• Halifax, NS / Accesswire / 30. Oktober 2023 / Silver Tiger Metals Inc. (TSXV:SLVR und OTCQX:SLVTF) (Silver Tiger oder das Unternehmen) freut sich, einen technischen Bericht mit einer aktualisierten Mineralressourcenschätzung (MRE) für das zu 100 % unternehmenseigene, hochgradige Silber-Gold-Projekt El Tigre (das Projekt oder El Tigre) in Sonora, Mexiko, vorzulegen. Der technische Bericht untermauert die wissenschaftlichen und technischen Angaben in der Pressemitteilung des Unternehmens vom 12. September 2023, in der die Ergebnisse einer aktualisierten Mineralressourcenschätzung für das Projekt El Tigre bekannt gegeben wurden. Der technische Bericht ist auf www.sedarplus.ca unter dem Profil des Unternehmens verfügbar.

    Zu den Highlights gehören:

    – Zusätzlich zu den abgeschlossenen Explorationsarbeiten wurde ein Explorationsziel wie folgt festgelegt: 7 bis 9 Millionen Tonnen (Mt) mit 3,0 bis 3,5 g/t Goldäquivalent (AuÄq) für 675.000 bis 1 Mio. Unzen AuÄq;
    – Anstieg von 84 % an angedeuteten Silberäquivalent-Unzen (AgÄq“) gegenüber der ersten Mineralressource vom September 2017, mit einem um 3 % gesteigerten Silberäquivalent-Gehalt;
    – Anstieg von 257% an vermuteten AgÄq-Unzen gegenüber der ersten Mineralressource vom September 2017, mit einem um 13 % gesteigerten AgÄq-Gehalt;
    – Auf die Grube El Tigre beschränkte angedeutete Mineralressourcen von 61,4 Millionen Unzen AgÄq, mit einem Gehalt von 44 g/t AgÄq in 43 Mt;
    – Auf die Grube El Tigre beschränkte vermutete Mineralressourcen von 20 Millionen Unzen AgÄq, mit einem Gehalt von 54 g/t AgÄq in 11,5 Mt;
    – Angedeutete Mineralressourcen von 20,8 Millionen Unzen AgÄq mit einem Gehalt von 279 g/t AgÄq in 2,3 Mt. außerhalb der Grube El Tigre;
    – Vermutete Mineralressourcen von 69,8 Millionen Unzen AgÄq mit einem Gehalt von 235 g/t AgÄq in 9,2 Mt. außerhalb der Grube El Tigre;
    – Angedeutete Mineralressourcen außerhalb der Grube mit einem Cut-Off-Wert von 263 g/t AgÄq (3,5 g/t AuÄq) enthalten 12,8 Millionen Unzen AgÄq mit einem Gehalt von 484 g/t AgÄq in 0,8 Mt;
    – Vermutete Mineralressourcen außerhalb der Grube, mit einem Cut-Off-Wert von 263 g/t AgÄq (3,5 g/t AuÄq) enthalten 32,4 Millionen Unzen AgÄq mit einem Gehalt von 400 g/t AgÄq in 2,5 Mt; und
    – die Mineralressource Projekt El Tigre eignet sich sowohl für Tagebau als auch zu großflächigem Abbau unter Tage.

    Glenn Jessome, der President und CEO, erklärte: Nachdem der technische Bericht und die Mineralressourcenschätzung nun fertiggestellt und vorgelegt wurden, richten wir unsere Aufmerksamkeit wieder auf die Wirtschaftlichkeit von El Tigre und werden unsere PEA in etwa einer Woche vorlegen. Herr Jessome fuhr fort: Was in dem vorgelegten technischen Bericht hervorsticht und bisher nicht bekannt gegeben wurde, ist das Explorationspotenzial. Der technische Bericht legt für El Tigre ein Explorationsziel von 7 bis 9 Mt mit 3,0 bis 3,5 g/t AuÄq für 675.000 Unzen bis 1 Mio. Unzen AuÄq fest. Wir werden sofort mit den Bohrungen für diese bedeutenden erheblichen zusätzlichen Unzen beginnen.

    Vermutete Mineralressourcen werden auf 46,4 Mt mit einem Gehalt von 25 g/t Silber, 0,39 g/t Gold, 0,01 % Kupfer, 0,03 % Blei und 0,06 % Zink (0,77 g/t AuÄq) geschätzt. Die aktualisierte Mineralressourcenschätzung enthält angedeutete Mineralressourcen von 37,2 Millionen Unzen Silber, 575 Tausend Unzen Gold, 9,4 Millionen Pfund Kupfer, 35,5 Millionen Pfund Blei und 64,3 Millionen Pfund Zink (1,1 Millionen Unzen AuÄq).

    Angedeutete Mineralressourcen werden auf 20,9 Mt mit einem Gehalt von 78,4 g/t Silber 0,56 g/t Gold, 0,04 % Kupfer, 0,13 % Blei und 0,22 % Zink (1,79 g/t AuÄq) geschätzt. Die aktualisierte Mineralressourcenschätzung enthält vermutete Mineralressourcen von 52,6 Millionen Unzen Silber, 374 Tausend Unzen Gold, 18,1 Millionen Pfund Kupfer, 59,7 Millionen Pfund Blei und 103,4 Millionen Pfund Zink (1,2 Millionen Unzen AuÄq).

    Abbildung 1: Isometrische Ansicht des Blockmodells, das in der aktualisierten Mineralressourcenschätzung von 2023 verwendet wurde.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72423/SilverTiger_301023_DEPRCOM.001.png

    Explorationspotenzial – Projekt El Tigre

    Zusätzlich zu den abgeschlossenen Explorationsarbeiten wurde ein Explorationsziel für El Tigre wie folgt festgelegt: 7 bis 9 Mt mit 3,0 bis 3,5 g/t AuÄq für 675.000 bis 1 Mio. Unzen AuÄq*. Das Explorationsziel ist in Abbildung 2 dargestellt.

    *Die potenziellen Mengen und Gehalte der Explorationsziele sind konzeptioneller Natur. Es wurden noch keine ausreichenden Arbeiten von einem qualifizierten Sachverständigen durchgeführt, um diese Schätzungen als Mineralressourcen zu definieren. Das Unternehmen behandelt diese Schätzungen nicht als Mineralressourcen, und die Leser sollten sich nicht zu sehr auf diese Schätzungen verlassen. Selbst bei zusätzlichen Arbeiten besteht keine Gewissheit, dass die Schätzungen als Mineralressourcen klassifiziert werden. Darüber hinaus besteht keine Gewissheit, dass sich diese Schätzungen jemals als wirtschaftlich abbaubar erweisen werden.

    Abbildung 2: Längsprojektion des Explorationsziels.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/72423/SilverTiger_301023_DEPRCOM.002.png

    Vorläufige wirtschaftliche Bewertung (PEA). Silver Tiger erwartet nun, seine vorläufige wirtschaftliche Bewertung im November 2023 vorlegen zu können.

    Herbst 2023 – Teilnahme an Bergbautagungen – November 2023

    Silver Tiger plant, im November 2023 ein dichtes Marketingprogramm durchzuführen und an der New Orleans Investment Conference vom 1. bis 4. November in New Orleans, der Red Cloud Fall Mining Showcase am 7. und 8. November in Toronto, der Torrey Hills Capital Annual Emerging Growth Resource Conference vom 14. bis 16. November in Rancho Sante Fe, Kalifornien und dem Precious Metals Summit Zürich vom 13. bis 15. November teilzunehmen.

    Methodologie der Mineralressourcenschätzung – Projekt El Tigre

    Insgesamt wurden 482 Bohrlöcher (124.851 Meter) and 3.160 Oberflächen- und Stollen-Schlitzproben (6.473 Meter) in der Mineralressourcenschätzung verwendet. Insgesamt 16.319 historische unterirdische Gesteinsproben aus der Mine El Tigre wurden lediglich zur Definition der Erzganggrenzen, nicht zur Gehaltsschätzung verwendet.

    P&E Mining Consultants Inc. (P&E) kollaborierte mit Personal von Silver Tiger in der Entwicklung der Mineralisierungsmodelle, Schätzungen und Berichtskriterien der Mineralressourcen in El Tigre. Die Mineralisierungsmodelle wurden zunächst von Silver Tiger entwickelt, und von P & E geprüft und modifiziert. Insgesamt 23 Mineralisierungsdomänen wurden durch Bohrungen und Oberflächenproben identifiziert. Die Umrisse der Halos und Erzgänge von 0 bis 100 Metern unter der Oberfläche wurden durch die Auswahl von Mineralisierungsmaterial von mehr als 0,3 g/t AuÄq beeinflusst, und 1,0 g/t AuÄq wurde für Erzgänge von mehr als 100 Metern Tiefe verwendet, die lithologische und strukturelle Kontinuität der Zonen entlang des Streichens und in die Tiefe aufwiesen.

    Mineralisierungsraster wurden als harte Grenzen zum Zweck der Gehaltsbestimmung verwendet. Ein dreidimensionales Blockmodell 5 m x 5 m x 5 m wurde für die Mineralressourcenschätzung verwendet. Das Blockmodell besteht aus geschätzten Gold-, Silber-, Kupfer-, Blei- und Zinkgehalten, geschätzter Rohdichte, Klassifikationskriterien und einem prozentuellen Faktor für das Blockvolumen. Blockgehalte für Gold und Silber wurden danach aus den geschätzten Metallgehalten berechnet.

    Proben zur Analyse bestanden aus einer Standard-Kompositlänge von 1,5 Metern. Gold-, Silber-, Kupfer-, Blei- und Zink-Gehalte wurden mit Hilfe der Inverse Distance Cubed-Gewichtung von 1 bis 12 Kompositen errechnet, mit maximal 2 Kompositen pro Bohrloch. Die Komposite wurden vor der Schätzung durch die Mineralisierungsdomäne begrenzt. Kompositmuster wurden innerhalb einer anisotropen Suchellipse, neigungsabwärts von identifizierten hochgradigen Trends, ausgewählt.

    Insgesamt 5.699 Analysen der Rohdichte wurden in die Bohrloch-Datenbank eingegeben. Die Rohdichte reichte von 1,6 (Halde) bis zu 3,02 t/m 3 in den Mineralisierungsraster.

    Die Klassifizierungskriterien wurden aus dem beobachteten Gehalt und der geologischen Kontinuität sowie der Variographie bestimmt. Angedeutete Mineralressourcen beruhen auf 2 oder mehreren Bohrlöchern innerhalb von 50 Metern; vermutete Mineralressourcen beruhen auf 1 oder mehreren Bohrlöchern in einem Suchradius, der groß genug ist, um die Rastermodell zu bestücken. Nachgewiesene Mineralressourcen wurden nicht berechnet.

    Tabelle 2: Mineralressourcenerklärung für das Projekt El Tigre 2023(1-11)

    Projekt El Tigre – 2023 Mineralressourcenschätzung(1-10)
    Gebiet Ader Klasse Cut-off Tonnen Au Au Ag Ag AuÄq AuÄq AgÄq AgÄq Cu Cu Pb Pb Zn Zn
    (Mlb)
    [Mio.
    Pfund]
    AuÄq (g/t) (1000) (g/t) (k oz) (g/t) (k oz) (g/t) (k oz) (g/t) (k oz) (%) (%) (Mlb) (%) (Mlb)
    Auf die Grube beschränkt Angedeutet 0,14 43.002 0,39 535,3 15 20.049 0,59 818,4 44 61.381 0,00 1,8 0,01 7,0 0,02 14,3
    Vermutet 0,14 11.524 0,47 175,9 17 6.396 0,72 267,3 54 20.045 0,00 0,8 0,01 3,7 0,02 4,3
    Außerhalb der Grube Angedeutet 1,5 2.323 0,38 28,7 191 14.231 3,72 277,8 279 20.838 0,15 7,6 0,55 28,0 0,97 49,8
    Vermutet 1,5 9.229 0,66 196,6 155 45.885 3,14 930,7 235 69.801 0,09 17,3 0,27 55,9 0,49 99,0
    Ader Gesamt Angedeutet 0,14+1,5 45.325 0,39 564,0 24 34.279 0,75 1096,3 564 82.219 0,01 9,4 0,04 35,0 0,06 64,1
    Vermutet 0,14+1,5 20.753 0,56 372,6 78 52.282 1,80 1198,0 135 89.847 0,04 18,1 0,13 59,6 0,23 103,4
    Niedriggradige Lägerstätten Angedeutet 0,3 103 0,90 3,0 177 588 3,41 11,3 256 847 0,02 0,1 0,22 0,5 0,10 0,2
    Vermutet 0,3 18 0,46 0,3 146 83 2,52 1,4 189 108 0,02 0,0 0,17 0,1 0,09 0,0
    Abraumhalden Angedeutet 0,3 939 0,27 8,0 78 2.345 1,30 39,3 98 2.948
    Vermutet 0,3 101 0,27 0,9 79 254 1,31 4,3 98 323
    Gesamt (Ader+Lagerstätte+Abraum) Angedeutet 0,14+1,5+0,3 46.367 0,39 575,0 25 37.212 0,77 1146,9 58 86.014 0,01 9,4 0,03 35,5 0,06 64,3
    Vermutet 0,14+1,5+0,3 20.871 0,56 373,7 78 52.619 1,79 1203,7 135 90.277 0,04 18,1 0,13 59,7 0,22 103,4

    1. Mineralressourcen sind keine Mineralreserven, und ihre Wirtschaftlichkeit ist nicht erwiesen. Die Mineralressourcenschätzung kann von umwelt-, genehmigungs-, besitz-, steuer-, marketingbezogenen, rechtlichen, sozio-politischen oder anderen wichtigen Faktoren erheblich beeinflusst werden.
    2. Die vermutete Mineralressource in dieser Schätzung ist weniger verlässlich als die angedeutete Mineralressource und darf nicht in eine Mineralreserve umgewandelt werden. Es besteht die begründete Erwartung, dass die Mehrheit der vermuteten Mineralressource bei weiterer Exploration zu einer angedeuteten Mineralressource aufgewertet werden kann.
    3. Die Mineralressourcen in dieser Pressemeldung werden nach den Vorgaben des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM), CIM Standards on Mineral Resources and Reserves, Definitions and Guidelines (2014) prepared by the CIM Standing Committee on Reserve Definitions and adopted by the CIM Council and CIM Best Practices (2019) geschätzt.
    4. Gebiete mit historischem Abbau wurden vom Mineralressourcenmodell gelöscht.
    5. Ungefähr 74,7 % der in Kategorie Angedeutet und 22,3 % der in der Kategorie Vermutet enthaltenen Unzen AgÄq sind auf die Grube beschränkt, der Rest stammt von außerhalb der Grube. Siehe Tabellen 2 und 3 mit Details zur Aufteilung zwischen auf die Grube beschränkte Vorkommen und Vorkommen außerhalb der Grube.
    6. Der Cut-Off-Wert für auf die Grube beschränktes AuÄq von 0,14 g/t AuÄq beruhte auf einem Goldpreis von 1.800 USD/Unze, einem Silberpreis von 24 USD/Unze, einer Silber- und Goldausbeute von 80 %, Verarbeitungskosten von 4,30 USD/Tonne und allgemeinen und Verwaltungskosten von 1,00 USD/Tonne. Die Optimierungsparameter für die Grubenbeschränkung basierten auf 1,86 Dollar/Tonne Abbaukosten der Mineralisierung, 1,86 Dollar/Tonne Abfallkosten und einer Grubenneigung von 50 Grad.
    7. Der Cut-Off-Wert für AuÄq außerhalb der Grube von 1,5 g/t AuÄq beruhte auf einem Goldpreis von 1.800 USD/Unze, einem Silberpreis von 24 USD/Unze, einem Kupferpreis von 4 Dollar/Pfund, einem Bleipreis von 0,95 Dollar/Pfund, einem Zinkpreis von 1,40 Dollar/Pfund, einer Metallausbeute von 85%, Abbaukosten von 50 Dollar/Tonne, Verarbeitungskosten von 20 Dollar/Tonne und allgemeinen und Verwaltungskosten von 4 USD/Tonne. Die Ressourcenblöcke außerhalb der Grube wurden über dem Cut-off-Wert von 1,5 g/t AuÄq quantifiziert, unterhalb des begrenzten Grubenmantels aber innerhalb des beschränkenden Mineralisierungsraster und weisen eine genügende Kontinuität auf, um für den Abbau im Cut & Fill- und Langlochverfahren in Frage zu kommen.
    8. Keine Mineralressourcen wurden als nachgewiesene Ressourcen klassifiziert.
    9. Der Cutoff-Gehalt von 0,30 g/t AuÄq wurde aus einem Preis von 1.800 USD/Unze Gold, einem Preis von 24 USD/Unze Silber, einer 85%igen Rückgewinnung von Silber und Gold, Verarbeitungskosten von 14 USD/Tonne und Verwaltungskosten von 1,00 USD/Tonne abgeleitet.
    10. AgÄq und AuÄq wurden in einem Silber/Gold-Verhältnis von 75:1 berechnet.
    11. Gesamtergebnisse können aufgrund von Rundungen abweichen.

    Qualifizierte Sachverständige

    Dave Duncan, P. Geo., VP Exploration von Silver Tiger, Charles Spath, P. Geo., VP of Technical Services von Silver Tiger, und Eugene Puritch, P.Eng., FEC, CET, President von P&E Mining Consultants sind die qualifizierten Sachverständigen gemäß National Instrument 43-101. Herr Puritch ist unabhängig von Silver Tiger. Herr Duncan, Herr Spath und Herr Puritch haben die wissenschaftlichen und technischen Informationen in dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über Silver Tiger und das historische Bergbaurevier El Tigre

    Silver Tiger Metals Inc. ist ein kanadisches Unternehmen, dessen Management über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Entdeckung, Finanzierung und Errichtung großer epithermaler Silberprojekte in Mexiko verfügt. Silver Tigers zu 100 % unternehmenseigenes 28.414 Hektar großes historisches Bergbaurevier El Tigre befindet sich in Sonora, Mexiko. Umwelt-, Sozial- und Governance-Prinzipien sind die Hauptprioritäten von Silver Tiger.

    Das historische Bergbaurevier El Tigre befindet sich in Sonora, Mexiko, und liegt am nördlichen Ende des Silber- und Goldgürtels der Sierra Madre, der viele epithermale Silber- und Goldlagerstätten beherbergt, darunter Dolores, Santa Elena und Las Chispas am nördlichen Ende. Im Jahr 1896 wurde auf der Liegenschaft im Gebiet Gold Hill erstmals Gold entdeckt, und 1903 begann der Abbau mit dem Brown-Schacht. Der Schwerpunkt verlagerte sich bald auf den Abbau hochgradiger Silberadern in diesem Gebiet, wobei die Produktion aus drei parallel verlaufenden Adern, der Ader El Tigre, der Ader Seitz Kelley und der Ader Sooy, stammt. Der Untertagebau auf der mittleren Ader El Tigre erstreckte sich über 1.450 m entlang des Streichens und wurde auf 14 Ebenen bis in eine Tiefe von etwa 450 m abgebaut. Die Ader Seitz Kelley wurde entlang des Streichens über 1 km bis in eine Tiefe von etwa 200 m abgebaut. Die Ader Sooy wurde nur auf einer Streichenlänge von 250 m bis in eine Tiefe von etwa 150 m abgebaut. Der Abbau in allen drei Adern wurde abrupt eingestellt, als der Silberpreis mit Beginn der Weltwirtschaftskrise auf weniger als 20 Cent pro Unze einbrach. Bis zur Schließung der Mine im Jahr 1930 sollen insgesamt 353.000 Unzen Gold und 67,4 Millionen Unzen Silber aus 1,87 Mt gefördert worden sein (Craig, 2012). Der in diesem Zeitraum geförderte Durchschnittsgehalt lag bei über 2 Kilogramm AgÄq pro Tonne.

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

    Glenn Jessome
    President und CEO
    902 492 0298
    jessome@silvertigermetals.com

    WARNHINWEIS:

    Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

    Diese Pressemitteilung enthält bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen“. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt, Aussagen bezüglich potenzieller Mineralisierungen, Mineralressourcen und Reserven, der Fähigkeit, angedeutete Mineralsressourcen in angedeutete Mineralressourcen umzuwandeln, der Fähigkeit, zukünftige Bohrprogramme und Infill-Probenahmen durchzuführen, der Fähigkeit, Ressourcenblöcke zu erweitern, der Ähnlichkeit der Mineralisierung bei El Tigre mit Delores, Santa Elena und Chispas, Explorationsergebnissen sowie zukünftigen Plänen und Zielen von Silver Tiger, sind zukunftsgerichtete Aussagen, die verschiedene Risiken und Ungewissheiten beinhalten. Zukunftsgerichtete Aussagen sind häufig durch Wörter wie „kann“, „wird erwartet“, „antizipiert“, „schätzt“, „beabsichtigt“, „plant“, „Projektion“, „könnte“, „Vision“, „Ziele“, „objektiv“ und „Ausblick“ und andere ähnliche Wörter gekennzeichnet. Obwohl Silver Tiger der Ansicht ist, dass die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen auf vernünftigen Annahmen beruhen, kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als richtig erweisen, und die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse können erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen. Zu den wichtigen Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Erwartungen von Silver Tiger abweichen, gehören Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit Exploration, Erschließung, operativem Betrieb, Rohstoffpreisen und globaler finanzieller Volatilität, Risiken und Ungewissheiten im Zusammenhang mit dem Betrieb in einer ausländischen Rechtsordnung sowie zusätzliche Risiken, die von Zeit zu Zeit in den von Silver Tiger bei den Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Unterlagen beschrieben werden.

    Quelle: Silver Tiger Metals Inc.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedarplus.ca , www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Silver Tiger Metals Inc.
    Glenn Jessome
    2446 Purcells Cove Rd.
    B3P 2E6 Halifax
    Kanada

    email : jessome@silvertigermetals.com

    Pressekontakt:

    Silver Tiger Metals Inc.
    Glenn Jessome
    2446 Purcells Cove Rd.
    B3P 2E6 Halifax

    email : jessome@silvertigermetals.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

    Silver Tiger legt technischen Bericht zur aktualisierten Mineralressourcenschätzung für das Silber-Gold-Projekt El Tigre vor

    wurde veröffentlicht am 30. Oktober 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 39 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: