• Die neue Bundestierschutzbeauftrage, Dr. Ariane Kari, diskutiert auf der 23. AVA-Haupttagung im September in Bad Salzschlirf erstmalig mit Nutztierärzten

    BildDie erst im Juni dieses Jahres neu ernannte Bundestierschutzbeauftragte, Frau Dr. med. vet. Ariane Kari, wird erstmalig, nach Ihrer Ernennung in dieses wichtige neu errichtete Bundesamt, anlässlich der 23. Haupttagung der Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA), mit Nutztierärztinnen und -ärzten diskutieren und ihre Vorstellungen zu Tierschutz, Tierwohl und Tiergesundheit in einer zeitgemäßen Nutztierhaltung gemeinsam mit den Tiermedizinern erörtern. 

    Frau Dr. Kari demonstriert mit ihrer Zusage zur AVA-Haupttagung, wie wichtig es ihr ist, die Tierärztinnen und Tierärzte der Nutztierpraxis kennenzulernen und ihre Vorstellungen zu Nutztierhaltung, Tierschutz und Tierwohl gemeinsam mit den Veterinären zu erörtern

    Nur ein gemeinsamer Kurs der Tierärzteschaft und der Bundestierschutzbeauftragten kann letztendlich dem Tierschutz und dem Tierwohl der landwirtschaftlichen Nutztiere von Vorteil und Nutzen sein und allen Beteiligten Handlungssicherheit für die Zukunft ermöglichen 

    In der „Gemeinsamen Sektion“ am 14. September der 23. AVA – Haupttagung vom 13. – 16. September 2023 können die Nutztierärzte Standpunkte mit der Bundestierschutzbeauftragten austauschen und lösungsorientiert Synergien nutzen.

    Alle weiteren Infos nebst dem Tagungsprogramm zur 23. AVA-Haupttagung finden Sie auf der AVA-Homepage www.ava1.de  

    Keywords: Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA), Bestandsbetreuung, Nutztiere, Tierärztetagung, One Health, Ernst-Günther Hellwig, Tiermedizin, Tierschutz, Tierwohl, Dr. Ariane Kari, Bundestierschutzbeauftragte, Antibiotikareduktion, AVA,

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA)
    Herr Ernst-Günther Hellwig
    Wettringer Strasse 10
    48565 Steinfurt
    Deutschland

    fon ..: 025517878
    web ..: http://www.ava1.de
    email : info@ava1.de

    Die AVA ist eine Fortbildungsgesellschaft mit dem Ziel der Aus- und Weiterbildung und der Verteilung von Informationen für den landwirtschaftlichen und tiermedizinischen Bereich. Gleichzeitig ist die AVA ein Forum für Landwirte und Tierärzte, die die Herausforderungen der Produktion gesunder Nahrungsmittel in den nächsten Jahrzehnten in den Blick nimmt.
    Ziel der Agrar- und Veterinär-Akademie ist es, die Probleme der modernen, nachhaltigen Landwirtschaft und Tierhaltung zu erörtern. Wir wollen gemeinsam Wege finden, um tiergerecht, praxisbezogen und verbraucherorientiert zu arbeiten. AVA-Fortbildungen helfen Arzneimittel einsparen! Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der AVA, Steinfurt, Burgsteinfurt

    Ernst-Günther Hellwig
    Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) EG Hellwig
    Wettringer Straße 10 – D 48565 Steinfurt-Burgsteinfurt
    fon: +49-(0)2551- 7878 fax: +49-(0)2551-83 43 00
    info@ava1.de www.ava1.de

    Pressekontakt:

    Agrar- und Veterinär- Akademie (AVA)
    Herr Hellwig EG
    Wettringer Strasse 10
    48565 Steinfurt

    fon ..: 025517878
    email : info@ava1.de

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Neue Bundestierschutzbeauftrage diskutiert mit Tierärzten auf der 23. AVA-Haupttagung

    wurde veröffentlicht am 14. Juli 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 43 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: