerne aus dem Projekt Korsnäs in Finnland bekannt zu geben.

    Das erhöhte Vorkommen einer Seltenerdmetallmineralisierung in allen Proben bestätigt die Hypothese des Unternehmens, wonach der Schwerpunkt früherer Bohrungen ausschließlich auf der Exploration von Blei (Pb) lag, während die Seltenerdmetallmineralisierungen innerhalb des Bohrkerns übersehen wurde. In der Vergangenheit lag der Schwerpunkt der Probenahmen auf visuell identifizierbaren Basismetallsulfiden als Indikatoren, was dazu führte, dass die meisten Zonen mit Seltenerdmetallmineralisierung nicht beprobt wurden.

    Die Geologen von Prospech führten in sechs Bohrlöchern Probennahmen durch, die allesamt positive Ergebnisse lieferten (siehe Tab. A). Darüber hinaus sind zahlreiche erhaltene Bohrkerne in der Einrichtung der finnischen Geologiebehörde (GTK) in Loppi verfügbar. Das Unternehmen hat weitere Zeitfenster für die Durchführung von Aufzeichnungen und Probennahmen an diesen Bohrkernen in den kommenden Monaten bestätigt.

    Prospech berichtete zuvor über die historische Seltenerdmetallmineralisierung in Bohrloch KR-289, westlich der ehemaligen Blei-/Lanthanidmine Korsnäs. Dieses spezielle Bohrloch ist von großer Bedeutung, da es das Vorkommen einer separaten mineralisierten Zone mit einer geophysikalischen (Schwerkraft)-Signatur in der westlichen Region (Abb. 2) ergab, die sich völlig vom Minenverlauf unterscheidet und von einem kürzlich bestätigten Explorationsantrag von Prospech/Bambra abgedeckt wird. Darüber hinaus bestätigt es, dass die Seltenerdmetallmineralisierung unabhängig und ohne das Vorkommen von Blei auftritt.

    Managing Director Jason Beckton sagte: Diese Analyseergebnisse gehören zu den aufregendsten und vielversprechendsten Entdeckungen in der Geschichte des Unternehmens. Die Identifizierung von mächtigeren Abschnitten mit einer Seltenerdmetallmineralisierung, zusammen mit einer beeindruckenden durchschnittlichen Neodym/Praseodym-Anreicherung von 26 %, verdeutlicht das Potenzial des Korsnäs Projekts.

    Vor allem die Bestätigung mehrerer mineralisierter Zonen in Bohrloch KR-289, einschließlich des Abschnitts von 18,3 m mit 13.201 ppm TREO, stärkt unser Vertrauen in die Aussichten des Konzessionsgebiets. Unser Ziel bestand darin, durch die Probennahme mächtigere Abschnitte zu erhalten – und dieses Ziel haben wir erreicht.

    Die Bergelagereinrichtung der Mine Korsnäs hat sich als vorrangiges Ziel für Seltenerdmetalluntersuchungen herauskristallisiert, was durch positive Analyseergebnisse von Schürfproben bestätigt wurde. Wir planen nun sofortige systematische 3D-Probennahmen.

    Diese Ergebnisse bestätigen unsere strategische Ausrichtung auf das Projekt Korsnäs und verdeutlichen das Potenzial des Projekts. Wir sind entschlossen, unsere Explorationsbemühungen voranzutreiben und den vollen Wert dieses Projekts zu erschließen.

    Auf der Grundlage dieser spannenden Ergebnisse haben wir beschlossen, unsere unmittelbaren Explorationsanstrengungen in Finnland auf Korsnäs zu konzentrieren, während wir weiterhin die Möglichkeiten auf Saarenkyla und Jokikangas prüfen werden.

    Die bereits zuvor gemeldeten historischen Ergebnisse von KR-289 lauteten wie folgt:

    – 6,2 m mit 17.514 ppm TREO ab 64 m

    Bei der Untersuchung des Bohrkerns von KR-289 wurde deutlich, dass die mit Seltenerdmetall mineralisierte Carbonatiteinheit wesentlich mächtiger ist als in den historischen Aufzeichnungen angegeben. Anschließende Analyseergebnisse bestätigen nun, dass sich die Mineralisierung auf eine Mindestmächtigkeit von 18,3 m erstreckt. Der revidierte Abschnitt in KR-289 wird nun wie folgt dokumentiert:

    – 18,3 m mit 13.201 ppm TREO ab 51,7 m

    Alle Ergebnisse der jüngsten Probennahmen in Korsnäs sind in Tab. A aufgeführt.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70952/20230613REEAssayResultsKorsnas_de_PRcom.001.jpeg

    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70952/20230613REEAssayResultsKorsnas_de_PRcom.002.jpeg

    Abb. 1: Fotos des Kerns von Bohrloch KR-289 mit überlagerten aktuellen und historischen TREO-Ergebnissen

    Nach einer ersten Untersuchung der Mineralisierung in KR-289 hat Prospech festgestellt, dass der Neigungswinkel etwa 45° in Richtung Osten beträgt. Dieser Neigungswinkel entspricht einem mineralisierten Abschnitt, der in Bohrloch M124256R126 vorgefunden wurde (siehe auch Querschnitt in Abb. 3). Die Ausrichtung der Mineralisierung in KR-289 stimmt mit der bei der Mine Korsnäs beobachteten Mineralisierung überein.

    Möglichkeit der Berge bei Korsnäs

    Am 11. Mai 2023 gab Prospech bekannt, dass die historische Bergelagereinrichtung der Mine Korsnäs basierend auf der Analyse aktueller topografischer LiDAR-Daten ein geschätztes Volumen von insgesamt 0,57 Millionen m³ aufweist. Im Bericht wurde auch betont, dass die Bergelagereinrichtung ein leicht zugängliches Ziel für Explorationen darstellt.

    Dieser Vorschlag wurde durch die positiven Analyseergebnisse von vier kürzlich an der Oberfläche der Bergelagereinrichtung entnommenen Schürfproben weiter unterstützt. Abb. 4 zeigt einen Plan der Bergelagereinrichtung mit den Probenstandorten und ihren jeweiligen TREO-Werten. Diese Ergebnisse haben den Anstoß für die Durchführung systematischer 3D-Probennahmen (Bohrungen) in der Bergelagereinrichtung gegeben. Außerdem wird geschätzt, dass 81 % des Gebiets der Bergelagereinrichtung in den momentanen Besitz des Projekts Korsnäs fallen.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70952/20230613REEAssayResultsKorsnas_de_PRcom.003.png

    Abb. 2: Lageplan des Projektgebiets Korsnäs (gelbe Linien). Der Standort des historischen Bohrlochs KR-289 ist gekennzeichnet und verdeutlicht die Höffigkeit der mehrfachen Schwerkraftanomalien.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70952/20230613REEAssayResultsKorsnas_de_PRcom.004.png

    Abb. 3: Querschnitt von KR-289 and M124256R126. TREO in ppm angegeben.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70952/20230613REEAssayResultsKorsnas_de_PRcom.005.png

    Tab. A: Abschnitte der jüngsten Probennahmen bei Korsnäs. Alle Analyseergebnisse sind in den Abschnitten enthalten (d. h. es wurden keine Cutoff-Gehalte angewendet).
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/70952/20230613REEAssayResultsKorsnas_de_PRcom.006.png

    Abb. 4: Bergelagereinrichtung (TSF) Korsnäs mit 81 % innerhalb des aktuellen Landbesitzes. Vier in Oberflächennähe entnommene Schürfproben zeigen, dass die Berge konstant bedeutsame REE-Gehalte von durchschnittlich 4.140 ppm aufweisen. Die Planung einer systematischen Probennahme ist im Gange.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Jason Beckton
    Managing Director
    Prospech Limited
    +61 (0)438 888 612

    Diese Mitteilung wurde vom Board of Directors von Prospech Limited zur Veröffentlichung auf dem Markt freigegeben.

    Erklärung der sachkundigen Person

    Die Informationen in diesem Bericht, die sich auf Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen, die von Herrn Jason Beckton, einem Mitglied des Australian Institute of Geoscientists, zusammengestellt wurden. Herr Beckton, der Managing Director des Unternehmens ist, verfügt über ausreichende Erfahrung, die für die Art der Mineralisierung und die Art der Lagerstätte, die er untersucht, sowie für die Tätigkeit, die er ausübt, relevant ist, um sich als sachkundige Person gemäß der Definition in der Ausgabe 2012 des Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves zu qualifizieren. Herr Beckton erklärt sich mit der Aufnahme der auf den Informationen basierenden Sachverhalte in diesen Bericht in der Form und dem Kontext, in dem sie erscheinen, einverstanden.

    Über Prospech Limited

    Das 2014 gegründete Unternehmen beschäftigt sich mit der Exploration von Mineralien in der Slowakei und in Finnland, um kritische Elemente wie Seltenerdmetalle, Lithium, Kobalt, Kupfer, Silber und Gold zu entdecken, zu definieren und zu erschließen.

    Prospech setzt Schritte, um an der Mobilitätsrevolution und der Energiewende in Europa teilzunehmen. Das Unternehmen verfügt über ein Portfolio an vielversprechenden Kobalt- und Edelmetallprojekten in der Slowakei und ist durch die Übernahme der Projekte in Finnland im Begriff, vielversprechend Seltenerdmetall- und Lithiumprojekte zu erwerben. Ost- und Nordeuropa sind Gebiete, die den Abbau stark unterstützen und eine wachsende Nachfrage nach lokal gewonnenen Seltenerdmetallen und Lithium haben. Da die Nachfrage nach diesen Mineralien steigt, positioniert sich Prospech als wichtiger Akteur auf dem europäischen Markt.

    Link zur englischen Originalmeldung:
    cdn-api.markitdigital.com/apiman-gateway/ASX/asx-research/1.0/file/2924-02675763-2A1454688?access_token=83ff96335c2d45a094df02a206a39ff4

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version, Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein, Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen, Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Prospech Limited
    Jason Beckton
    Level 2, 66 Hunter Street
    2000 Sydney, NSW
    Australien

    email : info@prospech.com.au

    Pressekontakt:

    Prospech Limited
    Jason Beckton
    Level 2, 66 Hunter Street
    2000 Sydney, NSW

    email : info@prospech.com.au

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Prospech Limited – Probenahmen bei Korsnäs liefern Seltenerdmetall-Ergebnisse von bis zu 13.201 ppm TREO und erweitern die Zielzonen

    wurde veröffentlicht am 14. Juni 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 34 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: