• Eilt: Krebsmedikament bis zu 100 mal wirksamer – Kursrallye voraus. Neuer 343% Biotech Hot Stock nach 134452% mit Biogen

    19.02.24
    AC Research

    London (www.aktiencheck.de, Anzeige)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73629/Aktiencheck190224.001.png

    Link zum Report:
    www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Eilt_Krebsmedikament_bis_100_mal_wirksamer_Kursrallye_voraus_Neuer_343_Biotech_Hot_Stock_134452_Biogen-16613330

    Executive Summary
    19.02.2024

    Eilt: Krebsmedikament bis zu 100 mal wirksamer – Kursrallye voraus
    Neuer 343% Biotech Hot Stock nach 134.452% mit Biogen ($BIIB)

    Unser neuer Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc. (ISIN GB00BM9XQ619 / WKN A3DTUQ, Ticker:T9G.HM) meldet heute Morgen sensationelle Ergebnisse für seinen Wirkstoffkandidaten VDA-1275 zur Behandlung von Krebstumoren bekannt. „Es ist ein aufregender Moment für mich, diese außergewöhnlich starken Ergebnisse für VDA-1275 mitzuteilen, das bis zu hundertmal wirksamer ist als unser anderer Medikamentenkandidat VDA-1102“, sagte Max Herzberg, Vorstandsvorsitzender von Vidac Pharma-Vorstandsvorsitzender Max Herzberg sagte. „VDA-1275 zeigt alle Anzeichen dafür, dass er Krebszellen zu hemmen und den programmierten Zelltod (Apoptose) wieder in Gang zu setzen. programmierten Zelltod, die Apoptose, wiederherzustellen. Die massive synergistische Wirkung in Kombination mit weit verbreiteten Krebsmedikamenten Krebsmedikamenten lässt hoffen, dass diese selektive Therapie zu einem Routinebestandteil von Kombinationsbehandlungen werden könnte Kombinationsbehandlungen werden und die Nebenwirkungen der herkömmlichen Chemotherapie verringern könnte.“ Die Biotech-Aktien unseres Biotech Aktientips 2024 Vidac Pharma Holding Plc. dürften heute mit einer massiven Kursrallye auf diese sensationelle Nachricht reagieren. Clevere Anleger kaufen daher jetzt die Biotech-Aktien unseres Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc. und sichern sich schnelle Kursgewinne. Nach der sensationellen Heilung von 22% der Hautkrebs-Patienten im Rahmen der Phase 2A-Studie bedeutet die nun erfolgte Erteilung des Patentes durch das US-Patentamt für die Herstellung des potentiellen Blockbusters zur Behandlung von Hautkrebs VDA-1102 einen bahnbrechenden Meilenstein auf dem Weg zur Kommerzialisierung. Zudem haben die Biotech-Aktien unseres Biotech Aktientips 2024 den mittelfristigen Abwärtstrend bei hohen Handelsumsätzen kraftvoll nach oben durchstoßen und damit ein massives Kaufsignal der Chartanalyse generiert. Clevere Anleger kaufen daher jetzt die Biotech-Aktien unseres Biotech Aktientips 2024 Vidac Pharma Holding Plc. und sichern sich schnelle Kursgewinne. Jetzt startet die wegweisende klinische Studie 2b. Unser Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma entwickelt eine bahnbrechende neue Technologie, die den abnormalen Stoffwechsel von Krebszellen – bekannt als Warburg-Effekt – umkehrt, indem sie das Enzym Hexokinase 2 (HK2) daran hindert, die mitochondrialen VDAC-Relaiskanäle zu blockieren. Klinische Daten haben gezeigt, dass dies eine starke Wirkung hat, indem es die Vermehrung von Krebszellen und die Immunresistenz von Tumoren stoppt und den programmierten Zelltod wiederherstellt. Unser Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. trifft sich in den kommenden Tagen in Zürich und Genf mit kapitalstarken Großinvestoren, um diese für den Einstieg in die bahnbrechende neuen Art der Krebsbehandlung zu gewinnen. Mit dem frischen Kapital will unser Biotech Hot Stock 2024 die Durchführung der klinischen Studien bis zur Markteinführung seiner Hautkrebs-Medikamente beschleunigen und weitere vielversprechende Medikamente-Kandidaten zur Behandlung von Krebs entwickeln. Unser Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc. (ISIN GB00BM9XQ619 / WKN A3DTUQ, Ticker:T9G.HM) meldet nun die Durchführung einer Phase 2b-Studie für seinen Hautkrebs (aktinische Keratose)-Therapiekandidat VDA-1102 beim Deutschen Forschungsinstitut CentroDerm. Der Start der Phase 2b-Studie bedeutet nach dem Riesenerfolg der Phase 2a-Studie einen bahnbrechenden Meilenstein. Unser Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. hat bekannt bekanntgegeben, dass es ein weltweit führendes dermatologisches Forschungsinstitut, die CentroDerm GmbH (Wuppertal, Deutschland), und das beauftragte Auftragsforschungsinstitut Forschungsdock mit der Durchführung der Studie beauftragt hat. Prof. Dr. Thomas Dirschka, einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der AK, wird der Leiter der Studie sein. Der Krebs kapert die Mitochondrien, um den Zellstoffwechsel hochzufahren, so dass sich die Krebszellen vermehren, der Behandlung widerstehen und den programmierten Zelltod verhindern können. Die Familie der kleinen Moleküle von Vidac Pharma, darunter VDA-1102, modulieren das HK2-Protein und verhindern, dass es den VDAC-Kanal blockiert, ein Signalrelais in den Mitochondrien, das den Zellstoffwechsel beeinflusst. In präklinischen und frühen klinischen Studien hat sich gezeigt, dass diese Moleküle in der Lage sind, den abnormen Stoffwechsel von Krebszellen umzukehren und ihr übermäßiges Wachstum zu stoppen. Vidacs neuer Ansatz könnte Hoffnung auf bessere Behandlungen für eine Vielzahl von Krebsarten geben, möglicherweise in Kombination mit bereits verfügbaren Therapien. „Nichtmelanom-Hautkrebs ist weltweit die am häufigsten diagnostizierte Krebsart, und aktinische Keratose ist eine der häufigsten. Die Behandlung von AK kann schwierig sein, da nur 20 % der von ihr verursachten Läsionen zu Krebs werden können, aber es ist wichtig, die Läsionen zu erkennen und zu behandeln, bei denen dies der Fall ist“, so Prof. Dirschka, Gründer von CentroDerm. „Die derzeit verfügbaren Behandlungen sind entweder nicht sehr wirksam oder verursachen unangenehme Nebenwirkungen, die sie für Patienten und Ärzte unattraktiv machen. Vidac Pharma ist nun der erste Anbieter, der mit seinem kleinen Molekül VDA-1102 eine klinische Studie zu genau diesem Thema durchführt, die das Potenzial hat, die Behandlung deutlich zu verbessern.“ Mit einem sensationellen Lizenzdeal mit einer der führenden Kliniken der Welt wird nun der nächste wegweisende Meilenstein auf dem Weg zu einem führenden Player zur Behandlung von Krebskrankheiten gemacht. Das Ziel ist die schnellstmögliche Entwicklung eines Blockbusters zur Behandlung von Hautkrebs. Das Lizenzabkommen mit dem größten Krankenhaus Israels und einem der besten Krankenhäuser der Welt, dem Sheba Medical Center, soll den Weg zur Zulassung des ersten Krebsmedikamentes mittels beschleunigter Forschung und Entwicklung verkürzen. Unser Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. hat das Zeug zum nächsten Tenbagger in Deutschland nach 15.973% Kursgewinn mit den Biotech-Aktien des Deutschen Biotech-Riesen BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX). VDA-1102, die Leitsubstanz von Vidac Pharma, kehrt den Warburg-Effekt der Krebszellen um, indem es den normalen Stoffwechsel der Zellen wiederherstellt und die Tumormikroumgebung positiv verändert. „Wir sind sehr ermutigt durch diese vorläufigen Ergebnisse, die lehrreich für die Fortsetzung der Phase 2A sind und uns ermutigen, eine Formulierung zu entwickeln, die noch besser an zirkulierende Lymphom-T-Zellen, die tiefer in der Haut exprimiert werden, angepasst ist“, kommentiert Prof. Dr. Max Herzberg, Vorsitzender von Vidac Pharma (ISIN GB00BM9XQ619 / WKN A3DTUQ, Ticker: T9G). Nun startet unser 343% Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. Die nächste klinische Studie bei aktinischer Keratose, einer Krebsvorstufe, die durch lang anhaltende Sonneneinwirkung hervorgerufen wird. Prof. Herzberg, Vorsitzender von Vidac Pharma, kommentierte: „Die meisten Läsionen bei aktinischer Keratose werden sich nicht zu einem Plattenepithelkarzinom weiterentwickeln. Unser Produkt zielt auf diejenigen ab, die dieses gefährliche Potenzial haben, und nur auf diese. In früheren Phase-2B-Studien haben wir aufgrund dieser Spezifität außergewöhnlich geringe Nebenwirkungen beobachtet. Wir sind sehr zuversichtlich, dass diese Zusammenarbeit, die die außergewöhnlichen Fähigkeiten der Forschung von Centroderm und Prof. Dirschka und unseren neuen Ansatz zur Umkehrung des Warburg-Effekts kombiniert, den Patienten in naher Zukunft helfen wird.“ Nach Kursgewinnen von bis zu 5.623% mit den Biotech-Aktien von Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker FSE: JNJ.F, Symbol NYSE:JNJ, #JNJ, $JNJ), bis zu 9.290% mit den Pharma-Aktien von dänischen Pharma-Riesen Novo-Nordisk A/S (ISIN: DK0062498333, WKN: A3EU6F, Ticker FSE: NOV, Symbol NYSE:NVO, #NVO, $NVO), bis zu 10.996% mit den Biotech-Aktien des US-Pharma-Riesen Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, WKN: 852009, Ticker FSE: PFE.F, Symbol NYSE:PFE, #PFE, $PFE), bis zu 15.973% mit den Biotech-Aktien des Deutschen Biotech-Riesen BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX), bis zu 31.205% mit den Biotech-Aktien des US-Biotech-Riesen Amgen Inc. (ISIN: US0311621009, WKN: 867900, Ticker FSE: AMG.F, Symbol NASDAQ: AMGN, #AMGN, $AMGN) und bis zu 134.452% mit den Biotech-Aktien des US-Biotech-Konzerns Biogen Inc. (ISIN: US09062X1037, WKN: 789617, Ticker FSE: IDP.F, NASDAQ:BIIB, #BIIB, $BIIB) bietet Ihnen unser neuer Biotech und Pharma Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. (ISIN GB00BM9XQ619 / WKN A3DTUQ, Ticker:T9G.HM) heute die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher im boomenden Biotech-Sektor. Mit einem Börsenwert von gerade mal 40,79 Mio. EUR wächst unser Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc. zudem zu einem heißen Übernahmekandidaten in der boomenden Pharma-Branche heran.

    Aus 10.000 EUR wurden mit Biotech-Aktien bis zu 13.455.215 EUR
    Verpassen Sie jetzt nicht die nächste Vervielfachungschance
    im boomenden Biotech-Sektor

    Mit Biotech-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Biotech-Aktien des US-amerikanischen Biotech-Giganten Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker FSE: JNJ.F, Symbol NYSE:JNJ, #JNJ, $JNJ) kletterten in den vergangenen Jahren um beeindruckende 5.623% von 3,25 USD auf in der Spitze 186,01 USD in die Höhe. Die Pharma-Aktien des dänischen Pharma-Riesen Novo-Nordisk A/S (ISIN: DK0062498333, WKN: A3EU6F, Ticker FSE: NOV, Symbol NYSE:NVO, #NVO, $NVO) schossen in den vergangenen Jahren um bemerkenswerte 9.290% von 8,40 DKK auf in der Spitze 788,80 DKK in die Höhe. Die Pharma-Aktien des US-Pharma-Riesen Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, WKN: 852009, Ticker FSE: PFE.F, Symbol NYSE:PFE, #PFE, $PFE) stiegen in den vergangenen Jahren um fantastische 10.996% von 0,552 USD auf in der Spitze 61,25 USD in die Höhe. Die Biotech-Aktien des Deutschen Biotech-Riesen BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX) schossen in wenigen Jahren um bis zu 15.973% von 2,51 EUR auf in der Spitze 403,42 EUR in die Höhe. Die Biotech-Aktien des US-Biotech-Riesen Amgen Inc. (ISIN: US0311621009, WKN: 867900, Ticker FSE: AMG.F, Symbol NASDAQ: AMGN, #AMGN, $AMGN) sind in den vergangenen Jahren um unglaubliche 31.205% von 0,934 USD auf in der Spitze 292,39 USD in die Höhe geschossen. Verpassen Sie jetzt nicht die nächste schnelle Vervielfachungschance im boomenden Pharma-Sektor.

    Im Branchenvergleich günstig bewertet – Wettbewerber bis zu 8.587 mal höher bewertet – Heißer Übernahmekandidat

    Aktuell wird der Deutsche Pharma-Konzern BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX) an der Börse mit 20,46 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 502 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech und Pharma Aktientips Vidac Pharma Holding Plc. Derzeit wird der US-amerikanische Biotech-Riese Biogen Inc. (ISIN: US09062X1037, WKN: 789617, Ticker FSE: IDP.F, NASDAQ:BIIB, #BIIB, $BIIB) an der Börse mit 30,25 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 742 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech und Pharma Aktientips 2024 Vidac Pharma Holding Plc. Zur Zeit wird der Biotech-Konzern Amgen Inc. (ISIN: US0311621009, WKN: 867900, Ticker FSE: AMG.F, Symbol NASDAQ: AMGN, #AMGN, $AMGN) an der Börse mit 143,11 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 3.508 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech Aktientips 2024 Vidac Pharma Holding Plc. Zur Zeit wird der dänische Biotech-Riese Novo-Nordisk A/S (ISIN: DK0062498333, WKN: A3EU6F, Ticker FSE: NOV, Symbol NYSE:NVO, #NVO, $NVO) mit 382,19 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 9.370 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Pharma Aktientips Vidac Pharma Holding Plc. Aktuell wird der Pharma-Riese Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker FSE: JNJ.F, Symbol NYSE:JNJ, #JNJ, $JNJ) mit 350,26 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 8.587 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech Aktientips Vidac Pharma Holding Plc. Mit einem Börsenwert von gerade mal 40,79 Mio. EUR wächst unser Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc zudem zu einem heißen Übernahmekandidaten in der boomenden Pharma-Branche heran.

    Biotech Hot Stock 2024 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 3,50 EUR – 343% Kurschance

    Link zum Report:
    www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Eilt_Krebsmedikament_bis_100_mal_wirksamer_Kursrallye_voraus_Neuer_343_Biotech_Hot_Stock_134452_Biogen-16613330

    Vielversprechendes Portfolio von Blockbuster-Kandidaten
    zur Behandlung von Hautkrebs
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73629/Aktiencheck190224.002.jpeg

    Unser Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. (ISIN: GB00BM9XQ619, WKN: A3DTUQ, Ticker: T9G.HM) hat ein vielversprechendes Portfolio von potentiellen Blockbuster-Kandidaten aufgebaut, die einen erheblichen ungedeckten medizinischen Bedarf decken. Das Wertversprechen dieser neuartigen Medikamente beruht auf einem einzigartigen Wirkmechanismus, der Dermatologen, Onkologen und Patienten sowohl Wirksamkeit als auch Verträglichkeit bietet.

    Die VDA-1102-Salbe ist das erste Medikament einer neuen Klasse, das selektiv auf bösartige Hautzellen abzielt und nur minimale Auswirkungen auf die umgebende gesunde Haut hat.

    VDA-1102 ist ein antineoplastisches Mittel, das einen neuartigen Wirkmechanismus nutzt, der eine selektive Modulation von VDAC/HK2 beinhaltet, einem molekularen System, das für die Glykolyse und die mitochondriale Funktion in Krebszellen einzigartig ist. Dieser Wirkmechanismus löst selektiv die Apoptose in Krebszellen aus, mit minimalen Auswirkungen auf die umgebenden normalen Zellen.

    Die VDA-1102-Salbe hat sowohl in In-vitro- als auch in In-vivo-Modellen für aktinische Keratose (AK) und kutane Plattenepithelkarzinome (cSCC) eine signifikante Wirksamkeit gezeigt. Der Rückgang der Läsionen unter der Behandlung mit VDA-1102 war ähnlich wie bei den zugelassenen AKMedikamenten 5-FU und Ingenol Mebutat (Picato®). Im Gegensatz zu den derzeit auf dem Markt befindlichen Medikamenten konnte VDA-1102 jedoch aufgrund seiner Selektivität für Tumorzellen gegenüber normalen Hautzellen seine therapeutische Wirkung mit einem Minimum an unerwünschten Nebenwirkungen entfalten.

    Im Gegensatz zu den Nachteilen und unerwünschten Ergebnissen, die mit bestehenden AK-Feldbehandlungen verbunden sind, deuten die Daten aus den nicht-klinischen und klinischen Studien von Vidac darauf hin, dass VDA-1102 ein deutlich günstigeres Nutzen-Risiko-Verhältnis aufweist. Das Medikament löst weder Nekrosen noch eine Entzündungsreaktion aus. VDA-1102 würde daher einen erheblichen ungedeckten medizinischen Bedarf decken, indem es die derzeitige Situation entschärft, in der Menschen sowohl die Erstbehandlung als auch die nicht selten erforderliche Nachbehandlung ihrer Krankheit vermeiden.

    Die VDA-1102-Salbe befindet sich in der Entwicklung als erste nicht reizende topische (dermale) Behandlung für Patienten mit aktinischer Keratose (AK), einer frühen Form des kutanen Plattenepithelkarzinoms (cSCC), auch bekannt als nicht-melanomaler Hautkrebs. Die VDA-1102-Salbe wird auch für die Behandlung des kutanen T-Zell-Lymphoms (CTCL) geprüft.

    Eine Phase-2B-Studie wurde abgeschlossen (NCT 03538951) und zeigte eine 40 %ige vollständige Clearance und eine 80 %ige Reduktion der Läsionen bei Patienten, die eine gute Wirkstoffpenetration für die vorliegende Formulierung aufwiesen (50 % der Patienten) und nach 7-8 Wochen Behandlung ein sehr leichtes Erythem zeigten. Für 2023 ist eine Phase 2C mit einer leicht modifizierten Formulierung zur Verbesserung der Permeabilität geplant.

    VDA 1102 CTCL: Eine Phase 2A wurde im Dezember 2020 eingeleitet und soll 2022 und 2023 mit CTCL-Patienten im Frühstadium fortgesetzt werden. Die klinische Studie findet in Israel am Rabin Center (Beilinson Hospital) unter der Leitung von Prof. Emilia Hodak statt. Die während der klinischen Entwicklung dieses Produkts zur Behandlung von AK gewonnenen Sicherheitsdaten, einschließlich der Phase 2B bei AK, wurden vom Gesundheitsministerium und dem Helsinki-Komitee als ausreichend angesehen, um eine Phase-2-Studie für diese seltene Krankheit zuzulassen.

    VDA-1102 IV

    VDA-1102 ist ein antineoplastischer Wirkstoff, der sich einen neuartigen Wirkmechanismus zunutze macht, der eine selektive Modulation von VDAC/HK2 beinhaltet, einem molekularen System, das für die Glykolyse und die Mitochondrienfunktion in Krebszellen und aktivierten Immunzellen (wie T-Zellen und Makrophagen) einzigartig ist. Der Wirkmechanismus von VDA-1102 übt mehrere Wirkungen auf den Tumor, die Mikroumgebung des Tumors und ausgewählte aktivierte Immunzellen aus.

    VDA-1102 hat in vitro und in vivo eine signifikante antineoplastische Wirksamkeit gegen eine Reihe von soliden Tumoren gezeigt. Daher wird VDA-1102 für die parenterale Verabreichung als systemische Behandlung von soliden Tumoren entwickelt.

    VDA-1275

    VDA-1275 ist ein potenter niedermolekularer neuer chemischer Wirkstoff (NCE) mit einem neuartigen Wirkmechanismus, der selektiv die VDAC/HK2-Interaktion moduliert. Es ist in vitro hochwirksam gegen ein breites Spektrum von Tumorarten und zeigt eine signifikante Selektivität für das VDAC/HK2-System gegenüber dem VDAC/HK1-System. VDA-1275 ist chemisch nicht mit VDA-1102 verwandt und weist andere pharmakokinetische Eigenschaften auf.

    VDA-1275 wird als systemisches Medikament zur Behandlung von soliden Tumoren entwickelt.

    Sehr erfahrenes Top-Management
    mit exzellentem Track Record
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73629/Aktiencheck190224.003.jpeg

    Unser Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. (ISIN: GB00BM9XQ619, WKN: A3DTUQ, Ticker: T9G.HM) verfügt über ein sehr erfahrenes Top-Management mit exzellentem Track Record.

    CEO Prof. Max Herzberg, PhD, der Gründer und Vorstandsvorsitzende von Vidac Pharma, ist ein renommierter Wissenschaftler und Unternehmer und einer der Gründerväter der israelischen Biowissenschaftsindustrie. Prof. Max Herzberg gründete Orgenics und die EagerBio Group, ist Mitbegründer von PixCell und war Vorsitzender mehrerer israelischer Biotechnologieunternehmen sowie Vorsitzender des European Molecular Biology Laboratory Enterprise Management (Heidelberg, Deutschland). Prof. Herzberg hat einen Doktortitel in Molekularbiologie vom Weizmann Institute of Science.

    CFO Shuki Cohen, CPA, verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung und ist auf Unternehmen des Gesundheitswesens von der Gründung bis zum Börsengang spezialisiert. Herr Shuki Cohen verfügt über umfangreiche Erfahrung in allen Unternehmensphasen und in allen finanziellen Aspekten. Shuki Cohen war sowohl als Schatzmeister als auch als aktiver Buchhalter für viele Biotech-Unternehmen in Israel tätig.

    CTO Dr. Yuval Sagiv, ist Wissenschaftler und Fachmann für CMC und präklinische Zulassungsfragen mit langjähriger Erfahrung in der Arzneimittelentwicklung, von der Frühphase bis zu Aktivitäten nach der Zulassung. Yuval Sagiv ist ehemaliger VP R&D bei Nanocarry Therapeutics, ehemaliger Direktor für präklinische und neue Produkte bei Kamada.

    Betriebsleiterin Sandra Gamzon, MBA, verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Biotech- und Hightech-Branche als Betriebsleiterin in verschiedenen Unternehmen, insbesondere in Saatgutunternehmen, von der Gründung bis zum kommerziellen Erfolg.

    Direktor Christian Policard ist ehemaliges Mitglied des Global Executive Committee und Executive Vice-President von Sanofi, zuständig für Diagnostik, Agro-Veterinärmedizin und Kapitalentwicklung. Christian Policard ist ehemaliger Executive Vice-President des Institut Pasteur, zuständig für Technologietransfer. Darüber hinaus ist Christian Policard ehemaliger Vorsitzender von Cellectis. Gegenwärtig sitzt Christian Policard in Frankreich, Israel, Belgien und den USA in den Aufsichtsräten mehrerer biowissenschaftlicher Unternehmen und gemeinnütziger Gesundheitsorganisationen.

    Direktor Herr Joseph Tenne ist seit Mai 2019 ist Finanzberater für Itamar Medical Ltd. (NASDAQ und TASE: ITMR (bis Dezember 2021)). Herr Joseph Tenne ist Direktor von AudioCodes Ltd (NASDAQ und TASE: AUDC), MIND CTI Ltd (NASDAQ: MNDO), OPC Energy Ltd. (TASE: OPCE), Sapir Corp Ltd. (TASE: SPIR), Highcon Systems Ltd. (TASE: HICN) und Electreon Wireless Ltd. (TASE: ELWS). Von August 2014 bis April 2019 war Herr Joseph Tenne als VP Finance und CFO von Itamar Medical Ltd. tätig. Von März 2005 bis April 2013 war Herr Joseph Tenne als CFO von Ormat Technologies, Inc. (NYSE und TASE: ORA) tätig. Von 2003 bis 2005 war Herr Joseph Tenne CFO der Treofan Germany GmbH & Co. KG. Von 1997 bis 2003 war Herr Joseph Tenne Partner bei Kesselman & Kesselman, Certified Public Accountants in Israel (PwC Israel). Herr Joseph Tenne hat einen B.A. in Rechnungswesen und Wirtschaft und einen M.B.A. von der Universität Tel Aviv und ist außerdem ein in Israel zugelassener Wirtschaftsprüfer.

    Aus 10.000 EUR wurden mit Biotech-Aktien bis zu 13.455.215 EUR
    Verpassen Sie jetzt nicht die nächste Vervielfachungschance
    im boomenden Biotech-Sektor
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73629/Aktiencheck190224.004.jpeg

    Mit Biotech-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit Pharma-Aktien ein stattliches Vermögen von bis zu 13.455.215 EUR. Nach Kursgewinnen von bis zu 5.623% mit den Biotech-Aktien von Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker FSE: JNJ.F, Symbol NYSE:JNJ, #JNJ, $JNJ), bis zu 9.290% mit den Pharma-Aktien von dänischen Pharma-Riesen Novo-Nordisk A/S (ISIN: DK0062498333, WKN: A3EU6F, Ticker FSE: NOV, Symbol NYSE:NVO, #NVO, $NVO), bis zu 10.996% mit den Biotech-Aktien des US-Pharma-Riesen Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, WKN: 852009, Ticker FSE: PFE.F, Symbol NYSE:PFE, #PFE, $PFE), bis zu 15.973% mit den Biotech-Aktien des Deutschen Biotech-Riesen BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX), bis zu 31.205% mit den Biotech-Aktien des US-Biotech-Riesen Amgen Inc. (ISIN: US0311621009, WKN: 867900, Ticker FSE: AMG.F, Symbol NASDAQ: AMGN, #AMGN, $AMGN) und bis zu 134.452% mit den Biotech-Aktien des US-Biotech-Konzerns Biogen Inc. (ISIN: US09062X1037, WKN: 789617, Ticker FSE: IDP.F, NASDAQ:BIIB, #BIIB, $BIIB) bietet Ihnen unser neuer Biotech und Pharma Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. (ISIN: GB00BM9XQ619, WKN: A3DTUQ, Ticker: T9G.HM) heute die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher im boomenden Biotech-Sektor. Mit einem Börsenwert von gerade mal 40,79 Mio. EUR wächst unser Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc zudem zu einem heißen Übernahmekandidaten in der boomenden Pharma-Branche heran.

    Die Biotech-Aktien des US-amerikanischen Biotech-Giganten Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker FSE: JNJ.F, Symbol NYSE:JNJ, #JNJ, $JNJ) kletterten in den vergangenen Jahren um beeindruckende 5.623% von 3,25 USD auf in der Spitze 186,01 USD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Pharma-Aktien von Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker FSE: JNJ.F, Symbol NYSE:JNJ, #JNJ, $JNJ) ein Vermögen von bis zu 572.338 EUR. Aktuell wird der Pharma-Riese Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker FSE: JNJ.F, Symbol NYSE:JNJ, #JNJ, $JNJ) mit 350,26 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 8.587 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech Aktientips Vidac Pharma Holding Plc.

    Die Pharma-Aktien des dänischen Pharma-Riesen Novo-Nordisk A/S (ISIN: DK0062498333, WKN: A3EU6F, Ticker FSE: NOV, Symbol NYSE:NVO, #NVO, $NVO) schossen in den vergangenen Jahren um bemerkenswerte 9.290% von 8,40 DKK auf in der Spitze 788,80 DKK in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Biotech-Aktien von Novo-Nordisk A/S (ISIN: DK0062498333, WKN: A3EU6F, Ticker FSE: NOV, Symbol NYSE:NVO, #NVO, $NVO) ein Vermögen von bis zu 939.048 EUR. Aktuell wird der dänische Biotech-Riese Novo-Nordisk A/S (ISIN: DK0062498333, WKN: A3EU6F, Ticker FSE: NOV, Symbol NYSE:NVO, #NVO, $NVO) mit 382,19 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 9.370 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Pharma Aktientips Vidac Pharma Holding Plc.

    Die Pharma-Aktien des US-Pharma-Riesen Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, WKN: 852009, Ticker FSE: PFE.F, Symbol NYSE:PFE, #PFE, $PFE) stiegen in den vergangenen Jahren um fantastische 10.996% von 0,552 USD auf in der Spitze 61,25 USD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Biotech-Aktien von Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, WKN: 852009, Ticker FSE: PFE.F, Symbol NYSE:PFE, #PFE, $PFE) in der Spitze ein Vermögen von 1.109.601 EUR. Aktuell wird der US-Biotech-Gigant Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, WKN: 852009, Ticker FSE: PFE.F, Symbol NYSE:PFE, #PFE, $PFE) an der Börse mit 144,27 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 3.537 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech und Pharma Aktientips Vidac Pharma Holding Plc.

    Die Biotech-Aktien des Deutschen Biotech-Riesen BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX) schossen in wenigen Jahren um bis zu 15.973% von 2,51 EUR auf in der Spitze 403,42 EUR in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Pharma-Aktien von BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX) ein Vermögen von bis zu 1.607.251 EUR. Aktuell wird der Deutsche Pharma-Konzern BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX) an der Börse mit 20,46 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 502 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech und Pharma Aktientips Vidac Pharma Holding Plc.

    Die Biotech-Aktien des US-Biotech-Riesen Amgen Inc. (ISIN: US0311621009, WKN: 867900, Ticker FSE: AMG.F, Symbol NASDAQ: AMGN, #AMGN, $AMGN) sind in den vergangenen Jahren um unglaubliche 31.205% von 0,934 USD auf in der Spitze 292,39 USD in die Höhe geschossen. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Biotech-Aktien von Amgen Inc. (ISIN: US0311621009, WKN: 867900, Ticker FSE: AMG.F, Symbol NASDAQ: AMGN, #AMGN, $AMGN) ein stattliches Vermögen von bis zu 3.130.514 EUR. Aktuell wird der Biotech-Konzern Amgen Inc. (ISIN: US0311621009, WKN: 867900, Ticker FSE: AMG.F, Symbol NASDAQ: AMGN, #AMGN, $AMGN) an der Börse mit 143,11 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 3.508 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech Aktientips 2024 Vidac Pharma Holding Plc.

    Die Biotech-Aktien des US-Biotech-Konzerns Biogen Inc. (ISIN: US09062X1037, WKN: 789617, Ticker FSE: IDP.F, NASDAQ:BIIB, #BIIB, $BIIB) schossen in den vergangenen Jahren um sagenhafte 134.452% von 0,326 USD auf in der Spitze 438,64 USD in die Höhe. Aus einem Aktieninvestment von 10.000 EUR wurde mit den Pharma-Aktien von Biogen Inc. (ISIN: US09062X1037, WKN: 789617, Ticker FSE: IDP.F, NASDAQ:BIIB, #BIIB, $BIIB) ein stattliches Vermögen von bis zu 13.455.215 EUR. Aktuell wird der US-amerikanische Biotech-Riese Biogen Inc. (ISIN: US09062X1037, WKN: 789617, Ticker FSE: IDP.F, NASDAQ:BIIB, #BIIB, $BIIB) an der Börse mit 30,25 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 742 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech und Pharma Aktientips 2024 Vidac Pharma Holding Plc.

    Eilt: Krebsmedikament bis zu 100 mal wirksamer – Kursrallye voraus
    Neuer 343% Biotech Hot Stock nach 134.452% mit Biogen ($BIIB)
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73629/Aktiencheck190224.005.jpeg

    Unser neuer Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc. (ISIN GB00BM9XQ619 / WKN A3DTUQ, Ticker:T9G.HM) meldet heute Morgen sensationelle Ergebnisse für seinen Wirkstoffkandidaten VDA-1275 zur Behandlung von Krebstumoren bekannt. „Es ist ein aufregender Moment für mich, diese außergewöhnlich starken Ergebnisse für VDA-1275 mitzuteilen, das bis zu hundertmal wirksamer ist als unser anderer Medikamentenkandidat VDA-1102“, sagte Max Herzberg, Vorstandsvorsitzender von Vidac Pharma-Vorstandsvorsitzender Max Herzberg sagte. „VDA-1275 zeigt alle Anzeichen dafür, dass er Krebszellen zu hemmen und den programmierten Zelltod (Apoptose) wieder in Gang zu setzen. programmierten Zelltod, die Apoptose, wiederherzustellen. Die massive synergistische Wirkung in Kombination mit weit verbreiteten Krebsmedikamenten Krebsmedikamenten lässt hoffen, dass diese selektive Therapie zu einem Routinebestandteil von Kombinationsbehandlungen werden könnte Kombinationsbehandlungen werden und die Nebenwirkungen der herkömmlichen Chemotherapie verringern könnte.“ Die Biotech-Aktien unseres Biotech Aktientips 2024 Vidac Pharma Holding Plc. dürften heute mit einer massiven Kursrallye auf diese sensationelle Nachricht reagieren. Clevere Anleger kaufen daher jetzt die Biotech-Aktien unseres Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc. und sichern sich schnelle Kursgewinne. Nach der sensationellen Heilung von 22% der Hautkrebs-Patienten im Rahmen der Phase 2A-Studie bedeutet die nun erfolgte Erteilung des Patentes durch das US-Patentamt für die Herstellung des potentiellen Blockbusters zur Behandlung von Hautkrebs VDA-1102 einen bahnbrechenden Meilenstein auf dem Weg zur Kommerzialisierung. Zudem haben die Biotech-Aktien unseres Biotech Aktientips 2024 den mittelfristigen Abwärtstrend bei hohen Handelsumsätzen kraftvoll nach oben durchstoßen und damit ein massives Kaufsignal der Chartanalyse generiert. Clevere Anleger kaufen daher jetzt die Biotech-Aktien unseres Biotech Aktientips 2024 Vidac Pharma Holding Plc. und sichern sich schnelle Kursgewinne. Jetzt startet die wegweisende klinische Studie 2b. Unser Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma entwickelt eine bahnbrechende neue Technologie, die den abnormalen Stoffwechsel von Krebszellen – bekannt als Warburg-Effekt – umkehrt, indem sie das Enzym Hexokinase 2 (HK2) daran hindert, die mitochondrialen VDAC-Relaiskanäle zu blockieren. Klinische Daten haben gezeigt, dass dies eine starke Wirkung hat, indem es die Vermehrung von Krebszellen und die Immunresistenz von Tumoren stoppt und den programmierten Zelltod wiederherstellt. Unser Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. trifft sich in den kommenden Tagen in Zürich und Genf mit kapitalstarken Großinvestoren, um diese für den Einstieg in die bahnbrechende neuen Art der Krebsbehandlung zu gewinnen. Mit dem frischen Kapital will unser Biotech Hot Stock 2024 die Durchführung der klinischen Studien bis zur Markteinführung seiner Hautkrebs-Medikamente beschleunigen und weitere vielversprechende Medikamente-Kandidaten zur Behandlung von Krebs entwickeln. Unser Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc. (ISIN GB00BM9XQ619 / WKN A3DTUQ, Ticker:T9G.HM) meldet nun die Durchführung einer Phase 2b-Studie für seinen Hautkrebs (aktinische Keratose)-Therapiekandidat VDA-1102 beim Deutschen Forschungsinstitut CentroDerm. Der Start der Phase 2b-Studie bedeutet nach dem Riesenerfolg der Phase 2a-Studie einen bahnbrechenden Meilenstein. Unser Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. hat bekannt bekanntgegeben, dass es ein weltweit führendes dermatologisches Forschungsinstitut, die CentroDerm GmbH (Wuppertal, Deutschland), und das beauftragte Auftragsforschungsinstitut Forschungsdock mit der Durchführung der Studie beauftragt hat. Prof. Dr. Thomas Dirschka, einer der weltweit führenden Experten auf dem Gebiet der AK, wird der Leiter der Studie sein. Der Krebs kapert die Mitochondrien, um den Zellstoffwechsel hochzufahren, so dass sich die Krebszellen vermehren, der Behandlung widerstehen und den programmierten Zelltod verhindern können. Die Familie der kleinen Moleküle von Vidac Pharma, darunter VDA-1102, modulieren das HK2-Protein und verhindern, dass es den VDAC-Kanal blockiert, ein Signalrelais in den Mitochondrien, das den Zellstoffwechsel beeinflusst. In präklinischen und frühen klinischen Studien hat sich gezeigt, dass diese Moleküle in der Lage sind, den abnormen Stoffwechsel von Krebszellen umzukehren und ihr übermäßiges Wachstum zu stoppen. Vidacs neuer Ansatz könnte Hoffnung auf bessere Behandlungen für eine Vielzahl von Krebsarten geben, möglicherweise in Kombination mit bereits verfügbaren Therapien. „Nichtmelanom-Hautkrebs ist weltweit die am häufigsten diagnostizierte Krebsart, und aktinische Keratose ist eine der häufigsten. Die Behandlung von AK kann schwierig sein, da nur 20 % der von ihr verursachten Läsionen zu Krebs werden können, aber es ist wichtig, die Läsionen zu erkennen und zu behandeln, bei denen dies der Fall ist“, so Prof. Dirschka, Gründer von CentroDerm. „Die derzeit verfügbaren Behandlungen sind entweder nicht sehr wirksam oder verursachen unangenehme Nebenwirkungen, die sie für Patienten und Ärzte unattraktiv machen. Vidac Pharma ist nun der erste Anbieter, der mit seinem kleinen Molekül VDA-1102 eine klinische Studie zu genau diesem Thema durchführt, die das Potenzial hat, die Behandlung deutlich zu verbessern.“ Mit einem sensationellen Lizenzdeal mit einer der führenden Kliniken der Welt wird nun der nächste wegweisende Meilenstein auf dem Weg zu einem führenden Player zur Behandlung von Krebskrankheiten gemacht. Das Ziel ist die schnellstmögliche Entwicklung eines Blockbusters zur Behandlung von Hautkrebs. Das Lizenzabkommen mit dem größten Krankenhaus Israels und einem der besten Krankenhäuser der Welt, dem Sheba Medical Center, soll den Weg zur Zulassung des ersten Krebsmedikamentes mittels beschleunigter Forschung und Entwicklung verkürzen. Unser Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. hat das Zeug zum nächsten Tenbagger in Deutschland nach 15.973% Kursgewinn mit den Biotech-Aktien des Deutschen Biotech-Riesen BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX). VDA-1102, die Leitsubstanz von Vidac Pharma, kehrt den Warburg-Effekt der Krebszellen um, indem es den normalen Stoffwechsel der Zellen wiederherstellt und die Tumormikroumgebung positiv verändert. „Wir sind sehr ermutigt durch diese vorläufigen Ergebnisse, die lehrreich für die Fortsetzung der Phase 2A sind und uns ermutigen, eine Formulierung zu entwickeln, die noch besser an zirkulierende Lymphom-T-Zellen, die tiefer in der Haut exprimiert werden, angepasst ist“, kommentiert Prof. Dr. Max Herzberg, Vorsitzender von Vidac Pharma (ISIN GB00BM9XQ619 / WKN A3DTUQ, Ticker: T9G). Nun startet unser 343% Biotech Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. Die nächste klinische Studie bei aktinischer Keratose, einer Krebsvorstufe, die durch lang anhaltende Sonneneinwirkung hervorgerufen wird. Prof. Herzberg, Vorsitzender von Vidac Pharma, kommentierte: „Die meisten Läsionen bei aktinischer Keratose werden sich nicht zu einem Plattenepithelkarzinom weiterentwickeln. Unser Produkt zielt auf diejenigen ab, die dieses gefährliche Potenzial haben, und nur auf diese. In früheren Phase-2B-Studien haben wir aufgrund dieser Spezifität außergewöhnlich geringe Nebenwirkungen beobachtet. Wir sind sehr zuversichtlich, dass diese Zusammenarbeit, die die außergewöhnlichen Fähigkeiten der Forschung von Centroderm und Prof. Dirschka und unseren neuen Ansatz zur Umkehrung des Warburg-Effekts kombiniert, den Patienten in naher Zukunft helfen wird.“ Nach Kursgewinnen von bis zu 5.623% mit den Biotech-Aktien von Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker FSE: JNJ.F, Symbol NYSE:JNJ, #JNJ, $JNJ), bis zu 9.290% mit den Pharma-Aktien von dänischen Pharma-Riesen Novo-Nordisk A/S (ISIN: DK0062498333, WKN: A3EU6F, Ticker FSE: NOV, Symbol NYSE:NVO, #NVO, $NVO), bis zu 10.996% mit den Biotech-Aktien des US-Pharma-Riesen Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, WKN: 852009, Ticker FSE: PFE.F, Symbol NYSE:PFE, #PFE, $PFE), bis zu 15.973% mit den Biotech-Aktien des Deutschen Biotech-Riesen BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX), bis zu 31.205% mit den Biotech-Aktien des US-Biotech-Riesen Amgen Inc. (ISIN: US0311621009, WKN: 867900, Ticker FSE: AMG.F, Symbol NASDAQ: AMGN, #AMGN, $AMGN) und bis zu 134.452% mit den Biotech-Aktien des US-Biotech-Konzerns Biogen Inc. (ISIN: US09062X1037, WKN: 789617, Ticker FSE: IDP.F, NASDAQ:BIIB, #BIIB, $BIIB) bietet Ihnen unser neuer Biotech und Pharma Aktientip 2024 Vidac Pharma Holding Plc. (ISIN GB00BM9XQ619 / WKN A3DTUQ, Ticker:T9G.HM) heute die Aktienchance auf den nächsten schnellen Vervielfacher im boomenden Biotech-Sektor. Mit einem Börsenwert von gerade mal 40,79 Mio. EUR wächst unser Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc. zudem zu einem heißen Übernahmekandidaten in der boomenden Pharma-Branche heran.

    Aus 10.000 EUR wurden mit Biotech-Aktien bis zu 13.455.215 EUR
    Verpassen Sie jetzt nicht die nächste Vervielfachungschance im boomenden Biotech-Sektor

    Mit Biotech-Aktien konnten Aktionäre in den vergangenen Jahren ein Vermögen verdienen. Die Biotech-Aktien des US-amerikanischen Biotech-Giganten Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker FSE: JNJ.F, Symbol NYSE:JNJ, #JNJ, $JNJ) kletterten in den vergangenen Jahren um beeindruckende 5.623% von 3,25 USD auf in der Spitze 186,01 USD in die Höhe. Die Pharma-Aktien des dänischen Pharma-Riesen Novo-Nordisk A/S (ISIN: DK0062498333, WKN: A3EU6F, Ticker FSE: NOV, Symbol NYSE:NVO, #NVO, $NVO) schossen in den vergangenen Jahren um bemerkenswerte 9.290% von 8,40 DKK auf in der Spitze 788,80 DKK in die Höhe. Die Pharma-Aktien des US-Pharma-Riesen Pfizer Inc. (ISIN: US7170811035, WKN: 852009, Ticker FSE: PFE.F, Symbol NYSE:PFE, #PFE, $PFE) stiegen in den vergangenen Jahren um fantastische 10.996% von 0,552 USD auf in der Spitze 61,25 USD in die Höhe. Die Biotech-Aktien des Deutschen Biotech-Riesen BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX) schossen in wenigen Jahren um bis zu 15.973% von 2,51 EUR auf in der Spitze 403,42 EUR in die Höhe. Die Biotech-Aktien des US-Biotech-Riesen Amgen Inc. (ISIN: US0311621009, WKN: 867900, Ticker FSE: AMG.F, Symbol NASDAQ: AMGN, #AMGN, $AMGN) sind in den vergangenen Jahren um unglaubliche 31.205% von 0,934 USD auf in der Spitze 292,39 USD in die Höhe geschossen. Verpassen Sie jetzt nicht die nächste schnelle Vervielfachungschance im boomenden Pharma-Sektor.

    Im Branchenvergleich günstig bewertet – Wettbewerber bis zu 8.587 mal höher bewertet
    Heißer Übernahmekandidat

    Aktuell wird der Deutsche Pharma-Konzern BioNTech ADR (ISIN: US09075V1026, WKN: A2PSR2, Ticker FSE: 22UA.F, NASDAQ:BNTX, #BNTX, $BNTX) an der Börse mit 20,46 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 502 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech und Pharma Aktientips Vidac Pharma Holding Plc. Derzeit wird der US-amerikanische Biotech-Riese Biogen Inc. (ISIN: US09062X1037, WKN: 789617, Ticker FSE: IDP.F, NASDAQ:BIIB, #BIIB, $BIIB) an der Börse mit 30,25 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 742 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech und Pharma Aktientips 2024 Vidac Pharma Holding Plc. Zur Zeit wird der Biotech-Konzern Amgen Inc. (ISIN: US0311621009, WKN: 867900, Ticker FSE: AMG.F, Symbol NASDAQ: AMGN, #AMGN, $AMGN) an der Börse mit 143,11 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 3.508 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech Aktientips 2024 Vidac Pharma Holding Plc. Zur Zeit wird der dänische Biotech-Riese Novo-Nordisk A/S (ISIN: DK0062498333, WKN: A3EU6F, Ticker FSE: NOV, Symbol NYSE:NVO, #NVO, $NVO) mit 382,19 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 9.370 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Pharma Aktientips Vidac Pharma Holding Plc. Aktuell wird der Pharma-Riese Johnson & Johnson (ISIN: US4781601046, WKN: 853260, Ticker FSE: JNJ.F, Symbol NYSE:JNJ, #JNJ, $JNJ) mit 350,26 Mrd. EUR bewertet. Das ist rund 8.587 mal soviel als der aktuelle Börsenwert unseres Biotech Aktientips Vidac Pharma Holding Plc. Mit einem Börsenwert von gerade mal 40,79 Mio. EUR wächst unser Biotech Hot Stock 2024 Vidac Pharma Holding Plc zudem zu einem heißen Übernahmekandidaten in der boomenden Pharma-Branche heran.

    Biotech Hot Stock 2024 – Strong Outperformer – Kursziel 24M 3,50 EUR – 343% Kurschance

    Ausführliche Hintergrund-Infos zu Vidac Pharma Holding Plc

    Ausführliche Informationen zu Vidac Pharma Holding Plc (ISIN: GB00BM9XQ619, WKN: A3DTUQ, Ticker: T9G.HM) finden Sie auf der offiziellen Unternehmens-Website:

    vidacpharma.com

    Einschätzung
    Strong Outperformer

    Kursziele
    Kursziel 12M: 2,50 EUR
    Kurschance: 216%
    Kursziel 24M: 3,50 EUR
    Kurschance: 343%

    Stammdaten
    ISIN: GB00BM9XQ619
    WKN: A3DTUQ
    Ticker: T9G.HM

    Kursdaten
    Kurs: 0,790 EUR
    52W Hoch: 1,630 EUR
    52W Tief: 0,310 EUR

    Aktienstruktur
    Aktienanzahl: 51,63 Mio.
    Market Cap (): 40,79 Mio.

    Chance / Risiko
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73629/Aktiencheck190224.006.png

    Interessenkonflikte
    Es liegen Interessenkonflikte nach §34 WpHG vor. Bitte lesen Sie dazu unseren Disclaimer.

    Rechtliche Hinweise/Disclaimer der aktiencheck.de AG

    Diese rechtlichen Hinweise gelten für die Veröffentlichung und Tätigkeit der aktiencheck.de AG. Sie sind vor dem Lesen der Veröffentlichungen zur Kenntnis zu nehmen und sind anwendbar.

    Allgemeine Angaben

    Die aktiencheck.de AG hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher „Finanzanalysen“) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) gemäß § 34c WpHG angezeigt. Die Pflichten der aktiencheck.de AG regeln sich primär nach den §§34b, 34c WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

    Risiken

    Börsenanlagen und Anlagen in Unternehmen (Aktien) sind immer spekulativ und beinhalten das Risiko des Totalverlustes.

    Dies gilt insbesondere in Bezug auf Anlagen in Unternehmen, die nicht etabliert sind und/oder klein sind und keinen etablierten Geschäftsbetrieb und Firmenvermögen haben.

    Aktienkurse können erheblich schwanken. Dies gilt insbesondere bei Aktien, die nur über eine geringe Liquidität (Marktbreite) verfügen. Hier können auch nur geringe Aufträge erheblichen Einfluss auf den Aktienkurs haben.

    Bei Aktien in engen Märkten kann es auch dazu kommen, dass dort überhaupt kein oder nur sehr geringer tatsächlicher Handel besteht und veröffentlichte Kurse nicht auf einem tatsächlichen Handel beruhen, sondern nur von einem Börsenmakler gestellt worden sind.

    Ein Aktionär kann bei solchen Märkten nicht damit rechnen, dass er für seine Aktien einen Käufer überhaupt und/oder zu angemessenen Preisen findet.

    In solchen engen Märkten besteht eine sehr hohe Möglichkeit zur Manipulation der Kurse und der Preise, in solchen Märkten kommt es oft auch zu erheblichen Preisschwankungen.

    Eine Investition in Wertpapiere mit geringer Liquidität, sowie niedriger Börsenkapitalisierung ist daher höchst spekulativ und stellt ein sehr hohes Risiko dar.

    Bei nicht börsennotierten Aktien und Papieren besteht kein geregelter Markt und ein Verkauf (oder Verkauf) ist nicht oder nur auf individueller Basis möglich.

    Wie jedes Investment in Unternehmen unterliegt auch das Investment in Vidac Pharma Holding Plc. dem Totalverlust-Risiko.

    Vidac Pharma Holding Plc. befindet sich noch in einem sehr frühen Unternehmensstadium und generiert derzeit noch geringe Umsätze. Scheitert das Management mit seinem Businessplan, dann droht schlimmstenfalls der Totalverlust für die Aktionäre der Vidac Pharma Holding Plc.

    Die Biotech-Aktien von Vidac Pharma Holding Plc. sind in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet. Den großen Chancen stehen daher auch erhebliche Risiken gegenüber. Wer in börsennotierte Start-ups investiert, der sollte für den schlimmsten Fall auch mit einem möglichen Totalverlust rechnen.

    Börse ist keine Einbahnstraße. Das Investment in Biotech-Aktien der Vidac Pharma Holding Plc. unterliegt wie jedes andere Biotech-Aktieninvestment auch dem Kursänderungsrisiko. Investoren in Biotech-Aktien der Vidac Pharma Holding Plc. müssen daher jederzeit damit rechnen, dass es zu starken Kursschwankungen und mithin auch zu starken Kursabschlägen kommen kann. Starken Kurssteigerungen können starke Kursverluste folgen.

    Vor Kursrückschlägen sind Aktionäre generell nicht gefeit. Gegen mögliche Kursverluste sichern Sie sich am besten durch ein Stop-Loss-Limit ab.

    Die Expansion und die Weiterentwicklung der Platform der Vidac Pharma Holding Plc. ist kapitalintensiv. Für das künftige Unternehmenswachstum benötigt Vidac Pharma Holding Plc. zusätzliches Kapital. Die Aufnahme von frischem Eigenkapital sorgt für Verwässerung der Altaktionäre. Diese könnte den Biotech-Aktienkurs der Vidac Pharma Holding Plc.-Aktie zumindest zeitweise belasten.

    Diese Publikation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen, die durch Formulierungen wie ‚erwarten‘, ‚wollen‘, ‚antizipieren‘, ‚beabsichtigen‘, ‚planen‘, ‚glauben‘, ‚anstreben‘, ‚einschätzen‘, ‚werden‘ oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf den heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der Vidac Pharma Holding Plc. tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die Vidac Pharma Holding Plc. und die aktiencheck.de AG übernehmen keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

    Zu den weiteren Risiken lesen Sie bitte auch unbedingt unseren nachfolgenden Disclaimer.

    Interessenkonflikte

    Die aktiencheck.de AG und mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen.

    Die Auftraggeber und/oder deren Mitarbeiter sind Aktionäre der Vidac Pharma Holding Plc. Es besteht also ein Interessenkonflikt nach §34 WpHG auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen wollen.

    Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen könnten, sich von eigenen Aktienbeständen in der Vidac Pharma Holding Plc. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

    Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Researchfirmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung kommen.

    Wir weisen ferner ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen dieser Publikation Interessenkonflikte seitens der aktiencheck.de AG bestehen:

    Wir weisen hiermit darauf hin, dass Gesellschafter, Redakteure, Mitarbeiter sowie Personen bzw. Unternehmen, die an der Erstellung dieser Veröffentlichung beteiligt sind, sowie Auftraggeber (Dritte) der Publikation zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung direkt oder indirekt Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten können und daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung, d.h. auch einer erhöhten Handelsliquidität interessiert sind, da die Absicht besteht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen. Durch die Besprechung des Unternehmens kann jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt, deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben. Sie sind aber auch daran interessiert, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

    Die aktiencheck.de AG und seine Mitarbeiter werden zudem für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und Veröffentlichung dieser Publikation sowie für andere Dienstleitungen entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

    Diese Vergütung kann durch das Unternehmen, über das die aktiencheck.de AG Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Dieser wird zunächst dadurch begründet, dass die aktiencheck.de AG im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte. Die aktiencheck.de AG und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

    1. Die Auftraggeber und ihr nahestehende Personen besitzen Aktien der empfohlenen Gesellschaft und beabsichtigen, diese im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt.

    Angaben zu möglichen Interessenkonflikten gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958:

    Gemäß § 85 Wertpapierhandelsgesetz und Finanzanalyseverordnung besteht u.a. die Verpflichtung, bei einer Finanzanalyse auf mögliche Interessenkonflikte in Bezug auf das analysierte Unternehmen hinzuweisen. Ein Interessenkonflikt ist insbesondere gegeben, wenn das die Analyse erstellende Unternehmen

    – an dem Grundkapital des analysierten Unternehmens eine Beteiligung von mehr als 5% hält,

    – in den letzten zwölf Monaten Mitglied in einem Konsortium war, das die Wertpapiere des analysierten Unternehmens übernommen hat, die Wertpapiere des analysierten Unternehmens aufgrund eines bestehenden Vertrages betreut,

    – in den letzten zwölf Monaten aufgrund eines bestehenden Vertrages Investmentbanking-Dienstleistungen für das analysierte Unternehmen ausgeführt hat, aus dem eine Leistung oder ein Leistungsversprechen hervorging,

    – mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung der Finanzanalyse getroffen hat, und mit diesem verbundenen Unternehmen regelmäßig Aktien des analysierten Unternehmens

    – oder von diesen abgeleiteten Derivaten handeln, oder der für dieses Unternehmen zuständige Analyst sonstige bedeutende finanzielle Interessen in Bezug auf das analysierte Unternehmen haben, wie z.B. die Ausübung von Mandaten beim analysierten Unternehmen.

    Die aktiencheck.de AG verwendet für die Beschreibung der Interessenskonflikte gemäß § 85 Absatz 1 WpHG und Artikel 20 Verordnung (EU) Nr. 596/2014 sowie Delegierte Verordnung (EU) 2016/958 folgende Arbeitsschritte:

    Das analysierte Unternehmen hat für die Erstellung dieser Studie aktiv Informationen bereitgestellt.

    Diese Studie wurde vor Verteilung dem analysierten Unternehmen zugeleitet und im Anschluss daran wurden Änderungen vorgenommen. Dem analysierten Unternehmen wurde dabei kein Research-Bericht oder -Entwurf zugeleitet, der bereits eine Anlageempfehlung oder ein Kursziel enthielt.

    Die aktiencheck.de AG und/oder ein mit ihr verbundenes Unternehmen hat mit dem analysierten Unternehmen eine Vereinbarung zu der Erstellung dieser Studie getroffen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat die aktiencheck.de AG eine, vorab entrichtete Fee erhalten zur Verbreitung der Analyse.

    Wesentliche Informationsquellen, Hinweis auf zugrunde gelegte Angaben
    und Prognosecharakter

    Die Publikation der aktiencheck.de AG dient ausschließlich zu Informationszwecken des Lesers.

    Bei der Erstellung der Informationen verwendet die aktiencheck.de AG unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen (in- und ausländische Medien, Zeitungen, Finanzmeldungen etc.) aber auch andere Quellen. Die aktiencheck.de AG verwendet nur Quellen, die zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig gehalten worden sind. Die aktiencheck.de AG und die von ihr zur Erstellung der Publikation beschäftigten Personen verwenden größtmögliche Sorgfalt darauf, dass die verwendeten und zugrundeliegenden Angaben soweit wie möglich vollständig und sachlich zutreffend sind. Prognosen und Einschätzungen werden entsprechend gekennzeichnet und formuliert. Es wird bei Prognosen und Einschätzungen ebenfalls darauf geachtet, dass diese auf sachlichen Grundlagen beruhen und realistisch sind. Trotzdem übernimmt die aktiencheck.de AG keine Gewähr für Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte.

    Zusammenfassung der Bewertungsgrundlagen und Bewertungsmethoden

    Die Bewertung der Unternehmen beruht auf der Grundlage einer quantitativen Auswertung von Unternehmensberichten und Veröffentlichungen zu dem Unternehmen sowie qualitativer Informationen, die für eine Einschätzung als relevant angesehen werden können. Hierbei werden Faktoren wie Geschäftsprofil, Verschuldung, Kredite, Liquidität, Ertragskraft, Geschäftsmodelle, Geschäftsgang und ähnlichen Faktoren.

    Es werden auch Methoden der technischen Aktienanalyse verwendet, wobei basierend auf dem bisherigen Kursverlauf Annahmen für den zukünftig erwarteten Kursverlauf getroffen werden (unter anderem z.B. Kursziele).

    Bei börsennotierten Unternehmen wird bei der Beurteilung auch die sogenannte Fundamental-Analyse berücksichtigt.

    Sensitivität der Bewertungsparameter – Änderungsmöglichkeit

    Die Veröffentlichungen geben nur die Einschätzung und Meinung zum Zeitpunkt der Erstellung an. Der Zeitpunkt der Erstellung wird in der Veröffentlichung angegeben. Eine Pflicht zur Aktualisierung wird nicht übernommen.

    Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Veränderungen in den verwendeten und zugrunde gelegten Angaben, Daten und Umstände erfolgen können und solche Änderungen einen erheblichen Einfluss auf die Einschätzungen des Unternehmens und seine Besprechung haben können.

    Bedeutung der Empfehlungen

    Die Aussagen und Meinungen der aktiencheck.de AG in ihren Veröffentlichungen können allenfalls ein Faktor im Rahmen einer Anlageentscheidung des Lesers darstellen. Sie stellen ausdrücklich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Ein Interessent sollte sich auch über andere Quellen über das Unternehmen informieren. Insbesondere stellen die Veröffentlichungen keine individuelle Empfehlung in Bezug auf den Leser dar. Weder durch den Bezug der Veröffentlichungen noch durch ausgesprochene Empfehlungen oder wiedergegebenen Meinungen soll eine Finanzdienstleistung des Lesers, insbesondere ein Anlageberatungs- oder Anlagevermittlungsvertrag, mit der aktiencheck.de AG oder dem jeweiligen Verfasser begründet werden. Die Publikationen von der aktiencheck.de AG sollten somit ausdrücklich nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen.

    Die Beurteilungen wenden sich an spekulativ eingestellte Privatanleger, aber auch institutionelle Anleger und professionelle Anleger. Leser sollten über ein entsprechendes Risikokapital und zusätzliche Vermögenswerte sowie einen Anlagehorizont von über fünf Jahren verfügen.

    Im Rahmen der Veröffentlichungen bedeuten:

    Outperformer: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

    Strong Outperformer: Absolutes Aufwärtspotenzial von mehr als 20% innerhalb von sechs Monaten

    Underperformer: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 10% innerhalb von sechs Monaten

    Strong Underperformer: Absolutes Abwärtspotenzial von mehr als 20% innerhalb von sechs Monaten

    Market Performer: Absolutes Potenzial zwischen -10% und +10% innerhalb von sechs Monaten

    Haftungsausschluss

    Die aktiencheck.de AG übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der von ihr veröffentlichten Meinung und Einschätzung zu bestimmten Unternehmen. Sie schuldet auch insbesondere keinen Erfolg, sofern ein Leser aufgrund einer veröffentlichten Einschätzung eine Anlageentscheidung treffen sollte.

    Ein Leser sollte grundsätzlich nur Risikokapital in Aktien, die durch die aktiencheck.de AG vorgestellt werden, investieren, also Kapital, mit dem er sich bei einem negativen Verlauf einen Totalverlust leisten kann.

    Jegliche Haftung der aktiencheck.de AG und ihrer Erfüllungsgehilfen gegenüber Lesern der Veröffentlichungen der aktiencheck.de AG wird ausgeschlossen.

    Bei der Erstellung der Informationen verwendet die aktiencheck.de AG unterschiedliche Quellen, insbesondere auch die Angaben der Unternehmen, andere öffentlich zugängliche Informationen aber auch andere Quellen. Die von uns verwendeten Quellen erachten wir als zuverlässig, es kann hier aber auch zu falschen Informationen und auch unzutreffende Bewertung von Informationen oder Daten kommen. Die Richtigkeit und Vollständigkeit, der uns zur Verfügung gestellten Daten und Informationen und unsere Einschätzung und Meinung wird durch uns aber nicht garantiert oder sonst gewährleistet.

    Leser sollten daher die gemachten Informationen immer selbst bewerten und eigene Sorgfalt anwenden. Sie sollten auch weitere Quellen und Berater benutzen.

    Alle Veröffentlichungen der aktiencheck.de AG sind Meinungen und Beurteilungen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Sie können ohne weitere Ankündigung geändert werden und müssen nicht unbedingt in zukünftigen Publikationen oder anderswo nachgedruckt werden.

    Verantwortlichkeit nach Tele-Medien-Gesetz (TMG)

    Die aktiencheck.de AG ist nach § 7 Abs.1 TMG nur für eigene Inhalte auf unseren Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Die aktiencheck.de AG ist nach §§ 8 bis 10 TMG aber nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich.

    Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen wird die aktiencheck.de AG diese Inhalte umgehend entfernen.

    Haftung für Links

    Soweit unsere Links zu externen Webseiten Dritter enthalten, weisen wir darauf hin, dass wir auf deren Inhalte keinen Einfluss haben. Wir übernehmen für diese fremden Inhalte daher auch keine Gewähr. Für die Inhalte solcher verlinkten Seiten ist nur der jeweilige Anbieter oder Betreiber verantwortlich. Vor einer Aufnahme einer Verlinkung werden die verlinkten Seiten im Hinblick auf mögliche Rechtsverletzung durchgesehen. Zu diesem Zeitpunkt waren rechtswidrige Inhalte dort nicht ersichtlich. Wir führen aber ohne konkreten Anhaltspunkt keine fortwährende Kontrolle solcher Seiten durch. Im Falle des Vorliegens und Bekanntwerdens von Rechtsverletzungen werden solche Links entfernt.

    Hinweis auf Gebietsausschluss

    Die Veröffentlichungen der aktiencheck.de AG sind nicht an Personen aus oder mit Wohnsitz in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien, Australien oder Japan gerichtet und dürfen auch nicht an diese weitergegeben werden.

    Disclaimer

    Diese Publikation wurde durch Herrn Stefan Lindam, Vorstand und Redakteur der aktiencheck.de AG, erstellt. Die hierin geäußerten Ansichten stellen ausschließlich die Ansichten des Redakteurs und der aktiencheck.de AG dar. Die aktiencheck.de AG ist nicht berechtigt, eine Zusicherung oder Gewähr im Namen der Vidac Pharma Holding Plc. oder anderer in dieser Publikation genannter Unternehmen abzugeben, noch dürfen in diesem Dokument enthaltene Informationen oder Meinungen als von Vidac Pharma Holding Plc. autorisiert oder gebilligt angesehen werden. Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen und Meinungen können ohne vorherige Ankündigung jederzeit geändert werden.

    Diese Publikation stellt nur die persönliche Meinung des Redakteurs dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich.

    Diese Publikation stellt kein Verkaufsangebot für Wertpapiere dar und ist nicht Teil eines solchen und keine Aufforderung für ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren und ist nicht in diesem Sinne auszulegen; noch darf sie oder ein Teil davon als Grundlage für einen verbindlichen Vertrag, welcher Art auch immer, dienen oder in einem solchen Zusammenhang als verlässlich herangezogen werden. Eine Entscheidung im Zusammenhang mit einem voraussichtlichen Verkaufsangebot für Wertpapiere von der Vidac Pharma Holding Plc. sollte ausschließlich auf der Grundlage von Informationen in Prospekten oder Angebotsrundschreiben getroffen werden, die in Zusammenhang mit einem solchen Angeboten herausgegeben werden.

    Die Verfasser dieser Publikation stützen sich auf als zuverlässig und genau geltende Quellen und haben die größtmögliche Sorgfalt darauf verwandt, sicherzustellen, dass die verwendeten Fakten und dargestellten Meinungen a

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    aktiencheck.de AG
    Stefan Lindam
    Bahnhofstr. 6
    56470 Bad Marienberg
    Deutschland

    email : info@aktiencheck.de

    Pressekontakt:

    aktiencheck.de AG
    Stefan Lindam
    Bahnhofstr. 6
    56470 Bad Marienberg

    email : info@aktiencheck.de

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Eilt: Krebsmedikament bis zu 100 mal wirksamer – Kursrallye voraus. Neuer 343% Biotech Hot Stock nach 3.296% mit BioNTech ($BNTX), 10.996% mit Pfizer ($PFE), 31.205% mit Amgen ($AMG) und 134.452% mit Biogen ($BIIB)

    wurde veröffentlicht am 19. Februar 2024 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 32 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: