• Mit wenigen Klicks Dokumente im Rahmen des Gefahrstoffmanagement erstellen, archivieren und pflegen.
    Gefahrstoffe fest im Griff!

    BildFür ein erfolgreiches Unternehmen ist die Sicherheit am Arbeitsplatz essentiell. Neben dem Arbeitsschutz, wird auch die Qualität der Arbeit und damit die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens gesteigert. 

    Der Arbeitgeber ist für seine bestehenden Arbeitsplätze gesetzlich verpflichtet, das Leben und die Gesundheit seiner Arbeitnehmer zu schützen und für eine geeignete Organisation hierfür zu sorgen. 

    Neben Gefährdungsbeurteilungen nach Arbeitsschutzgesetz und der DGUV Vorschrift 2 ist der Arbeitgeber darüber hinaus auch verpflichtet ein Gefahrstoffverzeichnis für im Unternehmen vorkommende Gefahrstoffe nach Gefahrstoffverordnung zu führen. 

    Was braucht es um Risiken zu minimieren

    Zur Umsetzung dieser arbeitsschutzrechtlichen Vorschriften für Gefahrstoffe sollte in der Regel ein Gefahrstoffbeauftragter bestellt werden. Der Gefahrstoffbeauftragte berät den Arbeitgeber und deren Mitarbeiter zu allen Fragen im Umgang mit Gefahrstoffen im Betrieb. Seine Hauptaufgaben liegen in der Festlegung von Schutzmaßnahmen für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen und der Erstellung von Betriebsanweisungen und Sicherheitsdatenblätter. Darüber hinaus obliegen dem Gefahrstoffbeauftragten die Unterweisung der Mitarbeiter im Umgang mit Gefahrstoffen. Hierbei ist das Gefahrstoffverzeichnis bei wesentlichen Änderungen, beispielsweise bei Neuaufnahme von Gefahrstoffen, fortzuschreiben. Eine regelmäßige jährliche Überprüfung ist daher anzuraten. 

    Der Gefahrstoffbeauftragte sollte über eine geeignete Berufsausbildung oder über entsprechende Berufserfahrung sowie über Kompetenz im Arbeitsschutz verfügen. Des Weiteren sollte in diesem Bereich fachspezifische Weiterbildung zu den relevanten Inhalten durchgeführt werden.

    Das Gefahrstoffmanagement ist eine verantwortungsvolle Aufgabe

    Im Gefahrstoffverzeichnis, auch ehemals als Gefahrstoffkataster bezeichnet, sind zunächst sämtliche Gefahrstoffe präzise aufzulisten, die an den jeweiligen Arbeitsplätzen zum Einsatz kommen. Das ist eine aufwändige Aufgabe, da auch schon in kleinen bis mittelgroßen Betrieben hier sehr viele hochentzündliche, umweltgefährdende, oxidierende oder toxische Gefahrstoffe zusammenkommen können.

    Allein die Erfassung der Gefahrstoffe und Gefahrgütern ist nicht ausreichend. Darüber hinaus muss noch eine Gefahrstoffbewertung und Gefahrstoffeinstufung mit Gefahrensymbolen / GHS-Piktogrammen erfolgen. Des Weiteren müssen für die Gefahrstoffe stoffspezifische Betriebsanweisungen und Hinweise für die Aufbewahrung und Entsorgung sowie Sicherheitsdatenblätter erstellt und dokumentiert werden. Dies erfordert ein hohes Maß an Fachkunde und eine effiziente Organisation. 

    Es empfiehlt sich daher eine entsprechende Software einzusetzen, mit der ohne große Vorkenntnisse die Gefahrstoffe erfasst werden können. Mit den Modulen Gefährdungsbeurteilungen und Gefahrstoffverwaltung bietet die Hoppe Unternehmensberatung als Modul im Wartungsplaner ein Praxispaket für Sicherheitsfachkräfte, die alle gesetzlichen Vorgaben erfüllt.

    Wartungsplaner steuert rechtssicheres Arbeitsschutzmanagement

    Die Software erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen gemäß BetrSichV, DGUV, TRBS und liefert eine Komplettlösung für rechtskonformes Arbeitsschutzmanagement. Mit diesem Programm lassen sich Gefährdungsbeurteilungen und das Führen eines Gefahrstoffverzeichnis mühelos und sehr effizient umsetzen. 

    Die Software stellt eine Komplettlösung für ein rechtskonformes und professionelles Arbeitsschutzmanagement dar. Mit wenigen Klicks können die Fachkräfte für Arbeitssicherheit Dokumente im Rahmen des Arbeitsschutz- und Gefahrstoffmanagement erstellen, archivieren und pflegen.

    Software Modul 
    Gefahrstoffverwaltung    _95 EURO + MwSt_

    Weitere Informationen:

    Modul Gefahrstoffverwaltung im Wartungsplaner

     

     

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Hoppe Unternehmensberatung
    Herr Ulrich Hoppe
    Seligenstädter Grund 8
    63150 Heusenstamm
    Deutschland

    fon ..: 0610465327
    fax ..: 0610467705
    web ..: https://www.Wartungsplaner.de
    email : info@hoppe-net.de

    Die Hoppe Unternehmensberatung gehört zu den bekanntesten deutschen Anbietern von Software zur Verwaltung der Gefahrstoffe Mehr als 25 Jahre Erfahrung stecken in dem modernen Gefahrstoffverzeichnis.

    Mit wenigen Klicks können die Fachkräfte für Arbeitssicherheit Dokumente im Rahmen des Arbeitsschutz- und Gefahrstoffmanagement erstellen, archivieren und pflegen
    Hinweis:
    Die Asset-Management-Software Wartungsplaner wurde mit den Innovationspreis „Best of IT“ der Initiative Mittelstand ausgezeichnet. Weiterhin wurde die Software mit dem Industriepreis prämiert.

    Pressekontakt:

    Hoppe Unternehmensberatung
    Herr Ulrich Hoppe
    Seligenstädter Grund 8
    63150 Heusenstamm

    fon ..: 0610465327
    email : info@hoppe-net.de

    Schlagwörter: , , , , , ,

    Gefahrstoffmanagement: Digitales Gefahrstoffverzeichnis nach der Gefahrstoffverordnung

    wurde veröffentlicht am 30. Oktober 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 28 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: