• Planegg/Martinsried (29.02.2024)

    – Mitglieder des Managements als Fachreferenten, darunter Prof. Dr. Dolores Schendel, Chief Scientific Officer von Medigene, Dr. Barbara Lösch, Head, Technology & Innovation und Dr. Kirsty Crame, Vice President, Clinical Strategy & Development
    – Die Präsentationen und Seminare heben die Schlüsselkomponenten von Medigenes proprietärer End-to-End-Plattform hervor, indem sie zahlreiche Lösungen zur Bewältigung der Herausforderungen bei der Entwicklung von TCR-T-Therapien zur Behandlung solider Tumore anbieten

    Die Medigene AG (Medigene oder das „Unternehmen“, FWB: MDG1, Prime Standard) ein immunonkologisches Plattformunternehmen, das sich auf die Erforschung und Entwicklung von T-Zell-Immuntherapien für solide Tumore konzentriert, hat auf dem 7. CAR-TCR Summit Europe, der vom 27. bis 29. Februar 2024 in London stattgefunden hat, die jüngsten Fortschritte in den Kernbereichen seiner proprietären End-to-End-Plattform vorgestellt.

    Folgende Themenbereiche wurden vorgestellt und diskutiert:

    1. Dr. Barbara Lösch, Head, Technology & Innovation, referierte in einem Fachseminar zum Thema „Modular Control in Cell Therapies through Receptors to Enhance Therapy Persistence & Safety.“ Es wurden Optionen zur Steigerung der spezifischen Wirksamkeit an der Tumorstelle durch modulare Steuerung wie Logic Gating und Switch-Rezeptoren erörtert, einschließlich der Anwendung eines Switch-Rezeptors, der eine genaue Steuerung der Zellen zur Minimierung der Toxizität ermöglicht.
    2. Prof. Dr. Dolores Schendel, Chief Scientific Officer von Medigene, hielt einen Vortrag mit dem Titel „Developing Effective Methods to Monitor, Track & Assess T-Cell Efficacy In Vivo & In Vitro“. Prof. Schendel gab einen Überblick über die unternehmenseigene End-to-End (E2E)-Plattform, in die eine Vielzahl verschiedener Technologien eingebettet ist, die Lösungen zur Bewältigung erheblicher Herausforderungen bei der Behandlung solider Tumore und zur Verbesserung von T-Zell-Rezeptor-gesteuerten T-Zell-Therapien (TCR-T) im Hinblick auf Sicherheit, Wirksamkeit und Beständigkeit bieten.

    Diese Präsentation kann auf der Website von Medigene abgerufen werden: medigene.de/wissenschaft/abstracts/

    3. Dr. Kirsty Crame, VP Clinical Strategy & Development, nahm an einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „Selecting the Right Indications to Ensure Successful Clinical Outcome“ teil. Dabei betonte sie, wie wichtig es für den potenziellen Erfolg eines Wirkstoffs ist, mehrere, potenziell widersprüchliche Kriterien, wie z. B. die wirtschaftliche Rentabilität und die Durchführbarkeit der Patientenrekrutierung in frühen Studienphasen, gegeneinander abzuwägen.

    „Der Erfolg von TCR-T-Therapien gegen solide Tumore hängt von drei wichtigen Faktoren ab: von der Entwicklung optimaler sicherer, sensitiver und spezifischer TCRs, von Technologien zur Verbesserung dieser T-Zellen, um die suppressive Mikroumgebung des Tumors zu überwinden, und schließlich von Strategien für die TCR-T-Zellproduktion, die eine Optimierung der Zusammensetzung des Arzneimittels und eine rasche Verabreichung an die richtigen Patienten ermöglichen“, sagte Dolores Schendel, Chief Scientific Officer von Medigene. „Mit unserer E2E-Plattform bieten wir Lösungen für alle diese Schlüsselbereiche, mit Innovationen in mehreren aufeinander folgenden Schritten des Entdeckungs- und Entwicklungsprozesses. Mit unseren einzigartigen Technologien sind wir gut positioniert, um neue, erstklassige differenzierte TCR-T-Therapien für die Behandlung von Patienten mit soliden Tumoren anzubieten.“

    — Ende der Pressemitteilung —

    Über Medigene AG

    Medigene AG (FWB: MDG1) ist ein immunonkologisches Plattformunternehmen, das sich auf die Entwicklung von differenzierten T-Zell-Therapien zur Behandlung von soliden Tumoren spezialisiert hat. Die End-to-End-Plattform umfasst mehrere proprietäre und exklusive Technologien, die es dem Unternehmen ermöglichen, optimale T-Zell-Rezeptoren sowohl gegen Krebs-Testis-Antigene als auch gegen Neoantigene zu generieren. Diese T-Zell-Rezeptor-modifizierte (TCR)-T-Zellen werden dann verbessert, um erstklassige, differenzierte TCR-T-Therapien für mehrere solide Tumorindikationen zu entwickeln, wobei die Arzneimittezusammensetzung hinsichtlich Sicherheit, Wirksamkeit und Beständigkeit optimiert ist. Die End-to-End-Plattform bietet Produktkandidaten sowohl für die eigene Therapeutika-Pipeline als auch für Partnerschaften. Medigenes führendes TCR-T-Programm MDG1015 wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 die IND/CTA-Zulassung erhalten. Weitere Informationen unter www.medigene.de

    Über Medigenes End-to-End-Plattform

    Medigenes Immuntherapien tragen dazu bei, die körpereigenen Abwehrmechanismen des Patienten zu aktivieren, indem sie sich T-Zellen im Kampf gegen den Krebs zu Nutze machen. Die End-to-End-Plattform von Medigene kombiniert mehrere exklusive und proprietäre Technologien, um erstklassige TCR-T-Therapien zu entwickeln. Die Plattform umfasst mehrere TCR-Generierungs- und Optimierungstechnologien (z.B. Allogeneic-HLA (Allo-HLA) TCR-Priming), sowie Produktverbesserungstechnologien (z.B. PD1-41BB-Switch-Protein, CD40L-CD28-Switch-Protein, Precision Pairing) um die Herausforderungen bei der Entwicklung wirksamer, dauerhafter und sicherer TCR-T-Therapien zu meistern. Partnerschaften mit mehreren Unternehmen, darunter BioNTech und 2seventy bio, dienen der weiteren Validierung der Assets und Technologien der Plattform.

    Über Medigenes MDG1015-Programm

    MDG1015 ist eine TCR-T-Therapie der dritten Generation, die auf NY-ESO-1 / LAGE-1a abzielt, ein gut angreifbares und validiertes Krebs-Hoden-Antigen, das in verschiedenen Tumorarten vorkommt. MDG1015 enthält unseren NY-ESO-1 / LAGE-1a TCR mit optimaler Affinität (sensitiv, spezifisch und sicher) in Kombination mit unserem proprietären PD1-41BB-kostimulatorischen Switch-Protein, der die PD1/PD-L1-Hemmungsachse blockiert und gleichzeitig die T-Zelle über den gut beschriebenen -41BB-Signalweg aktiviert, was die Aktivität und Persistenz der TCR-T-Zellen in der feindlichen Tumormikroumgebung erhöht. MDG1015 durchläuft derzeit IND/CTA-Zulassungsstudien, wobei die IND/CTA-Zulassung in der zweiten Hälfte des Jahres 2024 erwartet wird.

    Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der Medigene AG. Diese Marke kann für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein.

    Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechterspezifische Differenzierung verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

    Kontakt
    Pamela Keck
    Tel.: +49 89 2000 3333 01
    E-Mail: investor@medigene.com

    Falls Sie die Zusendung von Informationen über Medigene zukünftig nicht mehr wünschen, bitten wir um eine entsprechende Mitteilung per E-Mail (investor@medigene.com), wir werden Sie dann von unserer Verteilerliste streichen.

    (Ende)

    Aussender:
    Medigene AG
    Lochhamer Straße 11
    82152 Planegg/Martinsried
    Deutschland
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/73786/Medigene_290224.001.png

    Ansprechpartner: Medigene PR/IR
    Tel.: +49 89 2000 3333 01
    E-Mail: investor@medigene.com
    Website: www.medigene.de
    ISIN(s): DE000A1X3W00 (Aktie)
    Börse(n): Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Medigene AG
    Robert Mayer
    Lochhamer Strasse 11
    82152 Martinsried
    Deutschland

    email : r.mayer@medigene.com

    Die Medigene AG ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München.

    Pressekontakt:

    Medigene AG
    Robert Mayer
    Lochhamer Strasse 11
    82152 Martinsried

    email : r.mayer@medigene.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

    Medigene zeigt auf dem CAR-TCR Summit Europe innovative Ansätze zur Entwicklung differenzierter TCR-T-Therapien

    wurde veröffentlicht am 29. Februar 2024 auf bekannt im Web in der Rubrik Allgemein
    Artikel wurde 29 x angesehen
    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bekannt-im-Web.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: