• Oft erfordern technische Teile aus Kunststoff in der Industrie eine Bedruckung. Das Unternehmen PB Produkte Beschriften ist spezialisiert auf Objektbedruckungen und Laserbeschriftungen.

    BildIn der Industriebranche werden zahlreiche Produkte aus Kunststoff gefertigt, einem Werkstoff, der für seine einfache Verarbeitung, Robustheit und elektrische Isolierung bekannt ist. Kunststoffe zeichnen sich durch ihre Beständigkeit gegenüber Wasser und verschiedenen Umwelteinflüssen aus, selbst aggressive Substanzen wie Laugen und Säuren können ihnen nichts anhaben. Oftmals ist es notwendig, diese Kunststofferzeugnisse zu bedrucken, eine Aufgabe, bei der die Expertise von PB Produkte Beschriften gefragt ist. Das Unternehmen spezialisiert sich auf das Bedrucken und Laserbeschriften von Kunststoffen in Lohnarbeit und gewährleistet, dass die Qualität der Beschriftungen dem Kunststoffprodukt in nichts nachsteht, sondern dessen Wert sogar noch steigert. Die Drucke von PB Produkte Beschriften zeichnen sich durch ihre Robustheit und Kratzfestigkeit auch nach intensivem Gebrauch aus. Das Unternehmen betont, wie essentiell die Auswahl des richtigen Druckverfahrens für den Erfolg des Endprodukts ist.

    Bei der Frage, ob alle Kunststoffe bedruckt werden können und wie robust der Aufdruck ist, lautet die Antwort von PB Produkte Beschriften eindeutig: Ja. Fast jeder Kunststofftyp ist zum Bedrucken geeignet, wobei das Unternehmen verschiedene Verfahren wie Tampondruck, Siebdruck, UV-LED Direktdruck und Farbumschlag mit dem Laser anwendet, um den spezifischen Anforderungen der unterschiedlichsten Kunststoffe gerecht zu werden. Die Auswahl des Verfahrens ist entscheidend für die Beständigkeit der Beschriftung gegenüber Chemikalien, scharfen Reinigungsmitteln, Temperaturschwankungen und anderen Umwelteinflüssen.

    PB Produkte Beschriften stellt vier Hauptverfahren für das Bedrucken von Kunststoff vor:

    Tampondruck: Ideal für kleine und unebene Flächen, nutzt ein indirektes Tiefdruckverfahren, bei dem die Farbe mittels eines elastischen Tampons auf den Kunststoff aufgetragen wird. Dieses Verfahren ist besonders geeignet für Artikel in der Medizintechnik, Automobilindustrie, Maschinenbau und Werbebranche.

    Siebdruck: Am besten für große und ebene Flächen, bei dem die Farbe durch ein feinmaschiges Gewebe auf das Material gedruckt wird. Der Siebdruck eignet sich hervorragend für Artikel wie Frontblenden, große Displays und Schilder.

    UV-LED Direktdruck: Ein modernes, flexibles Verfahren für kontrastreiche Drucke. Die Farben werden durch UV-Licht gehärtet und sind besonders beständig.

    Farbumschlag mit dem Laser: Speziell für Kunststoffe, ändert die Pigmente des Kunststoffartikels durch Laserstrahlung, wodurch eine dauerhafte und abriebfeste Markierung entsteht.

    Wenn Sie Artikel aller Art aus Kunststoff bedrucken lassen möchten, melden Sie sich bei den Expreten von PB Produkte Beschriften. Das Unternehmen lädt alle Interessenten ein, die ihre Produkte aus Kunststoff bedrucken lassen möchten, sich zu melden. Das Unternehmen bedruckt Einzelstücke, Prototypen, Kleinserien sowie Serienproduktionen und verspricht eine schnelle und professionelle Abwicklung aller Projekte.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    PB Produkte Beschriften
    Herr Benjamin Völlinger
    Im Husarenlager 6a
    76187 Karlsruhe
    Deutschland

    fon ..: 07219579740
    web ..: https://www.produkte-beschriften.de
    email : info@produkte-beschriften.de

    PB Produkte Beschriften ist seit 2011 der Spezialist für Laserbeschriftungen und Bedruckungen technischer Teile. Mit der Fachkompetenz, langjähriger Erfahrung sowie dem Einsatz unterschiedlichster Beschriftungstechniken wie Laserbeschriftung, UV-LED Digitaldruck, Tampondruck, Siebdruck oder Untereloxaldruck ermöglicht das Unternehmen die dauerhafte Beschriftung verschiedener Werkstücke für alle Branchen.

    Pressekontakt:

    PB Produkte Beschriften
    Herr Benjamin Völlinger
    Im Husarenlager 6a
    76187 Karlsruhe

    fon ..: 07219579740
    email : info@produkte-beschriften.de

    Schlagwörter: , ,

    Kunststoff bedrucken mit vier verschiedenen Druckverfahren – darauf muss die Industrie achten

    wurde veröffentlicht am 11. Februar 2024 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 8 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: