• Enge Partnerschaft mit deutschem Institut und Nähe zur Zielgruppe führen zum Erfolg

    Der Yellowstone National Park besitzt nicht nur durch seine Schönheit eine starke Anziehung bei den Besuchern. Nun kann man direkt vor Ort auch das seltenste und unbestritten schönste Edelmetall anschauen. Denn in der letzten Woche öffnete der erste Flagshipstore für kristallines Osmium in Jackson Hole. Die Gegend ist berühmt, wegen ihrer hohen Dichte an Menschen mit überdurchschnittlich hohem Vermögen, die das verträumte Örtchen mit den vielen privaten Villen als Skiressort, aber auch als abgeschiedenen Urlaubsort schätzen.

    Es mag Kalkül sein, den Flagshipstore des seltensten und auch teuersten Edelmetalls der Welt ausgerechnet an einem solchen Ort unterzubringen, aber natürlich gehören Waren in die Nähe ihrer Zielgruppe – und dieser Match funktioniert im Geschäft von Ian Everard am allerbesten. Der Unternehmer besitzt schon seit geraumer Zeit eine enge Verbindung zum deutschen Osmium-Institut und ist in ständigem Austausch mit dem dortigen Team. Die USA waren nicht der erste Zielmarkt für die Markteinführung von kristallinem Osmium. Denn gefunden in wenigen Platinminen der Welt, kristallisiert in der Schweiz in Genf und geschnitten sowie zertifiziert in Deutschland, lag vor 10 Jahren bei Markteinführung der europäische Markt einfach näher.

    Wenn ein so besonderes Metall wie Osmium, welches als letztes und rarstes Edelmetall gilt, es in Europa schafft, obwohl Europa als sehr traditionell gilt, dann wird es in den investitionsfreudigen USA natürlich mit offenen Armen empfangen. Mögliche Standorte für einen Flagshipstore hätten auch Los Angeles oder New York sein können. Im Shop wird die gesamte Palette an Sachanlagebars für kristallines Osmium angeboten und gezeigt. Vor allem aber kann man es dort anfassen, anschauen, in der Sonne funkeln lassen und selbstverständlich auch direkt erwerben. Cherry Picking ist ein großes Thema bei kristallinem Osmium, denn es gibt unterschiedliche Sparkle und unterschiedliche Shapes. Außerdem ist auch einsehbar, was aus kristallinem Osmium im Zweitmarkt gefertigt wird. Denn die hochexklusiven Uhrenmarken wie Ulysse Nardin, Hublot oder Czapek sind bereits mit Osmium-Uhren auf dem Markt. Aber es treten international auch jeden Tag neue Goldschmieden, Manufakturen oder Juweliere in den Osmium-Markt ein und werden dankbar als First Mover aufgenommen, wenngleich kristallines Osmium bereits in 40 Ländern beginnt Mainstream zu werden.

    Diamanten können einen solchen Sparkle niemals hervorrufen. Genau aus diesem Grund hält auch Osmium in seiner kristallinen Form als besseres Diamantenpavée im Schmuck- und Luxusmarkt so atemberaubend schnell Einzug. Sogar eine 3,5 Millionen Dollar teure Violine wurde bereits mit 541 Inlays aus Osmium bestückt. Wir können von diesem Metall sicher noch sehr viel erwarten. Vor allem aber sind im Augenblick wegen des sogenannten Osmium-Forks die Preise auf einem leistbaren Niveau. Das sollte jeder Interessierte nutzen. Durch günstigere Produktionsbedingungen kann Osmium nun auch etwas kosteneffizienter kristallisiert werden. So kann man aktuell um 34 Prozent günstiger einsteigen und alle Eigentümer erhalten international eine zusätzliche kostenfreie Kompensation auf ihren eigenen Bestand.

    Informieren kann man sich direkt im Shop an der Adresse: ARK Silver Gold Osmium 105 E Pearl Ave, Jackson, WY 83001. Oder man informiert sich auf https://www.osmium.com/. Denn auf der Seite sind viele sachdienliche Details zu Osmium hinterlegt. Alternativ kann man sich auf der Seite des Osmium-Weltverbandes auf dem Bereich Press Review in hunderten von Veröffentlichungen aus der halben Welt über das absolut unfälschbare Metall informieren. Osmium folgt den ESG-M Richtlinien, die es möglich machen, auch den Markt ethisch zu gestalten. Das passt gut zu dem Metall, welches in der Osmium Weltdatenbank nach den Regeln der US-Rulings hinterlegt ist und seinen Siegeszug gerade in den USA fortsetzt. Informieren Sie sich gerne auch auf den Hotlines: Europa: +49 (89) 7 44 88 88 88 und USA: +1 (307) 264-9441.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH
    Frau Scarlett Clauss
    Am Mösl 41
    82418 Murnau am Staffelsee
    Deutschland

    fon ..: +49 (89) 7 44 88 88 – 12
    web ..: https://www.osmium-institute.com/
    email : scarlett.clauss@osmium-institute.com

    .

    Pressekontakt:

    Osmium-Institut zur Inverkehrbringung und Zertifizierung von Osmium GmbH
    Frau Scarlett Clauss
    Am Mösl 41
    82418 Murnau am Staffelsee

    fon ..: +49 (89) 7 44 88 88 – 12
    web ..: https://www.osmium-institute.com/
    email : scarlett.clauss@osmium-institute.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

    Flagshipstore für kristallines Osmium im Herzen der USA eröffnet

    wurde veröffentlicht am 5. Juli 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 103 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: