• Die Erzählerinnen und Schauspielerinnen Gabi Altenbach und Ines Honsel bringen ihre neue Produktion „1848! – Revolution der ersten Generation“ als Story-Performance für alle von 11-99 Jahren heraus.

    BildDie Performance führt zu den Wurzeln der deutschen Demokratie: Louise Aston und Mathilde Anneke, zwei Revolutionärinnen, treffen sich auf einem Schiff, das sie fort von der Heimat bringt. Sie müssen fliehen, denn die Revolution von 1848 ist gescheitert. Sie erinnern sich und träumen von einer besseren, freieren Zukunft, denn der lange Weg zur Demokratie hat gerade erst begonnen.

    Am 18. März 1848 gingen Menschen von Karlsruhe über Frankfurt, Dresden, Wien und  Berlin auf die Barrikaden, um für ihre Freiheit und die Demokratie zu kämpfen. 175 Jahre später – in einer Zeit der Revolte der „letzten Generation“ begeben sich Altenbach + Honsel mit „1848!“ auf eine poetische Spurensuche nach der Revolte der „ersten Generation“. In einem Reigen aus Geschichten, Szenen und Liedern erzählen sie anhand der historischen Personen Louise Aston und Mathilde Anneke von jenen Menschen, die mit Idealismus und Hoffnung für eine bessere Zukunft gekämpft haben. Diese Menschen glaubten mutig daran, dass eine andere und bessere Welt möglich ist, dass Wandel und ein Umdenken unverzichtbar sind. Sie rangen mit den Mächtigen und haben trotz aller Rückschläge am Ende Recht behalten.

    Gabi Altenbach und Ines Honsel erzählen, spielen und singen von Schicksalen, dem Alltäglichen und dem Außergewöhnlichen. Mit Spielfreude und genauem Blick auf die Menschen dieser Ära erschaffen sie ein lebendiges Bild der Geschehnisse und ihren Folgen. Sie präsentieren keine trockene Geschichtsstunde, sondern erlebte Vergangenheit.

    Die Schulpremiere findet am 16. November 2023 statt, um 10 Uhr in der Kultur-Etage Messestadt, weitere Schulvorstellungen am Donnerstag, den 23. November um 10 Uhr im TamS Theater (Haimhauser Str. 13a, 80802 München) und am Dienstag, den 5. Dezember um 10 Uhr im Theater HochX (Entenbachstr. 37, 81541 München-Au). 

    Die Abend-Premiere wird am Mittwoch, den 22. November 2023 gefeiert, um 19 Uhr, im Schwabinger Tams Theater. Weitere Vorstellungen sind geplant am 23.11.2023, 19 Uhr im TamS, sowie am Samstag, 9. Dezember um 19 Uhr im Theater HochX (Entenbachstr. 37, 81541 München-Au).

    Die Produktion wird gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München. Mehr zum Produktionsduo Altenbach + Honsel auf deren Website: www.altenbach-honsel.com.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Altenbach+Honsel GbR
    Frau Ines Honsel
    Alramstrasse 11
    81371 München
    Deutschland

    fon ..: +49 (0)170 4831225
    web ..: https://www.altenbach-honsel.com
    email : info@altenbach-honsel.com

    Altenbach + Honsel sind die Erzählerinnen und Schauspielerinnen Gabi Altenbach und Ines Honsel. Gemeinsam haben sie sich der ältesten Theaterform verschrieben: dem Erzählen.

    Seit 2017 erarbeiten sie neben ihren Soloprojekten Produktionen und Storyperformances für Kinder und Erwachsene. Dabei verbinden sich in ihren Stücken Elemente des Schauspiels und des freien, improvisierten mündlichen Erzählens.

    Beide leben und arbeiten in München. Bis 2022 haben sie gemeinsam das GUTE STUBE Erzählfestival geleitet, das seit 2014 alle zwei Jahre in München stattfand. Sie sind außerdem eine der drei Theatercompagnien von Koop3 und im Vorstand von Erzählkunst Bayern e.V.

    Pressekontakt:

    die kulturbananen
    Frau Gabi Sabo
    Jahnstr. 6
    85567 Grafing

    fon ..: 08092-232776
    email : info@kulturbananen.de

    Schlagwörter:

    1848! – Revolution der ersten Generation

    wurde veröffentlicht am 13. November 2023 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 24 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: