• Vancouver, British Columbia (18. Juli 2023) Skeena Resources Limited (TSX: SKE, NYSE: SKE) (Skeena oder das Unternehmen – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/skeena-resources-ltd/) freut sich, ein Update zu mehreren kurzfristigen Katalysatoren bereitzustellen, die das Wachstum der zu 100 % unternehmenseigenen Projekte Eskay Creek und Snip (die Projekte) im Goldenen Dreieck (Golden Triangle) im Nordwesten von British Columbia, Kanada, vorantreiben sollen. Dieses Update konzentriert sich hauptsächlich auf die technische Optimierung der Projekte, insbesondere in Bezug auf Exploration, Metallurgie und technische Studien.

    Randy Reichert, President & CEO von Skeena, sagte: Wir erwarten, dass 2023 ein Jahr der Transformation für das Unternehmen sein wird, da wir von der Exploration und den Projektstudien zur Entwicklung übergehen. Skeenas Hauptaugenmerk liegt auf dem kontinuierlichen Wachstum beider Projekte durch Fortschritte bei der technischen und metallurgischen Optimierung. In der zweiten Hälfte dieses Jahres werden mehrere kurzfristige Meilensteine erwartet, deren Ziel die Erhöhung die Lebensdauer der Mine und des Netto-Kapitalwertes von Eskay Creek und die weitere Steigerung des Werts für alle Stakeholder ist.

    Tabelle 1: kurzfristige wertsteigernde Katalysatoren für Skeena

    Katalysator Voraussichtliches Fertigstellungsdatum
    Aktualisierte Mineralressourcenschätzung für Eskay Creek Abgeschlossen Q2 2023
    Vergrößertes Landpaket rund um Eskay Creek Abgeschlossen Q3 2023
    Metallurgische Optimierung und vereinfachtes Arbeitsablaufdiagramm bei Eskay Creek Erwartet Q3 2023
    Aktualisierte Mineralressourcenschätzung für Snip Erwartet Q3 2023
    Explorationsergebnisse aus Eskay Creek Erwartet Q3/Q4 2023
    Definitive Machbarkeitsstudie für Eskay Creek Erwartet Q4 2023
    Erste technische Studie für Snip Erwartet Q1 2024

    Im Folgenden werden die Details der wichtigsten technischen Aktualisierungen in Tabelle 1 hervorgehoben, die Skeena sowohl bei Eskay Creek als auch bei Snip vor kurzem abgeschlossen hat oder in naher Zukunft abschließen wird.

    Aktualisierte Mineralressourcenschätzung für Eskay Creek (abgeschlossen im 2. Quartal 2023)

    Skeena veröffentlichte am 20. Juni 2023 eine aktualisierte Mineralressourcenschätzung (MRE oder Ressource) für Eskay Creek. Diese Aktualisierung hob eine Steigerung von insgesamt 8 % hervor und fügte der MRE über 430.000 Unzen Goldäquivalent Bei der Berechnung der AuÄq in dieser Pressemitteilung wurden die metallurgischen Gewinnungsraten berücksichtigt: AuÄq = ((Au (g/t)*1700*0,84) + (Ag (g/t)*23*0,88)) / (1700*0.84). 1.700 USD/Unze Au, 23 USD/Unze Ag, Goldgewinnungsrate 84 % und Silbergewinnungsrate 88 %.
    .
    (AuÄq) hinzu. Da 73 % der Ressource jetzt in die Kategorien nachgewiesen und angedeutet fallen, erwartet das Unternehmen, dass ein großer Prozentsatz in Reserven umgewandelt wird, wodurch die Lebensdauer der Mine Eskay Creek in der definitiven Machbarkeitsstudie (DFS) im vierten Quartal 2023 um ein Jahr oder mehr verlängert werden könnte.

    Erweitertes Landpaket rund um Eskay Creek (abgeschlossen im 3. Quartal 2023)

    Das Unternehmen erweiterte vor kurzem sein Landpaket durch den Erwerb von fünf neuen Claims, die Skeenas bestehende Claims Eskay Creek und Eskay North umgeben. Diese neuen Claims decken die interpretierte nordöstliche Erweiterung des Eskay-Creek-Riftsystems ab, das das Potenzial besitzt, zusätzliche Mineralisierungen zu beherbergen. Mit einem Landpaket, das jetzt mehr als 100.000 Hektar umfasst, verfügt das Unternehmen über eine der größten Landpositionen, die für den Bergbau in der mineralreichen Region Golden Triangle in British Columbia gehalten werden.

    Metallurgische Optimierung & vereinfachtes Arbeitsablaufdiagramm bei Eskay Creek (erwartet im 3. Quartal 2023)

    Im Anschluss an die Machbarkeitsstudie (FS) für Eskay Creek im Jahr 2022 hat Skeena die metallurgischen Testarbeiten mit repräsentativen Proben des Materials aus Eskay Creek fortgesetzt. Der Schwerpunkt dieser Arbeiten lag auf der Vereinfachung des Verfahrensablaufdiagramms und der Verbesserung der Qualität des Konzentrats, das in der Flotationsanlage produziert werden soll. Jüngste Tests haben gezeigt, dass die Qualität des Flotationskonzentrats aufgrund einer besseren Flotationskinetik und der Verwendung einer feineren Korngrößenverteilung im Mahlgut erheblich verbessert werden konnte. Die Aufbereitungsanlage Eskay Creek wird jetzt voraussichtlich eine traditionelle Flotationsanlage mit einer einstufigen Grobflotation und einem einfachen Mahlgut- und Flotationsreinigungskreislauf sein. Diese Änderung bedeutet eine wahrscheinliche Verringerung sowohl der Kapital- als auch der Betriebskosten der Aufbereitungsanlage. Es wird erwartet, dass die Goldgewinnung innerhalb des modifizierten Prozesses mit der FS von 2022 vergleichbar sein wird.

    Aktualisierte MRE für Snip (erwartet im 3. Quartal 2023)

    Skeena plant die Veröffentlichung einer aktualisierten MRE für das Projekt Snip, die zusätzliche 307 Bohrungen mit einer Gesamtlänge von 46.268 Bohrmetern enthalten wird. Der Großteil der neuen Bohrungen wurde von Hochschild Mining im Rahmen des Optionsabkommens niedergebracht, bevor das Projekt am 5. April 2023 wieder zu 100 % im Besitz von Skeena wart. Die zusätzlichen Bohrungen sollen den Bereich mit Unzen in der Kategorie vermutet erweitern und in die Kategorie angedeutet hochstufen.

    Explorationsergebnisse aus Eskay Creek (erwartet im 3./4. Quartal 2023)

    Bei Eskay Creek sind derzeit drei Bohrgeräte in Betrieb, von denen sich zwei auf das Ziel Eskay Deeps konzentrieren, um nach einer hochgradigen Mineralisierung zu suchen, die im Contact Mudstone in der Tiefe und im Streichen der derzeit abgegrenzten Lagerstätte beherbergt ist. Die dritte Bohrung konzentriert sich auf die Erkundung zusätzlicher Mineralisierungen in der Nähe der Mine, die für einen Tagebau in der Nähe der bereits bei Eskay Creek abgegrenzten Ressourcen geeignet sein könnten. Die Analyseergebnisse werden voraussichtlich im Herbst 2023 veröffentlicht.

    Paul Geddes, Senior Vice President of Exploration & Resource Development von Skeena, sagte: Unsere These, dass sich das mineralisierte Eskay-Creek-Riftsystem in der Tiefe über die abgegrenzte NEX-Zone hinaus fortsetzt, wurde 2022 mit der Bohrung SK-22-1081 bewiesen, die 3,79 g/t Au und 59,4 g/t Ag über 32,19 Meter lieferte. Dieses neue Vorkommen liegt in Fallrichtung 650 Meter von der aktuellen Ressource entfernt und eröffnet ein beträchtliches Gebiet mit neuem Explorationspotenzial. Wir sind begeistert von dieser neuen Explorationsphase bei Eskay Deeps, um das wahre Größenpotenzial des Rifts zu überprüfen.

    Definitive Machbarkeitsstudie für Eskay Creek (erwartet im 4. Quartal 2023)

    Das Unternehmen macht Fortschritte bei der Fertigstellung einer DFS für Eskay Creek. Zu den Aktualisierungen, die in die Studie einfließen werden, zählen die vor kurzem aktualisierte MRE, metallurgische Optimierungen, Verfeinerungen des Aufbereitungsablaufdiagramms, aktualisierte Zahlen zu den Investitionsausgaben und Änderungen der Tagebaumethode, um die Selektivität zu verbessern und die Erzverdünnung zu minimieren. Skeena geht davon aus, dass diese Aktualisierungen das Vertrauen in eine erfolgreiche Durchführung erhöhen und die Lebensdauer der Mine verlängern werden, was letztendlich den Wert von Eskay Creek steigern wird.

    Erste technische Studie für Snip (erwartet im 1. Quartal 2024)

    Nach der Fertigstellung einer aktualisierten MRE für Snip im dritten Quartal 2023 wird Skeena an der Fertigstellung einer technischen Studie für das Projekt arbeiten. Die Studie wird Snip als potenziellen Satellitenbetrieb hervorheben, der eine zentrale Aufbereitungsanlage bei Eskay Creek mit Erz versorgt. Das Unternehmen erwartet, dass das zusätzliche Erz von Snip die Lebensdauer der Mine bei Eskay Creek verlängern und den Wert des Konzentrats erhöhen wird.

    Über Skeena

    Skeena Resources Limited ist ein kanadisches Bergbauexplorations- und Erschließungsunternehmen, das sich auf die Wiederbelebung der Projekte Eskay Creek und Snip konzentriert. Eskay Creek und Snip sins zwei ehemals produzierende Minen im Tahltan-Territorium im Goldenen Dreieck im Nordwesten von British Columbia (Kanada). Das Unternehmen veröffentlichte im September 2022 eine Machbarkeitsstudie für Eskay Creek, die einen Netto-Kapitalwert (NPV) 5 % nach Steuern von 1,4 Mrd. CAD, einen IRR von 50 % und eine Amortisationszeit von 1 Jahr bei 1.700 USD/Unze Au und 19 USD/Unze Ag hervorhebt. Skeena setzt derzeit die Explorationsbohrungen fort und plant, im vierten Quartal 2023 eine definitive Machbarkeitsstudie für Eskay Creek zu veröffentlichen.

    Im Namen des Board of Directors der Skeena Resources Limited,

    Walter Coles
    Executive Chairman

    Randy Reichert
    President & CEO

    Kontaktinformation
    Investorenanfragen: info@skeenaresources.com
    Telefon Büro: +1 604 684 8725
    Unternehmenswebsite: www.skeenaresources.com

    In Europa:
    Swiss Resource Capital AG
    Jochen Staiger & Marc Ollinger
    info@resource-capital.ch
    www.resource-capital.ch

    Qualifizierte Personen

    In Übereinstimmung mit National Instrument 43-101 Standards of Disclosure for Mineral Projects ist Paul Geddes, P.Geo., Senior Vice President, Exploration & Resource Development, die qualifizierte Person für das Unternehmen und hat den technischen und wissenschaftlichen Inhalt dieser Pressemitteilung erstellt, geprüft und genehmigt. Das Unternehmen hält sich bei der Durchführung, Dokumentation und Berichterstattung der Explorationsaktivitäten auf seinen Projekten streng an die CIM Best Practices-Richtlinen.

    Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen

    Bestimmte Aussagen und Informationen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind oder auf die verwiesen wird, stellen „zukunftsgerichtete Informationen“ und „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze dar (zusammenfassend „zukunftsgerichtete Aussagen“). Diese Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse oder unsere zukünftige Leistung. Die Verwendung von Wörtern wie „antizipiert“, „glaubt“, „schlägt vor“, „erwägt“, „erzeugt“, „schreitet voran“, „sucht“, „zielt ab“, „wird projiziert“, „plant“, „ist geplant“, „betrachtet“, „schätzt“, „erwartet“, „wird erwartet“, „häufig“, „wahrscheinlich“, „potenziell“ und ähnliche Ausdrücke oder Aussagen, dass bestimmte Maßnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse „ergriffen werden können“, „könnten“, „werden“, „könnten“ oder „würden“ eintreten, können zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Zu den spezifischen zukunftsgerichteten Aussagen in diesem Dokument gehören unter anderem Aussagen über die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie, die Verarbeitungskapazität der Mine, die voraussichtliche Lebensdauer der Mine, die wahrscheinlichen Reserven, die potenziellen Auswirkungen der endgültigen Machbarkeitsstudie für Eskay Creek und der ersten technischen Studie für Snip auf die voraussichtliche Lebensdauer der Mine und/oder die Umwandlung von Ressourcenunzen von der Kategorie „vermutet“ in die Kategorie „angedeutet“ oder von der Kategorie „nachgewiesen“ oder „angedeutett“ in die Kategorie „Reserve“, geschätzte Kapital- und Betriebskosten des Projekts, potenzielle Senkungen der Kapital- und Betriebskosten der Aufbereitungsanlagen, Betriebskosten, Ergebnisse von Testarbeiten und Studien, geplante Umweltverträglichkeitsprüfungen, künftige Metallpreise, Metallkonzentratpreise sowie künftige Explorations- und Erschließungsarbeiten im Allgemeinen und insbesondere in Bezug auf das Potenzial für zusätzliche Mineralisierungen in dem kürzlich erweiterten Landpaket. Solche zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf wesentlichen Faktoren und/oder Annahmen, zu denen unter anderem die Schätzung von Mineralressourcen und -reserven, die Realisierung von Ressourcen- und Reservenschätzungen, Metallpreise, Steuern, die Bewertung, der Zeitplan und der Umfang zukünftiger Explorations- und Erschließungsarbeiten sowie die Kapital- und Betriebskosten gehören, sich jedoch nicht darauf beschränken, die Verfügbarkeit von Finanzierungen, der Erhalt von behördlichen Genehmigungen, Umweltrisiken, Rechtsstreitigkeiten und die hierin und in der MD&A des Unternehmens für das am 31. Dezember 2022 zu Ende gegangene Jahr, in der zuletzt eingereichten Interim MD&A und im Jahresinformationsblatt („AIF“) des Unternehmens vom 22. März 2023 dargelegten Annahmen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Erwartungen, Schätzungen und Prognosen der Unternehmensleitung in Bezug auf zukünftige Ereignisse oder Umstände zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen dar und basieren notwendigerweise auf verschiedenen Schätzungen und Annahmen, die vom Unternehmen zum Zeitpunkt der Abgabe der Aussagen zwar für angemessen gehalten werden, jedoch keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können erheblich von den hier beschriebenen abweichen und unterliegen erheblichen betrieblichen, geschäftlichen, wirtschaftlichen und regulatorischen Risiken und Unsicherheiten. Zu den Risiken und Ungewissheiten, die sich auf die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung auswirken können, zählen unter anderem: die inhärenten Risiken, die mit der Exploration und Erschließung von mineralischen Liegenschaften verbunden sind, einschließlich der Erteilung von Genehmigungen und anderen behördlichen Genehmigungen; Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen, einschließlich Änderungen des Goldpreises und anderer Schlüsselvariablen; Änderungen der Minenpläne und andere Faktoren, einschließlich Unfälle, Geräteausfälle, schlechtes Wetter und andere Verzögerungen bei der Projektausführung, von denen viele außerhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen; Umweltrisiken und unvorhergesehene Rekultivierungskosten sowie andere Risikofaktoren, die in der MD&A des Unternehmens für das am 31. Dezember 2022 zu Ende gegangene Jahr, in der zuletzt eingereichten Interim MD&A, im AIF vom 22. März 2023, im Short Form Base Shelf Prospectus (Basisprospekt) des Unternehmens vom 31. Januar 2023 und in den anderen regelmäßigen Einreichungen des Unternehmens bei den Wertpapier- und Regulierungsbehörden in Kanada und den Vereinigten Staaten, die auf SEDAR unter www.sedar.com oder auf EDGAR unter www.sec.gov.

    Die Leser sollten sich nicht in unangemessener Weise auf solche zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Jede zukunftsgerichtete Aussage bezieht sich nur auf das Datum, an dem sie gemacht wird, und das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und/oder zu überarbeiten, es sei denn, dies ist durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben.

    Vorsichtshinweis für US-Investoren bezüglich der Schätzungen von Mineralreserven und Mineralressourcen

    Die Mineralreserven und Mineralressourcen von Skeena, die in diesem Dokument enthalten sind oder auf die verwiesen wird, wurden gemäß National Instrument 43-101 – Standards of Disclosure for Mineral Projects („NI 43-101“) geschätzt, wie von den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden vorgeschrieben, die sich von den Anforderungen der US-amerikanischen Wertpapiergesetze unterscheiden. Die Begriffe „Mineralreserve“, „nachgewiesene Mineralreserve“, „wahrscheinliche Mineralreserve“, „Mineralressource“, „nachgewiesene Mineralressource“, „angedeutete Mineralressource“ und „vermutete Mineralressource“ sind kanadische Bergbauausdrücke, die gemäß NI 43-101 und den vom CIM Council verabschiedeten „CIM Definition Standards – For Mineral Resources and Mineral Reserves“ des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum („CIM“) (in der jeweils gültigen Fassung, die „CIM Definition Standards“) definiert sind. Diese Standards unterscheiden sich erheblich von den Offenlegungsanforderungen der U.S. Securities and Exchange Commission in Regulation S-K Subpart 1300 (die „SEC Modernization Rules“) für Mineralgrundstücke. Skeena unterliegt derzeit nicht den SEC-Modernisierungsregeln. Dementsprechend kann sich die Offenlegung der Mineralisierung und anderer technischer Informationen durch Skeena erheblich von den Informationen unterscheiden, die offengelegt würden, wenn Skeena die Informationen gemäß den Standards der SEC Modernization Rules erstellt hätte.

    Darüber hinaus sollten Investoren nicht davon ausgehen, dass ein Teil oder die Gesamtheit der Mineralressourcen von Skeena in Reserven umgewandelt wird. Diese Begriffe sind mit einer großen Unsicherheit hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit behaftet. Dementsprechend sollten Anleger nicht davon ausgehen, dass die von Skeena gemeldeten „nachgewiesenen“, „angedeuteten“ oder „vermuteten“ Mineralressourcen wirtschaftlich oder rechtlich abbaubar sind oder sein werden. Darüber hinaus sind „vermutete Mineralressourcen“ mit großer Ungewissheit hinsichtlich ihrer Existenz und mit großer Ungewissheit hinsichtlich ihrer wirtschaftlichen und rechtlichen Machbarkeit behaftet. Es kann nicht davon ausgegangen werden, dass alle oder ein Teil einer abgeleiteten Mineralressource“ jemals in eine höhere Kategorie aufgewertet werden. Gemäß den kanadischen Wertpapiergesetzen dürfen Schätzungen von „abgeleiteten Mineralressourcen“ nicht als Grundlage für Machbarkeits- oder Vormachbarkeitsstudien dienen, außer in seltenen Fällen, in denen dies gemäß NI 43-101 zulässig ist.

    Aus diesen Gründen sind die hier dargestellten Mineralreserven- und Mineralressourcenschätzungen und die damit zusammenhängenden Informationen möglicherweise nicht mit ähnlichen Informationen vergleichbar, die von US-Unternehmen veröffentlicht werden, die den Berichts- und Offenlegungspflichten gemäß den US-Bundeswertpapiergesetzen und den dazugehörigen Regeln und Vorschriften unterliegen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Skeena Resources Ltd.
    Kelly Earle
    1021 W Hastings St #650
    V6E 0C3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : kearle@skeenaresources.com

    Pressekontakt:

    Skeena Resources Ltd.
    Kelly Earle
    1021 W Hastings St #650
    V6E 0C3 Vancouver, BC

    email : kearle@skeenaresources.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Skeena gibt ein Update zu kurzfristigen wertsteigernden Katalysatoren

    wurde veröffentlicht am 18. Juli 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 46 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: