• Kabellose Design-Leuchten für laue Sommerabende, chillige Momente und die große Festtafel. Mobiles Licht mit Bluetooth-Lautsprecher. Entdecke neue „Superfunzel“ im Retrolook!

    BildHallbergmoos – Gute Nachricht für technikaffine Liebhaber von coolem Retro-Design und all jene, die ihren Lieblingsort im Freien gern mit atmosphärischem Licht und schöner Musik versehen möchten:  das Label KooKoo aus dem Münchner Umland bringt mit „MoriMori Light & Sound“ eine neue Serie moderner LED Vintage-Leuchten auf den Markt. Die Leuchte mit Lautsprecher ist eine Reverenz zur alten und beliebten Petroleumlampe. 

    Petroleumlampe im angesagten Retrolook

    Da kommen Erinnerungen an Zeltlager und schöne Momente mit Freunden und Familie im Freien hoch, nicht wahr?! Dank ihres Retro-Designs beamt uns diese MoriMori-Leuchte zurück in diese Zeiten, macht aber den Sprung ins 21. Jahrhundert: Via Bluetooth lassen sich Musik, Hörbücher und Podcasts streamen, ein im Gehäuse integrierter Lautsprecher bringt alles in guter Qualität zu Gehör und ein dimmbarer LED-Glühstrumpf erzeugt das jeweils gewünschte Licht. 

    Elf Farben zur Auswahl und lange Akkulaufzeit

    Die MoriMori Leuchte ist in elf Farbvarianten erhältlich – von perl-weiß über rost-rot bis schwarz-blau; ihr Glasköper ist klar oder optional milchig ausgestaltet (149, 90 Euro). Bis zu zehn Stunden hält der aufgeladene Akku. Das dürfte genügen für einen ausgedehnten Balkonabend oder chillige Momente im Freien. Damit gehört diese Petroleumlampe im Vintagelook ab sofort zum unerlässlichen Equipment für Outdoor-Liebhaber und all jene, die entspannten Lifestyle lieben! 

    Minimalistisch und klassisch gehaltene Tischleuchten

    Auch Fans der eher minimalistischen Formensprache und des klaren Designs kommen bei KooKoo nicht zu kurz. Für diese Zielgruppe bietet das Design-Label die ebenfalls von Designer Take Kaneko entworfenen MoriMori T-Lights in zwei Versionen (Café und Lounge) an. 

    Während Modell „Café“ in klassischer Schirm-Optik aufwartet, präsentiert sich Modell „Lounge“ mit einem flachen Leuchtkörper in T-Form. T-Light gibt es in zwei Größen, als T-Light mini (59,90 Euro) oder als T-Light XL (79,90 Euro); Modell Café ist jeweils in den Höhen von 12 cm oder 27,8 cm erhältlich, Modell Lounge in den Höhen von 7 cm oder 22,5 cm. 

    LED-Designleuchten auch für den Außenbereich

    Auch in diesem Fall sind die aufladbaren Designleuchten nicht nur für den Innenbereich, sondern auch für Balkon oder Terrasse geeignet. Über einen USB-C Stecker sind sie binnen zwei Stunden aufgeladen und zwischen sechs bis 16 Stunden (bei niedrigster Lichtstufe) einsetzbar. 

    Lieblingsorte ohne atmosphärisches Licht und ohne Musik? 
    Beides gehört ab sofort der Vergangenheit an. KooKoo und diese neuen MoriMori-Leuchten machen es möglich – unbedingt ausprobieren!  

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    KooKoo GmbH
    Herr Edgar Michahelles
    Lilienthalstr. 19
    85399 Hallbergmoos
    Deutschland

    fon ..: 0811 99899 575
    web ..: https://www.kookoo.eu/
    email : info@kookoo.eu

    KooKoo entwickelt, produziert und vertreibt seit 2001 Wanduhren und Wecker, die GmbH hat ihr Sortiment auf Designleuchten erweitert. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hallbergmoos am Flughafen München, das Lager und die Logistik sind in Augsburg. Als Stärken des Unternehmens werden außer den innovativen Produkten, die gute Qualität und eine effiziente Logistik hervorgehoben. Aufträge werden binnen weniger Tage kommissioniert und versendet.

    Pressekontakt:

    Stildate Media
    Frau Anette Bethune
    Gertenstieg 17
    22941 Bargteheide

    fon ..: +49 178/ 49 99 461
    email : bethune.anette@freenet.de

    Schlagwörter:

    Lieblingsorte im Freien und in Räumen stimmungsvoll und mit Musik neu erleben!

    wurde veröffentlicht am 14. Juli 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 42 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: