• Betreiber des Stromnetzes aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern übergibt Spendencheck. Mitarbeitende von E.DIS sammeln Geld für Kristallkinder Intensivpflege. Engagement von E.DIS: www.e-dis.de.

    BildPetershagen. Personalvorständin Daniela Zieglmayer von E.DIS hat zusammen mit Stefan Dressel, Vertreter des Gesamtbetriebsrates des Netzbetreiber, die Kristallkinder Intensivpflege GmbH in Petershagen (Landkreis Märkisch-Oderland) besucht. Im Rahmen des Hilfsfonds, bei dem Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von E.DIS Geld sammeln, haben die beiden Vertretenden des Netzbetreibers eine Spende in Höhe von 3.000 Euro übergeben. Seit vielen Jahren verzichtet ein Großteil der Belegschaft von E.DIS freiwillig auf die Auszahlung ihrer Netto-Cent-Beträge am Monatsende – für einen guten Zweck. Die daraus entstehende Summe hat der Netzbetreiber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern verdoppelt. Im Rahmen dieses sozialen Engagements fördert Netzbetreiber E.DIS viele soziale und karitative Ziele in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Weitere Informationen zum sozialen Engagement und der gesellschaftlichen Verantwortung von E.DIS, zu Stromnetzen und Netzstabilität sind unter www.e-dis.de zu finden.

    Andreas Langer, stellvertretender Vorsitzender des Püppilotta e.V., nahm den Spendenscheck in Höhe von 3.000 Euro aus dem Hilfsfonds von E.DIS entgegen. Daniela Zieglmayer, Personalvorständin des Netzbetreibers aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, sagt: „Mit dieser Spende wollen wir die laufenden Projekte und sozialen Programme der Einrichtung bei ihrer so wichtigen Arbeit mit den Kindern unterstützen. Mit der Spende von 3.000 Euro an die Kristallkinder Intensivpflege GmbH möchten wir unseren Beitrag dazu leisten, dass die dort intensiv betreuten Kinder weiterhin die bestmögliche Pflege und Unterstützung erhalten. Die Einrichtung mit ihrem ganzheitlichen Ansatz, in der die jungen Patienten medizinisch versorgt, pädagogisch gefördert und menschlich umsorgt werden, ist eine verdiente soziale Organisation, an die wir heute gerne den Spendencheck übergeben haben.“ Weitere Informationen über das soziale Engagement von E.DIS sind hier zu finden: https://www.maz-online.de/lokales/havelland/friesack/kitas-im-amt-friesack-spende-fuer-kita-in-paulinenaue-hort-in-friesack-wird-spaeter-fertig-AQVQACHOK5AMXOMFFNX2NQN2YE.html.

    Betriebsrat Stefan Dressel von Netzbetreiber E.DIS ergänzt: „Die große Mehrheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leistet sehr gerne ihre Netto-Cent-Beträge. Bis heute hat die Belegschaft des Konzerns 2,35 Millionen Euro gespendet, davon allein 140.000 Euro durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der E.DIS-Gruppe. Insgesamt beläuft sich damit die konzernweite Spendenhöhe auf 4,7 Mio. Euro, ein fantastischer Betrag, auf den wir stolz sind – er aber zugleich Anregung ist, weiter für Spenden an beeindruckende Organisationen wie die Kristallkinder zu werben und so in Zukunft weiterhin zu ermöglichen. Herzlichen Dank an meine Kolleginnen und Kollegen.“ Ein Kuratorium bei E.DIS, Betreiber des Stromnetzes und Gasnetzes, bewertet zweimal im Jahr alle eingereichten Spendenvorschläge der Belegschaft und entscheidet, welche Institutionen unterstützt werden. Bei E.DIS erfolgt die Verteilung an soziale Einrichtungen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Der Netzbetreiber informiert über seine soziale Verantwortung, Netzsicherheit und erneuerbare Energien unter www.e-dis.de.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    E.DIS AG
    Herr Danilo Fox
    Langewahler Straße 60
    15517 Fürstenwalde/Spree
    Deutschland

    fon ..: 03361-70-0
    fax ..: 03361-70-31 36
    web ..: http://www.e-dis.de
    email : Danilo.Fox@e-dis.de

    Die E.DIS AG mit ihrer Tochter E.DIS Netz GmbH ist einer der größten regionalen Energienetzbetreiber Deutschlands und betreibt in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auf einer Fläche von 35.500 Quadratkilometern ein rund 79.000 Kilometer langes Stromleitungsnetz. Hinzu kommt im östlichen Landesteil Mecklenburg-Vorpommerns und im Norden Brandenburgs auf einer Fläche von 9.770 Quadratkilometern ein ca. 4.700 Kilometerlanges Gasleitungsnetz.
    In Fürstenwalde/Spree, Demmin und Potsdam befinden sich die drei großen Standorte des Unternehmens mit den wesentlichen zentralen Funktionen. Darüber hinaus arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von über 40 Standorten aus für eine zuverlässige Energieversorgung von Privat- und Gewerbekunden, Industrieunternehmen und Kommunen in der Region. Mit ca. 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich rund 150 Auszubildenden ist die E.DIS-Gruppe einer der größten Arbeitgeber in den neuen Ländern, kommunale Anteilseigner sind mit rund einem Drittel an E.DIS beteiligt.

    Pressekontakt:

    E.DIS AG
    Herr Danilo Fox
    Langewahler Straße 60
    15517 Fürstenwalde/Spree

    fon ..: 03361-70-0
    web ..: http://www.e-dis.de
    email : Danilo.Fox@e-dis.de

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

    Soziales Engagement von E.DIS: Netzbetreiber aus Brandenburg unterstützt Kinder-Intensivpflege mit 3.000 Euro.

    wurde veröffentlicht am 4. Oktober 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 20 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: