• Nils Hauser hat die begehrte Auszeichnung des Redress Design Awards gewonnen. Er setzte sich im Finale durch und beeindruckte die Jury mit seiner einzigartigen Kollektion.

    BildAus der Sicht des Fashion Design Institut ist „Ex Voto“ von Nils Hauser eine Kollektion, die nicht nur stilvoll, sondern auch umweltfreundlich ist. Hauser hat die Kunst des Upcyclings perfektioniert und verwendet vorwiegend Materialien, die eine zweite Chance verdienen. In seiner Kollektion finden sich daher Stoffe aus alten Sofabezügen und Nylon aus einem Familienzelt vergangener Tage. Diese Materialwahl spiegelt Hausers bewusstes Engagement für Nachhaltigkeit wider, da er Prozesse und Ressourcen mit geringer Umweltbelastung priorisiert. Er verwendet etwa für seine Kleidungsstücke umweltfreundliche Druckfarben auf Wasserbasis.

     

    Inhalt:

    * Modedesigner und Model Nils Hauser
    * Der Redress Design Award
    * Das Fashion Design Institut über die Redress Bewegung
    * Nachhaltigkeit in der Mode

     

     

    MODEDESIGNER UND MODEL NILS HAUSER

     

    Nils Hauser verfügt über einen Abschluss in internationalem Modedesign vom renommierten Fashion Design Institut Düsseldorf. Aktuell absolviert er ein Praktikum bei Ottolinger, einem angesehenen Modelabel in Berlin. Diese Erfahrung ergänzt seine bereits beeindruckende Laufbahn, zu der auch Tätigkeiten als Model und im Einzelhandel beim Vintage-Store „Not a Shop“ in Düsseldorf gehören.

     

     

    DER REDRESS DESIGN AWARD

     

    In einer Welt, die zunehmend auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz bedacht ist, spielt die Modebranche eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung einer nachhaltigeren Zukunft. Der Redress Design Award ist aus der Sicht der Leitung der Modeschule Düsseldorf ein herausragender Wettbewerb, der genau dies in den Fokus rückt. Als weltweit größter Wettbewerb für nachhaltiges Modedesign bietet er aufstrebenden Designern eine einzigartige Plattform, um ihre Kreativität und ihr Engagement für Nachhaltigkeit zu entfalten.

     

    Die Teilnehmer des Redress Design Awards sind Innovatoren und Visionäre. Sie setzen auf umweltfreundliche Materialien, recyceln Stoffe und entwickeln kreislauforientierte Designs, die die Branche revolutionieren können. Diese Designer erkennen die Verantwortung, die mit der Modeherstellung einhergeht, und gestalten Kleidung, die nicht nur stilvoll ist, sondern auch die Umwelt schützt. Eine nachhaltige Modeindustrie bedeutet nicht nur umweltfreundliche Materialien, sondern auch faire Arbeitsbedingungen und soziale Verantwortung. Der Redress Design Award fördert diese Werte und unterstützt Designer, die sich für eine ethische Modeproduktion einsetzen.

     

    Die Zusammenarbeit zwischen Redress und Partnerunternehmen wie der VF Corporation unterstreicht die Dringlichkeit der Veränderungen in der Modebranche. Diese Partnerschaft ermöglicht es den Designern und Menschen, die Mode studieren, die erforderlichen Fähigkeiten und Kenntnisse zu erlangen, um echte Veränderungen herbeizuführen.

     

     

    DAS FASHION DESIGN INSTITUT ÜBER DIE REDRESS BEWEGUNG

     

    Nachhaltigkeit in der Modeindustrie hat in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Aus der Sicht des Fashion Design Institut Düsseldorf wurde eine bewundernswerte Veränderung in der Art und Weise bewirkt, wie Mode produziert und konsumiert wird. Eine facettenreiche Herangehensweise an Nachhaltigkeit in der Mode beinhaltet die Wiederverwertung von Altem im Design, ein Ansatz, der oft als „Redress“ bezeichnet wird. Diese Thematik revolutioniert die Branche, indem sie Ressourcenverschwendung reduziert und für Schüler, die Fashion studieren, kreative Möglichkeiten eröffnet, um einzigartige Kleidungsstücke zu schaffen.

     

    Die Idee hinter Redress ist einfach, aber wirkungsvoll: Statt neue Stoffe und Materialien zu verwenden, werden bereits existierende Kleidungsstücke und Textilien wiederverwendet und in neuem Glanz erstrahlen gelassen. Dieser Ansatz kann auf verschiedene Weisen umgesetzt werden, wie das Upcycling von alten Jeans zu trendigen Röcken oder das Reparieren und Umgestalten von Vintage-Kleidung. Ein großer Vorteil von Redress ist die Verringerung des ökologischen Fußabdrucks der Modeindustrie. Die Herstellung neuer Stoffe erfordert oft enorme Mengen an Wasser und Energie, während die Entsorgung von Alttextilien ein wachsendes Problem darstellt. Durch die Wiederverwertung können Designer der Modeschule Düsseldorf diesen Kreislauf durchbrechen und die Umweltauswirkungen minimieren.

     

    Ferner ermöglicht Redress auch eine Vielfalt in der Mode, die über Massenproduktion hinausgeht. Jedes Stück wird ein Unikat, und Designer wie Nils Hauser können ihrer Kreativität freien Lauf lassen, indem sie mit vorhandenen Materialien arbeiten. Redress-Design trägt maßgeblich dazu bei, die Modeindustrie nachhaltiger und innovativer zu gestalten. Sie erinnert uns daran, dass Schönheit oft im Unerwarteten liegt und dass alte Kleidungsstücke noch viele Geschichten zu erzählen haben.

     

     

    NACHHALTIGKEIT IN DER MODE

     

    Die Verschmelzung von Nachhaltigkeit und Mode inspiriert Designer, Unternehmer und Verbraucher gleichermaßen, Verantwortung für ihre Entscheidungen zu übernehmen. Diese harmonische Verbindung zeigt, dass Nachhaltigkeit und Mode Hand in Hand gehen können und sollten. In der heutigen Modebranche wird Nachhaltigkeit zunehmend zu einem Schlüsselbegriff. Designer und auch die Modeschule Düsseldorf werden von der Idee begeistert, umweltfreundliche Materialien zu verwenden und ressourcenschonende Produktionsverfahren zu implementieren. Dies nicht nur aus ethischen Gründen, sondern auch, weil sie erkennen, dass nachhaltige Mode gefragt ist und einen wachsenden Marktanteil einnimmt. Die Inspiration, die sie aus diesem Trend schöpfen, führt zu kreativen Innovationen und neuen Ansätzen in der Modegestaltung.

     

    Aber nicht nur Designer sind von der Nachhaltigkeitswelle erfasst. Unternehmer erkennen das Potenzial, das in nachhaltiger Mode liegt. Sie investieren vermehrt in ökologisch verträgliche Produktionsprozesse und zeigen, dass wirtschaftlicher Erfolg und soziale Verantwortung Hand in Hand gehen können. Diese Veränderungen in der Geschäftswelt haben einen enormen Einfluss auf die gesamte Branche.

     

    Aber der vielleicht wichtigste Aspekt ist die Sensibilisierung der Verbraucher. Die Nachfrage nach nachhaltiger Mode steigt stetig an, da immer mehr Menschen sich ihrer Verantwortung bewusst werden, bewusste Kaufentscheidungen zu treffen. Dies führt dazu, dass Unternehmen verstärkt auf ökologische und ethische Standards achten und somit die gesamte Branche in Richtung Nachhaltigkeit bewegen. Die Verschmelzung von Nachhaltigkeit und Mode zeigt, dass diese beiden Bereiche nicht nur nebeneinander existieren können, sondern sich auch gegenseitig inspirieren und stärken. Für das Fashion Design Institut trägt diese Bewegung dazu bei, die Modeindustrie grundlegend zu verändern und sie auf einen nachhaltigen Kurs zu bringen, der sowohl Designer, Unternehmer als auch Verbraucher in die Verantwortung zieht.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Fashion Design Institut
    Herr Harald Thomas
    Kölner Landstraße 423 A
    40589 Düsseldorf
    Deutschland

    fon ..: (+49) 211 – 13 72 72 40
    web ..: https://fashion-design-institut.com/de/
    email : info@fashiondesigninstitut.com

    Deine Zukunftschance
    Komm zu uns und mache Deine internationale Karriere im Modebusiness!

    Die staatlich anerkannte berufsbildende Modeschule in Düsseldorf „Fashion Design Institut“ bietet Dir eine Ausbildung auf höchstem Niveau an:

    internationales Fashion Design, Fashion Journalismus und Fashion Management/Marketing.

    Mit Harvard Business Publishing Educations (verbunden mit der Harvard University) Lehrmaterialien werden einige Fächer in höheren Jahrgänge durchgeführt. Somit bekommen unsere Schüler das Wissen von den besten der Welt.

    Diplom, Bachelor oder Master: Unser in der Fashion Design Industrie anerkanntes institutseigenes Diplom, sowie die Bachelor- und Masterabschlüsse unserer Partnerhochschulen im Ausland kannst du auch ohne Abitur mit unserer Hilfe erreichen.

    Seit 2014 sind wir die beste Modeschule Deutschlands.

    Diesen Standard bestätigt „The Business of Fashion“, Forbes Magazin und CEO World, welche das Fashion Design Institut Jahr für Jahr unter die besten 50 internationalen Modeschulen wählen!

    Pressekontakt:

    Fashion Design Institut
    Herr Harald Thomas
    Kölner Landstraße 423 A
    40589 Düsseldorf

    fon ..: (+49) 211 – 13 72 72 40
    email : info@fashiondesigninstitut.com

    Schlagwörter: , , , ,

    Fashion Design Institut Schüler Nils Hauser gewinnt den Redress Design Award

    wurde veröffentlicht am 10. November 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 26 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: