• Rückwirkend zum 01.01.2023 übernimmt die HFG Finanz Holding GmbH sämtliche Geschäftsanteile der Greif Handelsauskunftei und Inkasso Stephan GmbH.

    BildHamburg, 04.07.2023
    Rückwirkend zum 01.01.2023 übernimmt die HFG Finanz Holding GmbH sämtliche Geschäftsanteile der Greif Handelsauskunftei und Inkasso Stephan GmbH. Damit stärkt die HFG-Gruppe ihre Positionierung als einer der führenden Anbieter für Langzeitinkasso in Deutschland. 

    Die HFG-Gruppe mit Sitz in Hamburg ist seit 1990 auf die Beitreibung und den Erwerb titulierter Forderungen spezialisiert. Mit der Übernahme der Greif Handelsauskunftei und Inkasso GmbH, die ebenfalls ihren Schwerpunkt in der Bearbeitung titulierter Forderungen hat, schließen sich zwei Traditionsunternehmen in diesem speziellen Segment des Inkassos zusammen.

    „Nach meiner mehr als 50-jährigen Tätigkeit freue ich mich nun, dass die Firma und die Mitarbeitenden ein neues Zuhause bei der HFG-Gruppe gefunden haben. Es war uns (Gesellschaftern) sehr wichtig, dass die Firma auch weiterhin als Familienunternehmen geführt wird. Besonders der Standorterhalt und die Weiterbeschäftigung der Mitarbeiter war mir ein Anliegen. Die Werte unserer Firmen passen gut zusammen und so blicke ich freudig in die Zukunft der Greif Inkasso.“ äußert sich Ingeborg Stephan, ehemalige Hauptgesellschafterin und langjährige Geschäftsführerin der Greif Handelsauskunftei und Inkasso GmbH zu der Übernahme.

    „Wir begrüßen die Mitarbeiter und die Firma Greif sehr herzlich in der HFG und freuen uns mit der Greif eine echte Traditionsmarke im Inkasso mit viel weiterem Know-How für unsere Gruppe gewonnen zu haben.“ äußert sich auch Charlotte Hoff, geschäftsführende Gesellschafterin der HFG-Gruppe, zu der Übernahme. 

    Einfach mehr erwarten – beim Spezialisten für Langzeitinkasso
    Seit über 30 Jahren widmet sich die HFG Gruppe der Realisierung von titulierten Forderungen und bearbeitet sie von da an bis zu 30 Jahre. Die Arbeit der HFG Gruppe beginnt häufig dort, wo viele andere Inkassounternehmen oder Rechtsanwälte aufhören. Mit Augenmaß, Ausdauer, viel Know-how und einem ausgefeilten Monitoring treibt der Spezialist für Langzeitinkasso über lange Zeiträume titulierte Forderungen bei, hält Adressen aktuell und Kontakt zu Schuldnern, bis diese wieder in der Lage sind, ihre Schulden zu begleichen. Zur HFG Gruppe gehören die HFG Finanz Holding GmbH, die HFG Service GmbH, die HFG Inkasso GmbH und die LZI Langzeitinkasso GmbH.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    HFG Inkasso GmbH
    Frau Sandra Pfeiffer-Szech
    Caffamacherreihe 7
    20355 Hamburg
    Deutschland

    fon ..: 040 – 41 30 95 71
    fax ..: 040 – 41 30 93 00
    web ..: https://www.hfg-inkasso.de
    email : hfg@hfg.de

    Einfach mehr erwarten – beim Spezialisten für Langzeitinkasso
    Seit über 30 Jahren widmet sich die HFG Gruppe der Realisierung von titulierten Forderungen und bearbeitet sie von da an bis zu 30 Jahre. Die Arbeit der HFG Gruppe beginnt häufig dort, wo viele andere Inkassounternehmen oder Rechtsanwälte aufhören. Mit Augenmaß, Ausdauer, viel Know-how und einem ausgefeilten Monitoring treibt der Spezialist für Langzeitinkasso über lange Zeiträume titulierte Forderungen bei, hält Adressen aktuell und Kontakt zu Schuldnern, bis diese wieder in der Lage sind, ihre Schulden zu begleichen. Zur HFG Gruppe gehören die HFG Finanz Holding GmbH, die HFG Service GmbH, die HFG Inkasso GmbH und die LZI Langzeitinkasso GmbH.

    Pressekontakt:

    ELB BUREAUX GmbH
    Frau Michaela Savasogan
    Steinhöft 9
    20459 Hamburg

    fon ..: 040 32892893
    email : michaela@elb-bureaux.com

    Schlagwörter: , , , , ,

    Die HFG-Gruppe übernimmt Greif Inkasso

    wurde veröffentlicht am 4. Juli 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 52 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: